Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Modifikation/RedPower2/Control

Aus Minecraft Wiki
< Modifikation‎ | RedPower2(Weitergeleitet von Mod/RedPower2/Control)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.svg Diese Seite wird vom Minecraft Wiki nicht auf inhaltliche Richtigkeit geprüft.
Diese Seite ist unvollständig.
Du kannst helfen, indem Du sie ergänzt. Fehlende Inhalte: Crafting-Rezepte und Bilder.


RedPower Control fügt Computer in Minecraft hinzu, mit welchen sich komplexe redstonegesteuerte Abläufe programmieren lassen. Programmiert wird standardmäßig mit Forth.

Ein Computer ist ein vollwertiger Emulator eines programmierbaren Prozessors. Sie bezeichnet ihn als 65EL02-CPU, welche alle Funktionen eines 6502, 65C02 und einige Funktionen eines 65C816 beinhaltet.

Mit der Mod mitgeliefert wird ein in Assembler programmiertes Betriebssystem (MineOS), mit welchem man FORTH-Befehle ausführen und in FORTH programmieren kann.

Komponenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Computer sind sehr kostspielig und setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen.

Die meisten Crafting-Rezepte sind noch temporär, da viele benötigte Gegenstände noch nicht hinzugefügt wurden.

Crafting-Rezepte werden noch ergänzt.

Ribbon Cable[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Ribbon Cable (dt.: Bandkabel) lassen sich die meisten Komponenten mit der CPU verbinden.

Name Herstellung Beschreibung
Ribbon Cable



Grid Layout Pfeil (klein).png






Wird verwendet, um Computerkomponenten miteinander zu verbinden

Central Processing Unit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Central Processing Unit (dt.: Zentrale Prozessoreinheit) ist eine der drei Hauptkomponenten.

Mit einem Rechtsklick lässt sich sein Interface öffnen. Man findet drei Knöpfe und drei Schalterreihen vor.

An den Schalterreihen lässt sich festlegen, auf welchen Monitor ("CONSOLE") und auf welches Laufwerk ("DISK") die CPU (re)agiert. Man kann die ID von den jeweiligen Geräten angeben. (Die ID der Geräte lässt sich ebenfalls festlegen.) Bei "ID" kann man die ID der CPU selbst festlegen. Das manuelle Festlegen von IDs ist nützlich, wenn man mehrere Computer miteinander verbindet, oder diese ein gemeinsames Netzwerk aus Ribbon Cables nutzen.

Mit dem Knopf "START" lässt sich der Computer starten. Ist kein Betriebssystem vorhanden, hat dieser Knopf keinen sinnvollen Nutzen.

Drückt man "HALT", wird der Computer ausgeschaltet. Ist er bereits aus, ändert sich an dessen Zustand nichts.

Bei Betätigung des Knopfes "RESET" setzt sich der Computer in seinen ursprünglichen Zustand zurück. Alle gespeicherten Daten mit Ausnahme des Betriebssystems werden gelöscht.

Name Herstellung Beschreibung
Central Processing Unit



Grid Layout Pfeil (klein).png






Zentrale Recheneinheit eines Computers

Monitor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Monitor (dt.: Bildschirm) dient der Vermittlung zwischen dem Spieler und einem Computer.

Mit einem Rechtsklick kommt man zur Konsole. Über die Konsole kann man mit dem Computer interagieren.

Mit einem Schraubendreher-Shift-Rechtsklick lässt sich die ID des Monitors festlegen.

Name Herstellung Beschreibung
Monitor



Grid Layout Pfeil (klein).png






Bildschirm und Tastatur, um Computer zu bedienen

Disk Drive[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einem Disk Drive (dt.: Diskettenlaufwerk) lassen sich Betriebssysteme auf dem Computer laden und Daten auf Disketten abspeichern.

Man legt eine Diskette in das Laufwerk ein, indem man mit einer Diskette in der Hand auf das Laufwerk rechtsklickt. Solange ein kleines rotes Lämpchen am Laufwerk leuchtet, arbeitet dieses.

Mit einem Schraubendreher-Shift-Rechtsklick lässt sich die ID des Laufwerks festlegen.

Name Herstellung Beschreibung
Disk Drive



Grid Layout Pfeil (klein).png






Computerperipherie, welche Disketten lesen und beschreiben kann

IO Expander[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einem IO Expander (dt.: IO-Erweiterung) kann ein Computer mit Redstone-Signalen über Kabelbäume interagieren.

An einer Seite des IO Expanders wird ein Bundled Cable angesetzt, an jeder anderen Seite lässt sich ein Ribbon Cable ansetzen.

Name Herstellung Beschreibung
IO Expander



Grid Layout Pfeil (klein).png






Peripherie, welche Computer mit Redstone-Signalen kommunizieren lässt

Backplane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Backplane (dt.: Rückplatine) wird benötigt, um den Arbeitsspeicher eines Computers zu erweitern.

Eine Backplane kann nur hinter eine CPU gesetzt werden oder hinter andere Backplanes, sofern diese nicht weiter als sieben Blöcke von der CPU entfernt stehen.

Name Herstellung Beschreibung
Backplane



Grid Layout Pfeil (klein).png






Platine, mit welcher der Arbeitsspeicher eines Computers erweitert werden kann

8K RAM Module[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein 8K RAM Module (dt.: 8KB-RAM-Modul) erweitert den Arbeitsspeicher eines Computers.

RAM-Module können nur auf Backplanes platziert werden, d. h. man kann den Arbeitsspeicher eines Computers nicht mehr als sieben mal um acht Kilobyte erweitern. Dies beschränkt den Arbeitsspeicher auf maximal 7*8k + 8k vorinstalliert = 64k.

Name Herstellung Beschreibung
8K RAM Module



Grid Layout Pfeil (klein).png






Arbeitsspeicher für Computer

Blank Floppy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Blank Floppy (dt.: Blankodiskette) ist eine Diskette, die in einem Diskettenlaufwerk mit Daten beschrieben werden kann.

Name Herstellung Beschreibung
Blank Floppy



Grid Layout Pfeil (klein).png






Eine Diskette, die mit einem Disk Drive beschrieben werden kann

FORTH Boot Disk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine FORTH Boot Disk (dt.: FORTH Bootdiskette) ist eine Diskette, die MineOS mit einem FORTH Interpreter auf einem Computer installiert.

Um MineOS zu installieren, muss man zunächst den Computer ausschalten (oder gar nicht erst einachalten) und anschließend die Diskette in das Laufwerk legen. Nun schaltet man den Computer wieder ein und wartet einen Moment. Wenn die Lampe am Laufwerk ausgegangen ist, lässt sich die Diskette gefahrlos entnehmen.

Name Herstellung Beschreibung
FORTH Boot Disk



Grid Layout Pfeil (klein).png






Eine Diskette, auf welcher MineOS gespeichert ist, ein FORTH Interpreter und Compiler

Überlappung mit ComputerCraft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RedPower Control ist keine Kopie oder Erweiterung von ComputerCraft, da RedPower Control bereits mehere Monate vorher in Planung und Entwicklung war und der Entwicklerin Eloraam viel Zeit gekostet hat.

ComputerCraft ist aus der Computer-Idee von Eloraam mit ihrer Erlaubnis entstanden und verfügt auch über die Möglichkeit, einzelne Farben über Kabelbäume anzusteuern.

Ein Wesentlicher Unterschied zwischen ComputerCraft und RedPower Control ist der, dass ComputerCraft LUA-Scrips ausführen kann, während RedPower Control einen vollwertigen Prozessor-Emulator einführt.

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dokumentation zu RedPower Control und FORTH