Teilen

Teilen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Nicht implementierte Features

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Köcher)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite enthält Inhalte über Funktionen, die geplant waren, ohne bisher realisiert worden zu sein.
Diese Funktionen existieren nicht in Vanilla-Minecraft.

Seit dem Beginn der Entwicklung von Minecraft gab es einige von Notch oder anderen Mojang-Mitarbeitern angekündigte Features, die jedoch nie implementiert wurden.

Diese Seite dokumentiert nur Dinge, die angekündigt, jedoch nie implementiert wurden. Ankündigungen sind daher grundsätzlich unter Zukünftige Versionen zu finden. Dort stehen auch einige recht alte Ankündigungen, solange es Anzeichen gibt, dass immer noch daran gearbeitet wird. Erst, wenn sich herausstellt, dass etwas nicht implementiert wird, gehört es hier in den Artikel.

Einträge ohne Quellenangabe werden wieder gelöscht.

PC-Version[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blöcke und Gegenstände
Dezember 2013 Viele neue Erze Dinnerbone sagte in Reddit AMA (ask me anything), dass sie planten, mehr Erze zu implementieren.[1]
Januar 2013 Werferlore Werferloren waren eine weitere Lorenvariante, die man auf einem frührerem Screenshot von Dinnerbone sehen konnte[2].
November 2012 Kessel entfüllbar Dinnerbone plant zu implementieren, Kessel mit Eimern leeren zu können.[3]
November 2012 BUD Der Block-Update-Detektor (= BUD) ist ein Block, der beim Erkennen eines Block Updates ein Signal liefert. Er war für ein zukünftiges Update geplant und sollte in Redstone-Schaltkreisen Verwendung finden[4]. Momentan ist es möglich, einen BUD aus Kolben zu bauen (siehe BUD).
November 2012 Kondensator Jeb sagte auf der MineCon, für das Redstone Update 1.5 sei ein Kondensator-Block geplant[5]. Jedoch wurden die Pläne für solch einen Block durch den Komparator ersetzt, da mit diesem nicht nur die gleichen Funktionen erzielt werden können, sondern darüber hinaus dieser noch mehr Funktionen ermöglicht. Der Kondensator sollte folgende Eigenschaften haben:
  • Ein Eingang ein Ausgang, gleicht einem Verstärker
  • Sollte volle Leistung geben, wenn die Eingabe stark genug ist
  • Schwelle sollte konfigurierbar sein
August 2012 Lesepult Das Lesepult war ein angefangenes Projekt von Dinnerbone. Geplant war ein Pult für die beschriebenen Bücher, um diese auszustellen und einfach zu lesen. Die Implementierung war schon weit fortgeschritten, dabei stieß er jedoch auf Probleme und verwarf die Realisierung. Er plante, sich in naher Zukunft wieder des Projekts anzunehmen, jedoch wurde bis jetzt keine weitere Bearbeitung von Dinnerbone vorgenommen.[6][7]
Mai 2012 Rubin
Ruby.png

Statt Smaragden waren ursprünglich Rubine geplant, welche man auf dem ersten von Jeb veröffentlichten Screenshots zum Handelssystem sehen konnte. Die Textur des Rubins selbst kann noch immer in den Gegenständen gefunden werden. Die des Rubinerzes wurde in der Entwicklungsversion 12w21a sogar noch für das Smaragderz verwendet, wurde jedoch durch eine andere Textur ersetzt.

Juni 2011 Spitzer Block Spitze Blöcke waren von Jeb geplante Blöcke, die anstatt des klebrigen Kolbens implementiert werden sollten. Sie sollten wie ein Kolben funktionieren, jedoch mit ausfahrbaren Stacheln statt Schleim versehen sein. Ein späterer Vorschlag war, dass statt den klebrigen Kolben zu ersetzen, er einen zusätzlichen spitzen Block einfügen sollte, der von Kolben verschoben werden könnte.[8][9] Dinnerbone zeigte Interesse an einen spitzen Block nach der Implementierung von Stolperdrähten.[10]
April 2011 Benutzerdefinierte Gemälde Notch sagte, dass es in einem zukünftige Update eventuell benutzerdefinierte Gemälde geben wird.[11]
Oktober 2010 Laterne Laternen waren ursprünglich für das Halloween Update geplant.[12] Die Implementierung wurde jedoch aufgrund von Zeitmangel verschoben und hatte eine niedrige Priorität erhalten.[13] Nach der Veröffentlichung der Beta 1.2 verkündete Notch, dass die Implementierung der Laternen weiterhin verschoben worden sei[14] und er hierfür keinen genauen Zeitpunkt nennen könne.[15] Auf der MineCon 2011 verkündete Notch letztendlich, dass er nicht mehr vorhabe, sie zu implementieren, und stattdessen andere Lichtquellen geplant seien.

Fackeln sollten nach der Einführung von Laternen ihre Funktion als permanente Lichtquelle verlieren und mit der Zeit erlöschen, woraufhin sie mit einem Feuerzeug erneut angezündet werden müssten. Laternen wären somit die neuen permanenten Lichtquellen. Laut Notch sollten alle Fackeln, die sich zum Zeitpunkt des entprechenden Updates auf der Karte, im Inventar oder in einer Truhe befinden, automatisch zu Laternen konvertiert werden.[16] Um dies zu bewerkstelligen, hätte die Laterne die Block-ID der Fackel übernommen.

  • In Notchs Projekt Minicraft für Ludum Dare 22 ist es möglich, Laternen in einer Werkbank herzustellen.[17]
  • In der Vollversion 1.2 wurden Redstone-Lampen eingefügt, die vermutlich die von Notch erwähnten "anderen geplanten Lichtquellen" sind.
Juni 2010 Korallen Notch versuchte, Korallen umzusetzen, "jedoch ist es wirklich schwer, einen einzelnen, nach Korallen aussehenden Block zu zeichnen, da es sich hierbei um riesige Mengen an Variationen und Vielfalten handelt. Jedenfalls weiß man, dass die Korallen winzige Fisch-Partikel um sich herum haben werden."[18]
Januar 2010 Köcher
Köcher.png

Der Ursprung des Köchers liegt in Notchs altem Spiel Legend of the Chambered, aus dem er in der Version Indev 22. Januar 2010 einige Texturen für sein damals neues Minecraft übernommen hatte: Schwert, Lederrüstung, Apfel und Köcher. Während die ersten der genannten Texturen im Spiel Verwendung fanden, blieb der Köcher viele Jahre unbenutzt, auch wenn er als Texturendatei immer vorhanden war.

Fünf Jahre später, während der noch nicht öffentlichen Entwicklungsphase von Vollversion 1.9, programmierte Dinnerbone dann den Köcher als tatsächlich benutzbaren Gegenstand. Er ermöglichte es, Pfeile in einem extra dafür vorgesehenen Slot zu lagern, um die Pfeilart zu bestimmen, mit der man schießt[19][20]. Beim Testen des Köchers war Dinnerbone jedoch mit der Handhabung nicht zufrieden und entfernte ihn im Juni 2015 wieder[21]. Einen Monat später erschien dann die erste öffentliche Entwicklungsversion 15w31a, die die noch bis zur Vollversion 1.8.8 vorhandene Köchertextur quiver.png nicht mehr enthielt.

Oktober 2009 Erdstufe Bevor Steinstufen offiziell zum Spiel hinzugefügt wurden, testete Notch diese, indem er alle Erdblöcke durch Erdstufen ersetzte. Erdstufen selbst wurden jedoch nie offiziell in einer Version von Minecraft hinzugefügt.
Kreaturen
April 2012 Mehr Tiere Jon Kågström kommentierte bei Reddit, dass er gerne mehr Tiere hinzufügen will, wie beispielsweise Fische, Vögel und Baum-Tiere, um das Spiel lebendiger zu machen.[22]
März 2012 Interessantere Dorfbewohner Jeb bemerkte während einer Q&A, dass er eventuell die Komplexität der Dorfbewohner erweitern möchte[23]
Oktober 2011 Roter Drache Der rote Drache ist ein Monster, das Notch für die Zeit nach der Veröffentlichung der Vollversion angekündigt hatte.[24]

Am 12. Oktober 2011 kündigte Notch an, nach der Veröffentlichung von Vollversion 1.0.0 an einem neuen Drachen zu arbeiten. Diese werden landen können, kein Gelände zerstören, weniger gefährlich sein und eine rote Farbe haben.[25] Am gleichen Tag bestätigte er dies auch auf Reddit.[26]

Als Notch im Dezember 2011 die Projektleitung an Jeb übergab, sagte dieser zur Zukunft des Roten Drachen: "Nun, da Notch die Roten Drachen mehr oder weniger versprochen hat, werde ich sie wohl hinzufügen müssen. Ich weiß nur noch nicht, wie..."[27]

Ein Jahr später, im November 2012, wurde Jeb auf der MineCon zu den Roten Drachen gefragt. Er bestätigte, dass das Drachenei zur Zeit keine Funktion habe und dass es möglich ist, dass es für Rote Drachen genutzt werden könnte. Allerdings habe der Rote Drache zur Zeit keine hohe Priorität, weil die Programmierung sehr schwierig sei. Beispiel: Das Flugverhalten. Der bereits existierende Enderdrache fliegt in schönen, realistischen Kurven, ignoriert dabei aber alle Blöcke, fliegt ohne Widerstand durch sie hindurch und löst sie dabei auf. Das ist nur im Ende okay, in der Oberwelt würde es zu fast kompletter Zerstörung führen. Ein realistisches Flugverhalten des Roten Drachen in der Oberwelt müsste die dortigen Begrenzungen durch die Landschaft beachten, was ziemlich aufwendig zu programmieren wäre.

Ein weiteres Jahr später, im Oktober 2013, antwortete Dinnerbone auf die Frage, ob der Rote Drache in der Version 1.7 enthalten sein würde, dass Mojang dies nie gesagt oder gar versprochen hätte und dass es zur Zeit keine Pläne für den Roten Drachen gäbe[28].

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, wie Dinnerbone kurz darauf (Dezember 2013) bestätigte: "Ich bin sicher, eines Tages wird es ihn geben. Nur nicht jetzt." [29]

Februar 2011 Regenbogenkristall-Höhlen Der Vorschlag eines Spielers über Regenbogenkristall-Höhlen wurde von Mojang bei Get Satisfaction als geplant markiert.[30]
Oktober 2010 Fische Ursprünglich waren Fische für das Halloween Update geplant, aber da Notch nur begrenzt Zeit hatte, konnte er Fische nur als Gegenstand hinzufügen. Jon Kågström hat erklärt, er würde gerne Fische hinzufügen. Dinnerbone meinte im September 2012, dass er Pläne für neue Fische hat, da Angeln momentan keinen Spaß macht[31].
Funktionen
Juni 2014 Wolkenhöhe Ein Schieberegler für die Wolkenhöhe wurde von Ryan Holtz bereits testweise hinzugefügt[32], dann aber nach einer Absprache mit dem Team wieder entfernt[33].
Dezember 2013 Gebäude erkennen Jeb erwähnte, er wolle ein besseres System zur Analyse von Gebäuden implementieren, z. B. dass Dorfbewohner Dorfhäuser auch ohne Tür erkennen - derzeit gilt eine einsame Tür mit einem Dachblock dahinter als ein Haus im Dorf. [34]
Dezember 2013 Mehr Arten von Höhlen Dinnerbone sagte auf Reddit AMA (ask me anything), dass sie planten, mehr Höhlenarten zu implementieren.[35]
Dezember 2013 Mehr Strukturen Dinnerbone sagte auf Reddit AMA (ask me anything) das er gerne mehr Biom-spezifische Strukturen hinzufügen möchte, so zum Beispiel Iglus in der Tundra, Ziegelsteindörfer in Tafelbergbiomen (Mesa), Verlassene Hütten im Dichten Wald, Einsame Hütten auf den Extremen Bergen usw.[36]
Dezember 2013 Geländeeigenschaften Dinnerbone sagte auf Reddit AMA (ask me anything), dass er gerne eine Möglichkeit implementieren möchte, bei der es einfacher ist, neue Geländeeigenschaften zu implementieren. [37]
Oktober 2013 Verzauberung entfernen Dinnerbone erklärte, dass er versucht, einen Weg zu finden, Verzauberungen entfernen zu können (Teilweise ist dies schon möglich, wenn man zwei verzauberte Gegenstände wie Schwerter in die Werkbank legt. So erhält man einen unverzauberten Gegenstand.)[38]
Mai 2013 Schriftzeichendateien Dinnerbone erklärte bei der Einführung von Ressourcenpaketen ihren Sinn als wichtigen Schritt in Richtung Plugin API. Bei der Aufzählung ihres zukünftigen Inhaltes erschien auch ein Abschnitt über Schriftzeichen[39]: Eine Schriftzeichendatei als Teil eines Ressourcenpaketes soll alle Informationen über ein einzelnes Schriftzeichen enthalten, damit dies nicht mehr im Programm für die Vielzahl der unterschiedlichen Schriften (Lateinisch, Russisch, Hebräisch, Arabisch, Koreanisch, Japanisch etc.) gemacht werden muss. Dinnerbone fügte hinzu, dass die Schriftzeichendateien aufgrund des Aufwandes bis jetzt noch nicht implementiert seien. Nichtdestotrotz gab er schon mal die geplante Struktur an:

  • Das namenlose Haupt-TAG.
    •  
       font: Eine Schrift.
      •  
         characters: Alle Schriftzeichen.
        •  
          Die Werte für ein Schriftzeichen. Wenn der Name des TAGs default lautet, enthält es die Standardwerte für jedes Schriftzeichen. Ansonsten ist der Name des TAGs eine Zahl, die den Index des Schrifzeichens bezeichnet. Möglich sind Werte von 0 bis 255.
          •  
             width: Die Breite des Schriftzeichens als Kommazahl (mit Punkt).
          •  
             spacing: Die Abstand zum nächsten Schriftzeichen als Kommazahl (mit Punkt).
          •  
             left: Der linke Einzug als Kommazahl (mit Punkt).

Dinnerbone veröffentlichte außerdem das Programm "TextureEnder"[40] zur Konvertierung von Texturenpaketen zu Ressourcenpaketen, das Funktionen zur Konvertierung von Schriftzeichen enthielt[41].

April 2013 Jahreszyklus In einem zukünftigen Update soll es Jahreszeiten geben. Unter anderem soll sich dieses Feature auf Tag- und Nachtlängen und das Aussehen von Laub beziehen. [42][43]
Dezember 2012 Freundeslisten Die Minecraft-Dokumentation von 2 Player Productions ("Minecraft: The Story of Mojang") hat eine Keynote-Roadmap gefilmt, die diese Features enthält.[44][45]Kristoffer erwähnte auf Twitter, dass er aktuell an Freundeslisten für Scrolls und später auch für andere Spiele von Mojang arbeite.[46]
August 2012 Virtuelle Realität Notch meinte, dass er Minecraft eventuell mit der Virtuelle Realitäten-Brille von Oculus Rift verbinden würde[47]. Doch nachdem die Firma Oculus Rift von Facebook gekauft wurde[48], nahm Notch wieder Abstand von diesem Plan[49]. Im April 2015 wurde stattdessen eine Minecraft-Version für die Microsoft HoloLens präsentiert, die Windows 10 Edition.
November 2010 Serverportale Mojang hat den Vorschlag eines Spielers über Serverportale bei Get Satisfaction als geplant markiert[50]
Juli 2009 Lua-Scripting Lua-Scripting war ein von Notch für die Beta-Phase angekündigtes Feature für Minecraft. Es soll den Einsatz der Skriptsprache Lua ermöglichen[51].

In erster Linie sollen die Lua Skripts serverseitig vorgehalten werden. Das hätte die Vorteile, dass die Spieler die Skripts nicht downloaden müssen und keine clientseitigen Änderungen ermöglicht werden (siehe Client-Server-Konzept). Das Spiel soll durch die Skripts im Spielfluss nicht beeinträchtigt werden. Es ist nicht vorgesehen, dass hierdurch Änderungen an der Oberfläche oder den Gegenständen möglich sind. Einige denkbare Möglichkeit ist, dass benutzerdefinierte Befehle erstellt, bestimmte Server-Funktionen angesprochen und Benutzergruppen erstellt werden könne.

Allgemeine Informationen zu Lua findet man auf der Lua Website, im Abschnitt Dokumentation.

Scherze
Diese Features waren Scherze von Mojang:
  • Am 1. April 2015 wurde die scherzhafte Entwicklungsversion 15w14a veröffentlicht, die alle Monster freundlich und liebevoll machte.
  • Am 1. April 2014 wurden in der offiziellen Minecraft-Version einen Tag lang alle Geräusche durch Dorfbewohner gesprochen. Statt Schritte zu hören, sagte ein Dorfbewohner beispielweise "step, step, step" (siehe Easter_Eggs#Aprilscherze).
  • Im November 2013 fand Dinnerbone, dass Pizza eine gute Idee für Minecraft wäre. Notch antwortete "Oh mein Gott, ja!", woraufhin Kristoffer Jelbring die Sache augenzwinkernd als beschlossen ansah[52].
  • Im Juli 2013 schlug Patrick Geuder vor, japanische Kirschbäume in Minecraft einzufügen, woraufhin Dinnerbone antwortete: "wenn du sie programmierst, sind sie drin"[53].
  • Am 1. April 2013 wurde von Mojang die Scherzversion Minecraft 2.0 angekündigt[54], die sogar kurze Zeit herunterladbar war. Sie enthielt eine Vielzahl veränderter Kreaturen und Blöcke.
  • Im Februar 2013 wurde in einem Livestream der Fehler entdeckt, dass Teamfarben, die man mit der Anzeigetafel vergeben kann, bei Anwendung bestimmter Befehle in einem Befehlsblock nicht zu sehen sind[55]. In diesem Livestream war auch Dinnerbone anwesend, der sagte, dass er das Problem ganz einfach lösen würde, indem er Befehlsblöcke ganz aus dem Spiel entfernen würde[56].
  • Im Dezember 2012 fügte Dinnerbone die Textur von Skiern ein, um die Spieler auf eine falsche Fährte zu locken, was die Features für das neue Update betraf[57].
  • Im Oktober 2012 wollte Jeb erst einmal klären, wieviele Tannenzapfen an einem Baum wachsen, sonst könne er nicht weiterarbeiten[58].
  • Im Oktober 2012 zur Zeit der Entwicklungsversion 12w40a kündigte Dinnerbone die Entwicklungsversion "12marc40awesome" an. Die handgezeichnete Skizze von Marc Watson zeigte Vulkane, weitere Drachen (in rot), Lavahöhlen, Korallen, Fische und Fischblöcke[59].
  • Im September 2012 twitterten Dinnerbone und Marc Watson hin und her. Als Marc ein Kompliment über Dinnerbones elegante Kleidung machte, fragte ein Spieler, welche eleganten Dinge denn gerade programmiert würden. Dinnerbone antwortete "elegantes Zeug" und Marc schrieb: "Zylinderhüte" (engl. tophats)[60].
  • Im August 2012 antwortete Dinnerbone auf die Frage, wann denn endlich Zwerge ins Spiel kommen würden: "nächsten Dienstag gegen 8 Uhr"[61].
  • Pommes Frites und Kartoffelchips heißen auf Englisch beide chips. Im August 2012 verkündete Jeb, dass Chips eingefügt würden, wenn sämtliche Spieler dasselbe darunter verstehen würden[62].
  • Im September 2011, als der Hardcore-Modus angekündigt wurde, gab es von Notch auch einen Screenshot von einem "Ultra Hardcore-Modus", bei dem man nach dem Tod seinen Account verlieren würde und neu kaufen müsste[63].
  • Seit Mai 2011 erscheint bei vielen Minecraft Updates der Hinweis "Herobrine entfernt", obwohl diese Figur niemals im Spiel eingebaut war. Selbst in Scrolls, dem anderen Spiel von Mojang, wurde dieser Scherzhinweis bei einem Update eingebracht[64].
  • Ende April 2011 kündigte Notch Hot Dogs für das Spiel an[65].
  • Am 1. April 2011 wurde die verschlossene Truhe oder "Vorratstruhe von der Firma Steve" (Steve Co. Supply Crate) vorübergehend als Aprilscherz ins Spiel aufgenommen.

Pocket Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geplant[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minecraft Pocket Edition befindet sich noch in der Alpha-Phase und wird ständig von Mojang-Mitarbeitern weiterentwickelt. Die neuen Funktionen werden dann in Form von Updates veröffentlicht. Dabei sind alle neuen Funktionen mit wenigen Ausnahmen eine direkte Übernahme aus der PC-Version. Folgende Informationen wurden von Mojang angekündigt, erwähnt oder bestätigt. Sie werden in zukünftigen Updates enthalten sein.

Feature Beschreibung
Redstone Die Entwickler sprechen darüber, dass Redstone vor der Beta-Phase implementiert werden soll, aber Tommaso Checchi kann nicht sagen, wann die Beta-Phase startet.[66]
Scrollen im Chat Johan sagte, dass er diese Funktion für die nächsten Updates im Kopf behält.[67]
Erhöhung der oberen Baugrenze Tommaso Checchi gab bekannt, dass die Erhöhung der oberen Baugrenze auf 256 Blöcke zu starke Lags verursachen würde. Er sagte dass er sich die Idee für die Zukunft aufsparen würde.[68]
Implementierung von Befehlen Auf Twitter diskutierte Tommaso mit Leuten darüber, Befehle hinzuzufügen.[69]
Comeback von PocketRealms[70]
  • Werden immer noch in der Testphase sein[71]
    • Die Testphase wird kurz sein[71]
    • Alte Realms-Inhaber bekommen ihren Realms zurück[72]
    • Nach der Testphase muss man ein Abo kaufen, um einen Realms zu haben[71]. Spieler, die ein Realms in der Testphase hatten, können dieses behalten, wenn sie sich das Abo kaufen[73]
  • Minispiele werden hinzugefügt (Natürlich nur, wenn es auch Minispiele für die Pocket Edition gibt)[74]
  • Log soll hinzugefügt werden, aber vielleicht nicht von Beginn an [75]. Darauf kann man sehen, wann Spieler auf dem Server sind oder was sie in den Chat geschrieben haben[75]

Nicht geplant[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feature Beschreibung
Externe Tastaturen Die Entwickler planen nicht, eine Unterstützung für externe Tastaturen hinzuzufügen[66]
Debug-Bildschirm Die Entwickler wollen keinen Debug-Bildschirm implementieren, da sie denken, dass das nur ausgenutzt wird, um zu cheaten.[66]
API-System Die Entwickler wollen kein API-System für das Modden der Pocket Edition hinzufügen, da es zu lange dauern würde. Auch werden "Symbols" nicht entfernt.[66]

Konsolenedition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geplant[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Konsolen-Versionsgeschichte/Zukünftig


↑ Zum Seitenanfang ↑

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b
  2. Der Livestream auf twitch.tv ist mittlerweile gelöscht
  3. a b c d
  4. a b c
  5. a b