Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  –  Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Befehl/schedule

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nutzbarkeit

 Einzelspieler

ja

 Mehrspieler

ja

 Cheat

ja, 2

 Befehlsblock

ja

/schedule führt eine Funktion mit einer bestimmten Verzögerung aus. Dadurch lassen sich Funktionen zu einem anderem Zeitpunkt ausführen als sie aufgerufen wurden. Ferner lassen sie sich so auch in einem Intervall wiederholen.

Syntax[Bearbeiten]

/schedule function <Funktion> <Zeit> [append|replace]
/schedule clear <Funktion>

  • Funktion ist der Name und Dateipfad einer Funktion.
  • Zeit ist eine Zeitangabe, mit welcher Verzögerung die Funktion ausgeführt werden soll.

Zur Eingabe eines Befehls siehe Befehl#Eingabe.

Die Zeiteinheiten t für Ticks, der Minecraft-Zeiteinheit, s für Sekunde und d für Minecraft-Tag. Ein Minecraft-Tag dauert 24000 Ticks, 1200 Sekunden oder 20 Minuten. In einer Sekunde werden 20 Ticks durchgeführt.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Führt man den Befehl als Spieler aus, so erhält man im Chat die Nachricht, wie groß die Verzögerung ist und wann zur absoluten Spielzeit die Funktion ausgeführt wird.

Hat man als Spieler eine geplante verzögerte Ausführung einer Funktion gelöscht, so erhält man im Chat die Nachricht, welche Funktion (ID als Namen) entfernt wurde.

Führt man den Befehl kurz hintereinander aus, mit großer Verzögerung, so wird die vorherige Verzögerung durch die aktuelle überschrieben. Die Funktion wird dadurch nicht doppelt ausgeführt.

Wenn man den Befehl mit clear ausführt, bevor der Zeitpunkt erreicht ist, bei der eine vorher geplante Funktion ausgeführt werden sollte, so wird der Aufruf der geplanten Funktion unterdrückt.

Beispiele[Bearbeiten]

Die Beispielfunktion befindet sich in Datenpaket Beispiel_Datenpaket, unter /saves/BeispielWelt/datapacks/Beispiel_Datenpaket/beispiel/functions/funktion_1

Beispiel 1[Bearbeiten]

In der Funktion steht folgender Befehl:

give oyo123 dirt

Gibt den Spieler oyo123, 5 Sekunden nachdem der Befehl /schedule function beispiel:funktion_1 5s ausgeführt wurde, ein Erdblock.


Beispiel 2[Bearbeiten]

In der Funktion stehen folgende Befehle:

give oyo123 dirt

schedule function beispiel:funktion_1 5s

Gibt den Spieler oyo123 alle 5 Sekunden ein Erdblock, nachdem ein Spieler den Befehl /function beispiel:funktion_1 ausgeführt hat.


Beispiel 3[Bearbeiten]

In der Funktion stehen folgende Befehle:

give oyo123 dirt

execute if entity yoyo run schedule function beispiel:funktion_1 5s

Gibt den Spieler oyo123 alle 5 Sekunden ein Erdblock, solange der Spieler yoyo anwesend ist.


Beispiel 4[Bearbeiten]

In der Funktion steht folgender Befehl:

kill oyo123

Der Spieler yoyo führt den Befehl /schedule function beispiel:funktion_1 30s aus.

Anschließend teilt yoyo den Spieler oyo123 im Chat mit, das yoyo die Funktion 30 Sekunden verzögert gestartet hat. oyo123 möchte nicht sterben und gibt den Befehl /schedule clear beispiel:funktion_1 ein.


Beispiel 5[Bearbeiten]

In der 1. Funktion stehen folgende Befehle:

execute if entity @a run schedule function beispiel:funktion_1 10t

tag @a[x=0,y=0,z=0,dx=100,dy=100,dz=100] add bereich_1

execute as @a[tag=bereich_1] at @s unless entity @s[x=0,y=0,z=0,dx=100,dy=100,dz=100] run tag @s remove bereich_1

tag @a[tag=!bereich_1] remove bereich_1_1

execute if entity @a[tag=bereich_1,tag=!bereich_1_1] run schedule function beispiel:funktion_2 10s

tag @a[tag=bereich_1] add bereich_1_1

execute unless entity @a[tag=bereich_1] run schedule clear beispiel:funktion_2

In der 2. Funktion steht folgender Befehl:

summon wither 50 50 50

Wenn ein Spieler den Bereich von X 0 , Y 0 , Z 0 bis X 100 , Y 100 , Z 100 betritt bekommt er das Tag bereich_1 . Da der Spieler noch nicht das Tag bereich_1_1 hat, wird die Funktion 'beispiel:funktion_2' zeitverzögert in 10 Sekunden gestartet. Nachdem die Funktion zeitverzögert gestartet wurde, bekommt der Spieler noch das Tag bereich_1_1 . Falls der Spieler nun innerhalb von 10 Sekunden den Bereich wieder verlässt, wird die zeitverzögert geplante Ausführung der Funktion 'beispiel:funktion_2' unterdrückt. Zudem verliert der Spieler beide Tags bereich_1 und bereich_1_1 . Sollte der Spieler nach 10 Sekunden weiterhin im Bereich sein, wird an der Position X 50 , Y 50 , Z 50 ein Wither erschaffen. Die Funktion 'beispiel:funktion_1' wird alle 0,5 Sekunden wiederholt, um die Bedingungen für das erschaffen des Withers zu prüfen.

Geschichte[Bearbeiten]

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.14 (18w43a)
  • Der Befehl /schedule wird hinzugefügt
Vollversion 1.15 (19w38a)
  • Neue Syntax /schedule ... [append|replace]
  • Neuer Parameter /schedule clear <Funktion>, um existierende, verzögert auszuführende, Funktionen zu entfernen.