Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  –  Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Benutzer:Sven/Testgelände

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Entwurf für Datenwert (Abschnitt)[Bearbeiten]

Tränke[Bearbeiten]

Da sämtliche Tränke im Spiel durch dasselbe Item repräsentiert werden, besitzen sie bei weitem die komplexesten Metadaten. Durch zusätzliche Datenwerte bestimmen Tränke ihren Effekt bzw. ihren Namen, ihre Stärke, ihre Wirkungsdauer und ob es sich um einen Wurftrank handelt oder nicht. Diese Werte sollen im Folgenden erklärt werden:

Wert Dez. Hex. Bedeutung
0 1 0001 Trankeffekt Trankname
1 2 0002
2 4 0004
3 8 0008
4 16 0010
5 32 0020 Stufe
6 64 0040 Verlängerte Wirkungsdauer
7 128 0080 (ignoriert)
8 256 0100
9 512 0200
10 1024 0400
11 2048 0800
12 4096 1000
13 8192 2000
14 16384 4000 Wurftrank
15 32768 8000 (ignoriert)

Um den zusätzlichen Datenwert eines Trankes mit einem bestimmten Effekt zu berechnen, kann man die folgende Gleichung nutzen:

DV = Trankeffekt + Stufe + Verlängert + Wurftrank

Zum Beispiel:

  • Ein Trank der Heilung hat den Wert 5 (= 5 + 0 + 0 + 0);
  • Ein Trank der Langsamkeit mit verlängerter Wirkungsdauer hat den Werrt 74 (= 10 + 0 + 64 + 0);
  • Ein Wurftrank der Stärke II hat den Wert 16425 (= 9 + 32 + 0 + 16384).

Um einen Trank mit einem bestimmten Namen zu erhalten, kann die folgende Formel verwendet werden:

DV = Trankname + Verlängerte Wirkung + Wurftrank

Zum Beispiel:

  • Ein Wurftrank der Nachtsicht hat den Wert 16422 (= 38 + 0 + 16384)

Trankname[Bearbeiten]

Dez. Hex. Trank
0 00 Wasserflasche / Gewöhnlicher Trank
1 01 Trank der Regeneration
2 02 Trank der Schnelligkeit
3 03 Trank der Feuerresistenz
4 04 Trank des Giftes
5 05 Trank der Heilung
6 06 Trank der Nachtsicht
7 07 Klarer Trank
8 08 Trank der Schwäche
9 09 Trank der Stärke
10 0a Trank der Langsamkeit
11 0b Trüber Trank
12 0c Trank des Schadens
13 0d Schlichter Trank
14 0e Trank der Unsichtbarkeit
15 0f Dünnflüssiger Trank
Dez. Hex. Trank
16 10 Seltsamer Trank
17 11 Trank der Regeneration
18 12 Trank der Schnelligkeit
19 13 Trank der Feuerresistenz
20 14 Trank des Giftes
21 15 Trank der Heilung
22 16 Trank der Nachtsicht
23 17 Verpfuschter Trank
24 18 Trank der Schwäche
25 19 Trank der Stärke
26 1a Trank der Langsamkeit
27 1b Milder Trank
28 1c Trank des Schadens
29 1d Sanfter Trank
30 1e Trank der Unsichtbarkeit
31 1f Gefälliger Trank
Dez. Hex. Trank
32 20 Dickflüssiger Trank
33 21 Trank der Regeneration II
34 22 Trank der Schnelligkeit II
35 23 Trank der Feuerresistenz
36 24 Trank des Giftes II
37 25 Trank der Heilung II
38 26 Trank der Nachtsicht
39 27 Lieblicher Trank
40 28 Trank der Schwäche
41 29 Trank der Stärke II
42 2a Trank der Langsamkeit
43 2b Verfeinerter Trank
44 2c Trank des Schadens II
45 2d Belebender Trank
46 2e Trank der Unsichtbarkeit
47 2f Prickelnder Trank
Dez. Hex. Trank
48 30 Starker Trank
49 31 Trank der Regeneration II
50 32 Trank der Schnelligkeit II
51 33 Trank der Feuerresistenz
52 34 Trank des Giftes II
53 35 Trank der Heilung II
54 36 Trank der Nachtsicht
55 37 Ranziger Trank
56 38 Trank der Schwäche
57 39 Trank der Stärke II
58 3a Trank der Langsamkeit
59 3b Bitterer Trank
60 3c Trank des Schadens II
61 3d Widerlicher Trank
62 3e Trank der Unsichtbarkeit
63 3f Stinkender Trank

Hinweise: Ein Trank mit einem Namenswert von 0 heißt nur "Wasserflasche", wenn kein anderer Wert vorhanden ist. Andernfalls heißt er "Gewöhnlicher Trank".

Hinweis: Tränke mit einem gesetzten Wurftrankwert besitzen einen zusätzlichen "Wurf"-Präfix.

Trankeffektwert[Bearbeiten]

Dez. Hex. Effekt Wirkunsgdauer Flaschen Bild Effektfarbe Notizen
0 0 - - Grid Gewöhnlicher Trank.pngGrid Gewöhnlicher Wurftrank.png - -
1 1 Regeneration 0:45 Grid Trank der Regeneration.pngGrid Wurftrank der Regeneration.png

Rosa
2 2 Geschwindigkeit 3:00 Grid Trank der Schnelligkeit.pngGrid Wurftrank der Schnelligkeit.png

Himmelblau
3 3 Feuerresistenz 3:00 Grid Trank der Feuerresistenz.pngGrid Wurftrank der Feuerresistenz.png

Orange
4 4 Gift 0:45 Grid Trank der Vergiftung.pngGrid Wurftrank der Vergiftung.png

Grün
5 5 Sofortige Heilung sofort Grid Trank der Heilung.pngGrid Wurftrank der Heilung.png - -
6 6 Nachtsicht 3:00 Grid Trank der Nachtsicht.pngGrid Wurftrank der Nachtsicht.png

Marineblau
Seit Vollversion 1.4 (12w32a)
7 7 - - Grid Gewöhnlicher Trank.pngGrid Gewöhnlicher Wurftrank.png - -
8 8 Schwäche 1:30 Grid Trank der Schwäche.pngGrid Wurftrank der Schwäche.png

Grau
9 9 Stärke 3:00 Grid Trank der Stärke.pngGrid Wurftrank der Stärke.png

Dunkelrot
10 a Langsamkeit 1:30 Grid Trank der Langsamkeit.pngGrid Wurftrank der Langsamkeit.png

Blaugrau
11 b - - Grid Gewöhnlicher Trank.pngGrid Gewöhnlicher Wurftrank.png - -
12 c Sofortiger Schaden sofort Grid Trank des Schadens.pngGrid Wurftrank des Schadens.png - -
13 d - - Grid Gewöhnlicher Trank.pngGrid Gewöhnlicher Wurftrank.png - -
14 e Unsichtbarkeit 3:00 Grid Trank der Unsichtbarkeit.pngGrid Wurftrank der Unsichtbarkeit.png

Hellgrau
Seit Vollversion 1.4 (12w34a)
15 f - - Grid Gewöhnlicher Trank.pngGrid Gewöhnlicher Wurftrank.png - -

Stufenwert[Bearbeiten]

Dez. Hex. Bedeutung
0 0000 Effekt der Stufe I.
32 0020 Effekt der Stufe II. Wirkungsdauer wird mit 12 multipliziert.

Hinweis: Feuerresistenz, Schwäche und Langsamkeit besitzen keine zweite Stufe. Ihre Stärke und Wirkungsdauer werden von diesem Wert nicht beeinflusst.

Wirkungsdauerwert[Bearbeiten]

Dez. Hex. Bedeutung
0 0000 Normale Wirkungsdauer.
64 0040 Wirkungsdauer wird mit 83 multipliziert.

Wurftrankwert[Bearbeiten]

Dez. Hex. Bedeutung
0 0000 Trinkbarer Trank.
16384 4000 Wurftrank. Wirkungsdauer wird mit 34 multipliziert.

Entwurf für Explosion[Bearbeiten]

Drops der Hexe[Bearbeiten]

Getestet wurden 54 Hexen in Version 12w38b.

Hexe Drops
001 2 Stöcker, 2 leere Flaschen, 1 Trank der Heilung
002 1 Stock, 2 Wasserflaschen
003 1 leere Flasche, 2 Spinnenaugen
004 1 Wasserflasche
005 2 Wasserflaschen
006 2 Schießpulver, 1 Redstonestaub
007 1 Schießpulver
008 1 Trank der Heilung
009 1 Wasserflasche, 2 leere Flaschen
010 2 Spinnenaugen, 2 leere Flaschen, 1 Zucker
011 2 Stöcker
012 3 Zucker
013 2 Spinnenaugen
014 nichts
015 1 Redstonestaub
016 1 Schießpulver
017 1 leere Flasche, 2 Schießpulver
018 2 Wasserflaschen
019 2 Schießpulver, 1 Redstonestaub
020 2 Wasserflaschen, 1 leere Flasche
021 nichts
022 3 Redstonestaub, 2 Spinnenaugen
023 1 Schießpulver
024 2 Stöcker
025 nichts
026 1 Stock
027 1 Stock
028 1 Spinnenauge, 1 Redstonestaub
029 2 Stöcker, 2 Flaschen
030 2 Redstonestaub
031 2 Stöcker
032 4 Schießpulver
033 2 Schießpulver
034 1 Stock
035 2 Spinnenaugen
036 nichts
037 2 Stöcker
038 2 Wasserflaschen, 2 Spinnenaugen
039 2 Glowstonestaub
040 2 Spinnenaugen
041 1 leere Flasche
042 2 Wasserflaschen
043 2 Zucker, 2 Stöcker
044 1 Redstonestaub, 2 Stöcker
045 1 Glowstonestaub
046 1 leere Flasche, 2 Stöcker
047 nichts
048 nichts
049 4 leere Flaschen
050 2 Schießpulver
051 2 leere Flaschen, 2 Schießpulver
052 2 Stöcker, 1 Trank der Heilung, 1 Glowstonestaub
053 2 leere Flaschen, 1 Zucker
054 3 Schießpulver
Gesamt 25 mal Grid Stock.png, 21 mal Grid Glasflasche.png, 14 mal Grid Wasserflasche.png, 3 mal Grid Trank der Heilung.png, 15 mal Grid Spinnenauge.png, 7 mal Grid Zucker.png, 9 mal Grid Redstone.png, 4 mal Grid Glowstonestaub.png, 22 mal Grid Schwarzpulver.png

Entwurf für Minecraft 2.0[Bearbeiten]

Sven
2.0.png
Anfangsversion

2.0

Aktuelle Version

2.0 (23. vom 1. April 2013)

Kostenpflichtig?

Ja (.jar-Datei konnte auf assets.minecraft.net gedownloadet werden)

Minecraft 2.0 wurde von Mojang am 1. April 2013 als Aprilscherz veröffentlicht. Diese Version wurde nicht für die Öffentlichkeit bereitgestellt. Die .jar Datei konnte allerdings auf assets.minecraft.net heruntergeladen werden.

Ablauf des Aprilscherzes[Bearbeiten]

Dinnerbone veröffentlichte am 1. April 2013 einen Post auf Mojang.com, in dem berichtet wird, dass aufgrund der hohen Verkaufszahlen von Minecraft eine neue Version des Spiels namens Minecraft 2.0 entwickelt wurde[1]. Anstatt dieses Update jedoch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurde es nur den Mitgliedern des Servers MindCrack gegeben, welche angeblich schon lange zusammen mit Mojang Minecraft 2.0 entwickelt und getestet haben. Die ausgewählten Spieler erstellten daraufhin Videos, die sie auf ihre jeweiligen YouTube-Kanäle hochluden und in denen sie die neuen Features von Minecraft 2.0 vorführten, um den Anschein zu erwecken, es handele sich um ein richtiges Update. Auch Sacheverell, Content Manager des Minecraft-Forums, war in diesen Witz eingeweiht und veröffentlichte einen Thread zum Update[2] und später auch einen Livestream, in dem er das angebliche neue Update vorstellte. Später am selben Tag wurden Downloadlinks für Minecraft 2.0 in drei Versionen veröffentlicht, wodurch nun alle Spieler Zugriff auf das Scherz-Update hatten.

Änderungen und Neuerungen[Bearbeiten]

Der Blogpost auf Mojang.com versprach einige weitgehende Änderungen der grundlegenden Spielmechaniken. Die auf den ersten Blick auffälligste Neuerung ist dabei wohl der sogenannte Super-Hostile-Modus, welcher in den Versionen Red und Purple (s. Abschnitt #Downloads) standardmäßig an ist und sich nicht deaktivieren lässt. Dabei werden in regelmäßigen Abständen Wellen von starken und gut ausgerüsteten Monstern gespawnt, welche das Überleben zu einer extrem komplizierten Angelegenheit machen. Erschwerend kommt hinzu, dass beim Beginn jeder Welle eine Reihe von Blitzen in der Nähe des Spielers einschlagen, welche Feuer verursachen, und zudem dem Spieler der Trankeffekt Blindheit gegeben wird, der die Sichtweite drastisch reduziert. Dies ist eine Anspielung auf die Super Hostile Series, einer Serie von Abenteuerwelten, die für ihren außerordentlich hohen Schwierigkeitsgrad bekannt sind.

Eine Änderung, welche auf Mojang.com als besonders realistisch bezeichnet wurde, betrifft die Tierzucht. Tiere lassen sich wie gewohnt vermehren, nehmen jedoch bei jeder Fütterung an Körperumfang zu. Außerdem werden ihre Sounds tiefer und langsamer. Nachdem ein Tier zehnmal gefüttert wurde, explodiert es, ohne Schaden an der Umgebung zu verursachen, und hinterlässt seine üblichen Drops. Dieses "Überfüttern" macht es also unmöglich, die selben Tiere unendlich oft zum Erzeugen neuer Nachkommen zu verwenden.

Eine weitere Änderung wirkt sich auf das Verhalten von Hühnern aus. Diese gelten nicht mehr als passive Mobs, sondern greifen den Spieler bei Annäherung an und verursachen dabei pro Angriff Heart.svgHeart.svg bis Heart.svgHeart.svgHeart.svg Schaden, ein Wert vergleichbar mit der Angriffskraft eines Skeletts auf Schwierigkeitsgrad Schwer. Beim Angreifen eines Huhn besteht die Chance, dass ein weiteres Huhn spawnt, welches dann ebenfalls den Spieler angreift. Dieses Verhalten ist ein Verweis auf die Spielereihe The Legend of Zelda. Dort bewirkt das wiederholte Schlagen eines Huhns einen Ansturm von wütenden Hühnern, welche dem Spieler Schaden zufügen. Anders als in Minecraft 2.0 beruhigen sich die Zelda-Hühner nach einiger Zeit von alleine wieder und sind zudem unbesiegbar.

Öfen verfügen über eine neue Hitzemechanik. Beim Schmelzen, Brennen oder Kochen von Items entsteht dabei im Ofen Hitze, angezeigt durch zunehmende Rauchentwicklung. Hat die Hitze einen kritischen Wert erreicht, explodiert der Ofen. Laut Mojang.com soll sich die Hitze regulieren lassen, um eine Explosion zu verhindern. Wahrscheinlich ist jedoch, dass diese Mechanik nicht existiert.

Fackeln, welche zuvor als permanente Lichtquelle genutzt werden konnten, erlischen nun nach einer zufälligen Zeitspanne und können mit einem Feuerzeug wieder entzündet werden. Der Abbau einer ausgebrannten Fackel gibt dabei auch eine ausgebrannte Fackel und nicht etwa eine funktiionsfähige. Dieses Feature war ursprünglich für das Halloween Update (Alpha 1.2) geplant, die Idee wurde jedoch wieder von Notch verworfen. Da die Fackeln in Minecraft 2.0 aber unter Umständen nur wenige Sekunden erleuchtet bleiben, ist anzunehmen, dass dieses Spielelement zumindest in dieser Form nicht Teil des richtigen Spiels wird.

Dropper wurden "auf Verlangen der Community" in Flopper umbenannt. Weiterhin wurde ihre Funktionsweise geändert, da sie "als zu machtvoll angesehen wurden und nicht [Mojangs] ursprünglicher Vision des Spiels entsprechen"[3]. Jedes Item, das von ihnen gedroppt wird, verwandelt sich in rohen Fisch.

Einige neue Mobs wurden in Minecraft 2.0 eingeführt, die aber allesamt nur Varianten bereits existierender Kreaturen darstellen.

  • Pferde existieren in zwei Varianten; es gibt Wildpferde und Ponies. Sie sind jedoch nur Kühe und Schwein mit einer anderen Texturen. Sie verhalten sich sonst auch vollkommen identisch zu ihnen, haben die selben Drops, geben die selben Geräusche von sich und lassen sich auch mit Kühen bzw. Schweinen paaren.
  • Das blaue Huhn spawnt sehr selten unter normalen Hühnern und ist genau so aggressiv. Im Gegensatz zu ihren weißen Gegenstücken legen sie anstelle von Eiern aber Lapislazuli oder selten auch Diamanten.
  • Der rosa Wither ist laut Mojang.com das komplette Gegenteil des Withers. Er spawnt, wenn man auf einen rosa Wollblock einen Blumentopf mit einer Rose stellt. Er hat zunächst nur einen Kopf und gibt ununterbrochen Herzpartikel ab. Gibt man ihm Zucker, wachsen ihn die restlichen zwei Köpfe, die man vom regulären Wither kennt. Er ist nicht aggressiv und kann auch keinen Schaden anrichten, stattdessen wirken seine Witherschädel, die er gelegentlich abfeuert, wie großflächiges Knochenmehl.
  • Redstone-Bugs sind Silberfischchen mit einer roten Textur, wobei der Farbton von Exemplar zu Exemplar variiert. Ihr Name ist ein Wortspiel mit dem englischen Wort Bug, was sowohl Käfer als auch Spiefehler heißen kann. Sie spawnen, wenn eine Redstone-Fackel ausbrennt oder eine Redstone-Clock am Laufen ist. Dieses Feature soll angeblich das Debugging erleichtern, da die Redstone-Bugs (Mobs) in der Nähe von Redstone-Bugs (Spielfehler) erscheinen[4].

Auch neue Blöcke wurde implementiert.

  • Etho Slabs (Etho-Stufen) sind Stufen aus TNT. Sie haben eine etwas größere Sprengkraft als normales TNT und lassen zudem manchmal einen Amboss auf den nächstgelegenen Spieler fallen. Der Name Etho Slab ist eine Anspielung auf das MindCrack-Mitglied Etho, dessen YouTube-Kanal den Namen EthosLab trägt. Etho hatte aus diesem Grund auch keinen Beitrag an den Videos geleistet, da der Witz ansonsten in Zusammenhang mit seinem Namen zu offensichtlich wäre.
  • Kohlenblöcke dienen zur kompakten Lagerung von Kohle und lassen sich zudem auch als Brennstoff nutzen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Änderungen würden Kohlenblöcke tatsächlich eine sinnvolle Ergänzung darstellen und sich auch schon seit langer Zeit Wunsch vieler Spieler.
  • Auch Buntglas stellt ein viel gewünschtes Feature dar. Es besitzt im Gegensatz zum normalen Glas eine halb-transparente, farbige Textur. Die Farbe des Lichts wird beim Durchgang durch das Glas jedoch nicht verändert.
Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Etho Slab 3 TNT



Grid Layout Pfeil (klein).png 6



Kohlenblock 9 Kohle
Grid Layout Pfeil (klein).png
Buntglas 1 Farbstoff,
8 Glas
Grid Layout Pfeil (klein).png 8888888888888888

Downloads[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene Downloadlinks für verschiedene Versionen:

Version Beschreibung
Rot Nur Super Hostile Modus.
Blau Beinhaltet alle angekündigten Features ohne Super Hostile Modus.
Lila Ein Mix aus Rot und Blau.

Versionsgeschichte[Bearbeiten]

Mojang.com

Bugs[Bearbeiten]

  • Wenn die Grafikeinstellungen auf Schnell' gestellt sind, glitcht die Textur der Unterseite von getöntem Glas.
  • Der Spieler kann durch getöntes Glas kein Wasser sehen.
  • Auf Etho Slabs läuft der Spieler schneller.
  • Kohle aus Kohleblöcken kann man nicht mit normaler Kohle zusammen stapeln, weil sie ein anderen Datenwert besitzt.
  • Das Benutzen der Pick-Block-Taste auf getöntes Glas gibt dem Spieler nur weiß getöntes Glas.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Ab dem 2. April 2013 um 14:00 Uhr deutscher Zeit erscheint ein riesiger Splash-Text mit der Aufschrift APRIL FOOLS! in pinker Schrift im Hauptmenü.
  • Einige Features die nicht im Changelog vermerkt waren:
    • NPCs besitzten eine geringe Chance, dass sich durch Zäune oder Glas gehen können.
    • NPCs und Blöcke sprechen durch Sprechblasen.
  • Die Etho Slab (TNT Stufe) besitzt eine größere Explosion als TNT.
  • Ein neuer NPC, der freundliche Wither, wurde hinzugefügt. Um ihn zu spawnen, muss auf einem pinken Wollblock eine Rose in einem Blumentopf darauf platziert werden. Er muss danach mit Zucker gefüttert werden. Er ist untot, und nimmt Schaden durch Tränke der Heilung.
  • Dropper wurden in Flopper umbenannt, und ändern alles, was gedroppt wird, in rohen Fisch.
  • Blitze treffen NPCs durch Blöcke.
  • Wenn TNT explodiert, fliegt selten ein Amboss auf den Spieler.
  • Wenn man Tiere überfüttert, werden sie dicker und explodieren.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]