Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Ofen

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ofen hat ein eigenes Menü, in dem der Brennvorgang vorgenommen werden kann. Das Menü besteht aus drei Feldern: das obere für den Rohstoff, der erhitzt werden soll, das untere für den Brennstoff und das Feld rechts außen für das Endprodukt. Als Brennstoff kann man z. B. Holzbretter, Kohle, Lohenruten oder einen Eimer voll Lava verwenden. In Dörfern sind Öfen natürlich vorzufinden.

Der Ofen ist vielfältig einsetzbar und dient u.a. zum Schmelzen von Erzen, Braten von Fisch und Fleisch, Brennen von Glas und Ziegeln, Glasieren von Keramik, Verkohlen von Stämmen, Kochen von Kakteen, Trocknen von Schwämmen etc.

Eigenschaften[Bearbeiten]

  • Ein einzelner Brennvorgang dauert immer 10 Sekunden.
  • Sobald ein geeigneter Brennstoff und ein geeigneter Rohstoff im Ofen liegen, beginnt die Erhitzung. Dabei wird als erstes ein Brennstoff-Element vom Brennstoff-Stapel verbraucht. Gleichzeitig erscheint ein Flammensymbol im Ofen. Während der Erhitzung füllt sich ein Pfeil nach rechts. Sobald er voll ist, wird ein Rohstoff-Element zu einem Endprodukt umgewandelt. Dabei wird die Flamme mit der Zeit immer kleiner, bis sie ganz erloschen ist. Dann wird automatisch ein neues Brennstoff-Element verfeuert und die Flamme leuchtet wieder in voller Größe auf. Öfen arbeiten automatisch weiter, auch wenn das Menü geschlossen ist, solange es noch Brennstoff, Rohstoffe und Platz für das Endprodukt gibt.
  • Wenn der letzte Brennstoff verbraucht und die Flamme erloschen ist, aber der Brennvorgang noch nicht abgeschlossen ist, wird der Erhitzungsfortschritt eines einzelnen Rohstoff-Elements mit zweifacher Geschwindigkeit des Brennvorgangs (am Pfeil zu erkennen) zurückgesetzt, solange kein Brennstoff nachgelegt wird.
  • Der Ofen erzeugt auch Wärme, d. h. Schnee neben dem Ofen wird geschmolzen.
  • Wenn alle Rohstoffe verarbeitet sind, wird kein zusätzlicher Brennstoff mehr verfeuert. Die noch vorhandene Flamme brennt aber weiter, bis sie erlischt. Das Erhitzen wird auch nicht begonnen, wenn das Endprodukt-Feld einen vollen Stapel, oder ein anderes Element enthält. Wird der Rohstoff entnommen, wird der Fortschritt ebenfalls zurückgesetzt.
  • Wenn Öfen aktiv sind, geben sie ein Lichtlevel von 13 ab.
  • Für das Erhitzen in einem Ofen bekommt man Erfahrungspunkte. Man bekommt sie, wenn man das Endprodukt aus dem Ofen herausholt. Die Anzahl der Erfahrungspunkte hängt vom Rohstoff ab.
  • Um einen Ofen abzubauen, benötigt man eine Spitzhacke. Die enthaltenen Gegenstände werden, wie beim Abbau einer Truhe, gedroppt.
  • Öfen können nicht mit Kolben verschoben werden und stellen damit in manchen technischen Konstruktionen eine handliche Alternative zum Obsidian dar.
  • Drückt man außerhalb des Ofens die Taste Schleichen-Taste (⇧ Shift), kann man einen Block neben oder auf dem Ofen platzieren, ohne das Inventar zu öffnen.
  • Öfen können mit dem Befehl /blockdata x y z {Lock:Schlüsselname} abgeschlossen werden. Danach kann man nur noch auf das Inventar des Ofens zugreifen, wenn man einen Gegenstand in der Hand hält, das auf einem Amboss den entsprechenden Schlüsselnamen bekommen hat. Bei der Vergabe des Schlüsselnamens an den Ofen und der Benennung des Gegenstands im Amboss ist genau auf identische Groß- und Kleinschreibung zu achten. Die Standardbezeichnung eines Gegenstands (z.B. Eisenschaufel) zählt nicht als Name, er muss im Amboss umbenannt worden sein. Um den Ofen wieder zu entsperren, wird der Befehl /blockdata x y z {Lock:} verwendet. Das Verschließen ist für den Abenteuermodus gedacht, denn im Überlebensmodus kann man einen verschlossenen Ofen abbauen und so an seinen Inhalt gelangen.
  • Wenn man einen brennenden Ofen samt Inhalt kopiert (mit Scroll-Taste und Steuerung), leuchtet der gesetzte Ofen nicht mehr, obwohl noch Gegenstände gebrannt werden.
  • In den Brennstoff-Slot des Ofens kann ein einzelner leerer Eimer hineingelegt werden, obwohl Eimer nicht als Brennstoff dienen und eine Stapelkapazität von 16 Einheiten besitzen. Dies kann man darauf zurückführen, dass sich beim Trocknungsvorgang des Schwammes ein leerer Eimer mit Wasser füllt und Wassereimer nicht gestapelt werden können.
  • Ein benutzerdefinierter Name bleibt beim Abbauen und Setzen erhalten. Man kann sich z.B. auf den Block stellen und den Namen vergeben mit dem Befehl /blockdata ~ ~-1 ~ {CustomName:<Name>}.

Gewinnung[Bearbeiten]

Herstellung[Bearbeiten]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Ofen Bruchstein
Grid Layout Pfeil (klein).png Ofen

Vorkommen[Bearbeiten]

In der Schmiede eines Dorfes findet man neben dem Eingang zwei aufeinander gestapelte Öfen. Auch in Iglus kommen Öfen natürlich vor.

Verwendung[Bearbeiten]

Verarbeitung[Bearbeiten]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Antriebslore Lore +
Ofen



Grid Layout Pfeil (klein).png

Ofen


Umbenennen[Bearbeiten]

Name Zutaten Ambossrezept

Umbenannter Ofen

Ofen

Grid Layout Hammer.png


Neuer Name
Grid Layout Name.png
 
     Ofen    Grid Layout Plus.png       
   Grid Layout Amboss (erlaubt).png    Neuer Name         
Erfahrungskosten: 1

Technik[Bearbeiten]

Brennstoffe[Bearbeiten]

Zutaten Eingabe » Ausgabe
Alle Ofenzutaten,
alle Brennstoffe
Grid Layout Ofenfortschritt.png
Grid Layout Feuer.png

Um Blöcke im Ofen zu verarbeiten, werden Brennstoffe benötigt. Es gibt verschiedene Brennstoffe, die unterschiedlich effizient sind.

Erfolge[Bearbeiten]

Symbol Erfolg Beschreibung Aufgabe Verfügbarkeit Punkte
Pokal

 

McPeLogo.png
 

Heiße Angelegenheit Baue einen Ofen aus acht Bruchsteinen Nimm einen Ofen von der Werkbank auf. Ja Ja Ja Ja 15G bronze Bronze

Köstlicher Fisch Fange und brate einen Fisch Fang mit einer Angel einen Kabeljau oder Lachs, brate ihn im Ofen und nimm ihn heraus. Ja Ja Ja Ja 15G silber Silber

Schmiedekunst Schmelze Eisenerz im Ofen Nimm einen Eisenbarren aus dem Ofen. Ja Ja Ja Ja 15G silber Silber

Erneuerbare Energie Verbrenne Holz mithilfe von Holzkohle in einem Ofen, um noch mehr Holzkohle zu erlangen. Ja Ja Ja Ja 10G bronze Bronze

Galerie[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich, in Survival Test, gab es keine Methode, um Erze zu verarbeiten. Stattdessen erhielt man beim Abbau von Eisen- und Golderz ein bis drei der entsprechenden Metallblöcke bzw. beim Abbau von Steinkohle Steinstufen (in Survival Test 0.27). Die Metallbarren, das Diamanterz mit Diamanten und Kohle als Schmelzprodukt der Steinkohle wurden erst später zusammen mit dem Crafting in Indev 29. Januar 2010 eingeführt. Zeitgleich hinterließen die nunmehr vier Erzblöcke beim Abbau nicht mehr ihre bisherigen Drops, sondern man erhielt den Erzblock selbst. Er musste dann geschmolzen werden, aber einen Ofen gab es noch nicht. Stattdessen musste man die Erze in ein vorher gelegtes Feuer werfen, aus dem dann die Schmelzprodukte herausflogen. Zu diesem Zeitpunkt verbrannten Gegenstände in Feuer natürlich noch nicht.

Promotional Content