Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Truhe

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Truhe
Truhe.gif
Große Truhe.gif
Truhe
Kategorie

Werkzeuge, Dekoration

Schwerkraft

Nein

Transparenz

Ja

Leuchtend

Nein

Entflammbar

Ja, aber verbrennt nicht

Verschiebbar

Pocket Edition: Ja
Sonst: Nein

Explosions-
widerstand

12,5

Härte

2.5

Werkzeug

Dieser Block kann mit jedem Werkzeug abgebaut werden, die Axt ist jedoch das schnellste.

Erneuerbar

Ja

Stapelbar

Ja (64)

Einführung

Siehe Geschichte

Drops

Sich selbst

Datenwert

chest
dez: 54 hex: 36

Metadata

Für die Ausrichtung

Blockzustand

Siehe Tabelle

NBT-Daten

Blockobjektdaten
ID = chest

Truhen sind Blöcke, die Gegenstände lagern können. Eine einzelne Truhe kann bis zu 27 Stapel oder 0 bis 1728 Blöcke lagern. Eine große Truhe kann durch das Nebeneinandersetzen von zwei einzelnen Truhen erschaffen werden. Eine große Truhe kann 54 Stapel fassen, also das doppelte.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Truhen werden immer in Richtung des Spielers platziert. Bei Zerstörung wird der Inhalt samt der Truhe gedroppt.
  • Die oberen drei Reihen des Truheninventars einer großen Truhe gehören zu der östlichen oder nördlichen Truhe, die unteren drei Reihen zu der südlichen oder westlichen Truhe. Wenn ein Teil einer großen Truhe zerstört wird, droppen die jeweiligen Gegenstände des Truhenteils und der andere Teil kann weiterhin als normale Truhe genutzt werden.
  • Wenn ein in keiner Form transparenter Block über eine Truhe oder einem Teil einer Truhe platziert wird, kann diese nicht mehr vom Spieler geöffnet werden. Man kann z.B. mit einem Kolben einen Stein über eine ansonsten sichtbare Truhe schieben, die dann nicht geöffnet werden kann. Das kann man benutzen, um Truhen abzuschließen: Platziert man über der Truhe Erde, so kann man sie nicht mehr öffnen. Verwandelt man den Block mit einer Hacke in Ackerboden, ist die Truhe benutzbar, da Ackerboden ein transparenter Block ist. Laub und Glas sind beispielsweise transparent, aber auch Glowstone und Seelaternen.
  • Wenn eine Katze auf einer Truhe sitzt, kann man die Truhe nicht öffnen. (Wenn dagegen ein Hund darauf sitzt, geht es, aber Hunde setzen sich nicht von alleine auf Truhen, nur Katzen tun das).
  • Bei umbenannten und danach platzierten Truhen ändert sich der im Inventar angezeigte Name.
  • Truhen können als Brennstoff genutzt werden.
  • Truhen können nicht von Kolben verschoben werden.
  • Am 24. bis zum 26. Dezember jeden Jahres werden veränderte Truhentexturen angezeigt: sie sehen aus wie Geschenkpakete. Auf Mehrspieler-Servern können sich Spieler gegenseitig gefüllte Truhen schenken, die zu Weihnachten wie Geschenkpakete aussehen.
  • Befindet sich der Mauszeiger über einem leeren Feld der Truhe, kann mit den Tasten 1-9 der sich im jeweiligen Slot der Schnellzugriffsleiste befindliche Stapel oder das dort vorhandene Gegenstand auf diesem Feld der Truhe abgelegt werden.
  • Drückt man außerhalb der Truhe die Taste ⇧ Shift (Schleichen-Taste), kann man einen Block an oder auf der Truhe platzieren, ohne das Inventar zu öffnen.
  • Zwei große Truhen können nicht direkt nebeneinander gesetzt werden, wohl aber ist es möglich zwei (kleine oder große) Truhen mittels gedrückter ⇧ Shift-Taste übereinander zu platzieren. Die untere Truhe kann dabei weiterhin geöffnet werden. Die Ausrichtung der oberen Truhe spielt keine Rolle. Sie kann um 90° oder 180° versetzt sein.
  • Ein benutzerdefinierter Name bleibt beim Abbauen/Setzen oder beim Droppen erhalten. Man kann sich z.B. auf den Block stellen und den Namen vergeben mit dem Befehl /blockdata ~ ~-1 ~ {CustomName:<Name>}.

Gewinnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Truhe Holzbretter
Grid Layout Pfeil (klein).png Truhe

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Truhen kommen in vielen Bauwerken vor: Dorf, Festung, Wüstentempel, Verlies, Dschungeltempel, Netherfestung, Endsiedlung und Iglu. Außerdem gibt es in Minen Güterloren, die aus einer Lore und einer Truhe bestehen. Und wenn man es bei der Weltgenerierung im Menü/Weltoptionen eingestellt hat, wird eine Bonustruhe am Spawnpunkt generiert.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Truhen können Gegenstände und Werkzeuge ausgelagert werden. Unwichtige bzw. zurzeit nicht benötigte Gegenstände nehmen so keine Plätze im Inventar weg. Außerdem bleiben in Truhen gelagerte Gegenstände erhalten, auch wenn der Spieler stirbt. Es empfiehlt sich also, besonders wertvolle Gegenstände wie z. B. Diamanten, Redstone, Goldbarren etc. nach Möglichkeit in Truhen aufzubewahren.

Esel, Maultiere und Lamas können Truhen tragen. Diese haben aber eine geminderte Lagerkapazität gegenüber normalen Truhen.

Wenn man eine verschlossene Truhe öffnen will, erhält man einen Hinweis

Truhen können mit dem Befehl /blockdata x y z {Lock:Schlüsselname} abgeschlossen werden. Danach kann man nur noch auf das Inventar der Truhe zugreifen, wenn man einen Gegenstand in der Hand hält, der auf einem Amboss den entsprechenden Schlüsselnamen bekommen hat. Bei der Vergabe des Schlüsselnamens an die Truhe und der Benennung des Gegenstandes im Amboss ist genau auf identische Groß- und Kleinschreibung zu achten. Die Standardbezeichnung eines Gegenstandes (z.B. Eisenschaufel) zählt nicht als Name, sie muss auf einem Amboss umbenannt worden sein. Um die Truhe wieder zu entsperren wird der Befehl /blockdata x y z {Lock:} verwendet. Das Verschließen ist für den Abenteuermodus gedacht, denn im Überlebensmodus kann man eine verschlossene Truhe abbauen und so an ihren Inhalt gelangen. Hat man eine Truhe umbenannt, so wird über der Schnellzugriffsleiste der Truhenname eingeblendet.

Man kann in eine Truhe theoretisch unendlich viele Gegenstände tun. Das geht allerdings nur im Kreativmodus: Dazu muss man eine gefüllte Truhe samt Inhalt mit Strg + Scrolltaste in sein Inventar aufnehmen. Nun kann man diese in eine weitere Truhe tun und viele andere gefüllte Truhen dazutun. Das ganze kann man dann wieder samt Inhalt kopieren und in eine leere Truhe tun, deren restliche Felder man dann wieder mit weiteren gefüllten Truhen füllt und so weiter.

Verarbeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Güterlore Lore +
Truhe



Grid Layout Pfeil (klein).png

Truhe


Trichter Eisenbarren +
Truhe

Grid Layout Pfeil (klein).png
Truhe


Redstone-Truhe Haken +
Truhe


Grid Layout Pfeil (klein).png

Truhe



Grid Layout Formlos.png
Shulkerkiste Shulkerschale +
Truhe


Grid Layout Pfeil (klein).png

Truhe


Umbenennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn man eine Truhe umbenennt, steht im Truheninventar der umbenannte Name.

Name Zutaten Ambossrezept

Umbenannte Truhe

Truhe

Grid Layout Hammer.png


Neuer Name
Grid Layout Name.png
 
     Truhe    Grid Layout Plus.png       
   Grid Layout Amboss (erlaubt).png    Neuer Name         
Erfahrungskosten: 1

Brennstoff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Truhen können als Brennstoff für den Ofen benutzt werden.

Name Zutaten Ofenrezept

Alle Ofenprodukte

Alle Ofenzutaten

Grid Layout Ofenfortschritt.png
Grid Layout Feuer.png
Truhe

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Symbol Erfolg Beschreibung Aufgabe Verfügbarkeit Punkte
Pokal

 

McPeLogo.png
 

Haufenweise Bruchsteine Baue 1728 Bruchsteine ab und platziere sie in einer Truhe Ja Ja Ja Ja 20G bronze Bronze

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Inventar einer Dreifachtruhe beim Öffnen des mittleren Teils
  • Es ist möglich, eine große Truhe mit dem Befehl /setblock in eine Dreifachtruhe umzuwandeln. Dabei wird der südöstlichste Truhenblock unsichtbar und spielt beim Öffnen kein Geräusch ab. Im Inventar dieser Dreifachtruhe ist zu beachten, dass der Abstand über den letzten drei Zeilen eigentlich nicht existiert und lediglich ein Anzeigefehler ist. Wenn man den linken Truhenteil öffnet, sieht man das Inventar des linken und des mittleren, wenn man den mittleren öffnet, das aller drei und beim Öffnen des rechten nur das des mittleren und des rechten Teiles.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]