Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Modifikation

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Mod)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.svg Diese Seite wird vom Minecraft Wiki nicht auf inhaltliche Richtigkeit geprüft.
Die Aether-Mod, eine beliebte Mod, die eine Himmelsdimension hinzufügt.

Als Modifikation (Abkürzung Mod) werden alle Dinge bezeichnet, die den Spielinhalt von Minecraft abändern. Mods werden immer beliebter und umfangreicher, da sie das Spielerlebnis komplett ändern und neue Spielziele einfügen können. Alle Mods, die die gegenwärtige Standard-API Minecraft Forge verwenden lassen sich sowohl im Client als auch auf Servern nutzen. Zur Nutzung auf Servern müssen Mods sowohl im Client als auch auf dem Server installiert sein.

Grammatikalisch korrekt heißt es "die" Mod, da es "die Modifikation" heißt. Oftmals wird allerdings auch "der" Mod oder "das" Mod gesagt.[1]

Offizielle Plugin API[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Plugin API[2] ist ein zukünftiges Feature, das Moddern erlauben soll, einfacher Spielinhalte hinzuzufügen. Der derzeitige Entwicklungsstand der Plugin API der Java-Edition ist momentan unbekannt. Für die Pocket Edition wurde die Plugin API bereits umgesetzt, befindet sich aber noch stark in der Entwicklung. Erweiterungen für das Spiel durch die Plugin API heißen in der Pocket Edition "Add-ons".

Ziel der Mods[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Mods in Minecraft fügen neue Inhalte ein, die das Gameplay und das kreative Gefühl verändern oder dem Spieler mehr Optionen geben, wie er mit der Minecraft-Welt interagieren kann. Es gibt unterschiedliche Arten von Mods, die im Spiel verschiedene Ziele verfolgen.

  • Umfangreiche Mods mit neuen Inhalten: Einige Erweiterungen können sehr komplex sein, wie die Aether II Mod. Diese fügt eine komplette Dimension mit vielen neuen Blöcke und Gegenstände hinzu, die gecraftet und genutzt werden können. Es gibt viele neue Kreaturen und der Spieler erhält sogar neue Fähigkeiten.
  • Mods mit neuen Einstellungen und Optionen: Manche Mods verzichten auf neue Inhalte direkt im Spiel, fügen aber Optimierungen ein, überholen die Grafik des Spiels oder verbessern das Spielerlebnis. So kann z. B. die Leistung des gesamten Spiels vor allem auf älteren Computern stark erhöht werden, wofür die Optifine Mod das prominenteste Beispiel ist.
  • Von anderen Spielen inspirierte Mods: Vor allem in den Anfängen von Minecraft hat sich Notch sehr stark von anderen Spielen inspirieren lassen. Heute gibt es genug Mods, die diese Tradition vorführen. Beispielsweise die "Portal Gun Mod" bringt Funktionen aus dem Spiel "Portal" nach Minecraft, namentlich die "Portal Gun" mit deren Portalfunktion. Eine andere Mod namens "Botania" fügt ihrerseits einige Spielelemente aus "Terraria" hinzu, wie die "Terrablade" und den "Starcaller", wobei dies nicht der Hauptfokus der Mod ist.
  • "Toy Mods": Weniger nützliche, dafür aber umso unterhaltsamere und lustigere Funktionen werden von diesen Mods einfügen. Beispielsweise die Lucky Block Mod fügt einen einzigen Block hinzu, der nach seiner Zerstörung eins von 100en möglichen Ereignissen auslöst. So kann plötzlich mitten in der eigenen Base ein Wither auftauchen, man kann aber genauso mal schnell ein paar Diamantblöcke geschenkt bekommen.

Installation von Mods[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fehlfunktionen mit Mods[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Idealerweise aktualisiert der Autor einer Mod diese immer, wenn das Spiel aktualisiert wird - und implementiert weitere Features, Bugfixes oder Optimierungen. Ansonsten kann eine Mod mit neueren Version von Minecraft inkompatibel werden. Viele in der Community schätzen die zusätzlichen Erfahrungen und Features, die mit Mods einhergehen, wohingegen andere das Spiel lieber in der originalen Fassung (Vanilla genannt) spielen. Beim Installieren von Mods sollte man eine gewisse Vorsicht walten lassen, um Abstürze des Spiels, die Beschädigung von Welten und Systeminstabilität zu vermeiden. Ein guter Weg, um das Spiel vor solchen Problemen zu schützen, ist das Anlegen einer Sicherung der Spieldateien im .minecraft-Ordner.
Wenn eine Mod installiert wird, unabhängig davon, wie einfach diese ist, kann dadurch das Spiel möglicherweise nicht mehr richtig funktionieren. Wenn diese Situation eintritt, hat es wenig Sinn Bugs im Mojang-Bugtracker zu reporten, da Mojang nur für den reibungslosen Ablauf der unveränderten Version des Spiels sorgt. Wenn du ein Problem entdeckst, während du Mods benutzt und dieses Problem melden willst, musst du also zuerst überprüfen, ob die Ursache in Minecraft oder in einer Mod liegt. Dazu musst du alle Mods entfernen und überprüfen, ob das Problem immer noch auftritt. Um dies zu tun, musst du in den Launcher gehen und ein neues Profil auf der neuesten unveränderten Minecraftversion erstellen und dich danach in dem neuen Profil einloggen. Durch diese Prozedur wird Minecraft mit den neuesten Spieldaten geladen. Deine Spielstände, Mods und Welten gehen dabei nicht verloren. Wenn das Problem weiterhin auftritt, liegt es an Minecraft und kann im offiziellen Bugtracker gemeldet werden. Dabei solltest du allerdings überprüfen, ob das Problem bereits gemeldet wurde. Wenn das Problem jedoch nicht mehr auftritt, musst du herausfinden, an welcher Mod es liegt. Dazu füge die Mods nach und nach einzeln wieder hinzu und teste, bei welcher Mod der Fehler auftritt. Dann kann der Bug den entsprechenden Modentwicklern gemeldet werden; Mojang kann dir dabei nicht helfen.

Wenn Minecraft abstürzt, wird ein modifiziertes Spiel im Crashreport angezeigt. Der folgende Link erklärt, wie man einen Crashreport erhält. (Beachte: Wenn dein Minecraft nie abgestürzt ist, bringt diese Anleitung nichts.)

Ein gekürztes Beispiel eines Crashreports kann nachstehend eingesehen werden:

Der Crashreport enthält relativ weit oben eine Zeile, die wie eine der drei folgenden lautet und angibt, ob Mods verwendet werden:

  • Is Modded: Probably not: java signature is still present
  • Is Modded: Very likely
  • Is Modded: Definitely: java signature changed to (hier steht z.B. der Name eines Modloaders)

Der Quellcode, der überprüft, ob Mods installiert sind, ist sehr einfach und nicht immer korrekt:

  • "Probably not" (dt. vermutlich nicht) erscheint, wenn die Client-/Server-Kennzeichung im Spiel unverändert scheint (= Vanilla) und die Meta-Inf-Datei noch existiert.
  • "Very likely" (dt. sehr wahrscheinlich) erscheint, wenn die Meta-Inf-Datei gelöscht wurde, aber die Client-/Server-Kennzeichung als Vanilla erscheint.
  • "Definitely" (dt. sicher) und der Clientname erscheinen, wenn der Client nicht mehr Vanilla heißt.

Beispielsweise könnte mit Forge folgende Zeile erscheinen:

Is Modded: Definitely: java signature changed to forge.API

Launcher und Loader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Launcher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Standard-Minecraft-Launcher gibt es noch eine Vielzahl von z. T. stark spezialisierten Launcher, die von Drittanbietern bereitgestellt werden. Diese meisten dieser spezielle Launcher sind sehr nützlich für die Installation von einzelnen Mods oder ganzen Modpacks. Manche Modpacks können auch nur mit einem bestimmten Launcher geladen genutzt werden.

APIs und Loader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modpacks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lupe.png Dies ist eine Auflistung einiger bekannter und besonders empfehlenswerter Modpacks. Eine Liste vieler Modpacks mit Beschreibung und Downloadlink gibt es hier.

Ein Modpack ist eine Zusammenfassung von mehreren Mods zu einem einzigen. Der Vorteil ist, dass man die Mods nicht einzeln installieren muss, sondern nur das Modpack. Dann hat man alle darin enthaltenen Mods. Für manche Modpacks gibt es sogar einen eigenen Launcher, was die Arbeit der Installation erleichtert.

Mods[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lupe.png Dies ist eine Zusammenstellung sehr populärer und besonders empfehlenswerter Mods. Eine Liste fast aller verfügbaren Mods mit Beschreibung und Downloadlink gibt es hier.

Ästhetisch und funktional[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neue Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alte Mods[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]