Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  –  Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Biom/Kalte Biome

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Name Features Beschreibung  ID Bilder


Berge
Stein, Erde, Kies, Smaragderz, Befallener Stein, Schnee, Blumen, Lamas, Eichen und Fichten

Temperatur: 0,2

Die Berge stellen ein gebirgiges Biom dar, das große Höhenunterschiede aufweist. Hier gibt es nur wenige Bäume, wenn überhaupt dann kommen einzelne Eichen und Baumgruppen aus Fichten vor. Die Berge sind nicht nur sehr hoch, oft weisen sie zusätzlich extreme Überhänge auf, bis hin zu schwebenden Felsen und spitzen Felsnadeln. Die Spitzen größerer Berge sind sogar mit Schnee bedeckt. Nur in den Bergen kommt unterirdisch selten Smaragderz vor, woraus man Smaragde zum Handeln gewinnen kann. Es gibt auch manchmal befallene Steine in der Größe von Eisenerzadern, was für böse Überraschungen sorgen kann. Neben der Savannenhochebene spawnen hier auch Lamas.

3 Extreme Berge in den Wolken.png


Geröllberge
Stein, Erde, Kies, Smaragderz, Befallener Stein, Schnee, Lamas, Eichen und Fichten

Temperatur: 0,2

Das Gelände dieser seltenen Variante der Berge hat ebenfalls starke Höhenunterschiede, die Geröllberge erreichen sogar noch deutlich größere Höhen als die normalen Berge. Somit reichen einzelne Geröllberge bis über die Wolken hinaus und sind an der Spitze mit Schnee bedeckt. Während in den Bergen noch viele Grasblöcke auf dem Boden vorhanden sind, besteht der Bodenbelag hier im Grunde nur aus Stein und Kies. Wegen der meist fehlenden Erde auf dem Boden gibt es so gut wie keine Bäume. Lamas gibt es hier ebenso wie in allen anderen Varianten der Berge.

131 Extreme Berge M.png


Bergwald
Stein, Erde, Kies, Smaragderz, Befallener Stein, Schnee, Lamas, Fichten und Eichen

Temperatur: 0,2

Dieses Biom generiert mitten in den Bergen und das Gelände liegt im Allgemeinen noch ein gutes Stück höher diese. Dadurch sind die Bergwälder fast komplett eingeschneit. An den Rändern dieses Bioms befinden sich sehr steile Abhänge, wodurch es schwierig ist, die Berge zu erklimmen, geschweige denn wieder herunter zu kommen. Oben angekommen findet man im Kontrast zum vielen Stein der Berghänge Grasblöcke als Bodenbelag und darauf wachsend viele Fichten, die kleine Wälder bilden.

34 Extreme Berge plus.png


Geröllberge (Variante)
Stein, Erde, Kies, Smaragderz, Befallener Stein, Schnee, Lamas, Fichten und Eichen

Temperatur: 0,2

Diese seltene Variante der Bergwälder erreicht ebenfalls deren große Höhe, lässt jedoch die vielen Fichten vermissen. So wie auch in den normalen Bergen gibt es hier lediglich vereinzelte Bäume. Der Boden besteht nur noch an wenigen Stellen aus Grasblöcken, hauptsächlich sind es Stein und vor allem Kies. Es gibt hier sogar so viel Kies, dass dieser die gesamte Oberfläche einzelner Bergriesen bildet.

162 Extreme Berge plus M.png


Felsküste
Stein, Schnee, Wasser

Temperatur: 0,2

Normalerweise werden am Rand von Ozeanen flache Strände aus Sand generiert, allerdings nicht, wenn der Ozean an Berge grenzt. Wie die Berge selbst ist die Felsküste in den meisten Fällen sehr steil und hoch, außerdem besteht sie aus Stein. Reicht sie hoch genug, kann sie sogar mit Schnee bedeckt sein. An der Felsküste spawnen niemals irgendwelche Tiere.

25 Steinstrand (Biom).png


Kalter Ozean
Wasser, Kies, Kabeljau, Lachs

Temperatur: 0,5

Der kalte Ozean hat eine tiefblaue Wasserfarbe und einen Kiesboden. Hier gibt es Kabeljau und Lachse, Seegras und Seetang. Ozeanruinen bestehen aus Steinziegeln.

46 Kalter Ozean.png


Kalte Tiefsee
Wasser, Kies, Kabeljau, Lachs, Ozeanmonumente, Wächter, Ertrunkene

Temperatur: 0,5

Die kalte Tiefsee hat wie alle Tiefseen Ozeanmonumente und Ertrunkene. Gemeinsam mit dem kalten Ozean sind der Kiesboden, Ozeanruinen aus Steinziegeln, Kabeljau, Lachse, Seegras und Seetang.

49 Kalte Tiefsee.png


Taiga
Gras, Farn, Großer Farn, Blumen, Wölfe, Kaninchen, Fichten, Dörfer

Temperatur: 0,25

Dieses vorwiegend flache Biom ist komplett von einem Fichtenwald überzogen. Das Biom ist sehr weitläufig und grenzt oft an den Ozean, wobei immer noch weite Sandstrände zwischen Taiga und Ozean liegen. Auf dem Waldboden wachsen einige Farne und große Farne, dazwischen lässt sich die eine oder andere Blume finden. Oft trifft man hier auf kleine Wolfsrudel. Einzelne braune, braun gefleckte und schwarze Kaninchen lassen sich ebenfalls antreffen. Nur selten findet man hier ein Dorf, dass dann ganz im Sinne der Umgebung aus Fichtenholz besteht.

5 Taiga (Biom).png


Taigaberge
Gras, Farn, Großer Farn, Blumen, Wölfe, Kaninchen, Fichten

Temperatur: 0,25

Die Taigaberge sind eine seltene Variante der Taiga und ebenfalls mit einem Fichtenwald bedeckt. Sie bilden aber kein flaches Gelände, sondern sind bergig und höher als die Taigahügel. Farne und große Farne wachsen auch hier auf dem Boden, braune, braun gefleckte, sowie schwarze Kaninchen lassen sich ebenso antreffen. Ihre Zahl wird allerdings durch die vorkommenden Wölfe schnell dezimiert. Dörfer fehlen, da die Umgebung zu uneben ist.

133 Taiga M.png


Taigahügel
Stein, Gras, Farn, Großer Farn, Blumen, Wölfe, Kaninchen, Fichten

Temperatur: 0,25

Die sonst vorwiegend flache Taiga bekommt durch die Taigahügel zusätzliche Höhenunterschiede, was das gesamte Gelände abwechslungsreicher gestaltet. Die dadurch auftretenden Hügel sind nicht besonders steil, problemlos kann man sie erklimmen. Auf den Hügeln wachsen ebenso wie in der restlichen Taiga viele Fichten. Wölfe gibt es, ebenso wie einige braune, braun gefleckte und schwarze Kaninchen.

19 Taigahügel2.png


Riesenbaum-
taiga
Grobe Erde, Podzol, Bemooster Bruchstein, Gras, Farn, Großer Farn, Blumen, Pilze, Wölfe, Kaninchen, Riesenfichten, Seen

Temperatur: 0,3

Dieses Biom besteht wie die Taiga aus Fichten, allerdings meist aus deren großer Variante, den Riesenfichten. Diese sind viel größer als normale Fichten, haben einen nackten, 2×2 Blöcke dicken Stamm und in großer Höhe eine meist kugelige Krone. Sie reichen höher als alle anderen Bäume im Spiel. Der leicht hügelige Boden besteht hier aus einer Mischung von Grasblöcken, Podzol und grober Erde, oft wird er von Seen unterbrochen. Überall sind Gras, Farn und große Farne verteilt. Man findet außerdem einige Pilze, da diese auf Podzol unabhängig des Lichtlevels wachsen können. Überall an der Oberfläche sind außerdem Felsbrocken, bestehend aus bemoostem Bruchstein, verstreut. Wölfe und braune, braun gefleckte, sowie schwarze Kaninchen spawnen in der Riesenbaumtaiga.

32 Riesentaiga.png


Riesenfichten-
taiga
Grobe Erde, Podzol, Bemooster Bruchstein, Gras, Farn, Großer Farn, Blumen, Pilze, Wölfe, Kaninchen, Riesenfichten, Seen

Temperatur: 0,25

Das seltene Biom der Riesenfichtentaiga ist vom Gelände her wie die Riesenbaumtaiga aufgebaut. Jedoch haben hier die Riesenbäume ein anderes Aussehen. Im Gegensatz zu den normalen Riesenfichten, die eine kugelige Krone auf einem nackten Stamm haben, sind diese Bäume am gesamten Stamm mit Nadeln bedeckt und wirken dadurch wie eine riesenhafte Vergrößerung der kleinen Fichten. Der Boden ist auch hier von Grasblöcken, Podzol und grober Erde, sowie viel Gras, Farn und großem Farn bedeckt. Ebenfalls gibt es Wölfe und braune, braun gefleckte, sowie schwarze Kaninchen.

160 Riesenfichtentaiga.png


Riesenbaum-
taigahügel
Stein, Grobe Erde, Podzol, Bemooster Bruchstein, Gras, Farn, Großer Farn, Blumen, Pilze, Wölfe, Kaninchen, Riesenfichten

Temperatur: 0,3

Die Riesenbaumtaigahügel bringen wie Hügelbiome im Allgemeinen zusätzliche Höhenunterschiede in das Gelände. Doch da das Gelände der Riesenbaumtaiga von sich aus bereits einige Höhenunterschiede aufweist, hebt sich dieses Biom meist kaum von der Umgebung ab. Nur gelegentlich entstehen wirklich hohe Berge mit steilen Hängen, die aus der Landschaft hervorstechen. Ansonsten gibt es überall ebenfalls Riesenfichten und auf dem Boden Podzol und grobe Erde, sowie viel Gras, Farn und große Farne. Auch hier spawnen Wölfe und braune, braun gefleckte, sowie schwarze Kaninchen.

33 Riesentaigahügel.png


Riesenfichten-
taigahügel
Stein, Grobe Erde, Podzol, Bemooster Bruchstein, Gras, Farn, Großer Farn, Blumen, Pilze, Wölfe, Kaninchen, Riesenfichten

Temperatur: 0,25

Die seltene Variante der Riesenfichtentaigahügel sollte eigentlich eine Variante der Riesenbaumtaigahügel sein, haben aber nichts mit den gewöhnlichen Hügelbiomen, und somit auch den Riesenbaumtaigahügeln, gemein. Die Landschaft ist komplett identisch mit der Riesenfichtentaiga, angefangen bei der ins Riesenhafte vergrößerten Form der Fichten bis hin zu den geringen Höhenunterschieden im Gelände. Hier sind wieder Wölfe und braune, braun gefleckte, sowie schwarze Kaninchen aufzufinden.

161 Redwood Taiga Hills M.png