Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Tafelberge

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Tafelberghochebene)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tafelberge
Tafelberge2.png
Varianten

Bryce Canyon Tafelberge
Tafelberghochebene
Tafelberghochebene M
Tafelberghochebene F
Tafelberghochebene F M

Merkmale


Keramik


Braune Keramik


Gelbe Keramik


Hellgraue Keramik


Orange Keramik


Rote Keramik


Weiße Keramik


Golderz


Wasser


Roter Sand


Kaktus


Mine
n

Tafelberghochebene F und Tafelberghochebene F M:

Grasblock


Grobe Erde


Eiche
n

Einführung

Siehe Geschichte

Biom ID

Mesa: 37
Mesa (Bryce): 165
Mesa Plateau: 39
Mesa Plateau M: 167
Mesa Plateau F: 38
Mesa Plateau F M: 166

Die Tafelberge (Mesa) sind ein Canyonbiom mit langgestreckten, flachen, bis zu 30 Blöcken hohen Bergen und tief eingeschnittenen Flusstälern. Von allen Biomen im Spiel ist dies das komplexeste, es gibt insgesamt fünf weitere Varianten, die die Landschaft bei jedem auftreten einzigartig gestalten. Nachempfunden sind die Tafelberge den realen Canyons und orientieren sich an deren typischen Farben und Schichtungen. Im Spiel wird dies durch unterschiedliche Schichten aus Keramik und gefärbter Keramik erreicht. Sie sind umgeben von einer flachen Wüstenlandschaft mit rotem Sand, Seen und und weiten Buchten. Als Übergang zu Nachbarbiomen werden oft schmale Streifen der normalen Sandwüste eingesetzt.

In den Tafelbergen selbst wachsen keine Bäume. Anders sieht es dagegen auf den Hochebenen aus. Diese technischen Biome sind in großen Inseln in die Tafelberge eingesetzt und haben mitunter Baumbewuchs. Es gibt weiterhin Höhlen, die die Oberfläche durchschneiden und mitten auf den Tafelbergen zum Vorschein kommen. Da hier ein warmes Klima herrscht regnet es in den Tafelbergen selbst nie, wohl aber in den Flusstälern, die sie durchkreuzen.

Diese Flüsse sind mitunter ein zentrales Element der Landschaftsgestaltung, während sie in anderen Biomen nicht wirklich ins Gewicht fallen und häufig einfach nur Übergänge weniger sprunghaft wirken lassen. In den Tafelbergen dagegen fallen die vielen Windungen, mit denen die Flüsse durch die Landschaft fließen, sehr stark auf. Sie schneiden sich mitten durch das Biom, wodurch tiefe Täler in den Tafelbergen entstehen. Diese Täler zählen immer zum Flussbiom, auch wenn sie teilweise verlandet sind. Dies lässt sich an den Grasflächen erkennen, die sich immer weit die Steilwände hinaufziehen, da Grasblöcke in den Tafelbergen, mit Ausnahme der Waldvarianten ("F"), normal nicht vorkommen.

In den Tafelbergen ist das Vorkommen an Golderz um ein Vielfaches höher als in anderen Biomen, weil es in jeder Höhe generiert wird. Normalerweise kommen Goldadern nur unter Y=32 vor, hier besteht diese Einschränkung nicht. Außerdem sind sonst gerade einmal zwei Erzadern pro Chunk aufzufinden, allein über Y=32 sind es in den Tafelbergen bis zu 20 Adern. Außerdem gibt es hier häufig an der Oberfläche verlaufende Minen, deren Holzkonstruktionen aus Schwarzeichenholz anstatt Eichenholz bestehen.

Varianten und Zusätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bryce Canyon Tafelberge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bryce Canyon Tafelberge (Mesa (Bryce)) sind eine seltene Variante der Tafelberge. Diese Landschaft ist dem Bryce-Canyon-Nationalpark in den USA nachempfunden. Dort gibt es nämlich nicht etwa flache Hochebenen, so wie im restlichen Tafelbergbiom, stattdessen ist das Gelände in tausende Sandsteinnadeln zersplittert und erreicht große Höhen.

Tafelberghochebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tafelberghochebene (Mesa Plateau) ist ein technisches Biom zur Ergänzung der Tafelberge. Sie wird in sehr großen Inseln in diese eingestreut. Ein Tafelberg ohne Hochebene ist einfach nur eine flache Landschaft, die hin und wieder etwas ansteigt, jedoch niemals eine nennenswerte Höhe erreicht. Mit zusätzlicher Hochebene kommen weitläufige Plateaus hinzu, die an der Oberfläche weiterhin flach ausgebildet sind, aber dennoch beachtlich über die restliche Landschaft aufragen. Die Hochebene besteht ebenfalls aus unterschiedlich gefärbter Keramik, wie auch die Tafelberge. Vereinzelt kommen kleine Seen vor, dazwischen stehen viele tote Büsche.

Tafelberghochebene M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tafelberghochebene M (Mesa Plateau M) ist die seltene Variante der Tafelberghochebene. Das M steht für mutated, was übersetzt "verändert" bedeutet. Sie erreicht, wie die Tafelberghochebene, die Gipfel eines Tafelberges, ist aber keinesfalls weitläufig. Die einzelnen Plateaus sind dermaßen zerstückelt, dass sie mehr als einzelne kleine Berge in der Landschaft auszumachen sind. Scheinbar stellt dieses Biom bis auf wenige Schichten abgetragene Tafelberge dar.

Tafelberghochebene F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tafelberghochebene F (Mesa Plateau F) bildet die meisten Hochebenen in Tafelbergbiomen. Im Unterschied zu der gewöhnlichen Hochebene können hier Wälder (engl. Forest) unterschiedlicher Größe vorkommen. Die Bäume sind Eichen mit gelblichem bis bräunlichem Laub. Sie wachsen auf auf Flächen ebenfalls in diesem Farbton gehaltener Grasblöcke und grober Erde. Damit wirken diese kleinen belebten Inseln, als wären sie abgestorben. Daneben gibt es kleine Seen und wieder viele tote Büsche. Die Größe der Wälder reicht von einigen wenigen bis zu an die hundert Bäume.

Tafelberghochebene F M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tafelberghochebene F M (Mesa Plateau F M) ist eine Variante der Tafelberghochebene F, die stark der verwitterten Landschaft der Tafelberghochebene M gleicht. Sie kombiniert praktisch beide Biome und weist eine Landschaft abgetragener Tafelberge mit einigen Eichen an der Spitze auf. Da die Berge aber meist nur klein sind kommen auch nicht allzu viele Eichen vor. Durch das gesamte Biom verteilt lassen sich wieder tote Büsche und Seen finden.

Kreaturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Kreaturen, die in den Tafelbergen auftreten können, sind in diesem Abschnitt aufgeführt. Auf die einzelnen Kreaturen wird unter Biom#Kreaturen konkret eingegangen, wo verschiedene Werte für ihr Auftreten gelistet sind.

Monster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Creeper
,
Endermen
,
Hexe
n
,
Skelett
e
,
Schleim
e
,
Spinne
n
,
Zombie
s
und
Dorfbewohnerzombie
s
erscheinen mit gleichen Werten.

Tiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es kommen keine Tiere vor.

Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Fledermäuse
und
Tintenfisch
e
treten wie gewohnt auf.

Angepasst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Welttyp Angepasst kann man einstellen, dass die ganze Welt nur aus einem einzigen Biom besteht. Zur Auswahl stehen u. a. auch Tafelberge, Tafelberghochebene und Tafelberghochebene F. Üblicherweise werden die technischen Biome und Varianten in die Grundbiome automatisch eingestreut (Hügel in Wälder, Hochebenen in Savannen etc.). Bei den Tafelbergen ist dies ausnahmsweise nicht der Fall. Eine nur aus Tafelbergen bestehende Welt enthält zwar die typischen Ebenen und abgerundeten Berge aus Tonschichten, aber keine Hochebenen. Dafür enthalten sowohl eine Welt aus der Hochebene als auch aus der Hochebene F immer das normale Tafelberge-Biome für die Senken. Die seltenen Biome Bryce Canyon Tafelberg, Tafelberghochebene M und Tafelberghochebene F M lassen sich nicht einstellen. Sie werden aber sporadisch in die Welt eingefügt.

Fortschritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Symbol Fortschritt Beschreibung Vorgänger Aufgabe Datenwert
Advancement-fancy-raw.pngGrid Diamantstiefel.png Abenteuerzeit Entdecke alle Biome Sweet dreams Andere Biome können besucht werden, werden aber nicht mitgezählt minecraft:adventure/adventuring_time

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]