Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Zombiebelagerung

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Zombiebelagerung in einem Dorf.

Bei einer Zombiebelagerung greifen Gruppen von mehreren Zombies ein Dorf an und versuchen, die Dorfbewohner zu töten bzw. zu infizieren, welche sich derweil in ihren Häusern verstecken. Dies geschieht auch in hell ausgeleuchteten und komplett eingezäunten Dörfern. Schutz gegen die Angriffe bieten nur die Eisengolems. Holztüren halten Zombies zwar kurzfristig auf, im Schwierigkeitsgrad Schwer können Zombies diese zerschlagen. Zombies können Dorfbewohner infizieren, wodurch diese selbst zu Zombies werden. Dieser Prozess ist aber auch heilbar. Zusätzlich kann ein Zombie weitere Zombies in der Umgebung spawnen lassen, wodurch normale Zombiebelagerungen schnell zu Massenangriffen auf den Spieler führen können.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jede Nacht gibt es genau um Mitternacht (Zeitwert 18000) eine Wahrscheinlichkeit von 10%, dass eine Zombiebelagerung ausgelöst werden kann. Wenn das der Fall ist, versucht das Spiel mit jedem Tick die Zombiebelagerung zu starten, bis es funktioniert oder die Sonne aufgeht (Himmelslichtlevel erreicht den Wert 12).
  • Um eine Zombiebelagerung starten zu können, muss sich ein Spieler in einem Dorf befinden. Das wird für jeden Spieler geprüft. Da die Spieler sich bewegen, ändern sich die Bedingungen ständig. Ob sich ein Spieler in einem Dorf befindet, wird anhand des Dorfzentrums und Dorfradius geprüft (siehe Dorfdaten CX, CY, CZ und Radius).
  • Kleine oder dünn besiedelte Dörfer werden nicht belagert. Ein Dorf muss mindestens 10 Türen und 20 Dorfbewohner haben und darf in der letzten Sekunde nicht verändert worden sein (Dorfdaten: Stable), um belagert werden zu können.
  • Der Startpunkt der Belagerung liegt immer in den Außenbezirken eines Dorfes. Dazu wählt das Spiel einen zufälligen Punkt auf einem Kreis mit dem 0,9-fachen Dorfradius aus, der auf der Höhe des Dorfzentrums liegt (Dorfdaten: CY). Damit die Zombies wissen, welches Dorf sie belagern sollen, darf der Startpunkt nicht im Radius eines Nachbardorfes liegen.
  • Wenn ein geeigneter Startpunkt gefunden wurde, wird als nächstes ein gültiger Spawnpunkt gesucht. Dazu wird ein zufälliger Punkt in einem Bereich von 16×16×6 Blöcken um den Startpunkt gewählt. Ein Spawnpunkt ist gültig, wenn:
    • der Block nicht solide und nicht flüssig ist (geeignet sind also Luft, Stufe, Teppich, Fackel, Leiter etc.)
    • der Block direkt darunter eine feste Oberfläche hat
    • der Block direkt darunter nicht Grundgestein ist
    • der Block direkt darüber nicht solide ist
    • der Block innerhalb des Dorfes liegt
  • Wenn ein gültiger Spawnpunkt gefunden wurde, startet die Zombiebelagerung. Dann wird innerhalb von 2 Sekunden versucht, 20 Zombies zu spawnen, der erste an dem gültigen Spawnpunkt. Für jeden weiteren Zombie wird ein neuer zufälliger Spawnpunkt in dem 16×16×6 Blockbereich gesucht. Da nur gültige Spawnpunkte einen Zombie erzeugen, werden üblicherweise weniger als 20 Zombies entstehen.
  • Die Zombies verhalten sich etwas anders als normale Zombies:
    • solange sie nicht angegriffen werden, ignorieren sie Spieler und andere Kreaturen und suchen nur Dorfbewohner,
    • sie haben keine Angst vor Licht und brennen auch nicht bei Tageslicht,
    • sie sind niemals Dorfbewohnerzombies, alle anderen Arten von Zombies kommen vor (Baby, Hühnerreiter, bewaffnet),
    • beim ziellosen Herumwandern bleiben sie innerhalb des Dorfradius.
  • Ansonsten sind sie wie normale Zombies: sie despawnen, wenn der Spieler weit genug weggeht und Dorfbewohner, Eisengolems und andere Kreaturen unterscheiden nicht zwischen normalem und Belagerungszombie.
  • Belagerungen können auch in vom Spieler errichteten Dörfern auftreten.
  • Zombiebelagerungen können auch stattfinden, wenn mit dem Befehl /gamerule das Monsterspawning ausgeschaltet ist.

Abwehrmaßnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zombiebelagerungen können dem Spieler das Leben schwer machen, da durch das Töten der Dorfbewohner deren Handelsangebote vernichtet werden. Wer sich auf ein stabiles Handelssystem verlässt, sollte also für einen angemessenen Schutz der Häuser sorgen, entweder durch den Bau von Eisengolems oder durch das Errichten von Abwehranlagen wie etwa einem Lavagraben oder Mauern. Diese Methoden halten die gewöhnlichen Monster auf, jedoch werden Zombiegruppen extra zu dem Zweck gespawnt, ein Dorf anzugreifen. Dazu spawnen sie an einem Ort, von dem aus sie ein Haus erreichen können. Dazu wird bevorzugt ein Ort mit einem niedrigen Lichtlevel gewählt, ist aber nicht unbedingt erforderlich. Diesen Umstand kann man ausnutzen, indem man innerhalb des Dorfes einen dunklen, aber abgeschirmten Bereich anlegt, den Rest des Dorfes aber hell ausleuchtet. In dem abgedunkelten Bereich können Fallen angelegt werden. Schneegolems können Zombies zwar kurzfristig ablenken, aber sie schmelzen in Wüsten oder bei Regen und haben auch sonst keine Angriffsstärke. Daher sind sie nur effektiv in folgender Kombination:

  • Abwehrmauer und gute Ausleuchtung im ganzen Dorf, um das Eindringen normaler Monster zu verhindern.
  • Schneegolem mit Zäunen auf kleinen Gebieten einschließen. Die Zombies sollen sie dort nicht erreichen können. Die Einhausungen überdachen, um die Golems vor Regen zu schützen.
  • Eisengolems und Hunde sind für den Angriff zuständig. Aber Achtung: Wenn ein Wolf einen Golem angreift, schlägt der Golem zurück und der Wolf stirbt höchstwahrscheinlich.
  • Durch Fallen können die Zombies abgewehrt und teilweise deren Drops eingesammelt werden.

Alternativ kann man eines der Wachhäuser ausbauen und als Angriffsplattform nutzen. Dies erfordert jedoch die ständige Anwesenheit des Spielers.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Notch kündigte am 10. Juni 2009 einen eigenen Spielmodus "Zombiebelagerung" an. Dabei sollte der Spieler gegen Belagerungswellen von Monstern (vermutlich Zombies) ankämpfen. Dieser Spielmodus wurde nie umgesetzt und die Idee inzwischen aufgegeben.