Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Weltdaten

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datenbaum im NBT-Explorer: "Meine Testwelt" hat in ihrem Ordner die Datei level.dat. Sie enthält nur eine einzige Eigenschaft Data, die die 36 Weltdaten kapselt, unter anderem RandomSeed, der Startwert, der zufällig vergeben wird oder - wie hier - beim Generieren der Welt in den Weltoptionen auf "1234" gesetzt wurde.

Weltdaten (engl. Level Data) sind die Eigenschaften einer Welt.

Datenquelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


  •  .minecraft: Das im Launcher-Profil eingestellte Game Directory (Standard: .minecraft).

    •  saves: Alle mit dieser Minecraft-Version generierten Welten.

Änderbarkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltdaten werden im NBT-Format gespeichert. Das heißt, diese Daten sind außerhalb des Spiels nur mit einem speziellen NBT-Editor einseh- und änderbar. Im Spiel können viele Weltdaten mit Befehlen geändert werden, aber nicht alle. Die Befehl können z.B. im Chat eingegeben oder über einen Befehlsblock ausgelöst werden.

Die Änderung erfolgt über die Parameter der Befehle. NBT-Daten können dabei nicht übergeben werden. Es gibt folgende Befehle:

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weltdaten werden erzeugt, wenn eine neue Welt generiert wird. Spätestens wenn die Pause-Taste Esc gedrückt oder das Spiel verlassen wird, werden sie gespeichert. Dadurch kann das Spiel zu einem späteren Zeitpunkt im selben Zustand fortgesetzt werden.

Datenstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


  •  Data: Alle globalen Daten einer Welt.

    •  allowCommands: 1 oder 0 (true/false) - true, wenn Cheats möglich sind.

    •  BorderCenterX: X-Koordinate des Zentrum der Welt. Standard: 0.

    •  BorderCenterZ: Z-Koordinate des Zentrum der Welt. Standard: 0.

    •  BorderDamagePerBlock: Schaden pro Block Entfernung von der Unversehrtheitszone an der Weltbarriere. Standard: 0.2.

    •  BorderSafeZone: Breite der Unversehrtheitszone an der Weltbarriere in Blöcken. Standard: 5.

    •  BorderSize: Durchmesser der Welt in Blöcken bezogen zum Zentrum der Welt. Standard: 60000000.

    •  BorderSizeLerpTarget: Nimmt immer den Wert BorderSize an. Zusammen mit BorderSizeLerpTime für die Animation der Weltbarriere zuständig. Lerp=Lineare Interpolation. Standard: 60000000.

    •  BorderSizeLerpTime: Timer für die Animation der Weltbarriere (siehe BorderSizeLerpTarget). Standard: 0.

    •  BorderWarningBlocks: Warnabstand zur Weltbarriere in Blöcken. Standard: 5.

    •  BorderWarningTime: Warnzeit einer verkleinernden Weltbarriere in Sekunden. Standard: 15.

    •  clearWeatherTime: Zeit in Ticks bis zum Ende des klaren Wetters, d. h. bis zum Beginn des nächsten Niederschlags.

    •  DayTime: Wert modulo 24000 ergibt die Tageszeit: 0 ist Sonnenaufgang, 6000 Mittag, 18000 Mitternacht.

    •  Difficulty: Schwierigkeitsgrad: 0=Friedlich, 1=Einfach, 2=Normal, 3=Schwer. Standard: 2.

    •  DifficultyLocked: 1 oder 0 (true/false) - true, wenn der Schwierigkeitsgrad über das Menü/Optionen gesperrt wurde. Standard: 0.

    •  DimensionData: Bestimmte Status-Daten von Dimensionen

      •  1: Daten zum Ende

        •  DragonFight: Daten zum Kampf gegen den Enderdrachen

          •  DragonKilled: 1 oder 0 (true/false) - true, wenn es momentan einen lebenden Drachen gibt, den man töten kann.

          •  DragonUUIDLeast: Die rechte Hälfte der UUID des Enderdrachens, eine beliebige Zahl größer 0, die zusammen mit UUIDMost für das Objekt eindeutig sein muss.

          •  DragonUUIDMost: Die linke Hälfte der UUID des Enderdrachens, eine beliebige Zahl größer 0.

          •  ExitPortalLocation: Die Position des Zentrums des Endportals zur Oberwelt. Die Daten erscheinen erst, wenn das Portal nach dem Tod des ersten Enderdrachen generiert wurde.

            •  X: Die X-Koordinate des Endportals

            •  Y: Die Y-Koordinate des Endportals

            •  Z: Die Z-Koordinate des Endportals

          •  Gateways: Zufällig erzeugte Liste für alle noch nicht existierenden Endtransitportalen. Wenn das nächste Endtransitportal erzeugt werden soll, wird dazu der erste Wert genommen und aus der Liste entfernt. Wenn die Liste leer ist, ist das Maximum von 20 Endtransitportalen erzeugt.

            • Eine Zahl zwischen 0 und 19. Diese ergibt mit 18° multipliziert einen Winkel zwischen 0° und 342°, wobei 0° genau nach Osten zeigt. In diesem Winkel wird das Endtransitportal erzeugt.

          •  PreviouslyKilled: 1 oder 0 (true/false) - wie DragonKilled, jedoch nur beim ersten Drachen. Daran wird erkannt, ob es für das Töten des Drachen Erfahrungspunkte gibt (nur beim ersten) oder nicht (bei allen anderen).

    •  GameType: Standard-Spielmodus für die Spieler beim Spawn. 0 = Überlebensmodus, 1 = Kreativmodus, 2 = Abenteuermodus, 3 = Zuschauermodus.

    •  GameRules: Globale Spieleinstellungen. Siehe auch Befehl gamerule.

      •  commandBlockOutput: ob Befehlsblöcke ihre Ergebnisse in den Chat schreiben. Standard: "true".

      •  disableElytraMovementCheck: ob bei plötzlichen Elytren-Flugbewegungen eine Fly-Hack-Warnung erscheinen soll. Standard: "false".

      •  doDaylightCycle: ob sich Sonne und Mond bewegen. Standard: "true".

      •  doEntityDrops: ob leblose Objekte wie Loren beim Zerstören droppen. Standard: "true".

      •  doFireTick: ob sich Feuer weiter ausbreitet. Standard: "true".

      •  doMobLoot: ob Kreaturen Gegenstände droppen wenn getötet. Standard: "true".

      •  doMobSpawning: ob Kreaturen natürlich spawen. Standard: "true".

      •  doTileDrops: ob abgebaute Blöcke Gegenstände droppen. Standard: "true".

      •  doWeatherCycle: ob das Wetter nach einer gewissen Zeit wechseln soll. Standard: "true".

      •  keepInventory: ob nach dem Tod das Spielerinvetar erhalten bleibt. Standard: "false".

      •  logAdminCommands: ob Befehlsblock-Ergebnismeldungen in die Protokolldatei geschrieben werden. Standard: "true".

      •  maxEntityCramming: Anzahl, ab der dichtgedrängte Objekte sterben. Standard: "24".

      •  mobGriefing: ob Monster Blöcke zerstören können (Creeper, Zombies, Endermen, etc). Standard: "true".

      •  naturalRegeneration: ob sich die Gesundheit des Spielers automatisch regeneriert, wenn seine Hungerleiste gefüllt ist. Standard: "true".

      •  randomTickSpeed: Anzahl der Blöcke, die innerhalb einer 16×16×16 Block-Sektion mit jedem Tick ein zufälliges Blockupdate erhalten. Je höher die Zahl, desto schneller geschehen zufällige Ereignisse wie z.B. Pflanzenwuchs. Weitere Beispiele für die Auswirkung siehe Befehl /gamerule. Standard: "3"

      •  reducedDebugInfo: ob keine Informationen zur Orientierung und zur Analyse der Umgebung im Debug-Bildschirm angezeigt werden. Standard: "false".

      •  sendCommandFeedback: ob Ergebnismeldungen von in der Chat-Konsole eingegebenen Befehlen im Chat sichtbar sind. Standard: "true".

      •  showDeathMessages: ob Todesmeldungen im Chat sichtbar sind. Standard: "true".

      •  spawnRadius: Radius in Blöcken um den Weltspawn, wo dem man zufällig spawnt. Standard: "10".

      •  spectatorsGenerateChunks: ob Spieler im Zuschauermodus beim Herumfliegen neue Chunks generieren. Standard: "true".

      •  Freitext: Mit dem Befehl /gamerule können beliebig viele Pseudo-Spieleeinstellungen festgelegt werden, um sie über den Befehl /stats zu verwenden.

    •  generatorName: Der Name des Welt-Generators: "default", "amplified", "flat", "largeBiomes", "customized" oder "debug_all_block_states".

    •  generatorOptions: Optionen für den Welt-Generator (für die Generierung von Flachland- und Angepasst-Welten). Für Flachland-Welten ist das Format des Strings eine durch Komma getrennte Liste von Block-IDs, die die Ebenen der Welt von unten nach oben definieren. Jeder Block kann optional die Anzahl der Ebenen verbunden mit einem "*" vorangestellt haben, z.B. 5*minecraft:stone für 5 Ebenen Stein (siehe Flachland#Vorlagen). Für angepasste Welten ist das Format eine durch geschweifte Klammern umschlossene und durch Komma getrennte Liste von Parameterpaaren, die jeweils aus Name und Wert bestehen, z.B. "coordinateScale":684.412 (siehe Angepasst#Vorlagen).

    •  generatorVersion: Die Version des Welt-Generators. Die Folgen bei Änderung des Werts sind unbekannt, es wurden schon Werte ungleich 0 beobachtet.

    •  hardcore: 1 oder 0 (true/false) - true, wenn nach dem Tod des Spielers die Welt gelöscht wird.

    •  initialized: 1 oder 0 (true/false) - true nachdem eine Welt ordnungsgemäß erzeugt und initialisiert wurde. Bricht die Weltgenerierung beim ersten Laden der Welt ab, bleibt dieser Eintrag false und die Welt wird beim nächsten Start erneut generiert.

    •  LastPlayed: Die Unix-Zeit des letzten Ladens der Welt (Sekunden seit 1.1.1970).

    •  LevelName: Der Name der Welt

    •  MapFeatures: 1 oder 0 (true/false) - true, wenn der Welt-Generator Bauwerke erzeugen soll. Standard: 1.

    •  Player: Die Spielerdaten des Singleplayer-Spielers. Hat Vorrang vor der Spielerdatei im playerdata-Ordner. Wird vom Server nur aktualisiert, wenn der Eintrag schon vorhanden ist, ansonsten nicht.

    •  raining: 1 oder 0 (true/false) - true bei Niederschlag.

    •  rainTime: Zufällige Zahl von Ticks, nach der das Wetter wechselt und rainTime mit einem neuen Zufallswert geladen wird.

    •  RandomSeed: Der Startwert mit dem die Welt erzeugt wurde.

    •  SizeOnDisk: Ungefähre Größe der Welt in Bytes. Wird derzeit von Minecraft nicht mehr benutzt.

    •  SpawnX: Die X-Koordinate des globalen Spawnpunkts.

    •  SpawnY: Die Y-Koordinate des globalen Spawnpunkts.

    •  SpawnZ: Die Z-Koordinate des globalen Spawnpunkts.

    •  thundering: 1 oder 0 (true/false) - true bei Gewitter.

    •  thunderTime: Zufällige Zahl von Ticks, nach der ein Blitz / Donner erzeugt wird und thunderTime mit einem neuen Zufallswert geladen wird.

    •  Time: Anzahl der Ticks seit Start der Welt.

    •  version: Die NBT-Version dieser Welt (19133 oder veraltet: 19132).

    •  Version: Optional. Enthält seit Vollversion 1.9 (15w32a) Informationen zu der Spiele-Version, in der die Welt zuletzt gespeichert wurde.

      •  Id: Optional. Die interne Version-ID. Parallel dazu wird die Version-ID auch für jeden Spieler in der DataVersion-Eigenschaft der Spielerdaten und für jeden Chunk in der DataVersion-Eigenschaft der Chunkdaten gespeichert. Betritt ein Spieler die Welt oder wird ein Chunk geladen, wird dessen DataVersion mit der Version-ID der Weltdaten verglichen. Falls der Spieler oder der Chunk eine veraltete oder fehlende DataVersion hat, werden veraltete Spieler- bzw. Chunk-Eigenschaften entfernt oder gegebenenfalls umgewandelt und ersetzt[1].

      •  Name: Optional. Der ausgeschriebene Name der Version (z.B. 15w32c oder 1.9) wird im Menü/Einzelspieler als "Version:" angezeigt. Fehlt dieser Wert, wird "Version: unknown" ausgegeben.

      •  Snapshot: Optional. 1 oder 0 (true/false) Wenn true, handelt es sich bei dieser Version um eine Entwicklungsversion. Im Menü/Einzelspieler wird eine Warnung angezeigt, wenn die aktuelle Version eine Entwicklungsversion ist und dieser Wert 0 (false) oder nicht vorhanden ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. All about the DataVersion tag: Genaue Beschreibung der DataVersion Eigenschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]