Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Zukünftige Versionen

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite enthält Inhalte über Spielelemente, die bestätigt sind, aber noch nicht in das Spiel aufgenommen wurden.
Diese Neuerungen werden möglicherweise in einem zukünftigen Update enthalten sein.
Versionen



Bitte beachten:
  • Nur unveröffentlichte Elemente einfügen. Für bereits veröffentlichte Spielelemente für zukünftige Versionen siehe die Entwicklungsversionen in nebenstehender Navigationsbox.
  • Nur Elemente einfügen, die einem in naher Zukunft erscheinenden Update beziehungsweise einer baldigen Veröffentlichung zugeordnet werden können. Ansonsten siehe Nicht eingeführte Spielelemente.
  • Nur bestätigte Informationen einfügen mit Angabe der Quelle mittels <ref>. Informationen ohne Quellen werden kommentarlos gelöscht!


Java Edition

Version Geplante Veröffentlichung Geplante Neuerungen und Änderungen
1.13 Unbekannt

1.13

Unter Vollversion 1.13 gibt es einen Überblick über die Gesamtheit der bisher (in Form von Entwicklungsversionen)
veröffentlichten Neuerungen der zukünftigen Version.
Die erste Entwicklungsversion für 1.13 erschien am 25. Oktober 2017. Für eine nach Entwicklungsversionen getrennte Auflistung siehe dort.

Minecraft 1.13 ist ein Fehlerbehebungs- und Technik-Update, das die Leistung des Spiels verbessert und es den Entwicklern in Zukunft leichter macht, neue Inhalte hinzuzufügen.[1] Es wird keine, oder zumindest nur sehr wenige Neuerungen für das eigentliche Spiel geben.[2][3]

Allgemein

Blöcke

Datenpakete

Befehle

  • Der Befehl /modifyitem wird hinzugefügt[10]
    • Er ersetzt unter anderem den Befehl /enchant
    • Seine genau Funktion ist noch nicht bekannt

Galerie

1.14
(Update Aquatic)[15]
Frühling 2018[16]

1.14

Minecraft 1.14 namens "Update Aquatic", was so viel wie "Wasserupdate" bedeutet, bringt viele Neuerungen für den Ozean und verändert die Eigenschaften von Wasser maßgeblich.

Neuerungen

Blöcke
  • Korallenblock[16]
    • In vielen verschiedenen Farben (bisher bekannt sind violett, magenta, weiß und gelb) und mit Stufen
    • Kommt im warmen Ozean vor
    • Die bisher gezeigte Textur ist nicht aktuell[17]
  • Koralle[16]
    • Sieht ähnlich wie tote Büsche aus
    • Wächst auf Korallenblöcken und kommt wie diese in verschiedenen Farben vor (bekannt sind grün und rot)
  • Seetang[16]
    • Besteht wie Zuckerrohr und Kaktus aus mehreren gestapelten Blöcken
    • Besitzt eine animierte Textur
    • Kommt im kalten Ozean vor
    • Kann u. a. auf Sand und Erde wachsen
Gegenstände
  • Dreizack[16]
    • Kann im Nahkampf verwendet, aber ebenso geworfen werden, wodurch der Spieler jedoch seine Waffe kurzzeitig aufgibt
    • Zum Werfen muss man erst mit dem Dreizack ausholen, ähnlich wie das Spannen eines Bogens; dabei hebt die Spielerfigur den Dreizack über ihren Kopf
    • Kann mit vielen exklusiven Verzauberungen belegt werden
  • Eimer mit Fisch[16]
    • Fische können mit einem Eimer eingefangen werden und anschließend wieder in Wasser gesetzt werden, wodurch sie nicht mehr despawnen
Verzauberungen
  • Neue Verzauberungen speziell für den Dreizack
    • "Loyalty"[16]: Der Dreizack funktioniert wie ein Boomerang und kehrt jedes Mal zu seinem Besitzer zurück, nachdem er geworfen wurde
    • "Riptide"[16] oder "Slipstream Dash"[15]: Befindet sich der Spieler in Wasser, kann er den Dreizack werfen, ohne ihn loszulassen, wodurch er von diesem durch das Wasser gezogen wird
      • Befindet sich der Spieler an der Wasseroberfläche kann er so ein Stück in die Luft fliegen und wie ein Delfin umherspringen
      • Dieses Verhalten funktioniert ebenfalls bei Regen, was z. B. ein einfaches Starten mit den Elytren ermöglicht, nachdem der Spieler von seinem Dreizack hoch in die Luft getragen wurde
    • "Impaler"[15]
Kreaturen
  • "Das Monster der Nachthimmel"[18]
    • Es ähnelt einem fliegenden Mantarochen, der in großen Höhen wie den extremen Bergen spawnt. Es wird von Schlaflosigkeit angezogen und findet Spieler, die mehrere Tage lang nicht geschlafen haben. Es stürzt in Schwärmen von drei bis vier Kreaturen auf den Spieler herab und beißt zu.[17]
    • Diese Kreatur wurde auf der MineCon Earth aus insgesamt vier Kreaturen von den Zuschauern ausgewählt, um in das Spiel aufgenommen zu werden.[16]
  • Delfine[16]
    • Können sehr schnell umherschwimmen und springen hin und wieder aus dem Wasser heraus
    • Helfen dem Spieler, Schätze im Meer zu finden
  • Fische[16]
    • In vielen verschiedenen Varianten verfügbar, wobei die bereits als Gegenstand vertretenen Fische (Kabeljau, Lachs, Kugelfisch und Clownfisch) definitiv vorkommen, aber auch einige neue, eventuell sogar tropische Arten
    • Eine Umgebungskreatur, wie Tintenfische, die ständig spawnt und wieder despawnt
    • Können mit einem Eimer eingefangen werden und wieder in Wasser gesetzt werden, wodurch sie nicht mehr despawnen
Biome
  • Neue Biome im Ozean, deren Inhalt sich nach der Temperatur des Bioms richtet[16]
    • Im kalten Ozean kommt Seetang vor, im warmen Ozean Korallen
    • Der Ozean kann auch zugefroren sein, so wie der aktuell ungenutzte gefrorene Ozean, wo dann Eisberge im Wasser vorkommen
Blockstrukturen

Änderungen

Allgemein
  • Die Atemanzeige des Spielers füllt sich nicht mehr sofort wieder auf, sobald man aus Wasser auftaucht[17]
Blöcke
  • Wasser[16][19]
    • Neue Physik, hauptsächlich um das Bauen unter Wasser zu verbessern
    • Es kann durch manche Blöcke, die keinen vollen Block ausfüllen, wie Schilder, Türen und Zäune, hindurchfließen, wodurch diese keinen Luftraum mehr erzeugen
      • Da viele, vor allem technische Konstruktionen darauf basieren, dass Wasser von solchen Blöcken zurückgehalten wird, überlegen die Entwickler noch, wie sie dies weiterhin ermöglichen können
      • Ideen sind bisher: eine neue Spielregel; ein neuer Block, z. B. aus Luftblasen, der kein Wasser an seine Position fließen lässt; oder dass die betroffenen Blöcke solange sie vor Vollversion 1.14 platziert wurden Wasser zurückhalten, ab dieser Version platzierte Blöcke aber nicht mehr
    • Wasser verfügt über einen statischen Auftrieb, wodurch Drops an die Oberfläche getrieben werden, bzw. dort schwimmen bleiben, anstatt hinab zu sinken
    • Die Wasserfarbe im Ozean hängt von der Temperatur des Ozeanbioms ab
  • Magmablock[16]
    • Kommen auf dem Meeresgrund in Reihen vor, diese treten u. a. in Unterwasserschluchten auf
    • Befinden sie sich unter Wasser, steigen über ihnen Luftbläschen bis zur Oberfläche auf, wodurch der statische Auftrieb des Wassers außer Kraft gesetzt wird und jegliche Objekte direkt über den Magmablöcken nach unten stürzen
    • Fährt der Spieler mit einem Boot über auf dem Meeresgrund gelegene Magmablöcke, beginnt das Boot zu wackeln und stürzt letztendlich in die Tiefe, sollte es sich weiter direkt über den Blöcken befinden
    • Die aufsteigenden Luftbläschen können vom Spieler genutzt werden, um unter Wasser Luft zu holen[17]

Bedrock Edition

  • 2018 erscheint ein neuer Ableger der Bedrock Edition für Nintendo Switch. Die bisherige Konsolenedition wird auf dieser Plattform ersetzt, der Umstieg ist für Besitzer der Konsolenedition kostenlos.[15]
Version Geplante Veröffentlichung Geplante Neuerungen und Änderungen
1.3[20] Unbekannt

1.3

  • Standardmäßige Nutzung und Verbesserung des "Plutonium Modus"[20]
    • Der "Plutonium Modus" bewirkt, dass der lokale Server im Einzelspielermodus in einem von der Render Engine separaten Prozess ausgeführt wird, um diese nicht zu beinträchtigen.[21]
Unbekannt 2018[15]
  • Grafik in Ultra HD[22]
  • HDR-Unterstützung (größerer Farbraum)[22]
  • Verbesserte Beleuchtung, Schatten, Wassereffekte[22]

Super Duper Graphics Pack

Optionales Erweiterungspacket, das käuflich erworben werden kann und nur auf Xbox One X (Project Scorpio) und Windows 10 verfügbar ist. Die Intensität aller Funktionen lässt sich individuell konfigurieren, einzelne Funktionen können komplett ausgeschaltet werden.[22][23]

  • Dynamische Schatten – bewegen sich in Abhängigkeit von Lichtquellen und der Position von Objekten
  • Lichtdurchströmter Nebel mit Blendenflecken bei Auf- und Untergang von Sonnen und Mond (atmospheric scattering)
  • Animierte Blätter und Gras – bewegen sich scheinbar mit dem Wind
  • Hochauflösende Texturen
  • Teile einzelner Objekte können scheinbar Licht ausgeben (emissive maps)
  • Hervorgehobene Kanten für Blöcke, Gegenstände und Kreaturen
  • Spekularität für Blöcke und Kreaturen (specular maps) – steuert, wie sich Licht über verschiedene Oberflächen bewegt, erzeugt bspw. Reflexionen
  • 3D-Geometrie für Blöcke und Kreaturen – Unterstützung von 3D-Modellen wie bei der Java Edition für Blöcke und Gegenstände
  • Gerichtete Beleuchtung, höhere Farbenvielfalt und bessere Kontraste (directional lighting, tone mapping und dynamic exposure)
  • Reflexionen und Wellenbewegungen auf Wasseroberflächen (parallax occlusion mapping)
Update Aquatic Frühling 2018

Siehe #Java Edition

Konsolenedition

  • 2018 wird die Entwicklung des Ablegers der Konsolenedition für Nintendo Switch eingestellt. Stattdessen erscheint eine neue Version der Bedrock Edition, die u. a. einen Mehrspielermodus mit anderen Systemen ermöglicht. Der Umstieg ist für Besitzer der Konsolenedition kostenlos.[15]
Version Geplante Veröffentlichung Geplante Neuerungen und Änderungen
Unbekannt Unbekannt

Weitere Projekte

Aktualisierung der Texturen

  • Für alle Editionen von Minecraft[24]
  • Werden in einer eigenen Version veröffentlicht, sobald sie fertig sind, und nicht als Teil eines großen Updates[25]
  • Überarbeitung nahezu aller Texturen, um einen einheitlicheren Stil zu erreichen[24][26]
    • Dies umfasst nicht nur Blöcke, sondern auch Gegenstände, Kreaturen, Effekte und GUIs[27]
    • Nur aktuellere Texturen, wie glasierte Keramik, und ikonische Texturen, wie die des Creepers, bleiben unverändert[24][28]
  • Vor der endgültigen Implementierung in alle Editionen werden die neuen Texturen testweise als Ressourcenpaket veröffentlicht, um von der Community Feedback zu erhalten[24][25][29]
  • Die bisherigen Texturen werden weiterhin offiziell als Ressourcenpaket zur verfügung stehen, das zumindest in der Java Edition allerdings separat von minecraft.net heruntergeladen werden muss[25][30]
  • Alle sechs verschiedenen Laubarten werden eine eigene Textur bekommen, aktuell nutzen Eichen-, Akazien- und Schwarzeichenlaub dieselbe Textur[31]

Galerie

HoloLens

Die HoloLens wird ein eigenständiger Computer sein, vergleichbar mit PC, Smartphone oder Spielkonsole, und es wird eine spezielle Minecraft-Version für diesen Computer geben.

Plugin API Update

Die Plugin API ist eine Programmierschnittstelle für Mods, die nicht durch Umprogrammieren der Java Klassen-Dateien des Programms minecraft.jar realisiert werden, sondern durch Hinzufügen (= plugin) von bestimmten Dateien mit bestimmtem Inhalt in bestimmte Ordner, wo sie von Minecraft abgeholt und im Spiel berücksichtigt werden. Dadurch sollen viele Elemente des Spiels geändert werden können, ohne in das Programm minecraft.jar eingreifen zu müssen.

Die Entwicklung einer Plugin API wurde direkt nach Veröffentlichung der Vollversion 1.0 in Angriff genommen und seither schrittweise durchgeführt. Die bis jetzt fertiggestellten Elemente der Plugin API sind hier aufgeführt: Geschichte.

Einzelnachweise

  1. a b
  2. a b
  3. a b c d e f
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p
  5. a b c d e
  6. a b
  7. a b c d
  8. a b c d
  9. a b c d e f g
  10. a b