Versionen/Vollversion 1.16

Aus Minecraft Wiki
< Versionen(Weitergeleitet von Nether Update)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist unvollständig.
Du kannst helfen, indem Du sie ergänzt. Fehlende Inhalte: Nicht vollständig
Dies ist keine offizielle Versionsgeschichte. Siehe die Minecraft-Webseite für eine offizielle Liste.
Programmfehler des Spiels werden nicht hier, sondern im Bugtracker gesammelt. Bitte melde keine bereits gemeldeten Fehler. (Anleitung um Fehler zu melden: Einen Bug melden)
Versionen


Minecraft 1.16 Nether Update
Offizielle Website zum Update

Die Vollversion 1.16, auch unter dem Namen Nether Update bekannt, ist ein größeres Update der Java Edition, welches am 23. Juni 2020 veröffentlicht wurde. Wie der Name vermuten lässt, liegt der Fokus des Updates in der Überarbeitung des Nethers; es wurden beispielsweise 5 neue Biome im Nether hinzugefügt, welche neue Mobs und Blöcke beinhalten.

1.16.1[Bearbeiten]

1.16.1Blog
ID=2567

Spielbar über
den Launcher.
Download:
jar-Client
json-Client
jar-Server
24. Juni 2020
Zur Einzelseite

1.16.1-Banner.png

Das offizielle Mojang-Bild zur Vollversion

1.16[Bearbeiten]

1.16Blog
(Nether Update)
ID=2566

Spielbar über
den Launcher.
Download:
jar-Client
json-Client
jar-Server
23. Juni 2020
Zur Einzelseite

1.16 Banner.jpg

Das offizielle Mojang-Bild zur Vollversion

Blöcke[Bearbeiten]

Basalt[1]
Blaues Feuer
  • blaue Variante des Feuers
  • Feuer, das auf Seelensandboden entzündet wird, ist blaues Feuer, unabhängig von der Größe.[2]
    • brennt für immer, ähnlich wie normales Feuer auf Netherrack.[3]
  • generiert natürlich im Seelensandtal-Biom im Nether.
Karmesinpilz und Wirrpilz
  • generieren in den jeweiligen Netherwäldern.
Seelenerde[4]
  • wird im Seelensandtal neben konventionellem Seelensand erzeugt.
  • Feuer, das auf Seelensandboden brennt, ist blaues Feuer.
  • verlangsamt den Spieler nicht im Gegensatz zu Seelensand.[5]
Zielblock
  • sendet ein Redstone-Signal, wenn er von einem Pfeil getroffen wird.
    • Das Signal ist stärker, je nachdem, wie weit der Pfeil von der Mitte des Blocks entfernt ist. Die Signalstärke steigt auf bis zu 15.
Wirrwarzenblock
Pilzlicht
  • ist ein lichtemittierender Block, der dem Glowstone sehr ähnlich ist.
Karmesin- und Wirrpilze
  • Diese beiden Pilzsorten werden in den Karmesinwäldern und Wirrwäldern des Nethers generiert.
  • Karmesinpilze können verwendet werden, um Hoglins zu züchten.[6]
  • Hoglins flüchten dagegen vor Wirrpilzen.
Karmesin- und Wirrnezel
Trauerranken und Zwirbelranken
Netherhyphen
  • Stämme der Netherpilze, die im Karmesinwald und Wirrwald generiert werden.
    • rote und blaue Varianten.
    • haben animierte Texturen.
Pilzholz
  • kommt in den Farben rot und blau vor.

Gegenstände[Bearbeiten]

Spawn-Eier

  • Drei neue Spawn-Eier von Schreitern, Piglins und Hoglins wurden hinzugefügt.

Kreaturen[Bearbeiten]

Hoglins

haben eine Babyvariante.[7]

  • können im Nether gefunden werden.
  • sind natürlich feindlich gegenüber dem Spieler.
    • haben eine höhere Nahkampfreichweite als die meisten Mobs.
  • können mit den Karmesinpilzen gezüchtet und als Nahrungsquelle im Nether verwendet werden. [8]
  • Der Name wurde von der Community als "Hoglin" ausgewählt (früher als "Piglin Beast" als Platzhaltername bekannt).[9]
  • haben einen Angriff, der das Ziel in die Luft schleudert, ähnlich wie Eisengolems.
Piglins
  • können im Nether gefunden werden.
    • Sie haben eine Erwachsenen- und Kindvariante, wie Zombifizierte Piglins und Hoglins.[10]
  • Sie sind dem Spieler gegenüber von Natur aus feindlich eingestellt, es sei denn, der Spieler trägt eine goldene Rüstung.
    • Selbst wenn der Spieler eine goldene Rüstung trägt, werden Piglins gegenüber dem Spieler aggressiv, wenn man eine Truhe öffnet, Goldblöcke, Nethergolderz oder golddurchzogenden Schwarzstein abbaut.
  • Sie können goldene Schwerter oder Armbrüste tragen.
    • lassen beim Tod Pfeile fallen, wenn eine Armbrust getragen wird.
  • können mit dem Spieler "tauschen" (ähnlich wie beim Handeln).
    • Um mit Piglins zu tauschen, müssen die Spieler ihnen einen Goldbarren hinwerfen, und die Piglins werfen dem Spieler einen Gegenstand als Gegenleistung zurück.[11]
  • greifen Witherskelette und erwachsene Hoglins an.
  • können mit goldener Rüstung spawnen.[12]

Weltgenerierung[Bearbeiten]

Biome
  • Der Nether hat vier neue Biome bekommen. Mehr dazu siehe Nether-Ödland:
    • Das Seelensandtal ist eine riesige Grotte, die aus Netherfossilien, Seelensand, Seelenerde, großen Strukturen aus Basalt, blauem Nebel und blauem Feuer besteht.
    • Der Karmesinwald ist ein dichter Wald mit Bäumen aus roten Netherwarzenblöcken. Diese Blöcke und Karmesinpilze befinden sich in Flecken auf dem Boden, und Trauerranken hängen von den Bäumen herab.
    • Der Wirrwald ist ein dichter Wald mit Bäumen aus türkisen Wirrwarzenblöcken, jedoch mit etwas anderer Vegetation und Partikel-Nebeleffekten als der Karmesinwald.[13]
Bastionsruinen
  • Befestigungen von Piglins, die im Nether gefunden werden können.
Netherpilze
  • Baumähnliche Riesennetherpilze; die ausgewachsene Form der Karmesin- und Wirrpilze
    • Die Baumstrukturen sind feuerbeständig.[14]

Basaltsäulen[Bearbeiten]

Blöcke[Bearbeiten]

Knochenblöcke
Netherwarzenblöcke
Seelensandblöcke

Kreaturen[Bearbeiten]

Schweinezombie
  • wurde in „Zombiefizierter Piglin“ umbenannt.[15][16]

Gameplay[Bearbeiten]

Wiedereinstiegspunkt
  • Spieler können mit Hilfe des Seelenankers im Nether erneut erscheinen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]