Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Dschungeltempel

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Dschungeltempel ist ein vom Spiel generiertes Bauwerk, das nahezu gänzlich aus Bruchstein und bemoostem Bruchstein besteht. Er enthält zwei Fallen, ein Rätsel und insgesamt zwei versteckte Truhen mit mehr oder weniger wertvollen Gegenständen.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dschungeltempel findet man nur in den Biomen Dschungel und Dschungelhügel. Während die sehr ähnlichen Wüstentempel immer nur auf der selben Höhe generiert werden, und somit auch teilweise bis komplett von der Landschaft verschüttet sein können, ist dies bei Dschungeltempeln nicht der Fall. Sie generieren immer auf der Oberfläche.

In Standardwelten kann man die Generierung aller Bauwerke mit der Option Bauwerke generieren ausschalten. In angepassten Welten kann man die Generierung unter "Tempel" individuell ausschalten. In Flachlandwelten kann man dies mit dem Code biome_1 steuern. Die Positionen der Dschungeltempel sind in den Bauwerksdaten gespeichert.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Dschungeltempel ist in drei Etagen gegliedert: Obergeschoss, Erdgeschoss und Untergeschoss. Während Obergeschoss und Erdgeschoss gänzlich leer sind und somit keine Besonderheiten bieten, kommt der Spieler im Untergeschoss auf seine Kosten.

Auf der einen Seite der nach unten führenden Treppe befindet sich ein kurzer Gang, der mit drei an der Wand befindlichen Hebeln ausgestattet ist. Diese stellen das Rätsel dar und sind auf gemeißelten Steinziegeln platziert. Sie lösen bei ihrer Aktivierung hinter der Wand versteckte klebrige Kolben aus. Werden die Hebel in einer bestimmten Reihenfolge betätigt und somit das Rätsel gelöst, öffnet sich im Erdgeschoss neben der nach unten führenden Treppe ein Zugang zu einem winzigen Geheimraum, in dem sich eine Truhe mit Schätzen befindet.

Auf der anderen Seite der Treppe im Untergeschoss befinden sich ein längerer Gang, dessen Boden an zwei Stellen mit Stolperdrähten bedeckt ist. Läuft ein unbedachter Spieler einfach darüber, wird er jeweils einen mit Pfeilen gefüllten Werfer auslösen. Erreicht der Spieler lebend das Ende des Ganges hinter einer Abbiegung, erhält er die Belohnung für seine Bemühungen in Form einer weiteren, mit Schätzen gefüllten Truhe.

Auf welcher Seite der in das Untergeschoss führenden Treppe sich das Rätsel oder der längere Gang mit den beiden Stolperdrähten befindet, ist von Tempel zu Tempel unterschiedlich. Dschungeltempel können nämlich in gespiegelter Form auftreten.

Meistens sind die Tempel außen mit Ranken bewachsen. Im Inneren ist dies stets der Fall. Dort werden Ranken gezielt eingesetzt, um die als Fallen dienenden Werfer zu verbergen.

Strategien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Versucht der Spieler, an die Truhe am Ende des etwas längeren Ganges zu gelangen, muss er darauf achten, die beiden Stolperdrahtschnüre auf dem Boden nicht auszulösen, da sonst die Pfeile aus den Werfern geschossen werden und besonders ohne Rüstung kritischen Schaden verursachen können. Ein einfaches Zerstören der Stolperdrähte, der Haken, oder gar das Abbauen der Blöcke, auf dem sich die Stolperdrähte befinden, ist nicht ratsam, da es ebenfalls die Falle auslöst. Die Lösung ist stattdessen, mindestens einen Stolperdraht mit einer Schere abzubauen. Dadurch wird die Schnur gekappt und ihre Auslösung mit Sicherheit verhindert.

Hat der Spieler eine Stolperdrahtschnur überquert, ohne sie zu deaktivieren, ist es überaus ratsam, die Pfeile aus dem jeweiligen Werfern zu entfernen, um sie später selbst nutzen zu können und die Falle nicht aus Versehen auszulösen. Bei dem zweiten Werfer direkt über der Truhe ist dies sogar möglich, ohne den die Stolperdrahtschnur überqueren zu müssen, da man ihn bereits erreicht, wenn man noch vor der Schnur steht. Dafür müssen lediglich die ihn verdeckenden Ranken zerstört werden.

Das Rätsel birgt, ganz im Gegensatz zu dem längeren Gang auf der gegenüberliegenden Seite, keine Gefahren. Es muss lediglich korrekt bewältigt werden, um den kleinen Geheimraum zu öffnen.

Hat der Spieler weder eine Schere parat, noch die Geduld, sich des Rätsels anzunehmen, ist das Durchbrechen der Wände mit einer Spitzhacke die wohl leichteste, wenn vielleicht auch nicht schnellste Methode, um an die beiden Truhen zu gelangen. Immerhin werden dadurch mit großer Wahrscheinlichkeit die beiden Fallen umgangen.

Truheninhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den generierten Truhen können verschiedene Gegenstände gefunden werden. Dazu zählen u. a. Pferderüstungen, die man sonst auch nur in anderen Bauwerken finden kann. Der Truheninhalt richtet sich nach den Beutetabellen.

Gegenstand Chance Stapelgröße
In jeder Truhe sind zwei bis sechs Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten

Knochen
72,2% 4–6

Verrottetes Fleisch
62,8% 3–7

Goldbarren
60,2% 2–7

Eisenbarren
44,5% 1–5

Diamant
15,5% 1–3

Sattel
15,5% 1

Smaragd
10,5% 1–3

Verzaubertes Buch
5,4% 1

Eiserne Pferderüstung
5,4% 1

Goldene Pferderüstung
5,4% 1

Diamantene Pferderüstung
5,4% 1

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]