Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  –  Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Diskussion:Dorf

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archiv

Bilderüberschuss in der Galerie[Bearbeiten]

Seid ihr mit mir einer Meinung, dass in der Galerie zu viele Bilder drin sind? Sind die vielen "historischen" Bilder notwendig/sinnvoll? Geht durch ihr Löschen nicht Information verloren? Jedenfalls würde ich die Galerie gerne auf 5-8 der aussagekräftigsten Bilder reduzieren. --Null Fahrenheit (Diskussion) 10:07, 26. Nov. 2016 (UTC)

Reduziere. Was früher eine bildwürdige Sensation war, ist es jetzt nicht mehr. Schreibe in den Kommentar "Bilder entfernt, bitte LÖSCHEN", dann musst du nicht jedes Bild einzeln markieren. -- Sumpfhütte 14:59, 26. Nov. 2016 (UTC)
Könnte man nicht vielleicht extra Galerien hinzufügen? itzAVillagerEs ist ein Dorfbewonher, der schreiben kann. (Diskussion) 13:02, 7. Jan. 2017 (UTC)
Die Bilder sind bereits gelöscht, außerdem wäre das unübersichtlich und nicht im Sinne der Gestaltungsrichtlinien. :-) ~ EndermanFace.png ouoɑY 18:18, 7. Jan. 2017 (UTC)

Beliebtheit eher Eigenschaft des Dorfs oder der Dorfbewohner?[Bearbeiten]

Danach entscheidet sich, wo es ausführlich steht, im anderen Artikel wird dann nur kurz erklärt und verwiesen. Ich neige zu Dorf, weil es für jedes Dorf eine eigene Beliebtheit gibt. --Null Fahrenheit (Diskussion) 08:02, 1. Dez. 2016 (UTC)

"Dorf" ist richtig, denn man kann nicht bei einem Dorfbewohner beliebt sein, beim anderen nicht. Es betrifft immer das ganze Dorf. Die Information steht in den Dorfdaten. -- Sumpfhütte 11:05, 3. Dez. 2016 (UTC)

Wüste - Generierung von Tempeln und Dörfern überschneidet sich[Bearbeiten]

In einem Extrembeispiel habe ich mir eine flache Wüstenwelt generieren lassen, die sowohl Tempel als auch große Dörfer sehr häufig und sehr nah generiert. Dabei durchdringen sich die Gebäude teilweise. Offenbar erscheinen Dörfer nach den Tempeln und dringen in diese ein. (size=5 ist wahrscheinlich übertrieben.)

3;minecraft:bedrock,36*minecraft:stone,18*minecraft:sandstone,9*minecraft:sand;2;decoration,dungeon,lake,village(distance=10 size=5),biome_1(distance=10)

Würde gern auch einen Screenshot verlinken, darf ich aber als erstmaliger Autor noch nicht. (Link | violine1101 (Diskussion) 15:23, 1. Dez. 2016 (UTC))

--LigH de (Diskussion) 11:58, 1. Dez. 2016 (UTC)

Habs mir gerade angeschaut - extrem! Wusste nicht, dass sowas überhaupt möglich ist. Und sprengt auf jeden Fall den Rahmen dessen, was man unter einem "natürlich generierten" Dorf versteht. Da habe ich auf kleinstem Areal, vielleicht 40x40 Blöcke, z.B. 6 Kirchen gesehen. Die normalen Generierungsregeln sind offenbar außer Kraft gesetzt. Aus irgendeinem unersichtlichen Grund - ich schwebte im Kreativmodus über der Welt - explodierte plötzlich eine TNT-Falle in einem Wüstentempel. Total surrealistisch. --Null Fahrenheit (Diskussion) 14:30, 1. Dez. 2016 (UTC)
Gut möglich, dass da ein Dorfbewohner hineingefallen ist, indem er den Tempel durch ein Haus betreten hat, das diesen aufschneidet. --LigH de (Diskussion) 14:44, 1. Dez. 2016 (UTC)
Eine explodierte Tempelfalle hatte ich auch schon, bei mir war es allerdings definitiv ein dort im Dunkeln gespawntes Skelett, das anschließend beim Umherwandern die Druckplatte ausgelöst hat… --DscheJOuh (Diskussion) 02:30, 20. Jan. 2017 (UTC)

Aktuelle Besonderheiten von Dörfern, u.a. bei kleinen Biomen[Bearbeiten]

Wenn man eine Welt mit sehr kleinen Biomen (Größe 1 oder 2) generieren lässt, können Dörfer deutlich häufiger generiert werden, teilweise noch "in Sichtweite" (weniger als 250 Blöcke voneinander entfernt). *

Entstehen Dörfer in einem Nadelwald oder in der Savanne, werden für die Dächer und Holzstege auch die dunkleren Holzsorten verwendet (Fichte bzw. Akazie statt Eiche). *

Werden Dörfer an Biomgrenzen generiert, kann sich das Material der Wege dort lokal ändern, jedoch nicht immer passend zum zweiten Biom (z.B. Wüste—Sandstein nach Savanne—Trampelpfad; aber: Flachland—Trampelpfad nach Wüste—Kies). Das Material von Gebäuden (inkl. Einfassung von Beeten) bleibt aber passend zum Ausgangs-Biom (Sandstein-Häuser in der Savanne, Holz/Bruchstein-Häuser in der Wüste). *

* Screenshots vorhanden; Nachtrag, sobald ich Links posten darf. --LigH de (Diskussion) 13:04, 1. Dez. 2016 (UTC)

  • Sichtweite: Natürlich generierte Dörfer haben einen Mindestabstand von 66 Blöcken, deutlich unterhalb der Sichtgrenze. Wenn der Zufall es will - habe ich bei meinen Tests in einer angepassten Ebenen-Welt erlebt (die besteht NUR aus Ebene) -, werden sogar mehrere Dörfer in Sichtweite generiert. Mein Maximalwert war 4, es sollten theoretisch etwa die doppelte Zahl möglich sein.
  • Verwendete Hölzer: Steht schon unter Baumaterialien, wenn ich dich richtig verstanden habe.
  • Dörfer an Biomgrenzen: Wege werden, mit kleinen Besonderheiten, biomspezifisch (also basierend auf dem Ursprungsbiom) generiert. Abweichungen sind dennoch nicht ausgeschlossen, der Weltgenerator macht immer wieder Mal Fehler. Also kein Grund für besondere Aufregung.--Null Fahrenheit (Diskussion) 14:47, 1. Dez. 2016 (UTC)

Abschnitt Dorfkreaturen[Bearbeiten]

@Null fahrenheit: Bei dem Abschnitt Dorfkreaturen fehlen noch die Zombiedorfbewohner aus den seltenen Zombiedörfern (vielleicht machst du zu denen auch noch einen Abschnitt).

Außerdem würde ich bei den Kreaturen die Vorlage ObjekteLink verwenden - der Einheitlichkeit gegenüber anderen Artikeln und der Übersichtlichkeit wegen. :-) ~ EndermanFace.png ouoɑY 06:45, 2. Dez. 2016 (UTC)

Über diese Dorfbewohnerzombies weiß ich (noch) nichts. Es ist schwierig, etwas über sie in Erfahrung zu bringen, weil sie so selten sind. Ich nehme an, dass es einfach ganz normale Dorfbewohnerzombies sind, ohne Verhaltensauffälligkeiten. Also gehören sie nicht unter "Dorfmechaniken", sondern sind beim "Vorkommen", wo sie bereits erwähnt werden, gut untergebracht. Wenn du es allerdings wirklich besser weißt, dann füge es hinzu. Aber bitte nur dann.
Den zweiten von dir angeführte Punkt sehe ich nicht als "Einheitlichkeit", sondern als Spielerei. Ich finde die grafische Veranschaulichung nur bei reinen Auflistungen angebracht. Hier ist auch noch erklärender Text im Spiel. Diesem Vorschlag kann ich leider nichts abgewinnen. --Null Fahrenheit (Diskussion) 17:21, 2. Dez. 2016 (UTC)
Es geht mir bei den Dorfbewohnerzombies vor allen Dingen um Vereinheitlichung – es sollten alle Kreaturen genannt werden, die direkt zum Dorf gehören – und das sind nun mal auch die Dorfbewohnerzombies.
Außerdem könnte man sie auch unter den Mechansimen einordnen – nicht mal unbedingt mit den Hintergrund der Zombiedörfer –, da sie ja eine Fusion aus Dorfbewohnern und Zombies sind, welche beide dort aufgeführt sind. Es ist allerdings Auslegungssache, ob man die Dorfbewohnerzombie unter diesem Gesichtspunkt dazurechnet. Das überlasse ich mal deinem Urteilsvermögen. :-) ~ EndermanFace.png ouoɑY 17:32, 2. Dez. 2016 (UTC)
Ok, ich werde sie doch auch an dieser Stelle erwähnen. Allerdings ohne Details, solange diese nicht bekannt/verifiziert sind. --Null Fahrenheit (Diskussion) 18:24, 2. Dez. 2016 (UTC)
Na klar. :-)
Und ich bezweifle, dass diese Dorfbewohnerzombie sich von anderen unterscheiden. Nur die Dörfer an sich sind dezent anders. :-) ~ EndermanFace.png ouoɑY 18:40, 2. Dez. 2016 (UTC)
Wer mal gucken möchte, hier ist ein Zombiedorf: Startwert = 482056250539942, Nacht einstellen, X = 600, Z = -300. -- Sumpfhütte 12:12, 3. Dez. 2016 (UTC)
Das war hilfreich, danke. Diese Dorfbewohnerzombies despawnen tatsächlich nicht, sterben bei Sonnenlicht und sind auch sonst scheinbar ganz normale Zeitgenossen. Sie sind auch scheinbar nicht an das Dorf gebunden. Das wäre palusibel, weil das Dorf keine Türen - also auch keine gültigen Türen - aufweist und deshalb spielintern kein Dorf sein müsste. Das habe ich allerdings noch nicht genauer untersucht.
Eine Frage: Gibt es einen Mechanismus, mit dem ich automatisch die Zeit setzen kann, ohne darauf achten zu müssen, so dass es immer Nacht bleibt? --Null Fahrenheit (Diskussion) 17:00, 3. Dez. 2016 (UTC)
Ja, mit dem Befehl /gamerule doDaylightCycle false. Einfach auf die gewünschte Nachtzeit einstellen und dann die Spielregel ändern. Nethonos (Diskussion) 17:02, 3. Dez. 2016 (UTC)
Eine Möglichkeit herauszufinden, ob es ein echtes Dorf ist: Befehl /locate Village. Wenn du in der Nähe des Zombiedorfes bist und es die Koordinaten desselben ausgibt, müsste es ein gültiges Dorf sein. :-) ~ EndermanFace.png ouoɑY 17:12, 3. Dez. 2016 (UTC)
DANKE --Null Fahrenheit (Diskussion) 17:31, 3. Dez. 2016 (UTC)
Diese beiden Befehle erweitern die Möglichkeiten zum Austesten ja enorm! Mit /locate kann man beispielsweise endlich einfach und zuverlässig (und ohne NBT-Kram) testen, welche Bedingungen genau erfüllt sein müssen, damit ein Dorf (respektive eine gültige Tür) vom Spiel anerkannt wird. Ganz klar ist das nämlich immer noch nicht. --Null Fahrenheit (Diskussion) 08:09, 4. Dez. 2016 (UTC)
Leider zu früh gefreut: Der /locate-Befehl zeigt IMMER das ursprüngliche Dorfzentrum an, auch wenn das Spiel aufgrund neuer gültiger Türen die Dorfmitte intern neu berechnet hat. Auch blöd bei /locate: Verschreibt man sich einmal beim Parameter, wird keine Fehlermeldung "ungültiger Parameter" oder so ausgegeben, sondern die gleiche Ausgabe, als wenn kein Bauwerk gefunden würde. Das ist einfach nur schlampig programmiert! --Null Fahrenheit (Diskussion) 09:33, 4. Dez. 2016 (UTC)
Aber dann würde ich es doch einfach zum Dorf deklarieren! Auch wenn es keine Türen hat: Es wird vom Spiel als Dorf behandelt – auch wenn es momentan nur aufgrund von unausgereiften Programmierungen dazu gekommen ist. :-) ~ EndermanFace.png ouoɑY 09:42, 4. Dez. 2016 (UTC)

Soweit ich weiß berechnet der Befehl /locate die Position der Bauwerke ausgehend vom Startwert und beachtet dabei nicht, ob das Bauwerk tatsächlich existiert (MC-108801). | violine1101 (Diskussion) 09:44, 4. Dez. 2016 (UTC)

@Yaouoay: Das Spiel unterscheidet und trennt beim Dorf Bauwerksdaten und Dorfdaten. Beide Typen von Daten existieren unabhängig voneinander. Die einen sind die Konstruktionsdaten (auf die greift /locate zurück), die anderen die Dorfmechaniken-Daten, die u.a. das Verhalten der Dorfbewohner bestimmen. Ein Zombiedorf ist zB. ein Dorf mit Bauwerken, aber ohne Mechaniken. Ein selbstgebautes Dorf ist ein Dorf mit Mechaniken, aber ohne Bauwerksdaten. Deshalb ist der /locate-Befehl für meine Testzwecke ungeeignet. Das habe ich gerade überprüft.
@Violine1101: Kann gut sein, dass der Befehl so arbeitet, denn die Bauwerksdaten werden bei der Weltgenerierung festgelegt. --Null Fahrenheit (Diskussion) 10:49, 4. Dez. 2016 (UTC)
Ja, stimmt. Du könntest natürlich die Türen wieder einsetzen und gucken, ob sie darauf reagieren – d. h. Türen öffnen können, die Häuser wie Häuser behandeln etc. –, aber du hast schon recht: Der locate-Befehl hilft nicht direkt ... :-) ~ EndermanFace.png ouoɑY 13:06, 4. Dez. 2016 (UTC)
Anmerkung: Der Befehl /locate gibt die gleichen Dorfkoordinaten wieder wie beispielsweise MineAtlas oder (manchmal) auch der village-finder, welche ebenfalls auf Basis des Seed-Wertes rechnen. Diese Koordinate befindet sich im Dorf auf dem Feld an der südöstlichen Ecke des Brunnens, d.h. der Brunnen befindet sich (als Ausgangspunkt) immer nordwestlich davon. Außerdem sind diese Koordinaten immer ohne Rest durch 8 teilbar. --DscheJOuh (Diskussion) 03:02, 20. Jan. 2017 (UTC)

1-Haus-Dorf[Bearbeiten]

hallo. Ich habe gestern ein "Dorf" gefunden am anfang habe ich mich gefreut, dann war ich enttäuscht weil es nur 1 Haus war. Ist das normal oder war das ein Bug? --Fraankiboy (Diskussion) 19:18, 4. Apr. 2017 (UTC)

Nein ist es nicht. Das einzige "Gebäude", welches in einem Dorf vorkommen muss ist der Brunnen. --Smartboyirom (Diskussion) 19:31, 4. Apr. 2017 (UTC)
Das stimmt zumindest in der Java-Edition nicht ganz. Es gibt eine Mindestanzahl an Häusern in einem Dorf, soweit ich weiß muss ein Dorf abgesehen vom Brunnen aus mindestens drei Gebäuden (dazu zählen aber auch Felder) bestehen. Wie Smartboyirom gesagt hat, ist der Brunnen auf jedem Fall in einem Dorf drin. Es ist daher meines Wissens nach möglich, dass ein Dorf nur aus einem Brunnen, einem Haus und zwei Feldern besteht. | violine1101 (Diskussion) 12:53, 6. Apr. 2017 (UTC)
Es gab aber nur ein haus und einen Brunnen, nicht ein mal ein Feld. --Fraankiboy (Diskussion) 10:12, 11. Apr. 2017 (UTC)
Irgendwelche Formationen, durch die man etwas übersehen haben könnte? Iwer Sonsch (Diskussion) 10:20, 11. Apr. 2017 (UTC)
Eher nicht, Die einzige Erhöhung war ein kleiner Hügel, ca.4 Blöcke hoch. --Fraankiboy (Diskussion) 10:05, 15. Apr. 2017 (UTC)
Hmmm, hast du Seed und Koordinaten? (Es könnte ja auch ein Chunkfehler sein) --DscheJOuh (Diskussion) 13:51, 2. Aug. 2017 (UTC)

Dorf-Koordinaten[Bearbeiten]

Holla, bei der Berechnung der Koordinaten von Dörfern für den Nether ist mir aufgefallen, dass die Dorfkoordinaten (also die des Blocks südöstlich des Brunnens) immer ungerade Werte ergeben, womit sie ohne Rest zwar immer durch 8, aber nie durch 16 teilbar sind. Möglicherweise soll damit sichergestellt werden, dass sich der Dorfbrunnen als Ausgangsgebäude (mit einer Ausdehnung von 6×6 bzw. einschließlich umgebender Blöcke von 8×8 immer innerhalb eines einzigen Chunks befindet. Der Dorfmittelpunkt hat immer die Chunk-Koordinaten 8,y,8 und der Brunnnen reicht von 7,y,7 bis 2,y,2. --DscheJOuh (Diskussion) 13:48, 2. Aug. 2017 (UTC)

Bestimmung der gültigen Türen ist falsch erklärt.[Bearbeiten]

Im Artikel wird erklärt, dass eine Tür gültig ist, wenn sich eine bestimmte Anzahl an Blöcken vor oder hinter der Tür befindet. Das ist so nicht richtig. Tatsächlich werden die Türen dadurch zu gültigen Türen, dass eine unterschiedliche Anzahl an Blöcken vor und hinter der Tür von Sonnenlicht beschienen wird. Dieser Mechanismus wird unter anderem im englischen Wiki erklärt, sowie in einigen Tutorials auf YouTube. Falls das als Beleg nicht reicht, hilft auch ein kurzer Blick in den Quellcode, genauer in die Methoden net.minecraft.village.VillageCollection#addToNewDoorList und net.minecraft.village.VillageCollection#countBlocksCanSeeSky. Dort werden genau die Blöcke gezählt, die von der Sonne beschienen werden (bzw. die von oben aus sichbar sind), es werden also nicht, wie im Artikel beschrieben, die platzierten Blöcke gezählt. Es werden auch nur die Blöcke auf Höhe der Tür betrachtet und nicht bis an das obere Ende der Welt. 141.70.45.25 22:18, 21. Feb. 2018 (UTC)

Vielen Dank für den Hinweis, das kann durchaus vorkommen, dass im Wiki der ein oder andere Fehler auftaucht. Da du dich damit ja bereits beschäftigt zu haben scheinst, kannst du den entsprechenden Abschnitt auch sehr gerne selber entsprechend umarbeiten. Selbst wenn es nur eine Übersetzung der englischen Erklärung wird wäre das schon eine große Hilfe, solange der Inhalt dann stimmt. Ein anderer Autor müsste sich nämlich erst mühsam einarbeiten, was wahrscheinlich nicht sofort passieren könnte. – Fuzs 23:58, 21. Feb. 2018 (UTC)

Spawnen von Katzen und Eisengolems in Dörfern[Bearbeiten]

ich spiele gerade die neueste Version (1.14.2) und habe festgestellt, dass katzen einen größeren spawnradius haben müssen als eisengolems. ich habe nämlich eine sogenannte eisengolemfarm gebaut, wobei ich zunächst festgestellt habe, dass eisengolems nur in einem gewissen festgelegtem umkreis spawnen(maximal ca. 5-6 blöcke daneben und ca.2-3 blöcke unter/oberhalb), katzen jedoch in einem größeren(mindestens 4 blöcke tiefer). wieviel es genau ist kann ich bei beiden nicht mit absoluter sicherheit sagen. Es hat aber mit dem standort der dorfbewohner zutun. ich hoffe der ersteller für die neue seite vermerkt auch diese "spawning"-daten, vielen dank dafür :)

92.117.45.105 22:22, 29. Mai 2019 (UTC)

Eine Anmerkung hierzu: Eisengolems spawnen ab 1.14 nicht mehr automatisch aufgrund der Anzahl der Dorfbewohner, sondern werden bei den morgendlichen Versammlungen anhand des bevorzugten „Tratsches“ der Dorfbewohner quasi aktiv von diesen gespawnt. Näheres dazu im Artikel Dorfbewohner. --DscheJOuh (Diskussion) 09:15, 9. Jun. 2019 (UTC)