Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Head-up-Display

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die meisten Elemente des Head-Up-Displays (hier die Rechtshänder-Variante)
Die am häufigsten zu sehenden Anzeigen des HUD: Lebens-, Rüstungs-, Atemluft- und Hungeranzeige sowie die Erfahrungsleiste

Das Head-up-Display (deutsch so viel wie "Anzeige im Sichtbereich", abgekürzt HUD) erscheint auf dem Bildschirm, während der Spieler sich im Spiel befindet. Es überlagert die Ansicht der Welt. Es ist eine Art Instrumententafel mit wichtigen Informationen für den Spieler. Mit F1 kann das Head-up-Display ausgeschaltet werden.

Bestandteile[Bearbeiten]

Das Head-up-Display hat folgende Bestandteile:

  • Fadenkreuz im Zentrum zum Anvisieren eines Blockes oder einer Kreatur (mehr dazu).
  • Lebensanzeige für die Gesundheit, bestehend aus je einem Herz für zwei Lebenspunkte (mehr dazu). Bei Schaden verliert man Lebenspunkte.
  • Extraleben erweitern die Lebensanzeige um weitere Herzen. Sie werden mit dem Statuseffekt Extraenergie erhalten.
  • Absorption erweitert die Lebensanzeige um gelbe Herzen, die Schaden zuerst aufnehmen. Sie werden mit dem Statuseffekt Absorption erhalten.
  • Hungeranzeige bestehend aus je einer Fleischkeule für zwei Nahrungspunkte (mehr dazu). Bei Hunger verliert man Nahrungspunkte.
  • Rüstungsanzeige über der Lebensanzeige, bestehend aus je einem Brustpanzer für zwei Rüstungspunkte (mehr dazu). Die Anzeige ist nur zu sehen, wenn man eine Rüstung trägt. Jedes Rüstungsteil, das man trägt, gibt Rüstungspunkte.
  • Atemluftanzeige über der Hungeranzeige, bestehend aus Luftblasen. Die Anzeige ist nur unter Wasser zu sehen und verringert sich automatisch (mehr dazu).
  • Erfahrungsleiste zeigt die Erfahrungspunkte als Fortschrittsbalken mit prozentualer Länge, inwieweit die nächste Erfahrungsstufe erreicht ist (mehr dazu).
  • Erfahrungsstufe über der Erfahrungsleiste gibt die erreichte Erfahrungsstufe als Zahl an.
  • Im Kreativmodus werden alle Anzeigen ausgeblendet, die nur für das Überleben notwendig sind.
  • Schnellzugriffsleiste mit neun Slots für die Gegenstände, die man schnell in die Hand nehmen möchte (mehr dazu). Standardmäßig wechselt man die Slots mit den Ziffern 1 bis 9, im Menü/Optionen/Steuerung kann das ändern.
  • Haupthand ohne Gegenstand zur Interaktion mit Blöcken, Objekten und Kreaturen. Hat man einen gefüllten Slot der Schnellzugriffsleiste ausgewählt, ist statt der Haupthand der jeweilige Gegenstand zu sehen. Im Menü/Optionen/Skin-Anpassung kann man wählen, welche Hand die Haupthand sein soll.
  • Angriffsanzeige für Waffen, die eine gewisse Zeit benötigen, bevor sie erneut mit voller Stärke benutzt werden können (mehr dazu). Alternativ zur Anzeige neben der Schnellzugriffsleiste kann die Angriffsanzeige auch unter dem Fadenkreuz dargestellt oder ausgeschaltet werden (Menü/Optionen/Grafikeinstellungen).
  • Zweithand mit einem zweiten Gegenstand (mehr dazu). Eine leere Zweithand wird automatisch ausgeblendet.
  • Zweithandslot mit dem Gegenstand in der Zweithand. Der Inhalt ist über das Spielerinventar änderbar.
  • Bossleiste am oberen Rand mit der prozentualen Darstellung der Lebensenergie eines Bossmonsters. Es kann mehrere Bossleisten geben. Mit dem Befehl /bossbar kann man eigene Bossleisten definieren.
  • Statuseffekt in der rechten oberen Ecke mit der Anzeige neuer erlangter Statuseffekte. Sie sind nur sichtbar, solange sie wirken.
  • Anzeigetafel am rechten Rand mit Darstellung von Punkten aus der Anzeigetafel, sofern als Anzeigeposition sidebar festgelegt wurde.
  • Titel in der Mitte des Bildschirms, die mit dem Befehl /title eingeblendet werden können.
  • Meldungen des Spiels wie der Aktionsleistentitel und Toasts gehören ebefalls zum Head-Up-Display.
  • Hitbox des Blockes, der im Fokus liegt (mehr dazu).
  • Chatzeile am unteren Rand überdeckt die Schnellzugriffleiste. Dort können Befehle eingegeben und im Mehrspielermodus der Chat genutzt werden (mehr dazu). Die letzten Zeilen des Chat-Textes wandern nach oben und werden nach kurzer Zeit ausgeblendet. Man kann sie aber wieder einblenden, falls man etwas nachlesen möchte.
  • Flammen wenn man brennt.

Anpassung[Bearbeiten]

Im Menü/Optionen/Grafikeinstellungen kann man die GUI-Größe (grafische Benutzeroberfläche) und damit auch die HUD-Größe ändern.

Mit der Taste F1 wird das Head-up-Display und die Verschattung, die mit der Einstellung Schön hinzugefügt wird, ein- und ausgeblendet, was für die Anfertigung von Screenshots praktisch ist.

Mit der Taste F3 wird ein Debug-Bildschirm über das Head-up-Display gelegt. Mit ⇧ Shift+F3 werden mehr Informationen angezeigt. Bei einem Mac muss man zusätzlich die Taste fn drücken.

Alle Elemente des Head-up-Displays können mit Ressourcenpaketen verändert werden.

In der Bedrock Edition lässt sich die GUI in den Optionen ein- und ausschalten.

Schnellzugriffsleiste[Bearbeiten]

Die Schnellzugriffsleiste (engl. hotbar) ist ein Teil des Head-up-Displays, der am unteren Rand angezeigt wird. Hier können häufig verwendete Blöcke und Gegenstände gelagert und ausgewählt werden. Es ist notwendig, einen Block oder Gegenstand hier zu platzieren um ihn setzen beziehungsweise benutzen zu können. Die Schnellzugriffsleiste ist ein Teil des Spielerinventars. Wählt man einen Block oder Gegenstand mit dem Mausrad oder den Tasten 1 - 9, wird der entsprechende Name angezeigt.

Schnellzugriffsleiste.png

Im Kreativmodus können bis zu neun unterschiedliche Inhalte der Schnellzugriffsleiste gespeichert werden. Dazu drückt man bei geschlossenem Inventar die Tastenkombination C + 1 bis C + 9 (bzw. die eingestellte Taste bei den Optionen). Im geöffneten Inventar kann man die gespeicherten Inhalte sehen und entnehmen, aber nicht ändern. Ist ein Speicherplatz leer, befindet sich ein Papier in einem der Slots, das zur Information dient und nicht entnommen werden kann. In dessen Tooltipp steht die jeweilige Tastenkombination zum Speichern. Wird eine leere Schnellzugriffsleiste gespeichert, wird der ausgewählte Speicherplatz geleert und das Informations-Papier wieder in den Slot gelegt.

Geladen werden die Inhalte bei geschlossenem Inventar mit der Tastenkombination X + 1 bis X + 9 (bzw. die eingestellte Taste bei den Optionen).

Die Daten werden in der Datei .minecraft/hotbar.nbt abgelegt.

Kreativ-Inventar-Schnellzugriffsleisten.png

Pferde und Schweine[Bearbeiten]

Sprungleiste[Bearbeiten]

Sie ersetzt die Erfahrungsleiste, sobald man sich auf einem Pferd befindet.

Leer: Pferd Sprungleiste (leer).png
Voll: Pferd Sprungleiste (voll).png

Lebensanzeige[Bearbeiten]

Mob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svg         Tier-Lebensherz und Wolf.png

Sitzt man im Überlebens- oder Abenteuermodus auf einem Pferd oder Schwein, werden die Hunger- und Atemluftanzeigen durch die Lebensanzeige des Tieres ersetzt. Dabei wird für die Herzen eine Textur verwendet, die etwas von der der Herzen des Spielers abweicht. Sie ähnelt einem Tiergesicht, z.B. dem verkleinerten und herzförmigen Gesicht eines Wolfs.

Geschichte[Bearbeiten]