Dimension

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Dimension wird in Minecraft ein Teil der Welt bezeichnet, der nur durch ein Portal erreichbar ist. Jede Welt in Minecraft besteht aus drei Dimensionen:

  • Oberwelt – hier beginnt das Spiel, und es gibt am meisten zu erkunden
  • Nether – eine feurige Umgebung, die mit einem selbst gebauten Portal erreicht wird
  • Das Ende – besteht aus über der Leere schwebenden Inseln, hier muss der Spieler gegen den Enderdrachen kämpfen
  • Benutzerdefinierte Dimensionen lassen sich mit einem JSON-Skript anlegen.

Während die Dimension der Oberwelt beim ersten Spielstart generiert wird, werden Nether und Ende erst generiert, wenn sie zum ersten Mal betreten werden. Wenn also der Nether oder das Ende noch nicht betreten wurden, existieren sie noch nicht für diese Welt.

Das Konzept der Dimensionen wurde mit dem Nether eingeführt. Zu diesem Zeitpunkt konnte die Landschaft nur 128 Blöcke hoch gespeichert werden (aktuell 256). Die Oberwelt war so angelegt, dass der Meeresspiegel bei der Hälfte lag (aktuell bei Ebene 63) und darunter die Höhlen generiert wurden. Wenn man eine ausreichend große Unterwelt hinzufügen wollte, musste man das Speicherkonzept auf irgend eine Art anpassen. Die Verdopplung der Landschaftshöhe von 128 auf 256 Blöcke wurde erst später durchgeführt. Stattdessen entschloss man sich, die Unterwelt separat zu speichern – eine erste Zusatzdimension war geboren. Sie wurde beim Speichern intern „DIM-1“ genannt (-1 für „Unterwelt“), bis sich bald darauf der Name „Nether“ durchsetzte. Wegen der separaten Speicherung konnte man die neue Dimension von der Oberwelt aus nicht erreichen. Um dies zu ermöglichen, wurde das Netherportal eingeführt.

Als Gegenstück zur Unterwelt plante man bald darauf auch eine Himmelsdimension. Sie wurde anfangs als „Dimension schwebender Inseln“ bezeichnet (floating island dimension).[1] Kurzzeitig gab es als Zugang zu dieser Dimension ein Portal, doch dieses war niemals aktiv. Aufgrund von technischen Schwierigkeiten wurde die Realisierung der Himmelsdimension wieder aufgegeben. Stattdessen hat man dem Spiel ein Ziel gegeben, nämlich das Erreichen der neuen Enddimension und das Töten des nur dort beheimateten Enderdrachens. Auch das Ende wird als separate Dimension gespeichert und ist nur über ein Portal – das Endportal – zu erreichen. Das Ende hat den internen Speicherort „DIM1“ (+1 für „Überwelt“).

Galerie[Bearbeiten]

ID-Namen[Bearbeiten]

Der ID-Name wird in den Spielerdaten, Objektdaten, Kreaturdaten, Kartendaten und Fortschrittsdaten verwendet:

Dimension ID-Name
Nether the_nether
Oberwelt overworld
Das Ende the_end

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Versionsgeschichte der Java Edition
Alpha 1.2
Beta 1.6
Vollversion 1.0 (Beta 1.9-pre4)
Vollversion 1.2 (12w07a)
  • Die Bauhöhe wird von 128 auf 256 verdoppelt
Vollversion 1.3 (12w21a)
  • Endertruhen besitzen ein Inventar, das über alle Dimensionen erreicht werden kann
Vollversion 1.13 (18w02a)
  • Mit dem Befehl /execute in <Dimension> lassen sich Objekte oder Blöcke je nach Dimension bestimmen oder verändern
Vollversion 1.13.1 (18w31a)
Vollversion 1.16 (20w21a)
  • Numerische Dimension-IDs werden nicht mehr gespeichert.
  • Benutzerdefinierte Dimensionen mit eigenem ID-Namen können durch ein SJON-Skript erzeugt werden.