Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Extreme Berge

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Rand der extremen Berge)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Extreme Berge

Die extremen Berge (extreme Hills) sind ein sehr gebirgiges Biom. Sie unterscheiden sich deutlich von den zahlreichen Hügel-Zusätzen (technischen Biomen), die zu Wald, Dschungel, Wüste und Taiga existieren. Denn die extremen Berge sind massive Gebirge, die aus riesigen Steinmassen bestehen. Sie sind so hoch, dass sie verschiedene Klimazonen aufweisen: ab ca. Ebene 90 sind sie schneebedeckt, d. h. unten regnet es in den Bergen, oben schneit es. Bei Ebene 128 durchbrechen sie die Wolkenschicht.

Die vom Fuß bis zum Gipfel reichenden grauen und steilen Felswände dieser Berge sind schon von weitem zu sehen. Die weniger steilen Partien sind von einer dünnen Erdschicht bedeckt, die als Besonderheit dieses Bioms eine grau-blaue Färbung aufweist. Daran erkennt man sofort, dass man sich in den extremen Bergen befindet. Das Adjektiv "extrem" bezieht sich nicht nur auf die extreme Höhe gegenüber den Wald-, Dschungel-, Wüsten- und Taigahügeln, sondern insbesondere auf die teilweise sehr extremen Überhänge und Felsbrücken. Schwebende Inseln und spitze Felsnadeln sind in den extremen Bergen immer wieder zu finden. Der Pflanzenbewuchs ist spärlich, hin und wieder finden sich Blumen und hohes Gras. Auch einzelne Eichen und Fichten wachsen in den Bergen. Auf den Hochflächen gibt es neben Bergwiesen auch große, freie Felsplateaus und kleine Bergseen, die in Schneelagen auch vereist sein können. Aus den Steilwänden schießen Wasserfälle in die Tiefe, manchmal auch Lavafälle. Flüsse können schmale, steile Täler in das Biom schneiden. Das Klettern in den steilen Wänden ist gefährlich, da der tiefe Fall meist tödlich endet.

Nur in extremen Bergen kommt Smaragderz vor und auch sehr selten Silberfischchen-Steine. In den eisigen Bergen, einer Variante der extremen Berge, spawnen Eiswanderer und Eisbären.

Besondere Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landschaft dieses Bioms enthält folgende Merkmale, die nur hier oder hier besonders häufig vorkommen:

Extreme Berge

Stein

Kies

Grasblock

Eichen

Fichten

Silberfischchen-Stein

Eis

Schnee

Smaragderz

Lama
-
-
Eisige Berge

Eiswanderer

Eisbär
-

Varianten und Zusätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rand der extremen Berge (Extreme Hills Edge)
Der Rand der extremen Berge ist ein Biom-Zusatz oder technisches Biom. Er wird als Übergang zu einem Nachbarbiom eingesetzt. Dieser Übergang kann stellenweise sehr schmal sein.
  • Extreme Berge+ (Extreme Hills+)
Die extremen Berge+ sind ein Biom-Zusatz, der inselartig in das Biom der extremen Berge eingestreut wird. Das "+" sind in diesem Fall Bäume: das reicht von kleinen Wäldchen über verstreute Baumgruppen bis hin zu einzelnen Bäumen. Das technische Biom ist auf das Relief der extremen Berge gelegt, d. h. es kann durchaus auf einer Hochebene vor einer Steilwand beginnen und sich quer über die Steilwand bis auf den Gipfel erstrecken.
  • Extreme Berge M (Extreme Hills M)
Die extremen Berge M (M steht für mutated = verändert) sind eine seltene Variante der extremen Berge. Große Teile dieser Berge sind nicht mit einer Erd-, sondern mit einer Kiesschicht bedeckt, die bis zum Gipfel reicht. Pflanzenwuchs ist hier nur sehr selten zu finden. Da Kies ein schwerkraftabhängiger Block ist, ist das Klettern an diesen Bergen besonders gefährlich. Immer wieder lösen sich Kiesteile und stürzen in die Tiefe, wenn sie einen Blockupdate erhalten.
  • Extreme Berge+ M (Extreme Hills+ M)
Das "+" dieses Biom-Zusatzes versieht die extremen Berge M mit mindestens einem großen Höhleneingang.
  • Eisige Berge (Ice Mountains)
Die eisigen Berge sind die durchgängig verschneite Variante der extremen Berge. Sie kommen in kalten Landschaften vor, als Nachbarbiom von Tundra (verschneiter Ebene) oder verschneiter Taiga. Sie ähneln den normalen extremen Bergen, sind aber nicht ganz so hoch, nicht so massiv und haben weniger Felswände.

Angepasst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Welttyp Angepasst kann man einstellen, dass die ganze Welt nur aus einem einzigen Biom besteht. Zur Auswahl stehen unter anderem auch: Extreme Berge, Rand der extremen Berge, Extreme Berge+ und Eisige Berge. In die extreme Berge werden automatisch immer zusätzliche extreme Berge+ gemischt. Man kann dieses Zusatz-Biom aber auch als eigene Welt erzeugen:

  • Extreme Berg+welten: Diese Welt ist bergig wie die extremen Berge, aber es fehlen die großen Gebirgsmassive und steinigen Hochebenen. Dafür ist die gesamte Welt mit einzelnen Bäumen überzogen.

Der Rand der extremen Berge wird in den Bergwelten nicht eingestreut, weil sie endlos sind und keine Ränder haben. Aber auch dieses Zusatz-Biom kann man als eigene Welt erzeugen:

  • Extreme Bergrandwelten: Diese Welt ist nicht bergig, sondern nur hügelig. Überall stehen einzelne Bäume.

Die seltenen Biome Extreme Berge M und Extreme Berge+ M lassen sich nicht einstellen. Sie werden aber sporadisch in die passenden Biome eingestreut.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]