Teilen

Teilen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server
Microsoft hat Minecraft gekauft (Details)

Mod/Applied Energistics

Aus Minecraft Wiki
< Mod(Weitergeleitet von Mods/Applied Energistics)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.svg Diese Seite wird vom Minecraft Wiki nicht auf inhaltliche Richtigkeit geprüft.
Applied Energistics
Grid ME Zugangskonsole (Applied Energistics).png
Autor

AlgorithmX2

Voraussetzungen

Forge

Mod-Version

rv.14 (final)

Minecraft-Version

Vollversion 1.6.4

Downloadlink

Downloadseite

Applied Energistics fügt viele neue Blöcke und andere Gegenstände hinzu, die ein digitales Speichern von Gegenständen ermöglichen, indem sie auf einer Art Festplatte gespeichert werden. Dadurch werden Truhen überflüssig, denn Stacks können im AE-Netzwerk beliebig groß werden. Außerdem gibt es ein automatisches Craftingsystem und Schnittstellen, durch die das AE-Netzwerk mit anderen Mods interagieren kann. Die Blöcke aus Applied Energistics bilden ein Netzwerk, wenn sie aneinander gebaut werden oder durch ME-Kabel verbunden werden. ME ist die Abkürzung für Massenenergie und ist in den meisten Namen der Blöcke enthalten. Das kleinste Netzwerk besteht aus einer ME-Truhe. Alle Blöcke aus Applied Energistics verbrauchen Energie, zum Beispiel von Buildcraft oder Industrialcraft. Wenn man keine Mod installiert hat, die Energie an die Applied-Energistics-Blöcke liefern kann, kann man in der Konfigurationsdatei auch den Energieverbrauch deaktivieren.

Installation[Bearbeiten]

Einzelspieler[Bearbeiten]

Als erstes installiert man Minecraft Forge, wenn es nicht bereits installiert ist. Dann führt man Minecraft einmal aus, um die korrekte Installation zu überprüfen. Als letztes speichert man die jar-Datei von Applied Energistics im Ordner %appdata%/.minecraft/mods/ und startet Minecraft ganz normal. In der unteren linken Ecke des Startfensters sollte nun eine Information über Forge angezeigt werden. Es wird empfohlen, nach der Installation eine neue Welt zu erstellen, weil die Mod Quarzerz benötigt (kein Netherquarz), das beim Generieren der Welt entsteht.

Die Grundlagen[Bearbeiten]

Die Komponenten dieser Mod sind relativ teuer und benötigen viele Schritte, um sie zu Craften. Man sollte daher erst damit beginnen, wenn man genügend Ressourcen hat, besonders Gold, Diamanten, Redstone, Certus-Quarz und Netherquarz. Certus-Quarz ist ein neues Erz, das von der Mod hinzugefügt wird und in etwa auf der gleichen Höhe wie Eisen gefunden werden kann, aber wesentlich seltener ist. Wenn man Certus-Quarz abbaut, erhält man zufällig je 1-4 Certus-Quarz und Certus-Quarzstaub.

Der Übersichtlichkeit halber sind alle Craftingrezepte in einem eigenen Abschnitt für Gegenstände und Blöcke gesammelt.

Der Block, den man als erstes craften sollte, ist der Quarz-Mühlstein. Mit ihm kann man Certus-Quarz zu Certus-Quarzstaub mahlen, sowie Netherquarz zu Netherquarzstaub und Weizen zu Mehl. Die wichtigste Funktion ist das Mahlen von Netherquarz. Um ihn zu bedienen, braucht man noch eine Holzkurbel, die oben in den Mühlstein hineingesteckt wird. Wenn man auf sie rechtsklickt, dreht sie sich ein Stück. Jeder Gegenstand braucht zwei Umdrehungen, um gemahlen zu werden.

Mit diesem Mühlstein, einer Werkbank und einem Ofen lassen sich alle Materialien herstellen. Der erste Gegenstand ist der Quarzmeißel. Mit ihm lassen sich Basis- und Großprozessoren herstellen. Als nächstes muss man Netherquarzstaub im Ofen zu Silizium schmelzen. Nun stellt man am besten direkt vier Basisprozessoren her, denn man wird sie gleich brauchen. Ein Großprozessor kann auch schon gecraftet werden. Man braucht für alle Vorgänge nur einen Quarzmeißel, weil er nicht verbraucht wird, sondern nur beschädigt.

Der erste fertige Gegenstand ist die 1k-Speicherzelle. Dazu craftet man zuerst aus dem ersten Basisprozessor eine Speicherzelle und daraus dann die 1k-Speicherzelle. Sie ist die kleinste Speicherzelle, aber sie genügt für den Anfang. Nun könnte man eine ME Truhe herstellen, aber es ist meistens sinnvoller, direkt ein Netzwerk aufzubauen. Also braucht man drei Blöcke: Ein ME Laufwerk, einen ME Kern und eine ME Zugriffskonsole. Für das ME Laufwerk braucht man zwei Basisprozessoren, für den ME Kern einen Großprozessor und für die ME Zugriffskonsole eine Umrechnungsmatrix, die den vierten Basisprozessor benötigt. Für die Rezepte siehe Blöcke.

Wenn alle drei Blöcke fertig sind, hat man sein erstes Netzwerk! Einfach alle Blöcke nebeneinander oder übereinander platzieren und die 1k-Speicherzelle in das ME Laufwerk einlegen, und schon kann man über die ME Zugriffskonsole Gegenstände auf der 1k-Speicherzelle speichern, vorausgesetzt, der Kern hat Energie zur Verfügung. Der nächste Schritt ist es, erstmal weitere und größere Speicherzellen zu craften, damit man alle Gegenstände im Netzwerk unterbringen kann.

Gegenstände[Bearbeiten]

Grundlagen[Bearbeiten]

Stäube[Bearbeiten]

Man kann Erze im Mühlstein zu 2x Staub zermahlen und danach im Ofen zu Barren schmelzen.

Basiswerkzeuge[Bearbeiten]

Alle Quarzwerkzeuge haben die gleichen Eigenschaften wie die entsprechenden Eisenwerkzeuge.

Prozessoren[Bearbeiten]

Weitere Materialien und Bauteile[Bearbeiten]

Speicherzellen[Bearbeiten]

Elektrische Werkzeuge[Bearbeiten]

Alle elektrischen Werkzeuge müssen vor der Benutzung aufgeladen werden.

Blöcke[Bearbeiten]

Grundlagen[Bearbeiten]

ME Kabel[Bearbeiten]

Fortgeschrittene Blöcke[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]