Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Extreme Berge

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Rand der extremen Berge)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Extreme Berge
Extreme Berge in den Wolken.png
Varianten

Extreme Berge M
Extreme Berge+
Extreme Berge+ M
Rand der extremen Berge

Merkmale


Grasblock


Kies


Stein


Silberfischchen-Stein


Smaragderz


Schnee


Eis


Eichen


Fichten


Lama
s

Einführung

Siehe Geschichte

Biom ID

Extreme Hills: 3
Extreme Hills M: 131
Extreme Hills+: 34
Extreme Hills+ M: 162
Extreme Hills Edge: 20

Die extremen Berge (Extreme Hills) sind das einzige Biom, das ein tatsächliches Gebirge darstellt. Sie unterscheiden sich deutlich von den zahlreichen Hügelbiomen, die für viele Biome, wie z. B. den Wald, existieren, aber dennoch technische Biome sind. Bei den extremen Bergen ist dies nicht der Fall. Sie sind massive Gebirge, die aus riesigen Steinmassen bestehen und sind so hoch, dass sie sogar verschiedene Klimazonen aufweisen. Obwohl es in den Bergen normalerweise regnet beginnt es bereits ab einer Höhe von Y=90 zu schneien. Die höher gelegene Landschaft ist demzufolge außerdem mit einer Schneeschicht bedeckt. Bei Höhe Y=128 durchbrechen viele besonders hohe Berge die Wolkenschicht.

Die Bezeichnung "extrem" bezieht sich nicht nur auf die extreme Höhe gegenüber den den sonstigen Hügeln, sondern insbesondere auf die teilweise stark ausgeprägten und sehr beeindruckenden Überhänge und Felsbrücken. Schwebende Inseln und spitze Felsnadeln sind in den extremen Bergen immer wieder zu finden. Nur in extremen Bergen kommt unterirdisch Smaragderz vor und auch sehr selten in zufälliger Verteilung Silberfischchen-Steine. Außerdem spawnen im Grundbiom sowie allen Varianten die seltenen Lamas.

Die vom Fuß bis zum Gipfel reichenden grauen und steilen Felswände dieser Berge sind bereits von weitem zu sehen. Die weniger steilen Partien sind von einer dünnen Grasschicht bedeckt, die als Besonderheit dieses Bioms eine grau-blaue Färbung aufweist. Daran erkennt man sofort, dass man sich in den extremen Bergen befindet. Der Pflanzenbewuchs ist spärlich, hin und wieder finden sich Blumen und Gras. Auch einzelne Eichen und Fichten wachsen in den Bergen. Auf den Hochflächen gibt es neben Bergwiesen große, freie Felsplateaus und kleine Bergseen, die in Schneelagen auch vereist sein können. Aus den Steilwänden schießen Wasserfälle in die Tiefe, manchmal auch Lavafälle. Flüsse können schmale, aber sehr steile Täler in das Biom schneiden. Das Klettern in den steilen Wänden ist gefährlich, da der tiefe Fall meist tödlich endet.

Varianten und Zusätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Extreme Berge M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die extremen Berge M (Extreme Hills M), das M steht hier für mutated, was "verändert" bedeutet, sind eine Variante der extremen Berge. Große Teile dieser Berge sind nicht mit einer Erd-, sondern mit einer Kiesschicht bedeckt, die bis zu vielen Gipfeln reicht. Pflanzenwuchs ist durch den unzureichenden Bodenbelag nur an wenigen Stellen zu finden. Da es sich bei Kies um ein schwerkraftabhängiger Block handelt, ist das Klettern an diesen Bergen besonders gefährlich. Immer wieder lösen sich Kiesteile und stürzen in die Tiefe, wenn sie einen Blockupdate erhalten.

Extreme Berge+[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die extremen Berge+ (Extreme Hills+) sind ein technisches Biom, dass mitten in den extremen Berge vorkommt. Das "+" sind in diesem Fall einerseits die zusätzlichen Höhen, die dieses Biom erreicht, aber auch durchgängig mit Fichten bewaldete Flächen. Von kleinen Wäldchen über verstreute Baumgruppen bis hin zu einzelnen Fichten kann alles selbst bei dieser Höhe vorkommen.
Dieses technische Biom ist auf dem Relief der extremen Berge gelegen, d. h. es kann durchaus auf einer Hochebene vor einer Steilwand beginnen und sich quer über die Steilwand bis auf den Gipfel erstrecken.

Extreme Berge+ M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Kombination der extremen Berge+ und extremen Berge M namens extreme Berge+ M (Extreme Hills+ M) ist stets sehr hoch gelegen, da sich aber hauptsächlich Stein und Kies auf der Oberfläche befinden gibt es im Grunde keine Pflanzen. Wegen der Höhe kommt stattdessen öfter Schnee vor.

Rand der extremen Berge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rand der extremen Berge (Extreme Hills Edge) ist ein technisches Biom aus dem Weltgenerator von vor Vollversion 1.7. Es wird aktuell nicht generiert und ist nur im Welttyp Angepasst verfügbar. Der Rand wurde wie auch der Strand zwischen Ozean und Landbiom als Übergang der extremen Berge zu einem Nachbarbiom eingesetzt. Dabei erreicht er bei Weitem nicht die Höhen der extremen Berge, ist sehr stark mit Fichten und Eichen bewaldet und kann stellenweise ziemlich schmal sein.

Kreaturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Kreaturen, die in den extremen Bergen auftreten können, sind in diesem Abschnitt aufgeführt. Auf die gewöhnlichen Kreaturen, die hier nicht in Tabellenform gelistet sind, wird unter Biom#Kreaturen konkret eingegangen. Dort wird auch eine Erklärung zum Aufbau der folgenden Tabellen geliefert. Die zusätzliche Spalte "Biomvarianten" zeigt das Vorkommen in den unterschiedlichen Varianten der extremen Berge an.

Monster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Creeper
,
Endermen
,
Hexe
n
,
Skelett
e
,
Schleim
e
,
Spinne
n
,
Zombie
s
und
Dorfbewohnerzombie
s
erscheinen mit gleichen Werten.

Tiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Hühner
,
Kühe
,
Schaf
e
und
Schwein
e
kommen unverändert vor.

Kreatur Gewicht Maximale
Gruppengröße
Biomvarianten Besonderheiten

Lama
5 6 Alle
  • Nur weiße und weiße Lamas mit Flecken treten auf

Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Fledermäuse
und
Tintenfisch
e
treten wie gewohnt auf.

Angepasst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Welttyp Angepasst kann man einstellen, dass die ganze Welt nur aus einem einzigen Biom besteht. Zur Auswahl stehen u. a. auch Extreme Berge, Extreme Berge+ und Rand der extremen Berge. In die extreme Berge werden automatisch immer zusätzliche alle Varianten, außer dem Rand der extremen Berge, aber inklusive der extremen Berge+, gemischt. Beide technische Biome können dennoch in ihrer eigenen Welt erzeugt werden. In einer Welt aus den extremen Bergen+ ist das Gelände zwar bergig, wie die extremen Berge, aber es fehlen die großen Gebirgsmassive und steinigen Hochebenen. Dafür ist die gesamte Welt mit einzelnen Fichten überzogen. Wählt man stattdessen den Rand der extremen Berge als Grundbiom der Welt ist diese nicht mehr besonders bergig, sondern weißt nur einige Hügel auf. Überall wächst eine Vielzahl von Fichten und Eichen. Es kommen besonders viele Lamas vor. Die seltenen Biome Extreme Berge M und Extreme Berge+ M lassen sich nicht einstellen. Sie werden aber sporadisch in die passenden Biome eingestreut.

Fortschritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Symbol Fortschritt Beschreibung Vorgänger Aufgabe Datenwert
Advancement-fancy-raw.pngGrid Diamantstiefel.png Abenteuerzeit Entdecke alle Biome Sweet dreams Andere Biome können besucht werden, werden aber nicht mitgezählt minecraft:adventure/adventuring_time

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]