Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Crafting

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
2×2 Craftingfeld (Inventar)
3×3 Craftingfeld (Werkbank)

Crafting (von engl. to craft: fertigen) ist die Herstellung neuer Gegenstände aus vorhandenen Materialien.

Jeder Spieler kann durch das Öffnen des Inventars (Standardtaste E) stets auf ein 2×2-Craftingfeld zugreifen, in dem einige elementare Gegenstände hergestellt werden können. Dazu gehören z. B. Holzbretter, Stöcke und Fackeln.

Für komplexere Gegenstände (insbesondere für fast alle Werkzeuge und Waffen) muss zunächst die Werkbank gecraftet werden, die ein 3×3-Craftingfeld zur Verfügung stellt.

Einige Gegenstände werden auch im Ofen oder im Braustand hergestellt. Dies sind ebenfalls Formen des Craftings, die jedoch anders funktionieren und daher unter Erhitzen und Brauen erklärt werden.

Anleitung

Zunächst öffnet man ein Craftingfeld, entweder durch Aufruf des Spielerinventars oder durch Rechtsklick auf eine in der Spielwelt platzierte Werkbank. Dabei wird das Spiel nicht pausiert, man kann also immer noch von Monstern angegriffen werden. Auch die Zeit vergeht weiter.

Nun werden die Ausgangsmaterialien gemäß eines Rezepts (siehe unten) im Craftingfeld angeordnet. Mehrere gestapelte Ausgangsstoffe (auch unterschiedliche Stapelgrößen) sind ebenfalls möglich. Die Platzierung und Aufteilung funktioniert genauso wie im Inventar: Mit Linksklick wird ein Gegenstand (oder ein gesamter Stapel) aufgenommen und platziert, mit Rechtsklick ein halber Stapel aufgenommen bzw. einzelne Gegenstände eines Stapels platziert.

Auf der rechten Seite vom Craftingfeld liegt das Ausgabefeld. Dort wird bei einer korrekten Anordnung der Ausgangsmaterialien das Endprodukt angezeigt. Ein Linksklick darauf erzeugt ein Endprodukt, ⇧ Shift + Linksklick soviele Endprodukte, wie aus den im Craftingfeld vorhandenen Ausgangsmaterialien möglich. Nicht-stapelbare Gegenstände wie z.B. Werkzeuge müssen nach der Einzel-Herstellung abgelegt werden. Entsteht während der Mehrfach-Herstellung durch den Verbrauch eines Stapels ein anderes Rezept, wird die Mehrfach-Herstellung abgebrochen. Es werden immer nur so viele Endprodukte hergestellt, wie in das Spielerinventar passen.

Schließt man das Inventar bzw. die Werkbank, werden alle im jeweiligen Craftingfeld verbliebenen Gegenstände in das Inventar des Spielers zurückgelegt.

Beim Crafting kommt es zumeist auf eine bestimmte Anordnungen der Ausgangsmaterialien an.

  • Diese Anordnungen bilden dabei in einer bildlichen, sehr vereinfachten Weise den herzustellenden Gegenstand nach (beispielsweise wird ein Eimer durch ein V-förmiges Muster aus Eisen gecraftet).
  • Die Muster dürfen auch vertikal gespiegelt sein, was bei asymmetrischen Mustern durch das Icon Grid Layout Spiegelung.png neben dem Craftingfeld angezeigt wird (Beispiel: Axt-Herstellung).
  • Bei einigen Rezepten mit mehr als einer Zutat kommt es nur auf die Zutaten an, die in beliebiger Anordnung gemischt werden können, ohne ein Muster zu ergeben. Dies wird durch das Icon Grid Layout Formlos.png neben dem Craftingfeld angezeigt (Beispiel: Farbstoffe).
  • Kleine Rezepte, die nicht das ganze 3×3 Craftingfeld benötigen, können in diesem beliebig verschoben werden (Beispiel: Holzbretter mit 1 Gegenstand, Karottenrute mit 2 Gegenständen, Eimer mit 3 Gegenständen, Diorit mit 4 Gegenständen, Axt mit 5 Gegenständen und Tür mit 6 Gegenständen). Auch lassen sich sämtliche 2×2-Rezepte im 3×3-Werkbank-Craftingfeld umsetzen. Dabei kann man die Zutaten in einer beliebigen Ecke (dem Rezept entsprechend) anordnen.
  • Rezepte, die eine klar definierte Anordnung im Craftingfeld benötigen (z.B. Bücherregale oder Spitzhacken) werden besonders in Modpacks von den Rezepten ohne streng bestimmter Anordnung (z.B. Trockenbeton) in der Herstellung durch die Bezeichnung "geformt" (bzw. "shaped") unterschieden, die Rezepte ohne feste Anordnung werden dann analog als "formlos" (bzw. "shapeless") bezeichnet.

Reparieren

Man kann mit der Werkbank nicht nur neue Gegenstände herstellen, sondern auch verbrauchte reparieren. Dazu legt man zwei gleiche Gegenstände mit geringer Resthaltbarkeit in beliebiger Anordnung auf die Werkbank und erhält einen neuen Gegenstand mit der Summe der beiden Resthaltbarkeiten plus einem kleinen Bonus. Allerdings gehen beim Reparieren Verzauberungen, die die reparierten Gegenstände hatten, verloren.

Eine weitere Möglichkeit, Gegenstände zu reparieren, bietet der Amboss (siehe Schmieden).

Rezeptbuch

Das Rezeptbuch zeigt alle Handwerk-Rezepte an, die man mit den bisher gefundenen Zutaten anwenden kann.

Liste aller Werkbankrezepte

Brauen

[Bearbeiten]

Färben

[Bearbeiten]

Kampf

[Bearbeiten]

Nahrung

[Bearbeiten]

Technik

Geschichte