Namensräume

Varianten

Teilen

Teilen
Aktionen
In anderen Sprachen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter

Mod/TooManyItems

Aus Minecraft Wiki
< Mod
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.svg Diese Seite wird vom Minecraft Wiki nicht auf inhaltliche Richtigkeit geprüft.
TooManyItems
TooManyItems.png
Autor

Marglyph

Mod-Version

2013-03-23

Minecraft-Version

Vollversion 1.7.2

Entwicklungsversion

13w48b

Downloadlink

Forum

Die Modifikation TooManyItems ist ein von Marglyph herausgegebener In-Game-Inventory-Editor. TooManyItems ist frei im Internet erhältlich und wird durch Modifizieren der minecraft.jar installiert. (Hier zur Seite im Forum)

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Funktionen

Das Inventarfenster mit installiertem TooManyItems by Marglyph auf Version 1.4.2

Durch TooManyItems lassen sich beliebige Items im Spiel direkt in das Inventar des Spielers legen. Die Mod an sich lässt sich durch Drücken der Taste O im Inventar aktivieren und deaktivieren. Bei erfolgreicher Installation erscheint beim Öffnen des Inventars oder beim Benutzen von Objekten mit Inventar (Öfen, Werkbänken, Truhen etc.) in einer Spalte rechts des eigentlichen Inventars eine grafische Liste aller verfügbaren Items, von denen per Linksklick ein kompletter Stack in das Inventar des Spielers gelegt werden kann (Items, die sich in 64er-Stacks aufbewahren lassen, erscheinen in 64er-Stacks, Items, die nicht stapelbar sind (Türen, Minecarts) erscheinen demnach nur einzeln), durch Rechtsklick bekommt man einzelne Items. Es gibt auch eine Suchleiste, mit der man bestimmte Items suchen kann. Oben links kann man außerdem Morgen/Mittag/Mitternacht, ob es regnet, den Spielmodus und den Schwierigkeitsgrad einstellen. Weiterhin kann man sich heilen lassen und die Hungerleiste füllen lassen. Zusätzlich lassen sich durch einen Linksklick bei gedrückter Shift-Taste unendliche Anzahlen bzw. unendliche Werkzeuge erhalten. Eine weitere Funktion sind die sogenannten Saves; das aktuelle Inventar lässt sich auf einem von 7 Speicherständen speichern und auch beliebig oft abrufen. Außerdem das Löschfeld in der oberen linken Ecke. Wenn dort ein Item/Itemstack hineingetan wird, wird dieses vollständig aus dem Spiel entfernt (nicht der Typ des Items, nur das Stack). Wenn man ohne Item/Itemstack raufklickt dann ist man im "Löschmodus". Jedes Item das man in diesem Modus anklickt wird dann gelöscht, bis man noch mal auf das Löschfeld klickt. Außerdem ist in TooManyItems das so genannte "fast-crafting" integriert, welches bewirkt, dass bei Rechtsklick auf das Crafting-Feld die maximale (volles Stack/mögliche Rohstoffe verbraucht) Anzahl des Herzustellenden produziert. Man kann Items auch in eine Favouriten-Liste eintragen, indem man sie in diese hineinzieht oder Alt drückt und das Item anklickt. Auf die gleiche Weise kann man diese aus dieser Liste wieder entfernen. Mit TooManyItems kann man auch Items verzaubern. Dies geht indem man auf das blaue Buch oben rechts klickt. Man kann auch benutzerdefinierte Tränke und Feuerwerke machen, indem man auf die entsprechenden Symbole klickt.

Wichtig: Die Installation jeglicher Modifikationen an Minecraft geschieht auf eigene Gefahr. Die Funktion der genannten Installationsmethoden ist in keinem Fall gewährleistet.

[Bearbeiten] Installation

Den Inhalt des TooManyItems-Archivs einfach in die mit einem Archivierungsprogramm (7-Zip empfohlen) geöffneten Datei minecraft.jar ziehen und den META-INF Ordner löschen.

[Bearbeiten] Windows

1. Um zu der zu modifizierenden Datei "minecraft.jar" zu gelangen, ist die meta(Windows-Taste)+R zu drücken. Dort gibt man %appdata% ein und bestätigt mit ↵ Enter. In diesem Ordner befindet sich der .minecraft Ordner. Hier befindet sich der Ordner "bin" und in diesen wieder die Datei "minecraft.jar".
2. Um die Java-Datei zu modifizieren, muss erst einmal der Inhalt angezeigt werden. Dies lässt sich beispielsweise mit dem Tool "7-Zip" erreichen (Download-Link).
3. In den Inhalt der minecraft.jar werden die Dateien des TooManyItems-Mods kopiert; der Ordner "META-INF" in der minecraft.jar muss komplett entfernt werden.
4. Die minecraft.jar wird gespeichert und ersetzt die unmodifizierte Version im bin-Ordner.

[Bearbeiten] Mac OS X

1. Öffne den Finder und navigiere ins Verzeichnis Library/Application Support/minecraft/bin. Dort befindet sich die Datei minecraft.jar. Unter Lion ist der Library-Ordner standardmäßig ausgeblendet. Um das zu ändern, öffne ein Terminal-Fenster und gib den Befehl chflags nohidden ~/Library gefolgt von Enter ein
2. Benenne die Datei minecraft.jar in minecraft.jar.zip um und bestätige die Änderung
3. Ein Doppelklick auf die erstellte Zip-Datei erstellt einen neuen Ordner namens minecraft.jar. Lösche daraus den Ordner META-INF
(dieser ist nicht immer enthalten) 4. Anschließend kopierst du die Dateien aus dem heruntergeladenen Archiv in den minecraft.jar-Ordner

[Bearbeiten] Deinstallation

Die Deinstallation der Mod erfolgt durch ersetzen der modifizierten minecraft.jar durch eine unmodifizierte. Dies kann ohne Weiteres durch Aktivieren der Checkbox bei "Force Update" im Minecraft Launcher hervorgerufen werden. Achtung: Erscheint eine neue Version von minecraft, aktualisiert Minecraft sich automatisch und entfernt die installierten Mods!

[Bearbeiten] Multiplayer

Die Nutzung im Multiplayer ist nur dann möglich, wenn der TMI benutzende Spieler als OP eingetragen wurde, das "fast-Crafting" funktioniert jedoch auch ohne diese Berechtigung. Wenn man auf einem Bukkit-Server mit Essentials spielt, muss man den Eintrag "give-command" in der TooManyItems.txt auf:

/item {1}:{3} {2} oder /give {0} {1}:{3} {2}

ändern.

[Bearbeiten] Trivia

  • Wenn man in der TooManyItems.txt Datei bei den Saves zwischen 2 Kommas den Code 278:1:0:32:3:33:1 einsetzt bekommt man eine Diamantenspitzhacke mit Effektivität +3 und Behutsamkeit womit es zum besten Werkzeug im Spiel wird.
  • Seit der Implementierung des Creative Modes wird TooManyItems immer seltener benutzt. In 12w21b wurde außerdem ein geordneteres Inventar im Creative Mode hinzugefügt, weswegen TooManyItems immer mehr Benutzer verliert. In Modpacks, wie "Feed the beast" o.ä. ist dies Mod trotzdem hilfreich.
  • Es soll auch möglich werden, eigene Mob-Spawner zu erhalten, wie bei Feuerwerksraketen, Tränken und Verzauberungen