Teilen

Teilen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

IntroAchievements.png

Ressourcenpaket

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Texture Pack)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit einem Ressourcenpaket (engl. resource pack) können Änderungen am Aussehen von Minecraft vorgenommen werden, ohne das Programm zu verändern. Das unterscheidet Ressourcenpakete von Mods, die den Programmcode modifizieren.

Durch die Anwendung eines Ressourcenpaketes können sowohl existierende Minecraft-Ressourcen (Blocktexturen, Monstersounds etc.) verändert, als auch neue hinzugefügt werden. Das Hinzufügen von neuen Blöcken oder Monstern ist jedoch nicht möglich, das wäre eine Aufgabe für eine Mod.

Das Konzept der Ressourcenpakete besteht darin, dass das Spiel beim Start (oder Wechsel des Ressourcenpakets) gewisse Informationen wie Texturen oder Sounds aus Dateien einliest und anwendet. Ändert man diese Dateien, hat man automatisch andere Texturen oder andere Sounds. Früher konnte man nur die Texturen ändern, daher heißen alte Ressourcenpakete "Texturenpaket" (engl. texture pack). Jetzt können folgende Ressourcen verändert werden:

  • Texturen für alle Gegenstände, Klimazonenverfärbungen von Laub und Gras, alle Tiere und Monster, Fahrzeuge, Geschosse, Wolken, Himmel, Sonne und Mond, Regen und Schnee, Partikel etc.
  • Das Aussehen von Gemälden, geöffneten Büchern, Landkarten, allen Inventaren (Spieler, Truhe, Werkbank etc.)
  • Das Aussehen der Benutzeroberfläche bestehend aus den Menübuttons, Titelschriftzug, Hintergrundpanorama etc.
  • Jedes einzelne Schriftzeichen für jede der auswählbaren Sprachen.
  • Geräusche für alle Tiere und Monster, Blockabbaugeräusche, Truhen, Türen, Flüssigkeiten, Explosionen, Loren, Essen, Trinken, Schritte, Wetter, Notenblöcke, Schallplatten, Hintergrundmusik etc.
  • Die Übersetzung der Bezeichnungen aller Gegenstände, aller Statuseffekte, Meldungen und sonstigen Texte.
  • Die Beschriftung aller Menüpunkte und Buttons der Benutzeroberfläche.
  • Den Text der Splash-Texte, des Epilogs und des Abspanns im Ende.
  • Die Konstruktionsmodelle für die dreidimensionale Darstellung von Blöcken und Gegenständen.
  • Die Shader für die Veränderung der grafischen Darstellung.

Für die Konsolenedition gibt es spezielle Mash-up-Pakete, die zusätzlich zu diesen Möglichkeiten (meist geänderte Texturen und Sounds) auch vorgefertigte Welten zu einem bestimmten Thema enthalten können.

Installation und Deinstallation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Einsatz von Ressourcenpaketen kann es zu Fehlern bis hin zu Abstürzen kommen. Dann kann man das Ressourcenpaket einfach wieder deinstallieren. Es gibt folgende Arten von Ressourcenpaketen:

Client-Ressourcenpakete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Client-Ressourcenpaket ist eines, das man selbst installiert. Man kann es jeder Welt hinzufügen und die Darstellung dieser Welt dadurch verändern.

  • Ein Ressourcenpaket kann als zip-File aus dem Internet heruntergeladen oder als ungezipter Ordner selbst zusammengestellt werden.
  • Im Ressourcenpaket-Menü wird der Ressourcenpaket-Ordner geöffnet.
  • In diesen Ordner wird das neue Ressourcenpaket (gezipt oder ungezipt) verschoben.
  • Das Ressourcenpaket-Menü wird erneut aufgerufen. Dann steht das neue Ressourcenpaket als Auswahl zur Verfügung.
  • Im Ressourcenpaket-Menü kann von allen verfügbaren Ressourcenpaketen eines oder mehrere ausgewählt werden.
  • Werden mehrere ausgewählt, entscheidet die Reihenfolge in der Liste, welche Ressource aus welchem Paket angewendet wird: ein oberes Paket ersetzt mit seinen Ressourcen immer die gleichen Ressourcen aller unter ihm gelisteten Pakete.
  • Mit dem Button "Fertig" wird die getroffene Auswahl sofort angewendet. Es kann einen Moment dauern, bis alle Ressourcen neu geladen sind.
  • Ein Neustart von Minecraft ist nicht nötig, man kann die Ressourcen mitten im Spiel wechseln.
  • Über das Ressourcenpaket-Menü kann ein Ressourcenpaket jederzeit während des Spiels entfernt werden. Wenn man ein oder alle Ressourcenpakete außerhalb des Spiels entfernen möchte, geht man im Launcher auf den Reiter Profile Editor, klickt mit der rechten Maus auf das entsprechende Profil und ruft den Menüpunkt Open Game Folder auf. Dort entfernt man die Ressourcenpakete aus der Datei options.txt in der Zeile resourcePacks:.

Die Standard-Ressourcen sind ebenfalls ein Client-Ressourcenpaket, sie werden automatisch immer geladen und können nicht entfernt werden.

Welt-Ressourcenpakete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Welt-Ressourcenpaket kann in Welten enthalten sein, die man sich kopiert oder aus dem Internet herunterlädt (z.B. Adventure Maps). Das Welt-Ressourcenpaket kann die Welt auf eine spezielle Art darstellen oder ihr bestimmte Sounds hinzufügen, wie z.B. Kanonendonner.

Als Spieler einer kopierten Welt muss man nichts weiter tun, als die Welt in den Ordner .minecraft/saves zu kopieren. Das Welt-Ressourcenpaket ist dann automatisch mit enthalten.

Als Ersteller einer Welt, die kopiert werden und ein eigenes Ressourcenpaket enthalten soll, macht man folgendes:

  • Das Ressourcenpaket muss als ein einziges zip-File vorliegen. Möchte man zu diesem Zweck mehrere Ressourcenpakete zusammenfassen, muss man sie zuerst auspacken (ent-zippen) und daraus ein neues Ressourcenpaket zusammenstellen, das alle gewünschten Ressourcen enthält (in den entsprechenden Unterordnern von /assets/minecraft des neuen Pakets). Das neue Paket komprimiert man dann zu einem zip-File und testet es, indem man aus seiner Welt alle anderen Ressourcenpakete entfernt und das neue als einziges Ressourcenpaket hinzufügt (über das Menü/Optionen/Ressourcenpakete).
  • Das Ressourcenpaket, das man zusammen mit seiner Welt weitergeben möchte, kopiert (oder verschiebt) man dann aus dem allgemeinen Ordner .minecraft/resourcepacks in den Welt-Ordner .minecraft/saves/... und nennt es resources.zip. Ein funktionierendes Ressourcenpaket mit diesem Namen im Welt-Ordner ist ein Welt-Ressourcenpaket.
  • Ein Welt-Ressourcenpaket wird beim Laden der Welt automatisch mit geladen, ohne dass der Spieler etwas tun muss. Über das Optionen-Menü ist das Welt-Ressourcenpaket nicht zu sehen und kann dort auch nicht entfernt werden.

Server-Ressourcenpakete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Server-Ressourcenpaket kann auf Multiplay-Server enthalten sein, um diese mit besonderen Texturen oder Sounds auszustatten. Jeder, der sich mit diesem Server verbindet, erhält die Möglichkeit, das Server-Ressourcenpaket herunterzuladen und anzuwenden.

  • Ein Server-Ressourcenpaket wird von einem Server empfohlen, wenn dies in den server.properties so eingestellt ist (Parameter resource-pack).
  • Als Spieler kann man im Menü/Mehrspieler/Bearbeiten für jeden Server einstellen, ob man Server-Ressourcenpakete mit oder ohne Rückfrage oder gar nicht installiert haben will.
  • Wenn man die Installation eines Server-Ressourcenpakets nicht deaktiviert hat, erfolgen beim ersten Beitritt zu dem Server (ggf. nach einer Rückfrage) der Download und die Installation automatisch im Hintergrund, während man bereits den Server betreten kann. Download und Installation können einige Zeit dauern. Solange wird die Welt mit den Standard-Ressourcen gespielt.
  • Das Ressourcenpaket wird im Ordner .minecraft/server-resource-packs gespeichert.
  • Bei jedem weiteren Beitritt zu diesem Server wird das Ressourcenpaket automatisch aus dem Ordner geladen. Es erscheint nicht in der Ressourcenpaket-Auswahlliste und kann daher auch nicht darüber entfernt werden.
  • Um ein Server-Ressourcenpaket zu entfernen, muss der Server aus der Server-Auswahlliste gelöscht und neu eingetragen werden. Dann kann man einstellen, dass man das Server-Ressourcenpaket beim erneuten erstmaligen Beitritt nicht installiert haben möchte.

Definitionsdatei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Seite ist unvollständig.
Du kannst helfen, indem Du sie ergänzt. Fehlende Inhalte: Neues pack_format 2 mit Version 1.9.

Die Datei pack.mcmeta steht direkt im Paket-Ordner. Sie speichert die allgemeinen Daten für ein Ressourcenpaket. Diese Datei ist für Minecraft das Erkennungszeichen, dass sich der Ordner, in dem sich die Datei befindet, ein Ressourcenpaket-Ordner ist. Fehlt die Datei, wird der Ordner nicht als Ressourcenpaket erkannt und erscheint nicht in der Auswahlliste. Der Dateityp mcmeta bedeutet MineCraft Metadaten, es ist aber eine normale Textdatei im JSON-Format.

Auch die Standard-Ressourcen haben eine pack.mcmeta-Datei, sie steht im .minecraft-Teil der Standard-Ressourcen. Darin sind der Beschreibungstext "The default look of Minecraft" sowie die Namen aller Sprachen hinterlegt.

pack.mcmeta-Dateien haben folgenden Aufbau:


  • Das namenlose Haupt-TAG.

    •  pack: Alle allgemeinen Daten für das Ressourcenpaket.

      •  description: Die Beschreibung des Ressourcenpaketes. Sie wird in der Auswahlliste der Ressourcenpakete als zusätzlicher Hinweis in den zwei Zeilen unter dem Namen angezeigt, der immer mit dem Namen des Ordners belegt wird, in dem das Paket gespeichert ist. Für die Darstellung von bunten Texten in dieser Beschreibung gelten dieselben Codes, wie bei der "motd" (message of the day) in den server.properties.

      •  pack_format: Das Format des Ressourcenpaketes. Der Wert "1" steht für das Format vor Vollversion 1.9.

    •  language: Enthält alle Sprachen (optional). Wenn ein Ressourcenpaket eine oder mehrere zusätzliche Sprachen enthält (z.B. Dialekte), werden diese hier aufgelistet.

      • Eine Sprache. Der Name des TAGs muss identisch sein mit dem Namen der zugehörigen Sprachdatei. Üblicherweise setzt sich der Name aus einem Kürzel für die Sprache und einem Kürzel für das Land zusammen. Für die Sprachdatei "Deutsch" würde das TAG lauten: de_DE. Die Sprachkürzel entsprechen ISO 639, die Länderkürzel ISO 3166. Auch exotische Sprachen wie die englische Piratensprache (en_PT), Elbisch (qya_AA) oder Klingonisch (tlh_AA) können auf diese Weise benannt werden.

        •  bidirectional: true oder false. Die westlichen Sprachen sind nicht bidirektional (false). Das heißt, Wörter und Zahlen werden in derselben Richtung gelesen, von links nach rechts. Im Arabischen und Hebräischen werden jedoch Wörter von rechts nach links und Zahlen von links nach rechts gelesen (bidirectional true). Minecraft benötigt diese Information für das korrekte Einfügen von Zahlen in die übersetzten Texte.

        •  name: Name der Sprache. Die Sprache erscheint in der Auswahlliste der Sprachen.

        •  region: Name des Landes. Das Land erscheint neben der Sprache in der Auswahlliste der Sprachen.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Ressourcenpaket muss einen bestimmten Aufbau haben, damit Minecraft die einzelnen Ressourcen erkennen und laden kann. Man findet hin und wieder im Internet Ressourcenpakete, die diesen Aufbau nicht haben und daher nicht in der Auswahlliste angezeigt werden oder nicht funktionieren. Evtl. gibt es dann eine besondere Installationsanleitung dafür (was eigentlich unnötig ist, wenn der Aufbau eingehalten worden wäre) oder man muss selbst versuchen, sie an den erforderlichen Aufbau anzupassen. Ein Ressourcenpaket muss folgenden Aufbau haben:

  • Das komplette Paket muss in einem Ordner stehen. Der Name dieses Paket-Ordners ist gleichzeitig der Name des Paketes, der in der Auswahlliste angezeigt wird. Üblicherweise ist der Paket-Ordner eine komprimierte zip-Datei, er kann aber auch unkomprimiert sein.
  • In dem Paket-Ordner muss die Definitionsdatei pack.mcmeta stehen, die allgemeine Daten des Paketes enthält. Fehlt diese Datei oder hat sie einen falschen Inhalt, wird das Ressourcenpaket nicht erkannt.
  • Optional kann das Paket mit einem Icon versehen werden, das in der Auswahlliste angezeigt wird. Das Icon muss den Namen pack.png tragen und muss zusammen mit der pack.mcmeta-Datei im Paket-Ordner stehen. Wenn das Icon fehlt, wird in der Auswahlliste ein Standard-Icon angezeigt (dasselbe, das Minecraft für seine eigenen Standard-Ressourcen verwendet). Das Icon sollte quadratisch sein und mindestens eine Größe von 64×64 Pixel haben, sonst sieht es verpixelt aus.
  • Im Paket-Ordner muss ein Unterordner namens assets existieren (engl. für Bestandsdaten). Darin stehen die Ressourcen-Unterordner mit den jeweiligen Ressourcendateien. Alle Ressourcen-Unterordner und ihr Inhalt sind optional. Fehlt ein Ressourcen-Unterordner oder eine Ressourcendatei, wird sie aus den Minecraft Standard-Ressourcen geladen. Gibt es stattdessen einen zusätzlichen Unterordner oder eine zusätzliche Datei, hat das für Minecraft keine Bedeutung und wird ignoriert. Einige Standard-Ressourcen sind über ein Ressourcenpaket nicht änderbar, z.B. die Minecraft-Icons.

Aufbau des Paket-Ordners:

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Client-Ressourcenpaketen, Welt-Ressourcenpaketen und Server-Ressourcenpaketen sind alle Ressourcen optional. Fehlt dort eine Ressource, wird sie aus den Standard-Ressourcen geladen, die immer alle Ressourcen enthalten.

Im Client kann man über das Ressourcenpaket-Menü mehrere Ressourcenpakete laden, wobei die Ressourcen eines oberen Paketes immer die Ressourcen der darunterliegenden Pakete überlagern. Zuunterst liegt immer das Standard-Ressourcenpaket.

Um eine Ressource zu ändern, kopiert man die entsprechende Standard-Ressourcendatei und verändert sie. Wenn man also z.B. nur eine einzelne Todesmeldung ändern möchte, kopiert man die komplette Sprachendatei und ändert darin den gewünschten Text, während man die restlichen Texte unverändert lässt. Die veränderte Datei wird dann in das Ressourcenpaket gestellt.

Ein minimales Ressourcenpaket, das z.B. nur die Textur des Bruchsteins ändert, sieht so aus:

  • Name des Ressourcenpakets
    • pack.mcmeta: Die Definitionsdatei
    • assets
      • minecraft
        • textures
          • blocks
            • cobblestone.png: Die Textur des Bruchsteins.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]