Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Pferd

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Esel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pferd
Pferd.pngEsel.pngMaulesel.pngSkelettpferd.pngZombiepferd.png
Fohlen.pngEselfohlen.pngMauleselfohlen.pngSkelettpferdfohlen.pngZombiepferdfohlen.png
Lebensenergie

Pferd, Esel und Maultier:
15 (Mob Half Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svg) bis 30 (Mob Heart.svg × 15)
Skelettpferd un Zombiepferd:
15 (Mob Half Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svg)

Größe

Breite: 1,3965 Blöcke
Höhe: 1,6 Blöcke
Kind:
Breite: 0,6982 Blöcke
Höhe: 0,8 Blöcke

Spawn

Pferd und Esel:
Ebene und Savanne mit allen Varianten
Skelettpferd:
Gesamte Oberwelt bei Gewitter

Einführung

Siehe Geschichte

Drops

Siehe Drops

Erfahrung

Erwachsenes Pferd töten: 1–3

Paarung: 1–7

Netzwerk ID

Pferd: 100
Esel: 31
Maultier: 32
Skelettpferd: 28
Zombiepferd: 29

Objekt ID

Pferd: horse
Esel: donkey
Maultier: mule
Skelettpferd: skeleton_horse
Zombiepferd: zombie_horse

NBT-Daten

Siehe Kreaturdaten

Alle 35 Fellmerkmale der Pferde

Unter dem Begriff Pferde werden in Minecraft alle Kreaturen zusammengefasst, die den realen Pferden nachempfunden sind.
Dazu zählen fünf Varianten: Pferde, Esel, Maultiere, Skelettpferde und Zombiepferde.

In diesem Artikel wird zwischen Pferd als Oberbegriff und Variante Pferd im Speziellen unterschieden.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pferde sind passive Kreaturen, d.h. sie fliehen vor Angriffen, ohne sich zu wehren. Sie meiden Gefahren wie Abgründe und Lava, und können in Loren steigen.
  • Im Gegensatz zu anderen passiven Kreaturen regenerieren sie mit der Zeit ihre Gesundheit. Durch das Füttern mit bestimmten Nahrungsmitteln kann man die Heilung beschleunigen (nicht Skelett- und Zombiepferd).
  • Sie streifen zufällig in der Landschaft umher, bäumen sich auf, bewegen ihren Schweif und beugen den Kopf, als würden sie grasen. Anders als Schafe verzehren sie dabei kein Gras. Ab und zu geben sie charakteristische Laute von sich (siehe Abschnitt Geräusche).
  • Pferde lassen sich nicht durch den Spieler anlocken.
  • Alle Pferde (außer das Zombiepferd) lassen sich auch ungezähmt anleinen.

Besonderheiten der Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die fünf Pferde-Varianten (gelegentlich auch als Rassen bezeichnet) unterscheiden sich sowohl in ihrem Aussehen als auch in einigen ihrer sonstigen Eigenschaften. Ein Block breite Öffnungen sind für alle Pferde zu eng.

Pferd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pferd.png
  • Jedes Pferd besitzt grundsätzlich eine bestimmte Fellfarbe: Weiß (Schimmel), Schwarz (Rappe), Grau (Grauschimmel), Dunkelbraun und Hellbraun (Brauner), Kastanienbraun (Fuchs) oder Nussfarben (Falbe). Dazu kann eine Fellzeichnungen kommen, die aber auch fehlen kann: keine Fellzeichnung, weiße Beine, weiße Flecken, rußig-grauer Rücken oder weiße Punkte. Damit sind 35 verschiedene Kombinationen (sieben Farben × fünf Zeichnungen) von Fellmerkmalen möglich.
  • Fellmerkmale und andere Eigenschaften werden beim Spawning teilweise zufällig zugeteilt.
  • Pferde können gezähmt, geritten und vermehrt werden. Sie paaren sich auch mit Eseln.
  • Pferde können einen Sattel und eine Pferderüstung tragen.

Esel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Esel.png
  • Alle Esel tragen ein graues Fell. Sie sind etwas kleiner als die Variante Pferd und geben andere Laute von sich.
  • Esel können gezähmt, geritten und vermehrt werden. Sie paaren sich auch mit der Variante Pferd.
  • Esel können einen Sattel und eine Truhe tragen.

Maultier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maulesel.png
  • Maultiere (auch Maulesel oder Muli genannt) entstehen bei der Paarung der Varianten Pferd und Esel.
  • In der Größe liegen Maultiere zwischen den Varianten Pferd und Esel. Das Fell ist stets dunkelbraun, die Ohren gleichen denen eines Esels.
  • Maultiere können gezähmt und geritten, aber nicht vermehrt werden.
  • Maultiere können einen Sattel und eine Truhe tragen.

Skelettpferd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skelettpferd.png
  • Skelettpferde bestehen genau wie Skelette aus Knochen, sie sind jedoch nicht feindselig.
  • Skelettpferde spawnen selten bei Gewittern.
  • Skelettpferde können nicht vermehrt werden, wohl aber geritten.
  • Skelettpferde werden, wie alle Untoten, durch einen Trank der Heilung geschädigt, und durch einen Trank des Schadens geheilt.

Zombiepferd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zombiepferd.png
  • Zombiepferde haben genau wie Zombies eine grüne Haut und schwarze Augen, sie sind jedoch nicht feindselig.
  • Zombiepferde spawnen nicht natürlich im Spiel, sie sind damit ein unbenutztes Spielelement.
  • Zombiepferde können nicht gezähmt und vermehrt werden.
    • Ein reitbares Zombiepferd kann man durch den Befehl /summon zombie_horse ~ ~ ~ {Tame:1} erschaffen.

Gesundheit, Sprungkraft und Geschwindigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesundheit, Sprungkraft und maximale Geschwindigkeit sind die grundlegenden körperlichen Eigenschaften eines Pferdes, die für den Spieler vor allem bei der Nutzung als Reittier relevant werden. Sie werden beim Spawning individuell festgelegt.

Durch eine gezielte Auswahl und Paarung von Exemplaren mit bestimmten Merkmalen können Pferde mit bestimmten Eigenschaften gezüchtet werden. Skelettpferde und Zombiepferde können nicht gezüchtet werden, haben aber sowieso eine festgelegte Gesundheit und maximale Geschwindigkeit. Nur ihre Sprungkraft variiert mit jedem Auftreten. Für mehr Details zur Pferdezucht siehe Anleitungen/Pferdezucht.

Bereich Durchschnitt
Gesundheit 15 (Mob Half Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svgMob Heart.svg) bis 30 (Mob Heart.svg × 15) 22 (Mob Heart.svg × 11)
Sprunghöhe[1] 1 Block bis 5 Blöcke

In internen Einheiten: 0,4 bis 1,0

ca. 3,5 Blöcke

In internen Einheiten: 0,7

Geschwindigkeit[1][2] 4,8 bis 14,5 Blöcke/Sekunde

In internen Einheiten: 0,1125 bis 0,3375

9,7 Blöcke/Sekunde

In internen Einheiten: 0,225

  1. a b
    Eine Formel zum Umrechnen der internen Einheiten findet man unter Attribute.
  2. Zum Vergleich: Ein Spieler hat eine interne Geschwindigkeit von ca. 0,1 internen Einheiten, was ca. 4,3 Blöcken/Sekunde entspricht.

Spawn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Natürliche Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pferde spawnen ausschließlich in Ebenen und Savannen in Herden von bis zu sechs Tieren. In den genannten Biomen können ebenfalls Esel vorkommen. Sie sind deutlich seltener als Pferde und kommen in der Ebene gerade einmal in Herden aus bis zu drei Tieren vor, während sie in der Savanne einzeln auftreten. 15 (20%) aller Tiere einer Herde werden als Fohlen gespawnt. Während Esel immer ein graues Fell besitzen, wird das Fell von Pferden aus einer zufälligen Kombination von Fellfarbe und Fellmerkmal bestimmt, worauf im Abschnitt Pferd genauer eingegangen wird. Die Fellfarbe ist dabei aber nicht vom Biom abhängig, wie es bei anderen Tieren der Fall ist, und ist innerhalb einer Herde weitgehend einheitlich. Auch andere körperliche Eigenschaften werden beim Spawning zufällig festgelegt.

Während bei in der Natur gespawnten Pferden alle drei körperlichen Eigenschaften zufällig festgelegt werden, ist dies bei Eseln nur für die Gesundheit der Fall. Geschwindigkeit und Sprungkraft sind von vornherein festgelegt und somit bei jedem in der Natur gespawnten Esel gleich. Dies muss allerdings nicht so bleiben. Durch die Zucht von Eseln untereinander oder gar mit Pferden können alle drei Werte im Rahmen der Möglichkeiten verbessert werden.

Skelettpferde können nur selten bei Gewitter auftreten, wenn ein Blitz einschlägt. Es handelt sich dann um eine Falle, die ausgelöst wird, sobald sich der Spieler ihm nähert. Konkrete Informationen zum Auftreten werden unter Skelettreiter beschrieben. Maultiere können nur durch Zucht entstehen und Zombiepferde können im Überlebensmodus nicht erlangt werden.

Vermehrung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Übersicht über die Vermehrung anderer Tiere gibt Viehzucht.
Grundsätzlich können nur die Varianten Pferd und Esel - auch gemischt - gepaart werden. Dazu müssen die gewünschten Elterntiere zunächst gezähmt und dann in Paarungsbereitschaft versetzt werden. Die Paarungsbereitschaft wird durch das Füttern der gezähmten Tiere mit (auch verzauberten) Goldenen Äpfeln oder mit Goldenen Karotten ausgelöst und durch aufsteigende Herzen angezeigt. Die Elterntiere wenden sich einander zu, und nach einiger Zeit erscheint ein Fohlen bei ihnen. Dafür erhält der Spieler Erfahrungspunkte.

Maultiere entstehen, wenn die Eltern aus je einem Pferd und einem Esel bestehen. Nachkommen der Variante Pferd haben meist die Fellmerkmale ihrer Eltern, lediglich ca. 11,11% (19) aller Nachkommen haben rein zufällige Fellmerkmale. Eselfohlen sind immer grau, Maultierfohlen immer dunkelbraun. Andere körperliche Eigenschaften wie die Lebenspunkte werden zufällig aus den Eigenschaften der Eltertiere berechnet.

Alle Fohlen sind schlaksiger und kleiner als ihre Eltern. Fohlen sind noch nicht zahm, und sie können erst als Erwachsene gezähmt werden. Nach ca. 20 Minuten Realzeit (ein Minecrafttag) wächst das Fohlen zu einem erwachsenen Tier heran. Diese Zeitspanne kann man durch die Fütterung mit bestimmten Nahrungsmitteln verkürzen. Das Füttern von Fohlen zur Wachstumsbeschleunigung erhöht zugleich die Wahrscheinlichkeit, es erfolgreich zu zähmen.

Drops[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pferde, Esel und Maultiere droppen nach ihrem Tod 0 bis 2
Leder
, Skelettpferde 0 bis 2
Knochen
und Zombiepferde 0 bis 2
Verrottetes Fleisch
. Alle Pferdevarianten droppen einen
Sattel
, sollten sie vor ihrem Tod bereits damit ausgerüstet gewesen sein. Das Gleiche gilt für Pferde, die eine
Pferderüstung
getragen haben. Sind Esel und Maultiere mit einer
Truhe
ausgerüstet gewesen so droppen sie auch diese, einschließlich des Inhaltes. Wenn das Tier vom Spieler getötet wurde, erhält er 1-3 Erfahrungspunkte. Ein Fohlen droppt niemals etwas.

Nutzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steuerung
Nachdem ein Pferd gezähmt worden ist, kann der Spieler mit Right click aufsteigen und mit ⇧ Shift wieder absteigen. Befindet man sich mit dem Pferd in mehr als zwei Blöcken tiefem Wasser, steigt der Spieler automatisch ab. Beim Reiten wird die Hungerleiste des Spielers durch die Lebensleiste des Pferdes ersetzt, die Sprungleiste tritt an die Stelle der Erfahrungsleiste. Um das Pferd steuern zu können, muss der Spieler einen Sattel im Pferdeinventar in den oberen linken Slot einsetzen. Das Pferdeinventar öffnet sich mit E, wenn der Spieler aufgesessen ist, oder mit ⇧ Shift + Right click, wenn er daneben steht. Die Steuerung erfolgt mit den üblichen Steuertasten Mouse Move, W, A, S, D, Leertaste.

Pferd Sprungleiste (leer).png
Pferd Sprungleiste (voll).png
Leere und volle Sprungleiste des Pferdes

Springen
Wenn man die Sprungtaste gedrückt hält, füllt sich die Sprungleiste blau auf. Je voller sie ist, desto weiter und höher springt das Pferd beim Loslassen. Einen Block hohe Steigungen und ein Block breite Lücken überwindet das gerittene Pferd von alleine. Pferde können zwischen 1,2 und 5,1 Blöcke hoch springen. Leuchtfeuer oder Tränke, welche die Sprungstärke erhöhen, haben keinen Einfluss auf Pferde.

Laufen
Die Höchstgeschwindigkeit von Pferden variiert zwischen ca. 4,8 und 14,5 Blöcke pro Sekunde (zum Vergleich: Die Gehgeschwindigkeit des Spielers beträgt 4,3 Blöcke pro Sekunde). Mit Geschwindigkeitstränken kann man Pferde noch schneller machen. Reist man zusätzlich durch den Nether, kann man die effektive Geschwindigkeit in der Oberwelt auf bis zu 130 Blöcke pro Sekunde steigern. Dies ist eine der schnellsten Fort­be­we­gungs­mög­lich­kei­ten in Minecraft. Allerdings betreten gerittene Pferde kein Netherportal, dazu muss der Spieler absteigen.
Beim Rückwärtslaufen sind Pferde sehr langsam, beim Seitlichlaufen beinahe so schnell wie der Spieler.

Interaktion
Auf einem Pferd kann man mit der Umwelt weiterhin interagieren, also etwa Nutzen von Tränken, Aktivieren von Mechanismen, Interaktion mit Blöcken (der Abbau von Blöcken ist um den Faktor 5 verlangsamt wie auf einer Leiter), Kampf mit Schwert und Bogen.
Pferd und Reiter passen sicher durch eine Öffnung von 2,75 Blöcken Höhe. Bei niedrigeren Höhen riskiert der Reiter Erstickungsschaden, wenn sein Kopf in einen nichttransparenten Block gerät.

Ausrüstung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Inventar eines Pferdes mit Sattel und Rüstung
Das Inventar eines mit einer Truhe ausgestatteten Esels

Nachdem ein Pferd gezähmt worden ist, kann es ausgerüstet werden. Sättel können allen Pferdevarianten angelegt und auch wieder abgenommen werden. Pferderüstungen können nur von Pferden getragen werden, Esel bzw. Maultiere können keine Pferderüstungen tragen. Wenn man mit einer Truhe auf ein Esel/Maultier rechtsklickt, erhält das Tier ein eigenes Inventar, in welches man Gegenstände legen kann. Um die Ausrüstung anzulegen, rechtsklickt man mit ihr auf das Tier. Sattel bzw. Rüstung legt man auch in die vorgesehenen Slots des Pferdeinventars.

Pferderüstungen kommen in drei Qualitätsstufen vor, die dem Pferd einen Schutz von 22%-40% geben. Sie nutzen sich niemals ab, und können auch wieder abgelegt werden. Truhen erweitern das Inventar eines Esels oder eines Maultiers durch 15 weitere Felder, die man wie eine normale Truhe nutzen kann. Eine Truhe kann beliebig genutzt werden, aber nur durch das Töten des Tieres wieder entfernt werden.

An allen Pferden, sogar an ungezähmten (mit Ausnahme von Zombiepferden), können durch Rechtsklicken Leinen angebracht werden. Damit kann man Pferde herumführen oder sie an einen Zaun festbinden.

Zähmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erwachsene Pferde, Esel und Maultiere können gezähmt werden, d.h. sie werden für weitere Interaktionen mit dem Spieler (Vermehrung, Reiten, Ausrüsten, Heilung) zugänglich. Dazu steigt der Spieler wiederholt auf das Tier, indem er es mit einer leeren Hand anklickt. Wenn es sich nicht länger aufbäumt und Herzen aufsteigen, ist es gezähmt. Intern beruht das Zähmen auf einem "Temperaments"-Wert:

Jedes zähmbare, aber noch ungezähmte Pferd hat anfangs ein Temperament mit dem internen Wert 0. Wenn der Spieler versucht, auf das Pferd zu steigen, wird ein zufälliger Wert von 0 bis 99 ermittelt. Wenn dieser Wert kleiner ist als der aktuelle Temperamentswert des Pferdes, ist das Pferd gezähmt. Ist der Wert nicht kleiner, wird der aktuelle Temperamentswert um 5 Einheiten erhöht. Praktisch bedeutet diese Vorgehensweise, dass eine erfolgreiche Zähmung mit jedem Versuch um 5% wahrscheinlicher wird. Gleichzeitig kann die Wahrscheinlichkeit eines Erfolges durch das Füttern bestimmter Nahrungsmittel erhöht werden.

Skelettpferde sind bereits von vorneherein gezähmt, und zahme Zombiepferde können ausschließlich durch den Befehl /summon gespawnt werden.

Nahrung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch bestimmte Nahrungsmittel können Pferde geheilt, im Wachstum beschleunigt, schneller gezähmt und/oder in Paarungsbereitschaft versetzt werden. Skelettpferde und Zombiepferde können grundsätzlich nicht gefüttert werden, selbst wenn sie gezähmt sind.

Füttern zur Verkürzung der Wachstumszeit erhöht gleichzeitig die Erfolgschancen beim Zähmen des Fohlens. Beispielsweise wird ein Fohlen, das 34 Mal Zucker für das Wachstum erhalten hat und danach ausgewachsen ist, bereits beim ersten Versuch erfolgreich gezähmt.

Nahrung Heilung Verkürzung der
Wachstumszeit
Erfolgswahrscheinlichkeit
beim Zähmen
Paarungsbereitschaft

Zucker
1 (Half Heart.svg) 30 sek +3 %

Weizen
2 (Heart.svg) 1 min +3 %

Apfel
3 (Heart.svgHalf Heart.svg) 1 min +3 %

Goldene Karotte
4 (Heart.svgHeart.svg) 1 min +5 % Ja

Goldener Apfel
10 (Heart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svg) 4 min +10 % Ja

Verzauberter goldener Apfel
10 (Heart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svg) 4 min +10 % Ja

Strohballen
20 (Heart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svg) 3 min

Geräusche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pferd
Füttern Galoppieren Verletzung Nichtstun Schnaufen Sonstige
1. Geräusch

1. Geräusch

1. Geräusch

1. Geräusch

1. Geräusch

Rüstung anlegen

2. Geräusch

2. Geräusch

2. Geräusch

2. Geräusch

2. Geräusch

Satteln

3. Geräusch

3. Geräusch

3. Geräusch

3. Geräusch

3. Geräusch

Sprung

4. Geräusch

4. Geräusch

4. Geräusch

Tod

5. Geräusch

Esel und Maultier
Nichtstun Verletzung Sonstige
1. Geräusch

1. Geräusch

Tod

2. Geräusch

2. Geräusch

3. Geräusch

3. Geräusch

Skelettpferd
Nichtstun Verletzung Sonstige
1. Geräusch

1. Geräusch

Tod

2. Geräusch

2. Geräusch

3. Geräusch

3. Geräusch

4. Geräusch

Zombiepferd
Nichtstun Verletzung Sonstige
1. Geräusch

1. Geräusch

Tod

2. Geräusch

2. Geräusch

3. Geräusch

3. Geräusch

4. Geräusch

Füttern: Diese Geräusche werden abgespielt, wenn man ein Pferd füttert.
Galoppieren: Diese Geräusche werden beim Galoppieren abgespielt.
Verletzung: Diese Geräusche werden abgespielt, wenn die Kreatur verletzt wird.
Nichtstun: Diese Geräusche werden zufällig abgespielt, wenn die Kreatur nichts tut.
Schnaufen: Diese Geräusche werden beim Reiten abgespielt.

Fortschritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Symbol Fortschritt Beschreibung Vorgänger Aufgabe Datenwert
Advancement-plain-raw.pngGrid Leere Karte.png Abenteuer Abenteuer, Erforschung und Kampf Töte irgendeine Kreatur oder werde von irgendeiner Kreatur getötet minecraft:adventure/root
Advancement-plain-raw.pngGrid Bogen.png Zielübungen Erlege etwas mit Pfeil und Bogen Monsterjäger Triff irgendeine Kreatur mit Pfeil und Bogen minecraft:adventure/shoot_arrow
Advancement-plain-raw.pngGrid Weizen.png Die Hühnchen und die Blümchen Vermehre zwei Tiere Landwirtschaft minecraft:husbandry/breed_an_animal
Advancement-plain-raw.pngGrid Leine.png Allerbeste Freunde Zähme ein Tier Landwirtschaft minecraft:husbandry/tame_an_animal
Advancement-fancy-raw.pngGrid Goldene Karotte.png Paarweise Vermehre alle Tierarten! Die Hühnchen und die Blümchen Vermehre alle vermehrbaren Tiere mindestens einmal minecraft:husbandry/breed_all_animals

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Symbol Erfolg Beschreibung Aufgabe Verfügbarkeit Punkte
Pokal

 

McPeLogo.png
 

Kuhschubser Sammle etwas Leder Töte eine Kuh und nimm das Leder auf. Ja Ja Ja Ja 15G bronze Bronze

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Einführung dieser neuen Kreatur wurde von Jeb beim Erreichen von 10.000.000 Spielverkäufen auf Twitter angekündigt.[1]
  • An der Entwicklung der Pferde war der Modersteller DrZhark beteiligt, der Entwickler der Modifikation Mo'Creatures.[2] Dies erklärt auch die Ähnlichkeit des Pferdes mit denen aus der besagten Mod.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]