Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  –  Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Versionen/Vollversion 1.16/Entwicklung

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist keine offizielle Versionsgeschichte. Siehe die Minecraft-Webseite für eine offizielle Liste.
Programmfehler des Spiels werden nicht hier, sondern im Fehler-Verfolger gesammelt. Bitte melde keine bereits gemeldeten Fehler.
Versionen


Zahnrad.png
Entwicklungsversionen können deine Welt beschädigen, bitte erstelle eine Sicherung und/oder starte sie in einem anderen Ordner als deine Hauptwelten!
Entwicklungsversionen sind experimentell und werden veröffentlicht, um Spielfehler zu finden und zu beheben. Von daher sind diese Versionen nicht für das normale Spielen zu empfehlen! Besonders instabile Entwicklungsversionen sind gesondert gekennzeichnet.


Die neueste Entwicklungsversion kann auf dem Wiki-Server getestet werden. Serveradresse: test.uwmc.de

Vollversion 1.16[Bearbeiten]

20w08a[Bearbeiten]

20w08aBlog
ID=2507

Spielbar über
den Launcher.
Download:
jar-Client
json-Client
jar-Server
19. Februar 2020
Zur Einzelseite

20w08a.jpg

Das offizielle Mojang-Bild zur Entwicklungsversion

20w07a[Bearbeiten]

20w07aBlog
ID=2506

Spielbar über
den Launcher.
Download:
jar-Client
json-Client
jar-Server
14. Februar 2020
Zur Einzelseite

20w07a.jpg

Das offizielle Mojang-Bild zur Entwicklungsversion

Änderungen[Bearbeiten]

  • Endermen können jetzt einige der neuen Netherblöcke aufheben
  • Endermen können Netherrack nicht mehr aufheben
  • Hoglins haben einige tatsächliche Funktionen erhalten
  • Piglins hinzugefügt
  • Der Wither kann nun mit Seelenerde als Basis beschworen werden.
  • Netheritblöcke können als Basis eines Leuchtfeuers verwendet werden, und Netheritbarren können als Brennstoff für Leuchtfeuer fungieren
Fortschritte
  • Für Monsterjäger und Meisterjäger werden jetzt Piglins und Hoglins benötigt
Hoglins
  • Hoglins sind große, aggressive Bestien, welche die Karmesinwälder des Nethers bewohnen
  • Sie greifen Spieler auf Blickkontakt an, also sei vorsichtig, denn sie können einen leicht den einen oder anderen Vorsprung hinunterstoßen!
  • Hoglins lassen Schweinefleisch und manchmal Leder fallen
  • Durch das Füttern mit Karmesinpilzen lassen sie sich vermehren, aber auf eigene Verantwortung
  • Hoglins werden hin und wieder von Piglins gejagt, aber das lassen sie sich nicht kampflos gefallen!
  • Trotz allem sind Hoglins und Piglin keine Feinde - sie sind mehr wie ein Ökosystem
  • Hoglin-Ferkel wollen gerne ihre Stärke beweisen - aber keine Sorge, sie sind mehr wie verärgerte Welpen ohne Zähne
  • Du willst dir die Hoglins vom Leib halten? Expertentipp: Hoglins hassen den Geruch von Zerrpilzen!
Piglins
  • Piglins sind eine aggressive Zivilisation, die den Nether bevölkert
  • Sie hängen meistens im Karmesinwald herum, aber möglicherweise findest du im Nether-Ödland auch einige
  • Sie sehen Spieler als Zielübung und werden sie auf Blickkontakt angreifen
  • Wenn du dich jedoch angemessen kleidest, sehen sie dich als eine achtenswerte Gestalt, oder nehmen dich zumindest hin
  • Piglins sind Fremden gegenüber recht misstrauisch und wenn sie jemanden eine Truhe öffnen oder einen Goldblock abbauen sehen, werden sie ihn des Diebstahls bezichtigen und entsprechend behandeln
  • Piglins lieben Gold und lassen sich von Goldgegenständen ungemein ablenken
  • Goldbarren sind die Währung der Piglins. Du kannst sie damit bewerfen oder rechtsklicken, um sie gegen mannigfaltige Güter zu tauschen
  • Piglins werden manchmal hungrig und jagen Hoglins für Nahrung. Sie versuchen es zumindest. Die Ausbeute … schwankt.
  • Piglins bevorzugen es, in Gruppen zu jagen und zu kämpfen, und wenn es eine Keilerei gibt, will jeder dabei sein
  • Piglins, die wie auch immer in der Oberwelt stranden, werden recht flott zombifiziert
  • Piglins fürchten sich vor Seelenfeuer und zombifizierten Piglins, und sie werden sich möglichst in Sicherheit bringen
  • Wither-Skelette sind Erbfeinde und Piglins werden auf Blickkontakt angreifen
  • Piglin-Ferkel sind nicht wirklich gefährlich, aber sie können ein wenig spitzbübisch sein. Besser achtsam bleiben.

20w06a[Bearbeiten]

20w06aBlog
ID=2504

Spielbar über
den Launcher.
Download:
jar-Client
json-Client
jar-Server
5. Februar 2020
Zur Einzelseite

20w06a.jpg

Das offizielle Mojang-Bild zur Entwicklungsversion

Neuerungen[Bearbeiten]

  • Der Rückstoßwiderstand ist jetzt eine Skala statt eine Wahrscheinlichkeit
  • Karmesinwald-Biom zum Nether hinzugefügt
  • Zerrwald-Biom zum Nether hinzugefügt
  • Seelensandtal-Biom zum Nether hinzugefügt
  • Hoglins hinzugefügt - sie machen noch nicht viel, aber sie haben süße Schlappohren!
  • Patrouillen erscheinen nicht mehr, wenn sich der Spieler nur in der Nähe eines Dorfes befindet
  • Netherit hinzugefügt
  • Mauerwände haben keine Lücken mehr, wenn sie vertikal gestapelt werden
Blöcke
Karmesinwald
  • Karmesin-Nylium durchzieht den Höhlenboden mit allerlei seltsamer, neuer Vegetation
  • Riesige Karmesinpilze bilden die „Bäume“ dieses Waldes, wobei Pilzlichter den Waldboden erhellen
  • An den Höhlendecken wachsen Trauerranken
  • Hoglins wandern durch diese Wälder
  • Karmesinrote Sporen wirbeln durch die Luft
Zerrwald
  • Zerr-Nylium durchzieht den Höhlenboden mit allerlei seltsamer, neuer Vegetation
  • Riesige Zerrpilze bilden die „Bäume“ dieses Waldes, wobei Pilzlichter den Waldboden erhellen
  • Ein dunkelblauer Nebel bedeckt den Waldboden
  • Zerrsporen wirbeln durch die Luft
  • Die Zerrwälder sind seltsam, aber auch der friedlichste Ort des Nethers
Seelensandtal
  • Ein offener Raum, der hauptsächlich aus Seelensand und Seelenerde besteht
  • Basaltsäulen erstrecken sich vom Boden bis zur Decke
  • Fossile Überreste unbekannter Kreaturen aus der Vergangenheit sind über das Tal verstreut
  • Asche schwebt durch die Luft
  • Ein hellblauer Schein umschließt das Tal
  • Hier erscheinen viele Skelette
Netherit
  • Ein neues hochwertiges Material aus dem Nether.
  • Wie man Netherit herstellt
    • Baue Antiken Schutt in den unteren Tiefen des Nethers ab. Auf eigenes Risiko. Kein Versicherungsschutz dafür!
    • Veredle ihn in einem Ofen zu Netheritbrocken (wegen langer Schmelzdauer wird dafür ein Schmelzofen empfohlen).
    • Kombiniere 4 Netheritbrocken mit 4 Goldbarren in einer Werkbank, um einen Netheritbarren herzustellen.
Netherit-Effekte
  • Netherit-Gegenstände schwimmen in Lava, damit du nach einem ungeplanten Lavabad nicht deine ganze Ausrüstung verlierst.
  • Netherit-Gegenstände haben einen höheren Verzauberungswert als diamantene (aber nicht höher als goldene).
  • Netheritwerkzeuge arbeiten schneller und halten länger als diamantene.
  • Netheritwaffen machen mehr Schaden als diamantene.
  • Netheritrüstungen haben eine höhere Standfestigkeit und Haltbarkeit als diamantene.
  • Netheritrüstungen geben dir Rückstoßwiderstand, so dass man kaum zurückgeschlagen wird, wenn man von Pfeilen und dergleichen getroffen wird.
Geräusche
  • Ghast-Geräusche sind jetzt auf kürzerer Entfernung zu hören
  • Die Blockgeräusche für Knochenblöcke, Netherrack, Seelensand, Netherwarzenblöcke, Netherziegel und Netherquarzerz wurden aktualisiert
Weltgenerierung
Befehle
  • locatebiome
    • Neuer Befehl, der das jeweilige Biom lokalisiert. Nützlich im Kreativmodus, wenn man nach einem bestimmten Biom sucht und nicht orientierungslos umherfliegen möchte.
    • Syntax: locatebiome <biome>
    • Parameter:
      • biome - Die ID des Bioms, welches man finden möchte
Partikel
  • Neue Partikel: ash, crimson_spore, soul_fire_flame und warped_spore
Rendering
  • Objektschatten werden direkt auf der jeweiligen Oberfläche angezeigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]