Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Wüstentempel

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wüstentempel ist ein vom Spiel generiertes Bauwerk mit zwei Türmen und pyramidenartiger Halle. Er besteht hauptsächlich aus Sandstein. Meistens steht er auf Bodenhöhe, manchmal ist er allerdings auch mehr oder weniger stark von Sand begraben.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wüstentempel findet man nur in den Biomen Wüste und Wüstenhügel. Sie werden immer auf der selben Höhe generiert, wobei der Fußboden bei Y=65 liegt, sodass sie teilweise oder auch komplett von der umgebenden Landschaft zugedeckt sein können.

In Standardwelten kann man die Generierung aller Bauwerke mit der Option Bauwerke generieren ausschalten. In angepassten Welten kann man die Generierung unter "Tempel" individuell ausschalten. In Flachlandwelten kann man dies mit dem Code biome_1 steuern. Die Positionen der Wüstentempel sind in den Bauwerksdaten gespeichert.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wüstentempel bestehen hauptsächlich aus allen Varianten von Sandstein, was neben der normalen Form außerdem glatten Sandstein und gemeißelten Sandstein umfasst. In den beiden Außentürmen sind außerdem Sandsteintreppen und jeweils eine Sandsteinstufe vorzufinden. Durch den Wüstentempel hinweg befinden sich in den Wänden und im Boden Muster aus oranger Keramik und genau in der Mitte des Bodens im Erdgeschoss eine einzige blaue Keramik. Unter dieser ist eine Schatzkammer mit vier Truhen zu finden, in denen wertvolle Gegenstände gefunden werden können. Zusätzlich befindet sich in diesem Raum eine Falle, die aus einer Steindruckplatte und neun darunter liegenden TNT-Blöcken besteht.

Strategien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schatzkammer mit vier Truhen

Wüstentempel sind begehrte Bauwerke, da ihre vier Truhen gelegentlich ziemlich wertvolle Gegenständen beinhalten, die allerdings in der Schatzkammer versteckt sind. Da sich auf dem Boden der Schatzkammer jedoch eine Steindruckplatte befindet, die bei der Aktivierung eine Sprengfalle auslöst, sollte man überaus vorsichtig vorgehen. Die neun TNT-Blöcken der Sprengfalle können eine Detonation verursachen, die überaus tödlich wäre, da der Spieler keine Fluchtmöglichkeit hat. Da das TNT bei der Auslösung versetzt explodiert, wird der Spieler nicht nur getötet, sondern es werden auch alle Gegenstände, die er in seinem Inventar trug und nach dem Tod gedroppt hat, vernichtet. Ebenso ergeht es den Truhen und ihrem Inhalt. Sollte man im Schwierigkeitsgrad Friedlich spielen erleidet der Spieler zwar keinen Schaden von dem TNT, dennoch werden die Schätze des Wüstentempels zerstört. Daher ist es ratsam, bei der Plünderung der Schatzkammer einer bestimmten Strategie zu folgen:

  • Am schnellsten, aber auch am riskantesten ist es, einen der acht Blöcke, die die blaue Keramik umgeben, zu entfernen, und einfach hinunter zu springen. Ohne verzauberte Rüstung erhält man dadurch immer genau 8 (Heart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svg) Schaden. Solange man nah an der Wand bleibt, wird man die Druckplatte nicht auslösen. Nach dem Aufprall auf dem Boden sollte man diese unmittelbar entfernen.
  • Nicht direkt weniger riskant ist die Verwendung einer Enderperle zum Teleport. Dabei sollte man auf jeden Fall gut zielen und sich direkt nach dem Aufprall lieber nicht allzu ungeschickt bewegen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, sich mithilfe eines Wassereimers vom Untergeschoss des Tempels hinabtreiben zu lassen. Hierfür sollte möglichst ein Block der orangen Keramik zerstört werden. Baut man den Wasserfahrstuhl an der Stelle der blauen Keramik, so kommt der Spieler direkt auf der Druckplatte am Boden der Kammer an und wird diese womöglich auslösen. Alternativ kann man an Stelle des Wassers ebenso Leitern gebrauchen, um nach unten zu gelangen, wobei das Platzieren von Leitern beim Abstieg etwas schwierig sein kann. Auf jeden Fall empfiehlt es sich, dabei die Schleichen-Funktion zu nutzen.
  • Am sichersten ist es hingegen, sich von der Seite in die Schatzkammer zu graben, da das Betreten durch Fall vor allem für unerfahrene Spieler sehr gefährlich ist, wenn dabei nicht sogar die Druckplatte ausgelöst wird. Dabei kann man sich sowohl vor als auch im Wüstentempel nach unten graben.

Egal welche Möglichkeit der Spieler wählt, das Entfernen der Druckplatte sollte in keinem Fall nach der sicheren Ankunft vergessen werden, um einem versehentlichen Auslösen der Falle vorzubeugen. Ohne den Auslöser können auch die TNT-Blöcke ohne Risiko eingesammelt werden. Erblick man allerdings nach dem Öffnen der Schatzkammer ein Monster auf deren Boden, sollte man den Abstieg lieber nicht wagen, da diese Kreatur die Falle sehr leicht auslösen kann.

Truheninhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den generierten Truhen können verschiedene Gegenstände gefunden werden. Dazu zählen u. a. Pferderüstungen, die man sonst auch nur in anderen Bauwerken finden kann. Der Truheninhalt richtet sich nach den Beutetabellen.

Gegenstand Chance Stapelgröße
In jeder Truhe sind bis zu acht Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten

Knochen
70,9 % 1–8

Verrottetes Fleisch
70,9 % 1–8
In jeder Truhe sind vier Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten

Schwarzpulver
59,0 % 1–8

Sand
59,0 % 1–8

Faden
59,0 % 1–8
In jeder Truhe können bis zu vier Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten sein

Spinnenauge
29,0 % 1–3

Verzaubertes Buch
[Anm. 1]
23,7 % 1

Sattel
23,7 % 1

Goldener Apfel
23,7 % 1

Goldbarren
18,2 % 2–7

Eisenbarren
18,2 % 1–5

Smaragd
18,2 % 1–3

Eiserne Pferderüstung
18,2 % 1

Goldene Pferderüstung
12,4 % 1

Diamant
6,3 % 1–3

Diamantene Pferderüstung
6,3 % 1

Verzauberter Goldener Apfel
2,6 % 1
  1. Alle Verzauberungen und Stufen der Verzauberungen sind gleich wahrscheinlich.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die aus gefärbtem Ton geformten Symbole auf den Türmen des Wüstentemples sind an das altägyptische Anch-Symbol für Leben angelehnt.
  • Bei der Plünderung der Schatzkammer muss man sich keine Sorgen machen, dass beim Entfernen von Blöcken vor dem Abstieg deren Drops die Steindruckplatte auslösen könnten, da dies nur bei Holzdruckplatten möglich ist.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]