Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Befehlssignal

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Befehlssignal ist ein internes Signal, welches nur von Befehlsblöcken ausgesendet und empfangen werden kann. Es kann zum einem durch ein Redstone-Signal ausgelöst werden, oder zum anderen durch einen Befehl. Das Befehlssignal durchläuft in einem einzigen Tick 65536 Ketten-Befehlsblöcke. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Befehlsblock im bedingten Modus oder im unbedingten Modus ist. Jedoch wird das Befehlssignal nicht in einem Ketten-Befehlsblock ausgelöst, wenn dieser nicht durch Redstone aktiviert wird oder immer aktiv ist. Ein Befehlssignal kann einen Befehlsblock innerhalb eines Ticks nur einmal durchlaufen. Jedoch kann man es auch einrichten, das Befehlsblöcke beliebig viele Befehlssignale innerhalb eines Ticks durchlaufen lassen, in dem man die NBT-Eigenschaft UpdateLastExecution des Blockes auf 0b ändert.

Mit dem Befehl /gamerule maxCommandChainLength kann man die maximale Anzahl an Ketten-Befehlsblöcken, die ein Befehlssignal innerhalb einer Befehlsblockkette durchläuft, beliebig einstellen (abzählbar unendlich).

Im Gegensatz zu einem Redstone-Signal gibt es bei dem Befehlssignal keine Signalstärke, keine Signaldauer und auch keine Signalverzögerung, da sich das Befehlssignal in einem einzigen Tick alle Befehlsblöcke in der Kette ansteuert. Um jedoch Signalstärke, -dauer oder -verzögerung trotzdem zu erreichen, können bestimmte Techniken gebaut werden.

Wenn Befehlsblöcke nicht in einer Kette angeordnet, sondern auf einer großen Fläche platziert wurden, dann entscheidet die Position des einzelnen Blockes, wenn die Befehlsblockfläche durch ein Redstone-Signal angesteuert wird, welcher davon zuerst aktiviert wird. Der Befehlsblock mit den kleinsten Koordinaten ist automatisch der Block, der zuerst ausgeführt wird. Im Debug-Bildschirm kann man einfach erkennen, in welcher Richtung die Koordinaten kleiner beziehungsweise größer sind.

Wenn es sich bei den Befehlsblöcken jedoch um Wiederhol-Befehlsblöcke handelt, dann weicht diese Reihenfolge ab. Da sie jeden Tick ihr Befehlssignal wiederholen, führen sie dieses in der Reihenfolge aus, in der man sie platziert und aktiviert hat, ungeachtet der Position.

Befehlsblock[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Befehlsblock gibt Befehlssignale aus. Im Hauptartikel über den Befehlsblock findet man Details zu allen Funktionen dieses Bauteils:

Funktions-Signal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Befehl /function lassen sich eine beliebig große Anzahl an Befehlen in eine Funktion speichern. Diese Funktion kann man entweder durch die Eingabe im Chat, durch das Ausführen eines Befehlsblocks oder durch die Spielregel (Befehl /gamerule gameLoopFunction <Funktion>) ansteuern und ausführen lassen. Funktionen können aber auch weitere Funktionen oder sich selbst aufrufen (Rekursion).

Das Besondere an Funktionen ist, dass sie nicht innerhalb der Welt in Form von Befehlsblöcken gespeichert sind, sondern in einem externen Verzeichnis im Minecraft-Weltordner.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]