Beta 1.9-pre2

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beta 1.9-pre2
Tag der Aktualisierung

29. September 2011

Im Launcher

Nein

Download

jar-Client (json-Client)
jar-Server

Navigation

Zur Sammelseite
Zur Versionsübersicht

Versionen

Beta 1.9-pre2 ist eine Entwicklungsversion zur Vollversion 1.0. Mit Beta 1.9-pre2 kamen folgende Neuerungen, Änderungen und Fehlerkorrekturen ins Spiel:

Allgemein[Bearbeiten]

  • Es gibt nun einen "Hardcore-Modus". Im Hardcore-Modus wird die Welt, sobald man stirbt gelöscht. Außerdem haben die Herzen im Hardcore-Modus eine andere Textur. Der Schwierigkeitsgrad ist im Hardcore-Modus auf Schwer eingestellt und man kann ihn nicht ändern.
  • Ab Tiefe 27, außerhalb von Sonnenlichteinfluss, wirkt ein ähnlich wirkender "blindness"-Effekt auf die Sichtweite des Spielers, und Staub/Rauchpartikel fliegen umher. Auf Grundgesteinniveau sinkt die Sichtweite auf wenige Blöcke, selbst Fackeln helfen nicht. Der sogenannte Grundgesteinnebel.
  • Es gibt eine neue Kameraperspektive bei der man von vorne auf den Charakter schaut

Blöcke[Bearbeiten]

  • Kessel hinzugefügt. Ursprünglich für das Brauen von Tränken, Kessel besitzen keine Block-ID, daher sind Zaubertränke unerreichbar. Durch eine Mod konnten Kessel wie folgt arbeiten:
    • Kessel konnte mit einem Wassereimer gefüllt werden.
    • Beim Anwenden einen Trankzutat verwandelt sich das Wasser in eine unterschiedlich gefärbte Lava Textur, das Hinzufügen weitere Zaubertrankzutaten dem Kessel färbt sich die Flüssigkeit.
    • Wenn man nun eine Glasflasche am Kessel angewandt hatte, besaß der Trank die Effekte im Zusammenhang mit dem Wirkstoff, z.B. hat ein Trank mit einem Magma Creme gebraut wurde Feuerwiderstand als Effekt
  • Zäune verbinden sich nun mit festen Blöcken

Gegenstände[Bearbeiten]

Kreaturen[Bearbeiten]

  • Es gibt neue Skins für Dorfbewohner in Dörfern zum Beispiel für Schmiede und Bauern.
  • Über Dorfbewohnern steht nicht mehr "Testificate".
  • Die Projektile von Ghasts haben eine neue Textur.
  • Tierzucht wurde eingeführt:
    • Wenn man zwei Tieren derselben Rasse Weizen gibt, erscheint nach kurzer Zeit ein Jungtier dieser Rasse
    • Man kann, nachdem sich die Tiere gepaart haben, die Tiere nochmals zum Paaren anregen, ohne dass diese eine gewisse Zeit zum Ausruhen benötigen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]