Rüstungsständer

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rüstungsständer
Rüstungsständer-Gegenstand.png
Kategorie

Dekoration

Erneuerbar

Ja

Stapelbar

JE Ja (16)
BE Ja (64)

Einführung

Siehe Geschichte

Interne ID

30

ID-Name

armor_stand

NBT-Daten

Siehe Gegenstandsdaten

Platzierter Rüstungsständer
Rüstungsständer.pngRüstungsständer Leder.pngRüstungsständer Gold.pngRüstungsständer Ketten.pngRüstungsständer Eisen.pngRüstungsständer Diamant.pngRüstungsständer Netherit.png
Größe

Normal:
Breite: 0,5 Blöcke
Höhe: 1,975 Blöcke
Klein:
Breite: 0,25 Blöcke
Höhe: 0,9875 Blöcke
Markierung:
Keine Hitbox

Einführung

Siehe Geschichte

Drops

Sich selbst

ID-Name

armor_stand

NBT-Daten

Siehe Objektdaten

Der Rüstungsständer ist ein Objekt, mit dem man Rüstungen außerhalb von Truhen sichtbar lagern kann. Außerdem können auf Rüstungsständern Köpfe und geschnitzte Kürbisse platziert werden.

Mit einem Rechtsklick auf den Rüstungsständer wird ein Rüstungsteil automatisch an seinen richtigen Platz gesetzt. Mit einem Rechtsklick auf das Rüstungsteil wird es wieder abgenommen, wenn man dabei einen freien Slot ausgewählt hat.

Eigenschaften[Bearbeiten]

  • Der Rüstungsständer ist kein Block, sondern ein Objekt und wird, wie z. B. die Loren oder Boote, von der Schwerkraft beeinflusst.
  • Er ist direkt bestückbar, und hat kein Inventar-Fenster.
  • Rüstungsständer können in acht verschiedene Richtungen ausgerichtet werden (im Gegensatz zu Schildern und Bannern, die in 16 Richtungen ausgerichtet werden können).
  • Wird ein Rüstungsständer zerstört, fallen alle an ihm angebrachten Gegenstände zu Boden.
  • Rüstungsständer können auch mit Werfern bestückt werden. Dies funktioniert allerdings nur mit Rüstung. Mit Köpfen und Kürbissen ist dies nicht möglich.
  • Fließendes Wasser verschiebt den Rüstungsständer, wie andere Objekte auch.
  • Rüstungsständer sind durch Kolben verschiebbar und können auch ineinander verschoben werden.
  • Wenn Rüstungsständer auf Schleimblöcke fallen, hüpfen sie.
  • Rüstungsständer können Feuer fangen und verbrennen schlussendlich.
  • Explodierendes TNT zerstört Rüstungsständer vollständig, lässt aber immerhin die getragenen Gegenstände droppen. Gleiches gilt auch für die Explosion eines Creepers.
  • Wenn man einen Rüstungsständer mit Pfeil und Bogen abschießt, verschwindet dieser ohne Drop, man kann einen Schießstand damit bauen.
  • Als Gegenstand kann ein Stapel Rüstungsständer maximal nur 16 einzelne Objekte enthalten. In der Bedrock Edition sind die normalen 64 möglich.
  • In der Bedrock Edition haben Rüstungsständer standardmäßig Arme und können in ihrer rechten Hand Gegenstände halten.
  • Ein Rüstungsständer lässt sich in von der Schwerkraft beeinflussten Blöcken, wie Sand oder Kies, verstecken, da diese nicht droppen, wenn sie auf einen Rüstungsständer fallen. Weil der Rüstungsständer nur mit Doppelklick zerstört wird, lassen sich die Blöcke auch problemlos wieder abbauen. Das gilt auch, wenn der Rüstungsständer Gegenstände trägt, sodass man auf diese Art in den Blöcken Überraschungen verstecken kann.
  • In der Bedrock Edition kann man die Haltung von Rüstungsständern verändern, indem man schleicht und den Rüstungsständer benutzt (Rechtsklick bzw. längeres Antippen).

Gewinnung[Bearbeiten]

Herstellung[Bearbeiten]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Rüstungsständer Stock +
Glatte Steinstufe

Verwendung[Bearbeiten]

Rüstungsständer.pngRüstungsständer ShowArms.pngRüstungsständer.pngRüstungsständer Small.pngRüstungsständer.pngRüstungsständer NoBasePlate.png
Rüstungsständer
können über ihre
Eigenschaften mit
Befehlen vielfältig
verändert werden

Ausstellen von Rüstung[Bearbeiten]

Rüstungsständer können ganz einfach zum Ausstellen von Rüstung dienen. So muss man diese nicht in einer Truhe lagern, sondern kann sie auch optisch in der Welt platzieren. Es gibt zahlreiche Methoden, um aus einzelnen Rüstungsständern ganze Kleiderschränke zu erstellen, wie hier zum Beispiel.

Befehle[Bearbeiten]

Durch Befehle sind über die Objektdaten viele Einstellungsmöglichkeiten des Rüstungsständer verfügbar, die im normalen Überlebensmodus nicht zugänglich sind:

  • So können über die Eigenschaft ShowArms:true Arme angezeigt werden. Diese können dann jeden beliebigen Block oder Gegenstand halten.
  • Mit dem Small:true hingegen wird ein Rüstungsständer stark geschrumpft. Dieser ist nur halb so groß wie die normale Ausgabe.
  • Stört die Steinplatte, auf der ein Rüstungsständer für gewöhnlich steht, kann über die Eigenschaft NoBasePlate:true ganz einfach ausgeblendet werden.
  • Rüstungsständer lassen sich ebenfalls als Markierung nutzen. An ihrem Aussehen ändert sich dann zwar nichts, aber ihre Hitbox verschwindet komplett. Genutzt werden kann diese Funktion mittels Marker:true
  • Man kann den Rüstungsständer über die Eigenschaft NoGravity:true schwerelos machen, sodass sie an Ort und Stelle nicht mehr herunter fallen.
  • Der Rüstungsständer selbst kann außerdem über Invisible:true unsichtbar gemacht werden, wodurch nur noch die ausgerüsteten Gegenstände sichtbar sind. Wechselt man in den Beobachtermodus, kann man ihn dann ebenso transparent wie andere Spieler im selben Modus sehen.
  • Am komplexesten von allen Eigenschaften ist jedoch Pose. Damit kann jedes beliebige Körperteil des Rüstungsständers in jeder denkbaren Ausrichtung angezeigt werden, wodurch dieser im Grunde genau wie eine Gliederpuppe funktioniert.

Mit diesen und noch vielen weiteren Eigenschaften lassen sich viele der beeindruckenden Kreationen schaffen, für die Rüstungsständer bekannt sind. Dies beginnt bei einem einfach positionieren als Skulpturen, so dass es aussieht, als würden zwei Rüstungsständer z. B. miteinander kämpfen oder sich begrüßen. Überaus komplex wird es dann, wenn mit Rüstungsständern ganze Animationen produziert werden, siehe hierzu ein Video von Sethbling, oder auch den Harlemshake von Craftronix. Doch Sethbling hat es nicht nur bei einer Animation belassen, mithilfe eines Kinect für Xbox hat er in diesem Video sogar seine eigenen Bewegungen für ein Spiel in Minecraft umgesetzt. Selbst neue Spielinhalte können zusammen mit Befehlsblöcken geschaffen werden, wie die funktionsfähige Flugmaschine und Vögel in diesem Video.

Beispiel[Bearbeiten]

summon armor_stand ~ ~ ~ {
 CustomName:'{"text":"Vorlage","color":"yellow"}',
 CustomNameVisible:true,
 Tags:["Vorlage"],
 Rotation:[0.0f,0.0f],
 Invisible:false,
 DisabledSlots:2039583,
 NoGravity:true,
 Marker:true,
 NoBasePlate:true,
 Small:true,
 ShowArms:true,
 Silent:true,
 Invulnerable:true,
 Pose:{
  Head:[0.0f,0.0f,0.0f],
  Body:[0.0f,0.0f,0.0f],
  LeftArm:[0.0f,0.0f,0.0f],
  RightArm:[0.0f,0.0f,0.0f],
  LeftLeg:[0.0f,0.0f,0.0f],
  RightLeg:[0.0f,0.0f,0.0f]
 }
}

Der Befehl ist eine Vorlage und erzeugt einen Rüstungsständer, der folgende Eigenschaften besitzt : Er ist Klein (Small:1b) , Unverwundbar (Invulnerable:1b) , macht keine Geräusche (Silent:1b) , besitzt keine Bodenplatte (NoBasePlate:1b) , schwebt an seiner aktuellen Position (NoGravity:1b) , hat sichtbare Arme (ShowArms:1b) und steht gerade (Pose:{...}) , Richtung Süden (Rotation:[...]) . Er besitzt zudem den sichtbaren Namen "Vorlage" .

Blockieren der Interaktion mit Blöcken[Bearbeiten]

Rüstungsständer Blockade1.pngRüstungsständer Blockade2.png

Blöcke lassen sich von oben über einen Kolben in einen Rüstungsständer schieben. Bewegt ein Kolben danach den Rüstungsständer von unten nach oben, so ragt der Ständer wieder aus dem Block und kann mit seiner Hitbox kleine Blöcke wie einen Knopf oder Hebel vollständig verdecken, wodurch die Interaktion mit diesen blockiert wird.

Um einen seitlich angebrachten Schalter zu blockieren, muss man den Rüstungsständer mit einem weiteren Kolben seitlich schieben, und den ausgefahrenen Kolben abbauen, da dieser beim Einziehen den Rüstungsständer mitbewegt, und eine schmale Lücke den Knopf seitlich nicht mehr blockieren würde.

Die Interaktion mit einem Block lässt sich mit jedem Objekt blockieren, solange dieses den Block verdeckt oder umgibt, wodurch der Spieler nicht mehr auf den Block selbst, sondern immer nur auf das Objekt klicken kann. Da Rüstungsständer aber sehr leicht hergestellt werden und sich im Gegensatz zu Kreaturen nicht fortbewegen können, werden sie in diesem Beispiel verwendet.

Anleitungen[Bearbeiten]

Technik[Bearbeiten]

NBT-Daten[Bearbeiten]


  • Rüstungsständer hat die Objekt-ID "armor_stand"
    • Allgemeine Objekteigenschaften
    • ArmorItems: Liste aller Rüstungsteile als Gegenstandsdaten ohne Slot. Alle vier Einträge existieren immer, können aber leer sein, um die Abwesenheit eines Gegenstandes darzustellen.
      • Fußrüstung.
      • Beinrüstung.
      • Brustrüstung.
      • Kopfrüstung.
    • DisabledSlots: jeweils 5 Bit der ersten drei Bytes markieren, welche Gegenstände des Rüstungsständers nicht platziert, verändert oder aufgenommen werden können:
Bit bzw. Zweierpotenz Wert Auswirkung
2^0 1 Gegenstand aus Handposition nicht entfernbar
2^1 2 Gegenstand aus Fußposition nicht entfernbar
2^2 4 Gegenstand aus Beinposition nicht entfernbar
2^3 8 Gegenstand aus Körperposition nicht entfernbar
2^4 16 Gegenstand aus Kopfposition nicht entfernbar
2^8 256 Gegenstand in Handposition nicht austauschbar
2^9 512 Gegenstand in Fußposition nicht austauschbar
2^10 1024 Gegenstand in Beinposition nicht austauschbar
2^11 2048 Gegenstand in Körperposition nicht austauschbar
2^12 4096 Gegenstand in Kopfposition nicht austauschbar
2^16 65536 Gegenstand in Handposition nicht platzierbar
2^17 131072 Gegenstand in Fußposition nicht platzierbar
2^18 262144 Gegenstand in Beinposition nicht platzierbar
2^19 524288 Gegenstand in Körperposition nicht platzierbar
2^20 1048576 Gegenstand in Kopfposition nicht platzierbar
Kombinationen werden durch Addition dargestellt. Beispiel: der Wert 17 verhindert die Entfernung der Gegenstände von Kopf oder Hand, der Wert 31 verhindert die Entfernung irgendeines Gegenstandes. Die Summe aller Werte (2039583) bedeutet, dass keine der 5 Positionen in irgendeiner Weise verändert werden kann.
    • FallFlying: 1 oder 0 (true/false) - wenn true und der Rüstungsständer mit Elytren ausgerüstet ist und er sich gerade in freiem Fall befindet, schwebt er sanft zu Boden. Sobald er den Boden berührt, ändert sich der Wert automatisch wieder auf 0.
    • HandItems: Liste der Gegenstandsdaten der gehaltenen Gegenstände ohne Slot. Beide Einträge existieren immer, können aber leer sein, um die Abwesenheit eines Gegenstandes darzustellen.
      • Hauptarm.
      • Nebenarm.
    • Invisible: 1 oder 0 (true/false) - wenn true, ist der Rüstungsständer unsichtbar, nur die aufgehängte Rüstung ist zu sehen.
    • Marker: 1 oder 0 (true/false) - wenn true, wird die Größe der Hitbox des Rüstungsständers auf einen Punkt reduziert, wodurch man nicht mehr mit ihm interagieren und ihn auch nicht zerstören kann.
    • NoBasePlate: 1 oder 0 (true/false) - wenn true, hat der Rüstungsständer keine Bodenplatte.
    • Pose: Der Rüstungsständer ist wie eine Gliederpuppe aufgebaut. Alle 6 Teile können unabhängig voneinander in jede Richtung rotiert werden. Die Rotation der Teile ist relativ zur Rotation-Eigenschaft des gesamten Rüstungsständers bzw. des Sockels (bei dem die Neigung nicht beachtet wird). Das bedeutet, der Wert 90.0f für X ist stets "nach hinten" gestreckt, wobei "hinten" je nach Drehung des Sockels in eine andere Himmelsrichtung zeigt. Jedes der sechs Teile des Rüstungsständers hat einen eigenen Aufhängungspunkt, von dem aus gesehen das Teil rotiert wird sowie drei float-Werte für die Rotation der X-,Y- und Z-Achse des Teils mit folgender Bedeutung:
      X: 90.0f = Teil nach hinten gestreckt, 0.0f senkrecht nach unten, -90.0f nach vorne gestreckt
      Y: 90.0f = Teil nach rechts gedreht, 0.0f nach vorne gedreht, -90.0f nach links gedreht
      Z: 90.0f = Teil nach rechts gestreckt, 0.0f senkrecht nach unten, -90.0f nach links gestreckt
      Beispiel: Head:[45.0f,45.0f,45.0f] Der Aufhängungspunkt des Kopfes ist der Scheitel, nicht der Hals. X = 45.0f neigt die X-Achse um 45° nach hinten, wodurch der Kopf halb nach vorne gebeugt aussieht. Y = 45.0f dreht die Y-Achse halb nach links und Z = 45.0f neigt die Z-Achse (vom Scheitel aus gesehen) um 45° nach rechts, wodurch der Kopf halb nach links geneigt wird (vom Hals aus gesehen).
      • Head: 3 float-Werte für die X-,Y- und Z-Achsenrotation des Kopfes. Aufhängungspunkt ist der Scheitel.
      • Body: 3 float-Werte für die X-,Y- und Z-Achsenrotation des Körpers. Aufhängungspunkt ist der Hals.
      • LeftArm: 3 float-Werte für die X-,Y- und Z-Achsenrotation des linken Armes. Aufhängungspunkt ist die Schulter.
      • RightArm: 3 float-Werte für die X-,Y- und Z-Achsenrotation des rechten Armes. Aufhängungspunkt ist die Schulter.
      • LeftLeg: 3 float-Werte für die X-,Y- und Z-Achsenrotation des linken Beines. Aufhängungspunkt ist das Becken.
      • RightLeg: 3 float-Werte für die X-,Y- und Z-Achsenrotation des rechten Beines. Aufhängungspunkt ist das Becken.
    • ShowArms: 1 oder 0 (true/false) - wenn true, zeigt der Rüstungsständer zwei hölzerne Arme. Nur dann kann man ihm einen beliebigen Gegenstand in die rechte Hand geben. Möchte man den Rüstungsständer zum Linkshänder machen, dreht man alle Teile um 180°.
    • Small: 1 oder 0 (true/false) - wenn true, wird der Rüstungsständer in der Größe eines Baby-Zombies dargestellt. Die Rüstung wird entsprechend kleiner, wenn man sie auf den Rüstungsständer setzt.
    • Team: Das Team dem der Rüstungsständer beim Spawnen beitritt. Diese Eigenschaft existiert nicht in den gespeicherten NBT-Daten der Kreatur, sondern kann nur beim Spawnen mit angegeben werden.

Außerdem hat der Rüstungsständer fast alle Wesenbasisdaten und die Kreatur-Eigenschaft Silent, was aber nur für lebende Wesen sinnvoll ist. Möglicherweise ist dies ein Fehler, der durch die Übernahme der Team- oder der zweihändigen Ausrüstungseigenschaft von den Kreaturen entstand.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.8
14w32a
14w32b
  • Der Rüstungsständer kann nicht mehr aus anderen Stufen, sondern nur noch aus Steinstufen hergestellt werden
  • Pick-Block funktioniert im Kreativmodus auch auf Rüstungsständern
14w33a
  • Abbau-Partikel hinzugefügt
1.8-pre2
  • Der Rüstungsständer verbrennt in Feuer
Vollversion 1.9
15w31a
15w47a
  • Wenn der Rüstungsständer abgebaut wird, wackelt er
Vollversion 1.10 (16w21a)
  • Loren können Rüstungsständer nicht mehr aufnehmen, wenn diese gegen ihn auf einer Schiene fahren
Vollversion 1.11
16w32a
  • Elytren können an Rüstungsständer angehängt werden
  • Die Objekt-ID wird von "ArmorStand" zu "armor_stand" geändert
16w38a
  • Angehängte Elytren werden für den Spieler sichtbar dargestellt
Vollversion 1.15 (19w42a)
  • Rüstungsständer werden platziert wenn sie von einem Werfer ausgeworfen wurden
Versionen der Bedrock Edition
Vollversion 1.2.0 (1.2.0.2)
  • Rüstungsständer hinzugefügt
Versionsgeschichte der Konsolenedition
TU31 CU19 1.22 Patch 3
  • Rüstungsständer hinzugefügt
TU43 CU33 1.36 Patch 13
  • Geräusche für den Rüstungsständer hinzugefügt