Teilen

Teilen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Zukünftige Versionen

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite enthält Inhalte über Funktionen, die bestätigt sind, aber noch nicht in das Spiel aufgenommen wurden.
Diese Funktionen werden möglicherweise in einem zukünftigen Update enthalten sein.
Versionsgeschichte



Bitte beachten:
  • Nur unveröffentlichte Features einfügen. Ansonsten siehe die Entwicklungsversionen.
  • Nur bestätigte Informationen einfügen mit Angabe der Quelle in <ref>-Tags.


Version Geplanter Tag des Updates Geplante Features
Hauptversionen
1.9 Unbekannt

1.9 - The Combat Update

Unter Vollversion 1.9 gibt es einen Überblick über die Gesamtheit der bisher (in Form von Entwicklungsversionen)
veröffentlichten Neuerungen der zukünftigen Version.
Die erste Entwicklungsversion für 1.9 erschien am 29. Juli 2015. Für eine nach Entwicklungsversionen getrennte Auflistung siehe dort.
Das Ende
  • Der Endkampf ändert sich[1]
  • Der Enderdrache kann immer wieder neu zu erschaffen werden[3]
    • Dazu muss man Enderkristalle (die man in der 1.9 herstellen kann) auf die Obsidiansäulen setzen
    • Das Drachenei bleibt jedoch einmalig und dem ersten Drachen vorbehalten, der das Portal erzeugt
    • Weitere Drachen droppen dafür andere nützliche Gegenstände
  • Das Ende wird umfangreich erweitert
    • Um die bisherige Insel wird es eine große, ringförmige Leere geben, außerhalb dieser werden weitere Inseln generiert
  • Wenn der Enderdrache stirbt, erzeugt sein Tod nicht nur das Portal in die Oberwelt, sondern darüber auch ein Portal zu den neuen Inseln (End-Gateway)
    • Das End-Gateway besteht aus Grundgestein und hat nur 1x1-Öffnungen. Man muss eine Enderperle hineinwerfen, um es nutzen zu können
  • Auf den neuen Ende-Inseln werden umfangreiche Strukturen generiert, mit neuen Blöcken und neuen Kreaturen[4]
    • Diese Strukturen werden von den Entwicklern mit dem Structure Block (siehe unten) gebaut, der nicht in der 1.9 enthalten sein wird[5][6]
    • Eine der Strukturen ist ein Turm ohne Treppen, den man nur über Plattformen springend erklimmen kann (Parkour)
    • Oberhalb des Turmes schließen sich andere Strukturen an, die wie Häuser aussehen
  • Auf den neuen Ende-Inseln wachsen seltsame, baumartige Pflanzen, die 'Enderkorallen (End Chorus)
    • Wenn man einen Block abbaut, zerfällt die ganze Pflanze
    • Sie droppt Korallenfrüchte (Chorus Fruits)
    • Mit einer Korallenfrucht kann man auf einem Endstein (auch in der Oberwelt), eine neue Pflanze erzeugen
    • Sie wächst sichtbar und bildet Verzweigungen aus
Blöcke
  • Straßenblock
    • Durch Rechtsklick mit einer Schaufel auf einen Erd- oder Grasblock lassen sich Straßenblöcke erstellen[7]
  • Enderziegel mitsamt Stufen und Treppen
    • Aus ihnen bestehen die neuen Gebäude im Ende
  • Enderkorallenziegel mitsamt Stufen und Treppen
    • Aus ihnen bestehen die Enderkorallen
  • Enderkristalle können hergestellt werden
Gegenstände
  • Neue Pfeilarten[8]
    • Eine Pfeilart ist der "Spectral Arrow": Ein Monster, das von ihm getroffen wird, bekommt eine weiße Umrandung und wird auch durch Blöcke hindurch zu sehen sein
    • Ansonsten kann man Pfeile in Tränke tunken und dadurch neue Pfeilarten herstellen, wie z.B. einen Unsichtbarkeits-Pfeil
  • Ein Köcher ist geplant
    • Von Dinnerbone gibt es aber Zweifel für den Nutzen, da man mit der neuen linken Hand auch Pfeile in die Hand nehmen könnte, um die Pfeilart zu bestimmen. Allerdings meinte er auch, die Handhabung die am einfachsten sei würde sich durchsetzen[9][8]
    • Damit der Sinn eines Köchers gewährleistet werden könnte, müssten bestimmte Gegenstände wie Bögen Zweihandwaffen sein, wodurch der Köcher die Möglichkeit gäbe, außerhalb der zweiten Hand die Pfeilart zu bestimmen
    • Wenn er ins Spiel kommt, wird man mit ihm die Pfeilart bestimmen können, die man verschießen will[10]. Ansonsten wird sie mit der zweiten Hand bestimmen
  • Schutzschild[8]
    • Man kann das Aussehen der Schilde wie das eines Banners verändern
  • Korallenfrucht. Sie kann gegessen und gepflanzt werden
Untertitel[11][12]
  • Untertitel zeigen für jedes Geräusch einen Text an[13]
    • Ein Beispiel wäre das Zischen eines Creepers mit einem Text auch schriftlich darzustellen[14]
    • Nützlich für hörgeschädigte Spieler oder wenn man den Ton abgestellt hat
Statusanzeigen
  • Die Statuseffekte, die man bisher nur sehen konnte, wenn man das Inventar öffnet, werden jetzt direkt anzeigt
  • Die Anzeige ist oben rechts in zwei Reihen für positive und negative Effekte
Benutzen beider Hände (Dual-Wielding)
  • Man kann Gegenstände in beiden Händen halten
    • Man kann aber weiterhin nur mit einer Hand angreifen, abbauen und Blöcke platzieren. Damit vermeiden die Entwickler, dass aus dem Kämpfen eine reine Klick-Schlacht wird
    • In der anderen Hand kann man zusätzlich etwas halten, z.B. ein Schutzschild oder eine Karte, man kann aber auch jeden anderen Gegenstand darin halten
    • Siehe diese Bilder
  • Man kann in den Optionen entscheiden, ob man Rechts- oder Linkshänder ist
  • Neben der Schnellzugriffleiste gibt es einen neuen Slot für den Inhalt der anderen Hand (Off-Hand)
  • Auch der Rüstungsständer kann nun in beiden Händen einen Gegenstand halten
  • Ebenso die Monster (Zombies, Skelette, Zombie Pigmen)
Tiere
  • Einige Tiere werden wie die Pferde alternative Skins bekommen
Monster
  • Änderung an der Skelett-KI
    • Man kann Skeletten jetzt ansehen, was sie vorhaben[15]
    • Wenn es nicht schießt, hängen beide Arme hinunter (bisher stehen sie vor, wie die eines Zombies)
  • Im Ende gibt es ein neues Monster, den Shulker (zusammengesetzt aus Shell Lurker = Kapselschleicher)
    • Der Shulker verbirgt sich in einem Block wie in einer Kapsel
    • Zur Zeit ist das nur der neue Block, aus dem die Ende-Gebäude bestehen. Es war geplant gewesen, dass er sich in jedem soliden Block verstecken kann, aber das wäre zu kompliziert zu programmieren gewesen
    • Wenn man sich dem Block nähert, öffnet sich dieser und der Shulker fliegt heraus
    • Er greift den Spieler an und zieht dabei einen langen Partikelschweif hinter sich her, wie eine Rakete
    • Wenn der Spieler getroffen wird, erhält er den neuen Statuseffekt der Levitation, d.h. er beginnt nach oben zu schweben. Das kann zur Erklimmung der neuen Ende-Türme nützlich sein, ist aber auch gefährlich, denn wenn der Effekt nachlässt, stürzt man in die Tiefe. Daher ist die Levitation ein negativer Effekt
  • Änderung am Enderdrachen
    • Der Kampf wurde verbessert
    • Der Drache kann respawnt werden
Blockmodelle
  • Für die Blockmodelle wird das neue Schlüsselwort "when" eingeführt, das die Notation für Blöcke, die sich mit anderen verbinden, vereinfacht (Zäune, Glasscheiben)
Angekündigte Features ohne Bestätigung für eine Implementierung in 1.9
  • Animationen und Objekt-Modelle[16]
    • Werden vermutlich nicht ganz fertig sein[17]
    • Wird Ellenbogen und Knie bei Spielern möglich machen[17]
    • Nachdem Ryan Holtz das Team im Februar 2015 verlassen hat, wurde an den Objekt-Modellen nicht mehr weitergearbeitet. Grundsätzlich sind sie geplant, aber wahrscheinlich nicht für die 1.9
  • Neues Wolken-Rendering-System[18]
  • Benutzung von Shaders anstelle von starren OpenGL-Funktionen für höhere Leistung und Erweiterbarkeit[19]
  • Neues Inventar für Befehlsblöcke[20]
    • Wird Autovervollständigung enthalten
  • Endgegner
    • Unterstützung für mehrere Endgegner mit eigener Gesundheitsleiste, so dass diese zur gleichen Zeit erscheinen können, ohne dass sie sich gegenseitig behindern. [21]
  • Todesmeldung
    • Todesmeldungen werden auch auf dem Todesbildschirm angezeigt.[22][23]
Sonstige Updates/Funktionen
Structure Block Unbekannt

Der Structure Block wird von den Minecraft-Entwicklern seit der 1.9-Entwicklung verwendet, um wiederkehrende Gebäude einfacher zu generieren. In früheren Versionen entstandene Gebäude (Dschungeltempel, Pyramiden, Dorfhäuser, Minen-Bestandteile etc.) sind im Programm fest codiert (nur die zufällige Zusammenstellung von Dorfhäusern zu Dörfern und Minen-Bestandteilen zu Minen ist in Dateien abgelegt). Die feste Codierung der Gebäude erschwert jede kleine Änderung ungemein. Beispielsweise wäre es schon zu aufwändig, ein Gebäude um 90 Grad gedreht in die Welt zu setzen.[24][5]

Für die neuen Gebäude, die mit der 1.9 im Ende generiert werden, hat Searge den Structure Block entwickelt[25][26][27]. Dieser technische Block ermöglicht es, nach dem Bau eines Gebäudes dieses als Bereiche zu markieren und als Datei zu speichern. Der Block hat vier Modi:

  • C = Corner (Ecke) zur Markierung von Bereichen
  • S = Save (Speichern) zum Speichern von Bereichen in eine Datei
  • L = Load (Laden) zum Laden einer gespeicherten Strukturdatei und Einfügen in die Welt
  • D = Data (Daten) zur Markierung von wechselnden Daten in einem Bereich, z.B. ein Truheninhalt

Obwohl er für Adventure Map-Erbauer sehr nützlich wäre, wird der Block laut Aussage von Searge (MineCon 2015) zwar von den Entwicklern für die Erstellung der 1.9 genutzt, aber er wird nicht in der 1.9 enthalten sein[28]. Würde man diesen Block öffentlich machen, müsste man eine Vielzahl von Prüfungen einbauen, was nicht notwendig ist, wenn er nur von den Entwicklern benutzt wird.

\\AB HIER SIND ES VERMUTUNGEN//

  • Wird der "blockdata"-Command genutzt, lassen sich mehrere Datatags erkennen:
    • ignoreEntities: Schaltet Ein/Aus, ob Entities beachtet werden sollen.
    • author: Gibt beim Speichern den Namen des Entwicklers an.
    • mirror & rotation: Rotieren und spiegeln die Struktur.
    • id & name: Geben ID und Namen für die jeweilige Struktur an
    • mode: DATA, LOAD, SAVE oder CORNER (geben den Modus an, funktioniert noch nicht richtig).
    • x, y, z: Geben die X, Y, und Z Koordianten an
    • sizeX, sizeY, sizeZ: Geben die grösse in X, Y und Z-Richtung an.
    • posX, posY, posZ: Geben die Position der Struktur an, ausgehend vom Command-Block
HoloLens Unbekannt
Lupe.png Hauptartikel: HoloLens

Die HoloLens wird ein eigenständiger Computer sein, vergleichbar mit PC, Smartphone oder Spielkonsole, und es wird eine spezielle Minecraft-Version für diesen Computer geben.

Endermilbe Unbekannt

Dinnerbone plant weitere Eigenschaften der Endermilbe im Zusammenhang mit dem Drachenei [29].

Fehlerkorrekturen Unbekannt

Einige Fehler, die im Bugtracker gemeldet wurden, wurden von den Mojang-Mitarbeitern bereits als nicht ganz so wichtig oder im Moment zu aufwendig zu beheben eingestuft. Ihre Behebung ist daher für eine spätere Versionen geplant, die als "Ferne Zukunft, Version 1.9 oder später" (Far Future Version - 1.9+) beschrieben wird.

Zur Liste der betroffenen Fehler

Launcher-Updates Unbekannt

Launcher-Updates

Lupe.png Hauptartikel: Minecraft Launcher
  • "Schöneres Aussehen"[30]
  • Die Möglichkeit, die Versionen aus Indev und früher zu spielen[31][32]. Bisher kann man über den Launcher nur eine von fast 40 Classic-Versionen spielen, keine der 30 Indev-Versionen und nur eine von 20 Infdev-Versionen.
Plugin API Update Unbekannt

Plugin API Update

Lupe.png Hauptartikel: Plugin API

Die Plugin API ist eine Programmierschnittstelle für Mods, die nicht durch Umprogrammieren der Java Klassen-Dateien des Programms minecraft.jar realisiert werden, sondern durch Hinzufügen (= plugin) von bestimmten Dateien mit bestimmtem Inhalt in bestimmte Ordner, wo sie von Minecraft abgeholt und im Spiel berücksichtigt werden. Dadurch sollen viele Elemente des Spiels geändert werden können, ohne in das Programm minecraft.jar eingreifen zu müssen.

Die Entwicklung einer Plugin API wurde direkt nach Veröffentlichung der Vollversion 1.0 in Angriff genommen und seither schrittweise durchgeführt. Die bis jetzt fertiggestellten Elemente der Plugin API sind hier aufgeführt: Geschichte.

Einzelnachweise

  1. a b
  2. a b c
  3. a b