Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  –  Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Dorf

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Wüstendorf)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorf
Ebene Dorf.pngWüste Dorf.pngSavanne Dorf.pngTaiga Dorf.pngTundra Dorf.png
Bestandteile

Siehe Aufbau

Bauwerksdaten

Keine NBT-Daten

Konstruktionsvorlagen

309 Vorlagen

Bauwerk-ID

Village

Dörfer sind Ansammlungen von Bauten, die in der Spielwelt automatisch generiert werden. Sie werden von Dorfbewohnern oder sehr selten auch von Dorfbewohnerzombies bewohnt.

Übersicht[Bearbeiten]

  • Ein Dorf ist ein mehr oder weniger ausgedehnte Struktur, die aus kleineren Einheiten zusammengesetzt ist und zufällig in bestimmten Biomen generiert wird (sofern die Option Bauwerke generieren bei der Weltgenerierung gesetzt ist). Dörfer lassen sich nahezu beliebig erweitern oder sogar komplett neu gründen, aber auch vollständig zerstören.
  • Ein Spieler kann die Gebäude als Unterschlupf oder als Quelle für Baumaterial, und die Felder als Nahrungsquelle nutzen. Die Truhen in den verschiedenen Gebäuden enthalten mehr oder weniger wertvolle Gegenstände. Er kann mit den Dorfbewohnern Handel treiben und Eisengolems als Unterstützung bei der Verteidigung oder als Materialquelle verwenden.

Aufbau[Bearbeiten]

Natürlich generierte Dörfer bestehen in Minecraft aus verschiedenartigen Gebäuden, Wegen und anderen Bauten, wie sie auch in einem typischen realen Dorf vorkommen können. Jedes Dorf ist eine einzigartige Kombination von Bauten und unterscheidet sich von anderen Dörfern in Anzahl und Typen der Bauten, sowie ihrer Anordnung. Lediglich der Brunnen sowie Wege sind in jedem natürlich generierten Dorf immer vorhanden. Das kleinste mögliche Dorf besteht aus acht Bauten (einschließlich Brunnen), das größte (natürlich generierte) Dorf umfasst 27 Bauten. Durch Fehler bei der Generierung können gelegentlich Dörfer mit weniger Bauten entstehen.
Gebäude sind alle Bauten mit wenigstens einem Raum, oft auch Türen. Einige Gebäude wurden in Anlehnung an reale Vorbilder, etwa der Tempel oder die Schmiede gestaltet. Die Gebäude sind bis auf reine Wohngebäude, nach Ihrer Berufs-Funktion gestaltet. Wege gehen vom Brunnen aus und führen durch das gesamte Dorf. Auch ihr Zweck ist rein dekorativ, sie bringen keinen Vorteil bei der Fortbewegung. Daneben gibt es noch Bauten mit besonderen Funktionen, etwa den Brunnen, dessen Position den Startpunkt der Dorf Generierung und den Biomtyp des Dorfes bestimmt, Felder, auf denen Nutzpflanzen wachsen und Glocken, die vor Überfällen warnen.

Je nach Biom, in dem das Dorf generiert wurde, bestehen die Bauten überwiegend aus bestimmten, typischen Blöcken. Andere Blöcke können unabhängig vom Biom in jedem Dorf vorgefunden werden. Die typischen Blöcke bestimmen das charakteristische, biomspezifische Aussehen eines Dorfes.

Baumaterialien[Bearbeiten]

Diese Tabelle zeigt alle biomspezifischen Blöcke, die in Dörfern generiert werden können an. Fast alle Blocktypen werden in jedem Biom und bei jedem Gebäudetyp ausgetauscht.

  1. Verschneite Taigadörfer (Nur in der Bedrock Edition vorhanden) haben keinen eigenen Biom spezifischen Bauelemente. Stattdessen werden die Bauelemente von Taigadörfern genutzt.
  2. a b c d e Wird nicht in Zombiedörfern generiert.
  3. Nur in der Java Edition vorhanden.
  4. Wird nur in Zombiedörfern generiert.

Daneben gibt es eine Reihe von Blöcken, die nicht Biom spezifisch generiert werden. Sie kommen in jedem Dorf vor, das die jeweiligen Gebäude beinhaltet.

Die Häufigkeit von bestimmten Elementen eines Dorfes wird zufällig innerhalb eines Wertebereichs ermittelt. In Flachland-Welten sind diese Werte etwas höher.

Der Dorfbrunnen kommt in jedem Dorf genau ein Mal vor. Laternen werden an Positionen gesetzt, an denen kein Gebäude stehen kann.

Dorfgebäude[Bearbeiten]

Häufigkeit[Bearbeiten]

Gebäudetypen und Varianten[Bearbeiten]

Die Informationen, Bauanleitungen und Bilder der Gebäude und Dorfbewohner lassen sich in den Chunkdaten finden. Dort sind auch alle Informationen von Betten, Glocken, Türen und AB-Blöcken gespeichert.

Wüste[Bearbeiten]


Ebene[Bearbeiten]


Savanne[Bearbeiten]


Tundra[Bearbeiten]

Taiga[Bearbeiten]

Wege[Bearbeiten]

Wege (Schema) auf Grasblöcken, in der Wüste, in anderen Biomen, über Wasser.

Wege in Dörfern verbinden auf zufällige Weise bestehende Bauten und folgen dabei den Konturen des natürlichen Geländes. Sie unterschreiten aber nicht die Meereshöhe. Wege gehen immer vom Brunnen aus und können steile Abhänge hinauf oder über Schluchten hinweg führen. Die Gangbarkeit des Weges für Kreaturen wird dabei nicht berücksichtigt. Sie führen häufig aus dem Dorf hinaus und enden an der unbebauten Dorfgrenze.

Dorf-Wege werden anstelle bestehender Blöcke in die Landschaft gesetzt und bestehen meist aus zwei Schichten. Dabei werden Grasblöcke durch Trampelpfad über Erde ersetzt, Lava und Wasser durch eine Schicht biomspezifischer Holzbretter und Sand, Sandstein, Roter Sand und Roter Sandstein durch Kies über Bruchstein (nur in Wüsten). Alle anderen Blöcke an der Oberfläche werden nicht ersetzt.

Wege werden biomspezifisch generiert, d.h. für sie gelten die geschilderten Austauschregeln. In der Wüste werden beispielsweise statt Kies auf Bruchstein zwei Schichten Sandstein verwendet, gehen Wege z.B. in der Ebene über Wasser, bestehen sie dort aus Eichenholzbrettern.

Truheninhalte[Bearbeiten]

Berufsspezifische Truheninhalte[Bearbeiten]

Gesamtübersicht Berufsspezifische Truheninhalte[Bearbeiten]

Rüstungsschmied Truhe[Bearbeiten]

Fleischer Truhe[Bearbeiten]

Kartografen Truhe[Bearbeiten]

Java Edition[Bearbeiten]
Bedrock Edition[Bearbeiten]

Fischer Truhe[Bearbeiten]

Pfeilmacher Truhe[Bearbeiten]

Maurer Truhe[Bearbeiten]

Schäfer Truhe[Bearbeiten]

Gerber Truhe[Bearbeiten]

Geistlichen Truhe[Bearbeiten]

Werkzeugschmied Truhe[Bearbeiten]

Waffenschmied Truhe[Bearbeiten]

Dorf Truheninhalte[Bearbeiten]

Gesamtübersicht Dorf Truheninhalte[Bearbeiten]

Wüstendorf[Bearbeiten]

Ebenendorf[Bearbeiten]

Savannendorf[Bearbeiten]

Taigadorf[Bearbeiten]

Java Edition[Bearbeiten]
Bedrock Edition[Bearbeiten]

Verschneites Dorf[Bearbeiten]

Vorkommen[Bearbeiten]

Dörfer kommen in den Biomen Ebene, Wüste, Savanne, Taiga, Verschneite Tundra und Verschneite Taiga (Bedrock Edition) natürlich vor. Welchem Biom das Dorf zugeordnet wird – und damit der Baustil des Dorfes – wird dadurch bestimmt, in welchem Biom die nordwestliche Ecke des Dorfbrunnens liegt. Natürlich vorkommende Dörfer bestehen aus verschiedenen Bauten unterschiedlicher Häufigkeit.

In Standardwelten kann man die Generierung aller Bauwerke mit der Option Bauwerke generieren ausschalten. In angepassten Welten kann man die Generierung unter „Dörfer“ individuell ausschalten. In Flachlandwelten kann man dies mit dem Code village steuern. Durch geeignete Wahl der village-Parameter size und distance kann man Dörfer erzeugen, die erheblich von natürlich generierten Dörfern abweichen.

Vom Spiel generierte Dörfer können mit dem Befehl /locate Village gefunden werden, selbstgebaute nicht.

2 % aller Dörfer werden ohne Türen und Fackeln und mit Dorfbewohnerzombies und Spinnennetzen statt normalen Dorfbewohnern generiert. Diese Dorfbewohnerzombies despawnen nicht und brennen auch nicht im Sonnenlicht, gleichen ansonsten jedoch normalen Dorfbewohnerzombies. Wenn man sie heilt, erhält man Dorfbewohner.

Gründung und Ausbau eines Dorfs[Bearbeiten]

Es ist sowohl im Kreativ- als auch im Überlebensmodus möglich, ein neues Dorf zu gründen. Das Biom spielt bei Neugründungen keine Rolle, selbst im Nether und im Ende ist dies möglich.
Damit das Spiel ein neues Dorf erkennt, sind einige Bedingungen zu erfüllen:

  • Ein neues Dorf muss mindestens 66 Blöcke von einem bestehenden Dorf entfernt sein. Wird dieser Mindestabstand unterschritten, verschmelzen die beiden betroffenen Dörfer. Der Abstand bezieht sich auf die Mittelpunkte der Dörfer. Die Dorfmitte wird jeweils aus den gültigen Türen des Dorfes berechnet. Diese dynamische Dorfmitte ist nicht identisch mit den statischen Koordinaten des Dorfes.
  • In dem neuen Dorf muss mindestens eine gültige Tür existieren. Gebäude sind prinzipiell nicht notwendig, und deren Gestaltung unterliegt keinen Einschränkungen, sofern sie der gültigen Tür-Regel entsprechen. Auch der in natürlich generierten Dörfern obligatorische Brunnen ist nicht notwendig.
  • Im neuen Dorf muss wenigstens ein Dorfbewohner vorhanden sein (obwohl erst ab zwei Dorfbewohnern Vermehrung möglich wird). Ein Dorfbewohner ist einem bestimmten Dorf zugehörig, wenn er in dessen Nähe bleibt, dessen Türen nutzt und an seinem AB-Block arbeitet. Dorfbewohner können entweder zum neuen Dorf hintransportiert werden, oder durch Heilung eines Dorfbewohnerzombies an Ort und Stelle erzeugt werden. Auch der Einsatz eines Spawn-Eis (Kreativmodus) oder des Befehls /summon (Cheats aktiviert) ist möglich.
  • Ein neugegründetes Dorf ist durch den Befehl /locate nicht identifizierbar. Dieser findet nur vom Spiel generierte Dörfer.

Auch das Erweitern eines vorhandenen Dorfes geschieht durch das Hinzufügen neuer gültiger Türen und die Vermehrung der Dorfbewohner. Dem Dorfausbau sind lediglich durch die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Computer-Plattform Grenzen gesetzt.

Dorfmechaniken[Bearbeiten]

Unter Dorfmechaniken versteht man die internen Regeln und Vorgänge, mit denen das Spiel ein Dorf verwaltet. Die wichtigsten Daten dazu werden in den Dorfdaten gespeichert. Dabei werden diese Aspekte berührt:

  • die Ausdehnung eines Dorfes
  • Bewegung und Spawning von Dorfbewohnern und Eisengolems
  • Besonderheiten in Bezug auf Zombies: Zombiedörfer und Zombiebelagerungen
  • die Beziehungen eines Spielers zu dem Dorf und zu seinen Bewohnern

Ausdehnung eines Dorfes[Bearbeiten]

Das Zentrum des Dorfes wird aus dem Mittelwert der Koordinaten aller benutzten Betten, Glocken, Türen und AB-Blöcken berechnet.
Die Ausdehnung des Dorfes geht immer vom Zentrum aus und beträgt mindestens 32 Blöcke in jede Himmelsrichtung. Falls Betten, Glocken, Türen oder AB-Blöcke weiter als 32 Blöcke entfernt sind, wird der Abstand zur am weitesten entfernten Tür, Bett, Glocke oder AB-Block als Ausdehnungsradius genommen. Wenn die Entfernung größer als 66 Blöcke erreicht, ist ein neues Dorf entstanden.

Dieses für die Dorfmechaniken relevante Dorfzentrum wird vom Spiel getrennt zur baulichen Dorfmitte verwaltet. Die bauliche Dorfmitte bleibt immer unverändert beim Dorfbrunnen oder bei der Glocke lokalisiert.

Kreaturen in Dörfern[Bearbeiten]

Dorfbewohner[Bearbeiten]

Die Ausdehnung des Dorfes bestimmt den Bewegungsradius der dem Dorf zugeordneten Kreaturen. Dorfbewohner, Eisengolems und durch eine Zombiebelagerung gespawnte Zombies kehren immer wieder in diesen Bereich zurück und bewegen sich bevorzugt darin.

  • Dorfbewohner spawnen in einem Dorf bei dessen Generierung natürlich, können aber auch nachträglich einem Dorf zugeordnet werden. Das Spiel zählt in regelmäßigen Abständen die vorhandenen Dorfbewohner. Mit Dorfbewohnern kann ein Spieler Handel betreiben. Dorfbewohner können sich nur vermehren, wenn ihre Population höchstens 35% - also ein gutes Drittel - der Anzahl an gültigen Türen dieses Dorfes beträgt. Bei einhundert gültigen Türen beträgt der Maximalwert also 35 Dorfbewohner. Danach müssen neue Türen gebaut werden, damit die Vermehrung wieder funktioniert.
    In bestimmten Situationen flüchten Dorfbewohner in ihre Häuser. Dazu muss das Spiel den Innen- und den Außenbereich der Gebäude unterscheiden können. Dies wird dadurch gewährleistet, dass nur gültige Türen von den Dorfbewohnern genutzt werden.
  • Eisengolems spawnen in einem Dorf nur natürlich, wenn es mindestens 21 gültige Türen gibt. Pro zehn Dorfbewohnern spawnt ein Eisengolem. Vom Spieler außerhalb des Dorfes gebaute Eisengolems schließen sich dem Dorf an und streben danach, den Dorfbereich zu betreten.
  • Durch eine nächtliche sog. Zombiebelagerung spawnen besonders viele Zombies in einem Dorf, unabhängig von den Lichtverhältnissen oder der Anzahl bereits existierender Zombies. Diese speziellen Zombies sind dem Dorf zugeordnet, d.h. sie verbleiben im Dorf (oder kehren dorthin zurück) und führen ihre Angriffe fort, bis sie vernichtet werden. Sie despawnen niemals natürlich.
  • In seltenen Fällen wird das Dorf als Zombiedorf generiert, in dem statt Dorfbewohnern Dorfbewohnerzombies spawnen. Diese despawnen ebenfalls niemals, scheinen ansonsten jedoch die gleichen Eigenschaften wie normale Zombies zu haben. Insbesondere laufen sie ziellos umher und sind nicht mit dem Dorf verbunden. Sie brennen niemals im Sonnenlicht.

Eisengolems[Bearbeiten]

Eisengolems beschützen das Dorf vor feindlichen Kreaturen. Sie spawnen, wenn Dorfbewohner über den Spieler tratschen.

Katzen[Bearbeiten]

Katzen kommen natürlich in Dörfern als Streuner vor. Diese können gezähmt werden und werden dadurch zutraulich.

Nutztiere[Bearbeiten]

In den Gehegen können folgende Nutztiere vorkommen:

Dorfbewohnerzombies[Bearbeiten]

In sehr, sehr seltenen Fällen (nur 1% Wahrscheinlichkeit) generieren Zombiedörfer. Diese werden von Dorfbewohnerzombies bewohnt. Diese sind anders, sie despawnen nicht, brennen nicht im Sonnenlicht und sind nicht mit dem Dorf verbunden.

Beliebtheit[Bearbeiten]

Jeder Spieler hat anfangs bei jeden Dorfbewohner keinen Tratsch. Durch handeln oder Heilung eines Dorfbewohnerzombies, kann der Spieler seine Beliebtheit steigern. Durch töten oder schlagen, kann der Spieler seine Beliebtheit verringern. Wird ein Überfall von Illagern erfolgreich vom Spieler abgewehrt, steigert das die Beliebtheit enorm.

Die Beliebtheit hat Einfluss auf die Preise bei den Handelsangeboten und das Verhalten des Eisengolems, gegenüber den Spieler.

Galerie[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Erstes von Notch veröffentlichtes Bild mit einem Dorf bestehend aus zwölf Häusern[9]
Auf einem Teaser von Jeb ist erstmalig eine Kirche im Hintergrund zu erkennen[10]

Das Einfügen bewohnter, zufällig in der Spielwelt generierter Dörfer gehörte seit langer Zeit zu Notchs Plänen für Minecraft. Dass ganz einfache Dorfbewohner in diesen Bauten zukünftig leben werden, war anfangs keineswegs klar. Notch hatte dazu nämlich ganz verschiedene Ideen, die sich im Laufe der Zeit immer wieder änderten.

Eine erste Erwähnung finden die Pläne für Dörfer in der Beschreibung eines von Notch auf YouTube veröffentlichten Videos mit dem Titel "Minecraft Flight". Er fliegt darin durch eine Spielwelt, um das neue, durch prozedurale Generierung unendlich groß erzeugte Gelände zu demonstrieren. Im Video selbst versteckt sich zwar kein Hinweis, in der Beschreibung hingegen macht Notch einige Bemerkungen zu seinen zukünftigen Plänen. Er erwähnt die mit Alpha 1.2.0 hinzugefügten Biome, aber vor allem schreibt er von einigen in der Welt generierten Bauwerken, u. a. nämlich von Kobolddörfern.[11]

Dies war natürlich nur eine erste Erwähnung, aber ein paar Monate später, auf der MinecraftCon am 31. August 2010, führte Notch seine Pläne in einem Interview dann mit viel mehr Details aus:

Flag of Germany.svg Ich habe nicht viel geplant bis auf zufällige Dörfer mit Kreaturen darin, und sie sind anfangs entweder aggressiv, neutral oder freundlich, abhängig davon, um was für eine Art von Kreatur es sich handelt. Wenn man ihnen gute Sachen antut, wird der Zähler, wie sehr sie einen mögen, steigen, bei schlechten Dingen sinken. Wenn man sie z. B. schlägt, werden sie wütend. Und wenn sie freundlich sind, können sie einem Dinge als Geschenke zuwerfen, und wenn sie einen hassen, könnten sie einen jagen. Es wäre sehr simpel. [...]
Flag of the United Kingdom.svg I don't have much planned, but random villages with monsters in them, and they start up either aggressive, neutral, or friendly, depending on what type of mob it is. And if you do good things to them, the meter of how much they like you goes up, and the bad things go down. Like if you hit them they get angry. And if they're friendly they might start throwing things at you as gifts, and if they hate you they might chase you. It'd be very basic. [...]
~ Notch über seine Pläne zu Dörfern[12]

Nach diesen Ausführungen dauerte es dann erst einmal eine ganze Weile, bis es wieder etwas zu Dörfern von Notch zu hören gab. Während der Arbeit an einem neuen Weltgenerator für das Adventure Update war es dann aber soweit, und zwar nicht nur mit ein paar neuen Details, sondern tatsächlich bereits mit einem Screenshot, den Notch am 1. Juli 2011 veröffentlichte. Zu sehen sind darauf zwölf einzelne, über eine verhältnismäßig große Fläche verteilte Häuser. Sie besitzen Wände aus Bruchstein und bemoostem Bruchstein, einzelne Fenster aus Glas und Dächer aus Eichenholzbrettern. Viele Gemeinsamkeiten haben diese Bauten mit den später eingefügten Häusern nicht, aber dies war schließlich erst der Anfang ihrer Entwicklung.[9]

Ein wenig später, am 13. Juli in einem Interview mit IGN wurde Notch zu den neuen Dörfern gefragt, wollte aber erst einmal nur verraten, dass man ihnen entweder helfen oder sie zerstören könne.[13]

In den darauffolgenden Wochen folgten vorrangig noch neue Screenshots, auf denen die Dörfer in ihrem damaligen Entwicklungsstadium zu sehen sind, auch wenn sie nicht im Mittelpunkt stehen. Eins der Bilder stammt von Jeb und demonstriert Glasscheiben, eine Wand eines einzelnen Dorfhauses ist von Nebel umgeben im Hintergrund zu sehen.[7] Auf einem anderen Bild zeigt Notch, wie der Spieler sich vor Endermen mit einem Kürbis schützen kann. Die ganze Szene findet in der Umgebung eines Dorfes statt.[8]

Dorf vor Vollversion 1.14[Bearbeiten]

Versionsgeschichte der Java Edition
Beta 1.8 (Beta 1.8-pre1)
  • Dorf hinzugefügt
Vollversion 1.0 (Beta 1.9-pre1)
Vollversion 1.1
Vollversion 1.2
12w07a
  • Dorfbewohner können sich fortpflanzen, wenn genügend Häuser vorhanden sind
12w08a
Vollversion 1.2.5 (1.2.5-pre)
  • In Häusern geht die Tür auf oder zu, wenn sich zu viele Dorfbewohner darin befinden
Vollversion 1.3 (12w21a)
  • Dörfer passen sich nun dem Biomen an, in dem sie generiert wurden: in Wüsten bestehen sie aus Sandstein
Vollversion 1.4
12w32a
  • Beliebtheit des Spielers in einem Dorf beeinflusst das Handeln der Dorfbewohner
12w34a
Vollversion 1.6.4 (1.6.3-pre)
Vollversion 1.7
13w36a
  • Dörfer werden in der Savanne generiert
13w39a
  • Brunnen in Dörfern in Wüsten sind jetzt aus Bruchstein und haben einen Grund aus Kies
Vollversion 1.8
14w03a
14w17a
  • Die Generierung von Dörfern kann man in angepassten Welten individuell ausschalten
14w30a
  • Der Brunnen in einem Wüstendorf ist wieder aus Sandstein, statt aus Bruchstein
Vollversion 1.10
16w20a
  • Eine nur in der Taiga vorkommende Version des Dorfes hinzugefügt
  • Die Rate mit der Zombie-Dörfer generiert werden können, wird auf 2% geändert
1.10-pre1
  • Zombies in Zombie-Dörfern werden nicht mehr despawnen
  • Die Dörfer in Savannen bestehen aus Akazienholz
Vollversion 1.11 (16w39a)
Vollversion 1.13 (18w06a)
Vollversion 1.14
18w47a
18w48a
  • Dörfer in der Ebene besitzen überarbeitete und neue Häuser
  • Die neue Bauwerks-ID New_Village wird übergangsweise eingeführt, um die neuen Dörfer mit dem Befehl /locate besser finden zu können
18w49a
  • Schneedörfer hinzugefügt
  • Dörfer in der Savanne besitzen überarbeitete und neue Häuser
18w50a
  • Taiga- und Wüsten-Dörfer werden aktualisiert
19w04a
  • Zombie-Taiga- und Wüsten-Dörfer werden aktualisiert
Versionen der Bedrock Edition
Alpha 0.9.0
  • Dörfer hinzugefügt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Benannte unbekannte Karte, aber geändert in Karte 0, Maßstab 1: 4, Karten aus demselben Stapel sind stapelbar, aber Karten, die nicht gestapelt sind, sind trotz identischer Darstellung nicht stapelbar.
  2. Die Größe (oder bei nicht stapelbaren Gegenständen die Anzahl) dieses Gegenstands auf einer bestimmten Rolle.
  3. Die Gewichtung des Items im Verhältnis zu anderen Gegenständen im Pool.
  4. Die Anzahl der erwarteten Gegenstände pro Truhe, gemittelt über eine große Anzahl von Truhen.
  5. Die Wahrscheinlichkeit, eins dieser Items in einer einzelnen Truhe zu finden.
  6. Die Anzahl der Truhen, die der Spieler suchen soll, um eins dieser Gegenstände zu finden.
  7. a b https://twitter.com/jeb_/status/93618013537972224
  8. a b https://www.reddit.com/r/Minecraft/comments/j6t8c/sure_i_will_add_that/
  9. a b https://imgur.com/pqYck
  10. https://twitter.com/jeb_/status/101919683153903616
  11. https://www.youtube.com/watch?v=NszGurDUlHc
  12. https://www.minecraftforum.net/forums/minecraft-java-edition/discussion/115233-minecraftcon-2010-gamestick-stream-transcription
  13. http://uk.ign.com/articles/2011/07/13/the-future-of-minecraft?page=2