Konstruktionsvorlagen

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konstruktionsvorlagen sind Dateien, die Blockkonstruktionen enthalten, die mit dem Konstruktionsblock gespeichert wurden.

Arten[Bearbeiten]

  • Standard-Vorlagen wurden von den Spielentwicklern konstruiert.
    • Falls es für ein Bauwerk oder ein Landschaftsmerkmal Konstruktionsvorlagen gibt, werden sie vom Spiel aus den Standard-Ressourcen gelesen und zu fertigen Blockstrukturen zusammengesetzt. Allerdings gibt es nicht für alle Blockstrukturen Konstruktionsvorlagen. Solche, die schon vor Einführung dieses Konzeptes existierten, werden ohne Vorlage aus dem Programm heraus generiert.
  • Spieler-Vorlagen wurden von Spielern konstruiert.
    • Ohne Datenpaket: Beim Speichern mit dem Konstruktionsblock werden Spielerkonstruktionen in einem bestimmten Unterordner des Weltordners gespeichert und können von dort auch wieder geladen werden.
    • Mit Datenpaket: Konstruktionen können von Spielern in ein Datenpaket kopiert werden. Das kann in anderen Welten verwendet werden, um auch dort die Konstruktionen laden zu können.

Herkunft[Bearbeiten]

Standard-Vorlagen:

  • minecraft.jar: Die Original-Konstruktionsvorlagen stehen in minecraft.jar.
    • data: die Standard-Weltdaten
      • minecraft: die Minecraft-Standard-Ressourcen
        • structures: die Konstruktionsvorlagen
          • endcity: alle Konstruktionsvorlagen für eine Endsiedlung
          • fossil: alle Konstruktionsvorlagen für ein Fossil
          • igloo: alle Konstruktionsvorlagen für ein Iglu
          • pillager_outpost: alle Konstruktionsvorlagen für einen Plünderer-Außenposten
          • shipwreck: alle Konstruktionsvorlagen für ein Schiffswrack
          • underwater_ruin: alle Konstruktionsvorlagen für eine Ozeanruine
          • village: alle Konstruktionsvorlagen für Dörfer
            • common: Konstruktionsvorlagen, die für Dörfer in verschiedenen Biomen genutzt werden
            • decays:
            • desert: Konstruktionsvorlagen für Wüsten-Dörfer
              • houses: Konstruktionsvorlagen für Häuser
              • streets: Konstruktionsvorlagen für Straßen
              • town_centers: Konstruktionsvorlagen für den Dorfmittelpunkt
            • plains: Konstruktionsvorlagen für Dörfer in der Ebene
              • houses: Konstruktionsvorlagen für Häuser
              • streets: Konstruktionsvorlagen für Straßen
              • town_centers: Konstruktionsvorlagen für den Dorfmittelpunkt
            • savanna: Konstruktionsvorlagen für Dörfer in der Savanne
              • houses: Konstruktionsvorlagen für Häuser
              • streets: Konstruktionsvorlagen für Straßen
              • town_centers: Konstruktionsvorlagen für den Dorfmittelpunkt
            • snowy: Konstruktionsvorlagen für Schneedörfer
              • houses: Konstruktionsvorlagen für Häuser
              • streets: Konstruktionsvorlagen für Straßen
              • town_centers: Konstruktionsvorlagen für den Dorfmittelpunkt
            • taiga: Konstruktionsvorlagen für Dörfer in der Taiga
              • houses: Konstruktionsvorlagen für Häuser
              • streets: Konstruktionsvorlagen für Straßen
              • town_centers: Konstruktionsvorlagen für den Dorfmittelpunkt
          • woodland_mansion: alle Konstruktionsvorlagen für ein Waldanwesen

Spieler-Vorlagen:

  • .minecraft: Der im Launcher-Profil eingestellte Spielordner (Standard: .minecraft).
    • saves: Alle mit dieser Minecraft-Version generierten Welten.
      • Name des Weltordners: Der Weltordner enthält alle Daten einer Welt. Der Name wird im Menü/Welt erstellen vergeben.
        • datapacks: Datenpakete für diese Welt.
          • Name des Datenpakets: Ein bestimmtes Datenpaket.
            • data: Die Daten in diesem Datenpaket.
              • minecraft: Die Minecraft-Daten in diesem Datenpaket.
                • structures: Konstruktionen, die mit einem Konstruktionsblock geladen werden können.
                  • eigene-konstruktion.nbt: Der Dateiname wird im Konstruktionsblock angegeben.
              • eigener-namensraum: Eigene Daten in diesem Datenpaket stehen in einem oder mehreren eigenen Namensräumen.
                • structures: Konstruktionen, die mit einem Konstruktionsblock geladen werden können.
                  • eigene-konstruktion.nbt: Der Dateiname wird im Konstruktionsblock angegeben.
        • generated: In der Welt gespeicherte Konstruktionen.
          • minecraft: Die Minecraft-Konstruktionen. Dieser Namensraum wird vom Spiel verwendet, wenn man im Konstruktionsblock beim Speichern keinen eigenen Namensraum angibt.
            • structures: Durch einen Konstruktionsblock gespeicherte Konstruktionen.
              • eigene-konstruktion.nbt: Der Dateiname wird im Konstruktionsblock angegeben.
          • eigener-namensraum: Man kann im Konstruktionsblock beim Speichern auch einen eigenen Namensraum angeben.
            • structures: Durch einen Konstruktionsblock gespeicherte Konstruktionen.
              • eigene-konstruktion.nbt: Der Dateiname wird im Konstruktionsblock angegeben.

Änderbarkeit[Bearbeiten]

Die Standard-Vorlagen gehören zu den Standard-Weltdaten und werden mit Datenpaketen geändert. Der Befehl /datapack disable vanilla deaktiviert die Standard-Weltdaten. Damit werden keine Bauwerke aus Konstruktionsvorlagen mehr generiert. Allerdings hat das auch weitere Auswirkungen (siehe hier). Außerdem sind nur Bauwerke aus Konstruktionsvorlagen betroffen (siehe Herkunft der Standard-Vorlagen), alle anderen Bauwerke werden weiterhin generiert. Zur Beeinflussung der Generierung von Bauwerken siehe hier.

Alle Konstruktionsvorlagen sind vom Dateityp .nbt (Named Binary Tag) und können nur mit einem speziellen NBT-Editor eingesehen werden.

Standard-Vorlagen ändern[Bearbeiten]

Um eine Standard-Vorlage auszutauschen, platziert man die entsprechende Datei mit dem richtigen Namen im richtigen Ordner. Das bedeutet, man muss nicht alle Standard-Vorlagen kopieren, sondern nur die, die man verändert hat. Im Minimalfall ist das nur eine einzige. Beispiel:

.minecraft/saves/Name des Weltordners/datapacks/Name des Datenpakets/data/minecraft/structures/igloo/top.nbt

Die Standard-Vorlagen werden bei der Generierung neuer Chunks verwendet. Da Datenpakete erst nach dem erstmaligen Generieren der Welt hinzugefügt werden können, wirken sich die darin enthaltenen Vorlagen-Änderungen erst auf Chunks aus, die danach generiert werden. Um alle Chunks der Welt neu zu generieren, kann man so vorgehen:

  1. Welt erstmalig generieren und sofort wieder verlassen,
  2. Datenpaket mit geänderten Standard-Vorlagen hinzufügen,
  3. Alle mca-Dateien im Weltordner-Unterordner region löschen, dadurch werden alle Chunks gelöscht,
  4. Welt betreten, alle Chunks werden jetzt unter Beachtung des Datenpakets neu generiert.

Im Beispiel werden dann alle Iglus anders generiert.

Eigene Vorlagen speichern[Bearbeiten]

Wenn man eine Konstruktion mit dem Konstruktionsblock speichert, landet die Vorlage immer außerhalb der Datenpakete im generated-Ordner des Weltordners. Lässt man im Konstruktionsblock bei der Eingabe des Namens den Namensraum weg, wird die Konstruktion dort automatisch unter minecraft gespeichert, ansonsten im angegebenen Namensraum, der automatisch als Ordner angelegt wird, falls er noch nicht existiert. Beispiele:

Der Konstruktionsname "eigene-konstruktion" wird gespeichert als
.minecraft/saves/Name des Weltordners/generated/minecraft/structures/eigene-konstruktion.nbt

Der Konstruktionsname "eigener-namensraum:eigene-konstruktion" wird gespeichert als
.minecraft/saves/Name des Weltordners/generated/eigener-namensraum/structures/eigene-konstruktion.nbt

Konstruktionsvorlagen für andere Welten[Bearbeiten]

Um Vorlagen für andere Welten zur Verfügung zu stellen, muss man sie in ein Datenpaket kopieren. Idealerweise speichert man dort eigene Vorlagen in einem eigenen Namensraum, um sie deutlich von den Minecraft-Vorlagen zu unterscheiden. Beispiel:

.minecraft/saves/Name des Weltordners/datapacks/Name des Datenpakets/data/eigener-namensraum/structures/eigene-konstruktion.nbt

Nach dem nächsten Spielstart oder nach dem Befehl /reload sind die geänderten Vorlagen bekannt und können mit dem Konstruktionsblock durch Eingabe des Namens "eigener-namensraum:eigene-konstruktion" geladen werden.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Standard-Vorlagen[Bearbeiten]

Wenn ein Chunk zum ersten Mal generiert wird, entscheidet das Programm anhand interner Regeln, ob dort eine Blockstruktur zu generieren ist. Wenn es dafür Standard-Vorlagen gibt, werden sie geladen und entsprechend in der Welt positioniert. Das Laden ist auch unvollständig möglich, was der Blockstruktur einen verfallenen Eindruck gibt (z. B. Fossilien, Schiffswracks).

Die Standard-Vorlagen können Datenblöcke enthalten, die von den Spielentwicklern an bestimmten Stellen eingesetzt wurden. Datenblöcke werden nur bei der Weltgenerierung ausgewertet, funktionieren nur in ganz bestimmten Konstruktionsvorlagen und haben einen sehr eingeschränkten Funktionsumfang: Sie erzeugen z. B. Truheninhalte oder Shulker und werden dann automatisch gelöscht. Wenn man eine Standard-Vorlage kopiert und als Spieler-Vorlage in die Welt lädt, werden die Datenblöcke nicht beachtet und bleiben erhalten. Man kann die Funktion der Datenblöcke daher nicht für eigene Konstruktionsvorlagen nutzen.

Spieler-Vorlagen[Bearbeiten]

Mit dem Konstruktionsblock kann man eine Konstruktion als Datei speichern und mit einem anderen Konstruktionsblock laden und an einer beliebigen Stelle in der Welt platzieren, wobei sie auch noch gedreht und gespiegelt werden kann. Da Konstruktionsblöcke mit einem Redstone-Signal gestartet werden können, kann man dies ähnlich wie den Befehl /clone verwenden. Der Unterschied ist die Speicherung als Datei und die Austauschbarkeit zwischen verschiedenen Welten.

Beim Laden einer Konstruktion schaut das Spiel immer zuerst in den generated-Ordner des Weltordners und dann erst in die Datenpakete.

Datenstruktur[Bearbeiten]

  • Eine Konstruktionsvorlage.
    • DataVersion: In den Spieler-Konstruktionsvorlagen steht hier die Version-ID der Minecraft-Version, in der die Konstruktionsvorlage gespeichert wurde. Standard-Konstruktionsvorlagen haben stattdessen die version-Eigenschaft.
    • blocks: Alle Blöcke, aus denen die Vorlage besteht.
      • Ein Block.
        • state: Der Index, den der Blockzustand dieses Blocks in der palette-Liste hat.
        • pos: Position des Blocks relativ zum Bezugspunkt der Vorlage.
          • X-Koordinate der Position.
          • Y-Koordinate der Position.
          • Z-Koordinate der Position.
        • nbt: Optional. Die Blockobjekt-ID und Blockobjektdaten, falls der Block welche hat (z.B. der Inhalt einer Truhe).
    • entities: Alle Objekte, die in diesem Bauelement gespawnt werden.
      • Ein Objekt.
        • blockPos: Die Position des Blockes, an dem sich das Objekt befindet.
          • X-Position.
          • Y-Position.
          • Z-Position.
        • pos: Die exakte Position des Objektes.
          • X-Position.
          • Y-Position.
          • X-Position.
        • nbt: Die Objektdaten bzw. Kreaturdaten des Objektes.
    • palette: Für jeden Block der zugehörige Blockzustand. Ein bestimmter Block findet seinen Blockzustand über die state-Eigenschaft.
      • Ein Block.
        • Name: ID-Name des Blockes.
        • Properties: Alle Blockzustände des Blockes. Nur vorhanden, wenn der Block mindestens einen hat.
          • Name des Blockzustandes: Wert des Blockzustandes.
    • size: Die Gesamtgröße des Bauelements.
      • Größe in X-Richtung.
      • Größe in Y-Richtung.
      • Größe in Z-Richtung.

Alle-Standard-Vorlagen[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.9
15w31a
15w34a
  • Konstruktionsvorlagen für Iglus hinzugefügt
Vollversion 1.10 (16w20a)
  • Konstruktionsvorlagen können nun auch von Spielern erstellt werden
  • Konstruktionsvorlagen für Fossilien hinzugefügt
Vollversion 1.11 (16w39a)
Vollversion 1.13
17w43a
  • Konstruktionsvorlagen können in Datenpaketen enthalten sein
18w09a
18w11a
18w20a
  • Umbenennung einiger Ordner und Konstruktionsvorlagen
Vollversion 1.14 (18w47a)
Vollversion 1.16
20w06a
20w16a