Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  –  Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Oculus Rift

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palmer Luckey, der Firmengründer von Oculus, verkündet auf der Oculus Connect 2015, dass es eine Minecraft-Version für die Oculus Rift geben wird

Die Oculus Rift der Firma Oculus VR ist eine Brille, die einen computergenerierten dreidimensionalen Raum vorspiegelt (virtuelle Realität, VR). Sie wird über ein Kabel an einen Computer angeschlossen: so geht's.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung begann 2012 mit einem Prototypen. Anfang 2013 wurde eine erste Version für Software-Entwickler ausgeliefert. Kurz danach erschien im Mai 2013 eine spezielle Minecraft Mod für Oculus Rift, genannt "Minecrift"[1].

Der Spielehersteller Valve hatte schon länger am Thema VR geforscht und tat sich 2012 mit Oculus zusammen[2]. Auch die Entwickler von Minecraft hatten Verhandlungen mit der Firma Oculus VR aufgenommen, um eine spezielle Oculus Rift-Version von Minecraft herauszubringen. Doch als im März 2014 bekannt gegeben wurde, dass Facebook die Firma Oculus VR gekauft hat, brach Mojang die Verhandlungen ab. Der Minecraft-Erfinder Markus Persson twitterte als Begründung: "Facebook ängstigt mich zu Tode"[3]. Valve beendete ebenfalls die Zusammenarbeit mit Oculus und tat sich mit der Firma HTC zusammen, um die HTC Vive zu entwickeln.

Ein Jahr später, nachdem Markus Persson seine Firma an Microsoft verkauft hatte, kam wieder Bewegung in das Thema "Virtuelle Minecraft Realität": Im Januar 2015 kündigte Microsoft eine HoloLens-Version von Minecraft an, die im Juni 2015 als Prototyp auf der Electronic Entertainment Expo präsentiert wurde. Sie läuft mit Windows 10 und der Minecraft Windows 10 Edition.

Im September 2015 wurde auf der Oculus Entwicklerkonferenz verkündet, dass die Windows 10 Edition auch die Oculus Rift unterstützen wird. Sie soll mit einem Xbox-One-Controller gesteuert werden.

Im Januar 2016 konnte man die Oculus Rift vorbestellen. Die ersten Exemplare wurden im März 2016 ausgeliefert. Für weitere Bestellungen gab es aufgrund der großen Nachfrage und Lieferengpässen bei Bauteilen einige Monate Verzögerung.

Im März 2016 wurde in San Francisco eine Demoversion der VR-Funktionen der Windows 10 Edition mit der Oculus Rift vorgestellt. Hier ein deutscher Artikel dazu und hier die ausführliche Beschreibung eines Teilnehmers (in englisch), der auch die Schwierigkeiten bei der Entwicklung dieser Minecraft-Funktionen schildert.

Am 15. August 2016 wurde die Windows 10 Edition mit Oculus-Rift-Unterstützung veröffentlicht[4]. Der Minecrift-Hersteller wird aufgefordert, seine Mod und seine Webseite "Minecraft VR" umzubenennen, um Verwechslungen zu vermeiden. Er stellt die Mod daraufhin ein, weil die Nachfolgemod Vivecraft bereits besser ist[5].

Webseite: https://www3.oculus.com/de/rift/

Minecraft für Oculus Rift: https://minecraft.net/de/vr/?ref=bm

Minecraft[Bearbeiten]

Die Windows 10 Edition unterstützt die Oculus Rift und bietet für dieses Gerät spezielle Funktionen[6]:

  • Sobald das Spielen im virtuellen Raum (First Person View) unangenehm werden sollte, kann man aus der Minecraftumgebung aussteigen und ohne Unterbrechung in einem virtuellen Wohnzimmer weiterspielen, bei dem Minecraft auf einer virtuellen Leinwand dargestellt wird (Theater View).
  • Die normale Bewegung in Minecraft war für eine virtuelle Umgebung nicht geeignet, weil der Körper nicht das tut, was die Augen sehen. Daher wird virtuelle Bewegung anders dargestellt, sodass sie für das Gehirn leichter verarbeitet werden kann.
  • Es gibt einige Änderungen bei der Darstellung von Springen, Gehen und Sprinten. Außerdem muss man nicht die Blöcke anschauen, die man abbaut.
  • In den Optionen kann man all dies einstellen und/oder ausschalten, wenn man möchte.

Man kann die Oculus Rift auch an einen Computer ohne Windows 10 anschließen und die Java Edition von Minecraft zusammen mit der Mod Vivecraft nutzen. Diese Mod ist zwar speziell für die HTC Vive gedacht, kann aber auch mit der Oculus Rift benutzt werden: so geht's.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Versionsgeschichte der Java Edition
Juni 2012
  • Vorstellung eines Prototypen auf der Electronic Entertainment Expo (EEE) in Los Angeles
August 2012
  • Crowdfunding-Finanzierungskampagne über Kickstarter, das angestrebte Ziel ist nach vier Stunden erreicht
März 2013
  • Auslieferung einer ersten Version als Developer Kit an Softwareentwickler
Mai 2013
  • mabrowning und StellaArtois veröffentlichen die Minecraft-Mod "Minecrift"
Juni 2013
  • Ein verbesserter Prototyp der Oculus Rift wird auf der EEE vorgestellt
Januar 2014
  • Ein nochmals verbesserter Prototyp namens "Crystal Cove" wird auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt
März 2014
  • Facebook kauft die Firma Oculus VR, Mojang bricht daraufhin die begonnenen Verhandlungen mit Oculus VR ab
Juli 2014
  • Auslieferung eines verbesserten Developer Kits an Softwareentwickler
September 2014
  • Ein neuer Prototyp namens "Crescent Bay" wird auf der Oculus Connect in Los Angeles vorgestellt
September 2015
  • Auf der Oculus Connect wird eine spezielle VR Minecraft-Version für Anfang 2016 angekündigt
Januar 2016
  • Erste Vorbestellungen der Oculus Rift sind möglich
März 2016
  • Erste Auslieferungen der Oculus Rift erfolgen
  • Microsoft stellt auf der Microsoft Spring Showcase in San Francisco eine erste Windows-10-Version von VR Minecraft vor
August 2016
  • Die Minecraft Windows 10 Edition unterstützt nun die Oculus Rift
  • Die Mod "Minecrift" wird eingestellt