Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server
Die Wiki-Daten sind auf einen neuen Host umgezogen, aktuell gibt es noch Probleme mit den Bildern.

Modifikation/X-Ray

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.svg Diese Seite wird vom Minecraft Wiki nicht auf inhaltliche Richtigkeit geprüft.

Es wird empfohlen, diese Mod nicht auf Multiplayer-Servern zu benutzen!
X-Ray
No image.svg
Autor

AmbientOcclusion

Voraussetzungen

keine

Mod-Version

v2.15.2 vom 6. Dez 2014

Minecraft-Version

Vollversion 1.8.1

Projektseite

Webseite

Mit X-Ray-Mods kann man Blöcke ausblenden bzw. durch diese hindurchsehen, um so bestimmte Materialien schneller zu finden. Die Mod verändert nicht die Welt, sondern nur den Blick auf die Welt.

Es gibt verschiedene X-Ray-Mods, die alle ähnlich funktionieren, aber zu unterschiedlichen Zeiten entwickelt wurden und daher nicht für jede Minecraft-Version anwendbar sind.

Installation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dann startet man durch Doppelklick das Mod-Installationsprogramm, das man mit dem Download erhalten hat.
  • Dort kann man wählen, wie man die Mod installieren möchte:
    • Verändern eines existierenden Launcher-Profils für ein unmodifiziertes Minecraft (Vanilla),
    • Hinzufügen zu einem existierenden Launcher-Profil für ein bereits modifiziertes Minecraft,
    • als Forge-Profil (Forge ist ein ModLoader),
    • als LiteLoader-Profil (LiteLoader ist ein ModLoader).

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese X-Ray Mod hat folgende Funktionen:

  • X-Ray: Ausblenden aller Blöcke außer den Erzen, Lava, Wasser und einigen weiteren Blöcken. Da die meisten Blöcke durchsichtig sind, sind auch alle Kreaturen zu sehen.
  • Cave-Finder: Ausblenden aller Blöcke bis auf Höhlen und sonstige Hohlräume (Minen, Verliese, selbst gebaute Räume), die dadurch sichtbar werden. In Kombination mit Fullbright wird auch das Innere von dunklen Hohlräumen sichtbar.
  • Redstone: Ausblenden aller Blöcke außer den meisten Redstone-Elementen. Dadurch sieht man verborgene oder vergessene Redstone-Schaltungen.
  • Für X-Ray, Cave-Finder und Redstone ist konfigurierbar, welche Blöcke sichtbar sein sollen.
  • Fullbright: Die Helligkeit wird auf 15 gesetzt, sodass es in Höhlen, dunklen Räumen und in der Nacht auch ohne Lichtquellen taghell ist. Die Sichtweite unter Wasser erhöht sich dadurch allerdings nicht.
  • Coords: Die X- Y und Z-Koordinate der eigenen Position werden ständig oben links angezeigt. Das ist übersichtlicher, als der Debug-Bildschirm. Die Anzeige ist konfigurierbar.
  • Fly: Im Überlebensmodus kann man Fliegen wie im Kreativmodus. Die Geschwindigkeit ist einstellbar.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die X-Ray-Mod erweitert das Menü/Optionen/Steuerung. Dort erscheinen ganz unten die Tasten, mit denen die Mod-Funktionen gesteuert werden. Wie in Minecraft üblich, kann man die Tasten auch anders belegen.

Die Konfiguration der einzelnen Funktionen erfolgt über txt-Dateien, die im Unterordner config/XRay des Ordners stehen, der im Profil angegeben ist (z.B. .minecraft). Es gibt auch X-Ray-Mods, bei denen man die Blöcke direkt im Spiel auswählen kann (über ein GUI, Graphical User Interface).

Einzelspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Einzelspielermodus ist X-Ray eine nützliche Mod, die beim Bauen von Tunneln, Redstone-Schaltungen und Abenteuerwelten oder beim Vorbereiten der Welt für YouTube-Videos helfen kann.

Mehrspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mehrspielermodus ist die Benutzung von X-Ray gegenüber den Mitspielern unfair. Daher ist diese Mod auf den meisten Servern verboten.

Die Anwendung von X-Ray führt oft zu einem Server-Bann. Viele Spieler versuchen trotzdem, mit X-Ray in kurzer Zeit z. B. an möglichst viele Diamanten zu kommen, weil sie denken, dass auf dem Server ja niemand sehen kann, welche Mods auf dem Rechner des Spielers installiert sind. Das ist zwar richtig, allerdings kann man X-Ray nachträglich feststellen, indem man z. B. die Logfiles auswertet (wer hat wann welchen Block abgebaut?). Es gibt auch Plugins für Bukkit, die ein Erkennen von X-Ray-Nutzern ermöglichen. Man wird also nicht während der X-Ray-Nutzung gebannt, sondern nachträglich. Außerdem gibt es Plugins, die X-Ray unbenutzbar machen, indem sie immer eine Erzblase um den Spieler erstellen(welche jedoch nur temporär ist), sodass man nur wenige Blöcke weit sehen kann. Aus all diesen Gründen ist von der Nutzung von X-Ray auf fremden Servern dringend abzuraten und nur für eigene Server oder den Einzelspielermodus zu empfehlen!

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]