Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  –  Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Golderz

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Golderz
Golderz.png
Golderz
Kategorie

Baumaterial

Schwerkraft

Nein

Transparenz

Nein

Leuchtend

Nein

Entflammbar

Nein

Verschiebbar

Ja

Explosions-
widerstand

15

Härte

3

Werkzeug

Um diesen Block abzubauen, wird mindestens eine Eisenspitzhacke benötigt.

Erneuerbar

Nein

Stapelbar

Ja (64)

Einführung

Siehe Geschichte

Drops

Sich selbst

Erfahrung

Schmelzen: 1,0

ID-Name

gold_ore

Golderz ist eines von acht Erzen, die es in Minecraft gibt.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Um Golderz abbauen zu können, muss mindestens eine Eisenspitzhacke verwendet werden. Wird Golderz abgebaut, erhält der Spieler einen Golderzblock, welcher in der Spielwelt platziert und im Ofen verarbeitet werden kann. Golderz ist Grundlage für Goldbarren und damit auch von Goldblöcken.

Vorkommen[Bearbeiten]

Golderz tritt am häufigsten in den Schichten 5 bis 28 auf, nimmt in den Schichten 29 bis 31 rapide ab, und tritt ab Schicht 32 gar nicht mehr auf. Gold ist selten, es befinden sich durchschnittlich nur zwei Goldadern in einem Chunk. Die Adern können in ihrer Größe variieren, die häufigste Größe ist jedoch 2×2×2. Gold tritt in einer Ader mit 3–8 Blöcken auf, solange die Ader nicht durch Erde, Kies, eine Höhle oder ein anderes Erz verkleinert wurde. In einer Erzader hängen die Erze lückenlos zusammen, d. h. alle Erze einer Ader berühren sich – und wenn es nur diagonal ist (Kantenberührung). Es lohnt sich also, auf der maximalen 2×2 Grundfläche einer Golderzader auch nach oben und unten zu suchen.

In Tafelbergen kommt Golderz extrem häufig vor, besonders im Vergleich zu allen anderen Biomen. In einem einzigen Chunk werden hier zusätzlich zu den beiden normal in den Schichten 5 bis 31 generierten Adern bis zu 20 weitere Goldadern in den Schichten 32 bis 79 generiert. Allerdings ersetzen diese zusätzlichen Goldadern ausschließlich normalen Stein. Sollte demnach der Weltgenerator eine Erzader irgendwo einfügen wollen, wo sich Keramik oder gefärbte Keramik befindet, wird diese nicht generiert.

In angepassten Welten konnte die Verteilung von Golderz im Untergrund individuell eingestellt werden.

Verwendung[Bearbeiten]

Schmelzen[Bearbeiten]

Mithilfe eines Ofens und Brennstoff können aus dem Erz Goldbarren geschmolzen werden. Diese sind Grundbestandteil von Goldblöcken und anderen Gegenständen.

Zutaten Eingabe » Ausgabe
Golderz
Golderz Grid Layout Ofenfortschritt.png
Grid Layout Feuer.png
ArmbrustArmbrust

Galerie[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Versionsgeschichte der Java Edition
Classic 0.0.14a
  • Golderz Classic 0.0.14a.png Golderz hinzugefügt
Survival Test 0.24
  • Mit Einführung der Drops droppt Golderz sich selbst
Survival Test 0.26
  • Golderz Survival Test 0 26.png Neue Textur für Golderz
Survival Test 0.27
Indev
29. Januar 2010
  • Golderz droppt beim Abbau wieder sich selbst
  • Wenn Golderz ins Feuer geworfen oder angezündet wird, entstehen Goldbarren
19. Februar 2010
  • Golderz wird nun im Ofen zu Goldbarren geschmolzen statt wie bisher mit einem offenen Feuer
Vollversion 1.3 (12w22a)
  • Wenn Golderz im Ofen zu Goldbarren geschmolzen wird, erhält man nun Erfahrungskugeln
Vollversion 1.8 (14w17a)
  • Das Vorkommen von Golderzadern kann im Welttyp Angepasst eingestellt werden
Vollversion 1.10 (16w20a)
  • Zusätzliche Golderz-Vorkommen werden in Tafelbergen generiert
Versionen der Bedrock Edition
Alpha 0.1.0
  • Golderz Survival Test 0 26.png Golderz hinzugefügt, es ist nur im Weltgenerator vorhanden
Alpha 0.3.2
  • Golderz hinzugefügt (Inventar)
Alpha 0.10.0 (build 1)
Versionsgeschichte der Konsolenedition
TU1 CU1 1.00 Patch 1
  • Golderz hinzugefügt
TU43 CU33 1.36 Patch 13
  • 20 zusätzliche Goldadern generieren nun in Tafelbergen zwischen der Höhe 32 und 79