Namensräume

Varianten

Teilen

Teilen
Aktionen
Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter      Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Weizen

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weizen
Weizen.png
Weizen
Typ

Gegenstand

Farmbar

Ja

Stapelbar

Ja (64)

Einführung

Indev 6. Februar 2010

Datenwert

wheat
dez: 296 hex: 128

Metadata

0

Weizenkörner
Weizenkörner.png
Weizenkörner
Typ

Gegenstand

Farmbar

Ja

Stapelbar

Ja (64)

Einführung

Indev 6. Februar 2010

Datenwert

wheat_seeds
dez: 295 hex: 127

Metadata

0

Getreide
Wheat.gif
Typ

Unsolider Block

Schwerkraft

Nein

Transparenz

Ja

Leuchtend

Nein

Explosionswiderstand

0

Werkzeug

Dieser Block kann mit jedem Werkzeug abgebaut werden, die Hacke ist jedoch das schnellste.

Farmbar

Ja

Stapelbar

Ja (64)

Verbrennbar

Nein

Einführung

Indev 6. Februar 2010

Drops

Sich selbst

Datenwert

wheat
dez: 59 hex: 3B

Metadata

für das Wachstum

Weizen kommt in Minecraft nur in Dörfern und Truhen in Verliesen natürlich vor, außerdem kann es mithilfe von Weizenkörnern vom Spieler angebaut werden. Diese können durch das Zerstören von Gras oder das Abernten von Getreide gewonnen werden. Des Weiteren wird Weizen auch von Dorfbewohnern gehandelt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Aussaat, Wachstum und Ernte

Weizenkörner können mit einem Rechtsklick auf einem Ackerboden eingesäht werden, welcher durch Bearbeiten eines Gras- bzw. Erdblocks mit einer Feldhacke erzeugt werden kann. Hierfür muss der Block über dem Weizen frei bleiben, bzw. aus Luft bestehen. Befindet sich der Ackerboden nicht innerhalb einer Entfernung von max. 4 Blöcken zu einer Wasserquelle wandelt er sich nach einiger Zeit wieder in Erde um. Eine Quelle kann also einen quadratischen Bereich von 9x9 Blöcken bewässern. Der Ackerboden kann auch durch Regen bewässert werden, da dieser aber in der Regel nicht oft genug vorkommt, ist es sinnvoller eine ständige Wasserversorgung anzulegen. Außerdem wächst es auf bewässerten Ackerböden schneller als auf unbewässerten. Zum Wachsen benötigt der Weizen ein Lichtlevel von mindestens 9. Durch das Platzieren von Fackeln oder anderen Lichtquellen (wie z. B. Glowstone) in der Nähe von Weizen kann dieser auch bei Nacht wachsen.

Beim Anbau von Weizen gibt es 8 Wachstumsstadien, von denen jedes ein bisschen größer und dunkler erscheint, als der Vorgänger. Im Durchschnitt dauert jedes Stadium zwischen 5 und 35 Minuten (je nach Gegebenheiten).
Crop states.png
Durch den Einsatz von Knochenmehl (Rechtsklick) kann der Weizen gedüngt werden, wodurch einige Wachstumsstadien übersprungen werden. Durch Schlafen wächst der Weizen nicht schneller, allerdings hat es den Vorteil, dass die Sonne wieder scheint und auch Weizen ohne künstliche Beleuchtung so weiter wachsen kann.

Durch das Herumspringen auf dem Ackerboden verwandelt sich dieser wieder in Erde (wenn man aus einem Graben heraus auf den Ackerboden springt, geschieht dies jedoch nicht). Sobald sich der Ackerboden wieder in Erde verwandelt oder zerstört wird, wird auch der Weizen zerstört. Er droppt allerdings trotzdem Gegenstände, wobei diese je nach Wachstumstadium variieren. Auch Kreaturen können auf diese Weise das Feld schädigen, daher ist es sinnvoll das bepflanzte Gebiet einzuzäunen und gut auszuleuchten, sodass dort bei Nacht keine Monster spawnen können.
Weizen kann jederzeit und mit einem beliebigen Werkzeug oder auch der bloßen Hand (eher zu empfehlen) geerntet werden, allerdings erhält man nur im letzten Stadium auch Weizen. Im ausgewachsenen Zustand erhält man beim Ernten zwischen 0 und 3 Samen, sowie 1 Weizen. In allen früheren Stadien erhält man ausschließlich Samen. Hierbei gilt: Je höher das Wachstumsstadium, desto mehr Samen erhält man.

Zum Anbau von Weizen siehe: Ackerbau.

[Bearbeiten] Wachstumsrate

Folgender Ausschnitt aus dem Quellcode beschreibt die Berechnung der Wachstumsgeschwindigkeit beim Weizen:

getGrowthRate(crop)
{
    if (crop.getBlockBelow().isHydrated())                          //wenn das Feld unter der Pflanze bewässert ist
        growthRate = 4.0;                                           //ist die Wachstumsrate = 4
    else                                                            //wenn nicht
        growthRate = 2.0;                                           //ist die Wachstumsrate = 2

    for (farmland in crop.getFarmlandIn8BlocksBelow())              //für jeden Ackerblock der zu den 8 Blöcken rings
                                                                    //um eine Pflanze gehört, gibt es
    {
        if (farmland.isHydrated())                                  //wenn er bewässert ist
            growthRate = growthRate + 0.75                          //einen Wachstumsratenbonus von 0.75
        else                                                        //sonst
            growthRate = growthRate + 0.25                          //nur 0.25
    }

    if (crop.hasNeighborCropOnNS() and crop.hasNeighborCropOnEW())  //wenn es sowohl Nachbarpflanzen in Nord-Süd-Richtung, 
                                                                    //als auch in Ost-West-Richtung gibt 
        growthRate = growthRate / 2;                                //halbiert sich die Wachstumsrate.
    else if (crop.hasNeighborCropDiagonally())                      //Ist dies nicht eingetreten, aber es gibt diagonale Nachbarn
        growthRate = growthRate / 2;                                //wird die Wachstumsrate auch halbiert.

    return growthRate;
}


Da Ackerboden bis zu 4 Blöcke von Wasser entfernt sein kann, um nass zu werden, erreicht man schnellstes Wachstum mit folgender Pflanzenanordnung, die in alle Richtungen beliebig verlängert werden kann:
(braun = Ackerboden ohne Pflanzen, grün = Ackerboden mit Pflanzen, blau = Wasser; Beleuchtung ist nicht berücksichtigt)
































































Jede Pflanze steht auf bewässertem Ackerboden (Wachstumsrate = 4) und hat acht bewässerte Ackerböden um sich (plus 8 x 0.75). Dadurch hat sie automatisch auch nicht zu viele Nachbarn. Die Wachstumsrate ist dann 10 pro Pflanze.

[Bearbeiten] Verwendung

Weizen kann einerseits zu Nahrung wie Brot, Kuchen und Keksen verarbeitet werden, andererseits aber auch für das Züchten von diversen Nutztieren genutzt werden. Diese lassen sich außerdem auch mit Weizen ködern, sodass sie dem Spieler folgen. Zu diesen Tieren zählen Schafe, Kühe und Pilzkühe. Mithilfe von Weizenkörnern kann des Weiteren neuer Weizen angebaut werden, außerdem ermöglichen sie die Zucht und das Ködern von Hühnern.

[Bearbeiten] Verarbeitung

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Brot Weizen



Grid Layout Pfeil (klein).png



Weizen Weizen Weizen
Kuchen Weizen +
Milch +
Zucker +
Ei
Grid Layout Pfeil (klein).png
Weizen Weizen Weizen
Keks Weizen +
Kakaobohne



Grid Layout Pfeil (klein).png 8
Weizen Weizen



Strohballen Weizen
Weizen Weizen Weizen Grid Layout Pfeil (klein).png
Weizen Weizen Weizen
Weizen Weizen Weizen
Weizen Strohballen



Grid Layout Pfeil (klein).png Weizen9





Grid Layout Formlos.png

[Bearbeiten] Effizienz

Mithilfe von Weizen können diverse Nahrungsitems gewonnen werden, die Effizienz der Verarbeitung hängt dabei aber stark vom Endprodukt ab. Die folgende Tabelle zeigt die Anzahl der Hungerpunkte, die pro Weizen bei entsprechender Verwendung wiederhergestellt werden.

Methode durchschnittlich wiederhergestellte Hungerpunkte pro
Weizen
Zusatzinformationen
Züchten von Kühen oder Pilzkühen 2.00 Für jedes zweite eingesetzte Weizen erhält man zusätzlich ein
Leder
.
Herstellen von Keksen 4.00 Zusätzlich werden
Kakaobohnen
benötigt.
Herstellen von Kuchen 2.00 Zusätzlich werden
Eier
,
Milch
und
Zucker
benötigt.
Züchten von Hühnern 1.50 Nach je zwei Items Weizenkörner erhält man zusätzlich eine
Feder
.
Herstellen von Brot 0.83

[Bearbeiten] Erfolg

Bild Erfolg Aufgabe Voraussetzung Beschreibung Version Xbox Punkte PS3 Trophäe
Achievement-plain.png
Grid Weizen.png
Nachzucht Vermehre zwei Kühe mit Weizen Kuhschubser Füttere zwei Kühe mit Weizen und züchte ein Kälbchen PC - -

[Bearbeiten] Trivia

  • Es ist effektiver, Weizen zum Züchten von Tieren, die dann geschlachtet werden, zu verwenden, als ihn zu Brot zu verarbeiten.
  • Eine Möglichkeit, um schnell an Weizenkörner zu kommen, besteht darin, Knochenmehl auf Grasblöcke anzuwenden, wodurch Gras und Blumen erscheinen.
  • Der platzsparendste Aufbau ist ein Feld von 9x9 Blöcken Ackerboden mit einer Wasserquelle in der Mitte.
  • Im Nether ist der Aufbau in Reihen zu empfehlen, da Wasser oder Regen das Wachtsum nicht beschleunigen können und man die Halbierung der Wachstumsgeschwindigkeit durch Feldanbau vermeiden sollte.
  • Im Nether kann man zwischen den Reihen Lava platzieren um eine ausreichende Beleuchtung zu erreichen.
  • Wasser kann überall mit einer Stufe verdeckt werden, die das Darüberlaufen im geduckten Zustand bei der Ernte ermöglicht.

[Bearbeiten] Galerie

[Bearbeiten] Geschichte