Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Minecraft Realms

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aussehen der Realms-Gutscheinkarte, die man auf der Minecon 2013 in Orlando bekommen hat
Minecraft Realms im Minecraft-Hauptmenü

Minecraft Realms ist das weltweit verfügbare Server-Angebot von Mojang. Der Hersteller von Minecraft bietet unter diesem Namen kostenpflichtige, öffentliche Mehrspielerserver an[1]. Eine Spielwelt wird dort Realm (= Reich oder Königreich) genannt, passend zum ursprünglichen Fantasy-Konzept von Minecraft. Realms ist eine Möglichkeit, einfach und schnell Minecraft mit seinen Freunden spielen zu können, ohne sich um das Installieren, Absichern und die Wartung eines Servers kümmern zu müssen. Im Gegensatz zu den vielen kostenlosen, öffentlichen Mehrspielerservern, zu denen jeder Zugang hat, kann man in Realms nur spielen, wenn man vom Besitzer eines Realms eingeladen wurde.

Minecraft Realms für die PC/Mac-Version wird von Amazon gehostet[2], für die Pocket/Windows 10 Edition von Xbox Live.

Abonnement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Realms Subscriptions.png

Minecraft Realms ist nicht kostenlos, sondern der Host muss ein Abonnement eingehen. Für die Spieler, die er in sein Realm einlädt, ist es dagegen kostenlos. Momentan gibt es folgende Preisklassen:

  • Für PC/Mac:
    • Monatlich mit automatischer Verlängerung: 7,20€
    • Einmalig 30 Tage: 9€
    • Einmalig 90 Tage: 24€
    • Einmalig 180 Tage: 43€
  • Für Pocket, Windows 10 und Gear VR Edition:
    • Maximal drei Spieler gleichzeitig: 4€
    • Maximal elf Spieler gleichzeitig: 8€

Einstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minecraft Realms screen.png

Über den Minecraft Realms-Knopf im Hauptmenü gelangt man in die Realms-Auswahlliste. Hier sind alle Realms zu sehen, in die man eingeladen wurde oder die man selbst gemietet hat. Das Realms-Menü ist hier genauer erklärt.

Man kann neue Welten für sein Realm generieren, andere Welten als Realm hochladen oder aus einer Liste von vorbereiteten Welten eine auswählen. Es ist auch möglich, die Realms-Welt temporär mit einem Minispiel zu tauschen. Das Zurücktauschen zur Realms-Welt ist jederzeit möglich.

Realms.jar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Programmfunktionen für Realms sind in der separaten Bibliothek Realms.jar zusammengefasst. Darin sind auch die Standard-Ressourcen enthalten, wie die englischen Texte und die graphischen Elemente der Benutzeroberfläche.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wird ein Realm für etwa 10 Minuten nicht besucht, wird der Server herunter gefahren. Dies erkennt man daran, dass die Zeit in der Welt dann nicht mehr weiter läuft.
  • Die Signatur im Mojang-Blog lautet seit Entwicklungsversion 13w09a "// The Minecraft and Minecraft Realms teams" anstatt des üblichen "// The Minecraft team".[3]
  • Ursprünglich sollte das Konzept "Minecraft Online" heißen. In den Sprachendateien haben alle diesbezüglichen Textvariablen das Präfix "mco.".
  • Die Realms-Bibliotheken werden nicht nach jeden Snapshot, sondern erst zum Release einer neuen Version aktualisiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minecraft Realms war seit der Minecon 2012 in Entwicklung, als Mojang enthüllte, dass sie selber eigene Server hosten wollen.

Im März 2013 wurden ungefähr 100 Spieler[4] durch einen Computer-Algorithmus[5] ausgewählt, die erste öffentliche Version von Realms zu testen.[6] Trotzdem wurden nur aktive oder prominente Accounts, oder solche, die mit Mojang eng in Verbindung stehen durch den zufälligen Algorithmus ausgewählt.[7]

Die Beta-Phase wurde im Dezember 2013 gestartet. Zu dem Zeitpunkt war der Dienst nur in Schweden verfügbar. Im Laufe der nächsten Monate kamen weitere Länder dazu, bis Realms für PCs und Mac im Mai 2014 schließlich weltweit zur Verfügung stand.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]