Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Mine

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mine
Mine.png
Biom

Jedes

Bauwerksdaten

4 Bauteile

Einführung

Siehe Geschichte

Bauwerk ID

Mineshaft

Eine Mine mit Güterlore
Dieser Raum kommt nur einmal in jeder Mine vor. Wird er mehrmals vorgefunden, handelt es sich um eine zweite Mine, die sich mit der ersten überschneidet. Das erkennt man häufig an Gängen, die sich leicht versetzt überschneiden.

Eine Mine ist ein vom Spiel generiertes Bauwerk im Untergrund. Minen sind sehr groß und die einzigen Orte, an denen Höhlenspinnen natürlich spawnen. Man entdeckt Minen häufig in Schluchten. Ansonsten soll man sie wie Verliese zufällig beim Graben entdecken. Richtige Eingänge existieren nicht.

In den Tafelbergen gibt es dagegen Minen, die an der Oberfläche liegen und die leicht zu finden sind.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Standardwelten kann man die Generierung aller Bauwerke mit der Option Bauwerke generieren ausschalten. In angepassten Welten kann man die Generierung unter „Minen“ individuell ausschalten. In Flachlandwelten kann man dies mit dem Code „mineshaft“ steuern. Dabei sollte man genug Schichten erzeugen, sonst wird die Mine in der Luft generiert.

Die Positionen der Minen sind in den Bauwerksdaten gespeichert.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mine besteht aus Stollen auf verschiedenen Ebenen, welche 3×3 Blöcke groß sind, sowie aus einem großen „Hauptraum“, dessen Boden komplett mit Erde bedeckt ist. Vom Hauptraum aus zweigen mehrere Stollen ab. In regelmäßigen Abständen befinden sich in den Stollen Trägerbalken aus Zäunen und Holzbrettern. An einer Wegekreuzung sind zu allen Seiten Trägerbalken. Befinden sich zwei Kreuzungen übereinander, so wird ein Minenschacht ausgebildet. Geht der Minenschacht über einen Abgrund, so wird eine Brücke aus Holzbrettern generiert. Auf dem Boden der Stollen befinden sich ab und zu einige Schienen.

  • In Minen findet man Höhlenspinnen-Monsterspawner. Diese sind rundherum mit Spinnennetzen ausgekleidet, deswegen ist es wichtig eine Schere oder ein Ersatzschwert in eine Mine mitzunehmen. Oft stehen zwei Spawner nahe beieinander, es können auch 4–5 Spawner so dicht zusammenstehen, dass sie gleichzeitig vom Spieler aktiviert werden.
  • Trifft man in der Mine auf Kies, lohnt es sich diesen zu entfernen, da der Schacht in der Regel weiterführt, zudem kann eine Güterlore vom Kies eingeschlossen sein.
  • Minen sind so weitläufig, dass sie häufig mit anderen Hohlräumen verbunden sind, wie Höhlen, Verliese, Schluchten und Festungen sowie andere Minensysteme.
  • Minen werden offensichtlich nach der Grundgesteingenerierung generiert. Das erkennt man daran, dass sie manchmal die oberen Grundgesteinschichten anschneiden. Es ist unbekannt, ob sie sich auch durch die unterste Schicht schneiden.

Die Konstruktionsanweisung für jede Mine ist in den Bauwerksdaten hinterlegt.

Bestandteile:
Schiene
,
Holzbretter
,
Zaun
,
Güterlore
,
Spinnennetz
,
Monsterspawner

Besonderheiten der Tafelbergminen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Diese Minen werden oberhalb der für Minen üblichen Höhe eingefügt;
  • Sie können sich auch teilweise die Oberfläche entlang ziehen;
  • Auch der zentrale Raum kann sich an der Oberfläche befinden (und dann neben grünem Gras auch von verdorrten Büschen bewachsen sein);
  • Das Eichenholz und die Zäune sind durch die entsprechende Schwarzeichenholz-Variante ersetzt;
  • Ist über dem Holz freier Himmel, wird es entfernt;
  • Golderz wird mit mehr als der doppelten Häufigkeit in den Schichten 32 bis 79 generiert;
  • Diese extra Goldadern ersetzen ausschließlich normalen Stein;
  • Manchmal werden Steinschichten in die Minen generiert, wo dann die Goldadern auftauchen.
  • Höhlenspinnenspawner werden auch unter freiem Himmel oder in der Nähe generiert und spawnen dann nur nachts;
  • Durch die Nähe zur Oberfläche trifft man recht häufig auf schwebenden Sand;

Inhalt der Güterloren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den generierten Güterloren können folgende Gegenstände gefunden werden. Der Inhalt richtet sich nach den Beutetabellen:

Gegenstand Chance Stapelgröße

Schienen
78,4 % 4–8 In jeder Truhe sind 3 Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten

Fackeln
65,7 % 1–16

Aktivierungsschiene
27,1 % 1–4

Antriebsschiene
27,1 % 1–4

Sensorschiene
27,1 % 1–4

Brot
45,0 % 1–3 In jeder Truhe sind 2 bis 4 Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten

Kohle
32,0 % 3–8

Rote-Bete-Samen
32,0 % 2–4

Melonenkerne
32,0 % 2–4

Kürbiskerne
32,0 % 2–4

Eisenbarren
32,0 % 1–5

Lapislazuli
17,0 % 4–9

Redstone
17,0 % 4–9

Goldbarren
17,0 % 1–3

Diamant
10,5 % 1–2

Namensschild
42,3 % 1 In jeder Truhe kann 1 Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten sein

Goldener Apfel
28,2 % 1

Verzaubertes Buch
[Hinweis 1]
14,1 % 1

Eisenspitzhacke
7,0 % 1

Goldener Apfel (verzaubert)
7,0 % 1
  1. Alle Verzauberungen und Stufen der Verzauberungen sind gleich wahrscheinlich.

Taktiken zum Finden und Erkunden von Minen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da Minen meistens sehr große Ausmaße haben, sind sie nicht schwer zu finden. Wer Höhlen oder Schluchten erkundet, trifft häufig auf Verbindungen zu Minen. Wenn sie auf eine Schlucht treffen, werden häufig Brücken generiert. Falls nicht, können Wasserfälle sehr nützlich zum Abstieg in die Schlucht und Wiederaufstieg auf der anderen Seite sein. Oberste Priorität sollte die gute Ausleuchtung des gesamten Bereiches sein. Es sind zwar schon einige Fackeln vorhanden, aber sie sind unregelmäßig verteilt, sodass noch viele dunkle Bereiche zu beleuchten sind. In den Wänden sieht man Erze, wie Eisenerz oder Kohle, die man alle mitnehmen kann. Genaues Umschauen lohnt sich, auch an der Decke. Ersatzwerkzeuge, Waffen und andere Ausrüstung ist dabei hilfreich. Scheren oder Einweg-Steinschwerter sind sehr nützlich für den Umgang mit Spinnennetzen ohne Abstumpfung des guten Schwertes. Ein Feuerzeug kann auch hilfreich bei der Bewältigung von Spinnennetzen sein, welche sehr häufig aufzufinden sind, vor allem in der Nähe von Höhlenspinnenspawnern. Man sollte besonders auf die Geräusche von Spinnen achten. Diese weisen auf einen nahen Höhlenspinnenspawner hin, den man unbedingt ausschalten sollte. Höhlenspinnen sind schon in geringer Zahl ausgesprochen gefährlich. Man kann hinter den Stützbalken (sie sind aus Zäunen gemacht) Deckung suchen und den Drang der Spinnen, an jedem Hindernis nach oben zu klettern, ausnutzen, muss aber beachten, dass Höhlenspinnen ein Block große Löcher passieren können. Sowohl Wasser als auch Lava kann in Minen und Höhlen gefunden werden. Wegen der labyrinthartigen Eigenschaften der Minen ist es wichtig, sich den Ausgang zu markieren. Die Taktik in der Anleitung Orientierung in Höhlen ist sehr hilfreich. Wichtig ist es, zur Markierung andere Materialien, als Fackeln und Schienen zu verwenden, da diese auch natürlich in Minen vorkommen. Aus der Seide der Spinnennetze kann z. B. vor Ort Wolle gemacht werden, und wenn Lapislazulierz vorhanden ist, kann blaue Wolle (und hellblau mit Knochenmehl von Skeletten) gemacht werden. Alle drei Farben ergeben ziemlich auffällige Markierungen. Erdblöcke können auch verwendet werden, um erforschte Gebiete zu markieren, oder sie mit Zäunen von den Stützbalken komplett zu blockieren. Da in Minen meistens viele Schienen vorkommen, sollte man sie mitnehmen, da sie sozusagen kostenlos sind, und normalerweise viel Eisen kosten würden.

Pocket Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verlassene Mine ist ein in der Pocket Edition generiertes Bauwerk, das nur in Tafelberg-Biomen generiert wird.

Verlassene Minen bestehen im Gegensatz zu normalen Minen nicht aus Eichenholz-, sondern aus Schwarzeichenholzbretter. Ein anderer Unterschied zur normalen Mine ist, das sie meist nur wenige Blöcke unter der Oberfläche sind und das auch auf der Oberfläche Schienen generiert werden.

In der Pocket-Edition sind verlassene Minen die beste Methode, um an Gold zu kommen. Gold wird in Tafelberg-Biomen in der Pocket Edition natürlich generiert und kommt deshalb in verlassenen Minen besonders häufig vor. Verlassene Minen sind deshalb ein guter Ort, um Gold zu farmen.

In verlassenen Minen werden auch Verliese generiert, aber es gibt nur Gänge, keine anderen Räume.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]