Teilen

Teilen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Leine

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leine
Leash.png
Leine
Typ

Gegenstand

Haltbarkeit

Unendlich

Farmbar

Ja

Stapelbar

Ja (64)

Einführung

Vollversion 1.6 (13w16a)

Datenwert

lead
dez: 420 hex: 1A4

Metadata

0

Leinenknoten
Leinenknoten.JPG
Netzwerk ID

8

Objekt ID

LeashKnot

Die Leine ist ein Gegenstand, mit dem man einige Kreaturen anleinen und an Zäune oder Netherziegelzäune binden kann. Außerdem müssen sie nicht mehr mit Weizen, Weizenkörner bzw. Karotten in der Hand über weite Strecken gelockt werden.

Verwendung[Bearbeiten]

  • Angeleint werden können: Schweine, Schafe, Kühe, Hühner, Tintenfische, Pilzkühe, Ozelots (auch gezähmt), Wölfe (auch gezähmt), Kaninchen, Eisengolems, Schneegolems und Pferde.
  • Per Rechtsklick kann die gewünschte Kreatur angeleint werden.
  • Die Kreatur kann sich dann nur noch in einem Radius von fünf Blöcken um den Spieler bewegen.
  • Wenn der Spieler sich bewegt, folgt ihm auch die Kreatur innerhalb der Leinenlänge. Diese kann bis zu 10 Blöcke betragen. Wenn die Kreatur dabei aus irgendeinem Grund vom Besitzer wegläuft wird sie hinter dem Besitzer hergezogen.
  • Sollte sich der Spieler allerdings weiter als zehn Blöcke wegbewegen ohne dass die Kreatur ihm folgen kann, wird die Leine neben der Kreatur gedroppt.
  • Möchte der Spieler die Kreatur wieder frei laufen lassen, muss er wieder auf sie rechtsklicken. Auch hier wird die Leine gedroppt.
  • Klickt man nach dem Anleinen der Kreatur auf einen Zaun, so wird die Leine dort befestigt und die Kreatur kann nicht weglaufen.
  • Am Zaun angeleinte Hunde und Katzen können auch nicht mehr zum Spieler teleportieren, was man aber auch verhindern kann, wenn man sie mit Rechtsklick hinsetzen lässt.
  • Man kann mehrere Kreaturen gleichzeitig (mit verschiedenen Leinen) anleinen und hinter sich herziehen bzw. alle zusammen an einen Zaun binden. Maximal kann man so viele Kreaturen an die Leine nehmen, wie man Leinen in der Schnellzugriffsleiste hat.
  • Mit einem Klick auf den Leinenknoten am Zaun oder einem Schuss mit einem Bogen auf die Leine, wird diese gedroppt. Hat man mehrere Kreaturen am selben Leinenknoten befestigt, dann sind alle Tiere wieder frei.
  • Außerdem ist es möglich, Kreaturen an höher gelegenen Zäunen aufzuhängen. Dabei ist zu beachten, dass sie beim Herunterfallen Fallschaden erleiden.
  • Weiterhin im Blick behalten sollte man, dass angeleinte Tiere nicht ihr Verhalten ändern. So greifen ungezähmte Wölfe Schafe an, auch wenn beide angeleint sind.
  • Der Spieler kann die Leine halten, auch wenn sie nicht in der Schnellzugriffsleiste ausgewählt ist. So kann er auch währenddessen ganz normal mit der Welt interagieren, wie etwa Blöcke abbauen. Um die Leine an einem Zaun zu befestigen, muss sie allerdings ausgewählt sein.
  • Kreaturen, die unter normalen Umständen nach einer Zeit verschwinden, tun dies auch wenn sie angeleint sind. Dies ist zum Beispiel bei den Tintenfischen der Fall. Die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern, ist das Umbenennen der Kreatur mit einem Namensschild.

Herstellung[Bearbeiten]

Zutaten Eingabe » Ausgabe
Schleimball +
Faden

Grid Layout Pfeil (klein).png Leine2



Grid Layout Spiegelung.png

Leinenknoten[Bearbeiten]

Der Leinenknoten ist im Inventar als Einzelteil nicht vorhanden. Sobald aber eine Leine an einen Zaun geknüpft wird, entsteht ein Leinenknoten, der ein Objekt ist (Objekt ID=8). So kann er an seiner Position gespeichert werden. Das Datenformat des Zaunes (ein Block) kann die Zusatzinformation des an ihm befestigten Knotens nicht speichern, denn an einem Knoten können mehrere Leinen hängen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die angebundene Leine ist kein eigener Block, Gegenstand oder Entity, sondern ein Teil der Kreatur, an die die Leine gebunden ist.
  • Die Leine gab es vor der Einführung schon in einer Mod, dort konnten aber nicht alle Tiere angeleint werden.

Galerie[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]