Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

We have begun migration of most wikis to our new host, Amazon Web Services. All but the top 100 wikis are in read-only mode until the migration is complete. Estimated completion: TBD -- Update: Fri 10/20 11pm UTC - We have encountered some unexpected issues. Our staff is working around the clock to complete this process as quickly as possible. Thank you for your patience.

Pilz

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pilz
Pilz Braun.pngPilz Rot.png
Brauner PilzRoter Pilz
Kategorie

Dekoration

Schwerkraft

Nein

Transparenz

Ja

Leuchtend

Brauner Pilz:
Ja (1)
Roter Pilz:
Nein

Entflammbar

Nein

Verschiebbar

Droppt

Explosions-
widerstand

0

Härte

0

Werkzeug

Kein Werkzeug

Erneuerbar

Ja

Stapelbar

Ja (64)

Einführung

Siehe Geschichte

Drops

Sich selbst

Datenwerte

brown_mushroom
dez: 39 hex: 27
red_mushroom
dez: 40 hex: 28

Pilze dienen als Zutat für verschiedene Craftingrezepte und zur Dekoration. Sie wachsen in dunklen Höhlen und in schattigen Gebieten. Man findet sie häufig im Pilzland, der Riesentaiga, dem Sumpf und dem dichten Wald sowie, aufgrund der geringen Helligkeit, im Nether. Außerdem kann man rote Pilze durch das Scheren einer erwachsenen Mooshroom erhalten.

Anbau, Wachstum und Ernte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


































































































































































































































































































Pilze können grundsätzlich auf allen soliden und nicht transparenten Blöcken platziert werden. Da sie allerdings nicht an Orten mit einem Lichtlevel größer 12 angebaut werden können, muss man hierbei auf die Beleuchtung achten. Gar kein Licht zu verwenden hat allerdings den Nachteil, dass bei einem Lichtlevel unter 8 Monstern spawnen könnten. Dieses Problem lässt sich lösen, indem man einen zwei Blöcke hohen, unterirdischen Raum aushebt und anschließend alle acht Blöcke einen Block der Decke entfernt, um dort eine Fackel zu platzieren. Der Aufbau solch eines Raums wird in der Darstellung gezeigt.

Auch bei Nacht können Pilze nicht direkt unter freiem Himmel angebaut werden. Auf Myzel und Podsol wachsen Pilze allerdings auch bei einem höherem Lichtlevel und bei Tageslicht.

Anders als z. B. Weizen benötigen Pilze kein Wasser in der Nähe, um sich vermehren zu können. Außerdem ist das Wachstum, bis auf die bereits erwähnten Kriterien, nicht vom Licht abhängig. Beim Anbau von Pilzen ist zu beachten, dass in einem Gebiet von 9x9x3 Blöcken jeweils höchstens fünf Pilze stehen können. Sobald innerhalb dieses Radius ein fünfter Pilz hinzukommt, wachsen keine neuen mehr nach. Braune und rote Pilze wachsen mit derselben Geschwindigkeit, nämlich ein Pilz in 30 Minuten. Das Wachsen neuer Pilze nimmt extrem viel Zeit in Anspruch, was diese Methode zur Gewinnung von Pilzen recht ineffektiv macht.

Pilze besitzen keine Wachstumsstufen und können jederzeit mit dem gleichen Ertrag (ein Pilz) mit der Hand geerntet werden. Pilze droppen außerdem automatisch, wenn das Lichtlevel über 12 steigt, Wasser über sie fließt oder sie mit einem Kolben verschoben werden.

Zum Anbau von Pilzen siehe: Ackerbau

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pilze können in Kombination mit einer Schüssel zu dem Nahrungsmittel Pilzsuppe verarbeitet werden. Außerdem werden sie zur Herstellung von fermentierten Spinnenaugen und Kaninchenragout verwendet. Sie können auch zum Züchten weiterer Pilze bzw. Riesenpilze genutzt werden, welche auch zur Pilzgewinnung benutzt werden können.

Verarbeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Pilzsuppe Roter Pilz +
Brauner Pilz +
Schüssel



Grid Layout Pfeil (klein).png



Grid Layout Formlos.png
Kaninchenragout Gebratenes Kaninchen +
Karotte +
Ofenkartoffel +
Pilz +
Schüssel


Grid Layout Pfeil (klein).png


Grid Layout Spiegelung.png
Fermentiertes Spinnenauge Spinnenauge +
Zucker +
Brauner Pilz



Grid Layout Pfeil (klein).png



Grid Layout Formlos.png

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rote Pilze ähneln in ihrem Aussehen Fliegenpilzen. Anders als in Minecraft sind diese in der Realität giftig und sollen auf keinen Fall verzehrt werden. In Survival Test wurde diese Ähnlichkeit ursprünglich auch beachtet und rote Pilze fügten dem Spieler beim Verzehr Heart.svgHalf Heart.svg Schaden zu.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Classic konnten Pilze auf jedem Block platziert werden, eine Ausnahme stellten zu diesem Zeitpunkt nur die Pilze selbst dar. Auch droppten sie nicht, wenn der Block unter ihnen zerstört wurde. Während des Indev wurden Pilze in geringer Anzahl unter Bäumen oder im Schatten von schwebenden Inseln generiert. In Survival Test konnten Schweine Pilze fressen. Pilze heilten damals den Spieler um Heart.svgHeart.svgHalf Heart.svg Herzen, erst später fügten rote Pilze stattdessen Heart.svgHalf Heart.svg Schaden hinzu. Seit dem Indev können Pilze nur noch in Form von Pilzsuppe oder Kaninchenragout gegessen werden.

Seit Biome und der schwach beleuchtete Nether ab der Alpha 1.2.0 kommen Pilze häufiger vor.

Mit der Beta droppen Pilze sich selbst wenn das Lichtlevel über 12 ansteigt. Seit der Beta 1.6 können Pilze in alle benachbarten Felder wachsen, auch diagonal (wie man Pilze anbaut findet man hier). Pilze können auf allen soliden, nicht-transparenten Blöcken platziert werden, dazu zählen Kürbisse, Werkbänke, Öfen und Truhen. Aufgrund der Helligkeit können Pilze sich auf Kürbislaternen und Glowstone nicht verbreiten. Seit der Beta 1.8 wachsen Pilze nur noch, wenn in einem Feld von 9×9×3 (L×B×H) weniger als 5 Pilze der gleichen Sorte vorhanden sind. Seit der Vollversion 1.0 (Beta 1.9-pre1) gibt es das Pilzland, in welchem ebenfalls viele Pilze sowie Riesenpilze zu finden sind.