20w16a

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
20w16a
20w16a.png
Mehr Info

Mojang-Blog

Tag der Aktualisierung

15. April 2020

Im Launcher

Ja

Download

Client (.json)
Server

Versions-ID

2526

Navigation

Zur Sammelseite
Zur Versionsübersicht

Versionen

20w16a ist eine Entwicklungsversion zur Vollversion 1.16. Mit 20w16a kamen folgende Neuerungen, Änderungen und Fehlerkorrekturen ins Spiel:

Neuerungen[Bearbeiten]

  • Bastionsruinen hinzugefügt
  • Portalruinen hinzugefügt
  • Kette hinzugefügt
  • Neue Schallplatte namens „Pigstep“ von Lena Raine hinzugefügt, welche nur in Burgen gefunden werden kann.
Bastionsruinen
  • Vier gesonderte Bastionsruinen‐Typen hinzugefügt: Brücke, Hoglin‐Stall, Wohneinheiten und Schatzkammer.
  • Diese beträchtlichen Bauwerke sind in allen Biomen des Nethers zu finden, außer die tückischen, aschebedeckten Türme der Basaltdeltas.
  • Erkunde, plündere und erobere eine Bastionsruine, um sie dein Eigenheim zu nennen … aber hüte dich, Piglins haben nichts für Eindringlinge übrig, die ihr Habe stehlen.
Portalruinen
  • Diese können in jedem Oberwelt‐ und Nether‐Biom gefunden werden.
  • Einige verstecken sich unter Tage, auf dem Meeresgrund oder im Sande vergraben.

Änderungen[Bearbeiten]

  • Menge der Lavaseen erhöht, um die Basaltdeltas „deltärer“ zu machen.
  • Das Piglin-Bannermuster kann nun in Burgen gefunden werden.

Technische Änderungen[Bearbeiten]

  • Hinzufügen einer Schaltfläche in der GUI, die eine Puzzle-Struktur ausgehend vom Verbundblock unter Verwendung der gegebenen Generierungstiefe erzeugt.
  • Die maximale Größe pro Achse von Strukturblöcken wurde von 32 auf 48 erweitert.
  • JMX MBean zur Überwachung der Tick-Zeiten dedizierter Server hinzugefügt.
JMX Überwachung
  • Es ist jetzt möglich, die Server-Tick-Zeiten über JMX zu überwachen.
    • Der Grund dafür ist, dass JMX eine bekannte und unterstützte Überwachungstechnologie mit bestehenden Integrationen und Werkzeugen ist.
  • Dies ermöglicht es Server-Administratoren, Warnmeldungen und Diagramm-Tools über gewöhnliche JMX-Clients und Dashboards zu aktivieren.
  • Der Datei server.properties wurde ein neues Flag enable-jmx-monitoring hinzugefügt, das, wenn es auf true gesetzt ist, ein MBean mit dem Objektnamen net.minecraft.server:type=Server und zwei Attributen averageTickTime und tickTimes ausgibt, die die Tickzeiten in Millisekunden ausgeben.
  • Um JMX auf der Java-Laufzeitumgebung zu aktivieren, müssen Sie auch einige JVM-Flags zum Startup hinzufügen, wie hier dokumentiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]