Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Delfin

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel enthält Inhalte über Funktionen, die möglicherweise in der zukünftigen Version 1.13 hinzugefügt werden.
Diese Funktionen sind schon in der aktuellen Entwicklungsversion 18w21b, jedoch noch nicht in einem offiziellen Update enthalten.
Delfin
Delfin.png
Lebensenergie

10 (Heart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svgHeart.svg)

Angriffsschaden

3 (Heart.svgHalf Heart.svg)

Größe

Breite: 0,9 Blöcke
Höhe: 0,6 Blöcke

Spawn

Normale, warme und lauwarme Ozeane und Tiefseen

Einführung

Siehe Geschichte

Drops

Beim Tod:

Roher Kabeljau
(0-1)

Erfahrung

0

ID-Name

dolphin

NBT-Daten

Siehe Kreaturdaten

Geräusch

 

Delfine sind neutrale Kreaturen, die im Ozean herumschwimmen und mit Gegenständen oder Booten spielen.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Delfine hinterlassen bei ihrem Tod
rohen Kabeljau
(0-1). Man kann Delfine, wie andere Tiere an der Leine führen. Sobald Delfine für eine längere Zeit in Booten sind, fangen sie an zu sterben.

Verhalten[Bearbeiten]

  • Delfine sind Gruppentiere. Sie schwimmen normalerweise in Gruppen und helfen sich gegenseitig, wenn ein Tier angegriffen wird.
  • Sie springen aus dem Wasser und können so auch in ein Nachbargewässer springen. Manchmal springen sie aber auch aufs Trockene und sterben.
  • Geraten sie an Land, springen sie wild umher und versuchen zurück ins Wasser zu finden. Gelingt das nicht innerhalb von zwei Minuten, nehmen sie Erstickungsschaden und sterben.
  • Im Wasser können sie nur überleben, wenn sie ca. alle vier Minuten Luft holen können. Damit sie dabei nicht aufs Trockene springen, würde ein komplett zugedecktes Bassin eigentlich ausreichen, denn ein oberster Wasserblock enthält immer 110 Luft, aber manchmal ersticken sie trotzdem. Daher ist ein größerer Bereich zum Luftholen nötig.
  • Delfine werden durch im Wasser schwimmende Gegenstände angelockt und spielen mit ihnen.
  • Werden sie mit rohem Kabeljau gefüttert, steigen Herzen auf. Weitere Effekte hat das Füttern nicht.

Vorkommen[Bearbeiten]

Delfine kommen in normalen, warmen und lauwarmen Ozeanen und den entsprechenden Tiefseevarianten vor. In den Tiefseen spawnen sie häufiger als in den flacheren Ozeanen. In kalten und vereisten Ozeanen und Tiefseen kommen sie nicht vor.

Nutzen[Bearbeiten]

Solange ein Delfin 10 Blöcke oder näher ist, erhält man ständig den Statuseffekt "Gunst des Delfins" für 5 Sekunden, wenn man mit Schwimmbewegungen schwimmt. Dadurch verdoppelt sich die Geschwindigkeit beim Schwimmen. Solange man die Schwimmbewegungen beibehält, folgt einem der Delfin und erhält damit den Effekt aufrecht.

Wenn man einen rohen Kabeljau in der Hand hält, nähert sich ein Delfin neugierig. Man kann ihn mit rohem Kabeljau füttern. Manche Delfine schwimmen daraufhin zu einer Ozeanruine oder einem Schiffswrack und zeigen damit einen Schatz an. Aber diese Art der Schatzsuche ist schwierig:

  • Nur ca. 15 % der Delfine haben diese Eigenschaft. Mit dem Befehl /execute as @e[type=dolphin] run say @s melden sich alle Delfine, mit dem Befehl /execute as @e[type=dolphin,nbt={CanFindTreasure:true}] run say @s melden sich nur die Schatzfinder-Delfine.
  • Beim Füttern sieht man keinen Unterschied. Erst nach einer Weile erkennt man einen Schatzfinder-Delfin, weil er im Zickzack in eine bestimmte Richtung schwimmt, während die anderen in der Nähe bleiben und ziellos umherschwimmen.
  • Wenn man bei der Verfolgung des Delfins Luft holt, kann man ihn aus den Augen verlieren. Ein Trank der Unterwasseratmung ist hier nützlich.
  • Unter Wasser ist es düster, vor allem in der Tiefsee. Hier hilft ein Trank der Nachtsicht.
  • Es gibt viele Delfine und sie sehen alle gleich aus. Am besten bereitet man ein Namensschild vor und gibt es dem Delfin, wenn man ihn als Schatzfinder identifiziert hat.
  • Schwimmt ein Delfin in einen Seetangwald, verliert man ihn schnell aus den Augen. Je länger man sich dort aufhält, desto höher wächst der Seetang.
  • Es ist keine gute Idee, den Seetang zu zerstören, denn er droppt viele Gegenstände, die Delfine zum Spielen anlocken, was sie von der Schatzsuche abhält.
  • Solange die gefundene Truhe intakt bleibt, wird der Delfin auch bei weiteren Fütterungen dieselbe Stelle aufsuchen. Zerstört man jedoch die Truhe, kann es sein, dass er nach einer Fütterung zu einem neuen Schatz schwimmt. Lokalisiert er keinen, verliert er seine Schatzfinder-Eigenschaft für immer.

Galerie[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Promotional Content