Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

We have begun migration of most wikis to our new host, Amazon Web Services. All but the top 100 wikis are in read-only mode until the migration is complete. Estimated completion: End of Week.

Regen

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regen.

Regen ist eine Wettererscheinung, die zufällig auftritt.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Regen fällt nur, wenn der Himmel nicht durch andere Blöcke versperrt ist. Er besteht aus vielen kleinen blauen Streifen und erzeugt, wenn er auf einen Block trifft, Wasserspritzer. Für den Regen gibt es zwei Sounddateien.
  • Der Niederschlag variiert in den verschiedenen Biomen. In heißen Biomen fällt nie Regen, obwohl sich der Himmel verdunkelt. In kalten Biomen fällt statt Regen Schnee. Dies passiert auch, wenn man im Kreativmodus über die maximale Bauhöhe von 256 hinaus in die Leere fliegt: Noch unter der Höhe 300 wird Regen erst stellenweise und dann komplett zu Schneefall. Wenn man zwischen einem kalten und gemäßigten Biom steht, kann man gleichzeitig Regen und Schnee sehen. Dies wird besonders bei Flüssen deutlich, die durch kalte Biome fließen, denn Flüsse haben ein gemäßigtes Klima. Umgekehrt regnet es über Flüssen in heißen Biomen wie Wüste oder Savanne, wärend ihre Umgebung trocken bleibt. Der Schneefall erzeugt auf Blöcken Schnee.
  • Regen entsteht ungefähr 10 Blöcke um den Spieler herum. So hat er die Illusion, dass der Regen vom Himmel fällt. Demzufolge regnet es auch oberhalb der Wolkengrenze, und es ist nicht möglich, nach oben über den Regen oder Schnee hinaus zu fliegen. Andererseits regnet es nicht, wenn der Spieler in alle Richtungen weit genug weg von einer Stelle unter freiem Himmel ist, z.B. in einem Haus oder einer Höhle.
  • Regen ist nie örtlich begrenzt, sondern betrifft immer die ganze Welt bzw. technisch gesehen alle Spieler, die sich an der Oberfläche befinden. Für alle verdunkelt sich dann der Himmel und je nach Biomklima bleibt es trocken, es regnet oder schneit. Ebenso sind Gewitter möglich.
  • Durch die Verdunkelung des Himmels sind Sonne oder Mond nicht mehr sichtbar und das Lichtlevel verringert sich um eine Stufe. Wenn es dadurch auf 7 sinkt, können Monster spawnen, die am selben Ort bei Sonnenschein nicht spawnen würden.
  • Wenn es regnet, nehmen alle Endermen, die vom Regen getroffen werden, Schaden, so kann man nicht von ihnen angegriffen werden.
  • Regen bewässert den Ackerboden und Pflanzen wachsen schneller, Wölfe und Hunde bekommen ein nasses Fell, Feuer werden gelöscht (inklusive brennender Kreaturen und Spieler), Fackeln hingegen nicht. Kessel füllen sich langsam mit Wasser. Beim Angeln ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass ein Fisch anbeißt.
  • Niederschläge halten mitunter mehrere Tage an.
  • Regen fällt nicht durch Wasser und Lava hindurch, es wird wie bei anderen Blöcken ein Spritz-Effekt angezeigt. Bei Lava ist dieser Effekt allerdings schwarz und es sind Zisch-Geräusche zu hören, als ob Gegenstände verbrennen.
  • Regen fällt mit einer Geschwindigkeit von 6 Blöcken pro Sekunde. Man kann nur im freien Fall schneller als der Regen sein.

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Video von Notch zeigt Regen in Survival Test 0.26



Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regen im Classic-Modus

In Minecraft Survival Test war Regen ein Feature, das man durch Drücken der F5-Taste erzeugen konnte. So konnte man Regen auch im Mehrspielermodus erzeugen, er konnte aber von den anderen Spielern nicht gesehen werden. Die Programmierung war einfach: Regen richtete sich nur danach, ob solide Blöcke unter ihm waren, die den Regen stoppen. Er hatte keine Auswirkung auf das Spielgeschehen. Wasser, Lava und kleine Pflanzen stoppten den Regen nicht wie andere Blöcke, sie ließen den Regen hindurch.