Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server   Und es gibt ein Wiki-Buch

Infiniminer

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Infiniminer-Landschaft

Infiniminer ist ein blockbasiertes Multiplayer Open-World Bau- und Grab-Spiel, in welchem der Spieler in einer generierten Welt durch das Graben von Tunneln nach Mineralien suchen und Gebäude erbauen kann. Dieses Spiel war eine direkte Inspirationsquelle für Minecraft.

Entwickelt wurde Infiniminer von dem US-amerikanischen Spieleentwickler Zachary Barth, der noch zu Studienzeiten in seiner Freizeit ca. 20 Computerspiele erfunden und auf seiner Homepage veröffentlicht hatte. Schließlich gründete er neben seinem Job in einer Computerfirma die Ein-Mann-Firma Zachtronics Industries und präsentierte die fünf besten seiner Spiele auf seiner neuen Webseite. Dort veröffentlichte er Ende April 2009 auch die erste Version seines neuen, kostenlosen Spiels Infiniminer.

Er hatte das Spiel in seiner Freizeit zusammen mit einem Helfer geschrieben, der die Grafik übernahm. Es basierte auf älteren Spielen, die er entwickelt hatte und generierte eine Landschaft, die nur aus Blöcken bestand, die man wegnehmen und setzen konnte. Dieses Konzept war neu, und Zachary Barth gilt als der Erfinder dieses Spiel-Genres.

Das Spiel war von Anfang an eine Multiplayer-Version. Zwei Bergbau-Teams, "Team Blau" und "Team Rot", sollten im Wettbewerb gegeneinander in einer frei generierten Landschaft wertvolle Metalle finden, ausgraben und an die Oberfläche befördern, um Punkte für ihr Team zu erhalten. Das Spiel gewann sehr schnell an Popularität, aber viele Spieler wollten lieber in der Landschaft bauen, als dem eigentlichen Spielziel zu folgen.

Im April und Mai 2009 veröffentlichte Zachary Barth weitere Updates des Spiels. Allerdings vergass er einmal, den Programmcode zu verschleiern, sodass ihn jeder lesen und verändern konnte. Das führte sehr schnell zu einer Vielzahl von Klonen und Alternativen des Spiels, die den Schwerpunkt mehr auf das Bauen legten und nicht auf den Wettbewerb. Die Version des Erfinders war jetzt nur noch eine von vielen, und viele Anhänger wandten sich den attraktiveren Alternativen zu. Bereits nach wenigen Wochen verlor Zachary Barth das Interesse an seinem Spiel und gab das Projekt wieder auf[1].

Einer der begeisterten Spieler von Infiniminer war der Spieleentwickler Markus Persson (Notch). Er erinnerte sich an RubyDung, eins seiner früheren Projekte, das er aufgegeben hatte, weil er mit der Umsetzung der Egoperspektive nicht zufrieden gewesen war. Infiniminer eröffnete ihm jetzt neue Möglichkeiten: dieses Spiel gestaltete eine Landschaft nur aus Blöcken und erlaubte die Interaktion mit dieser Welt in der Egoperspektive mit beeindruckender Darstellungsgeschwindigkeit. Notch legte, wie die meisten Spieler, keinen Wert auf die Wettbewerbs-Idee des Spiels, sondern mehr auf das Bauen. Aber er ging noch weiter: er fand die Welt zu eintönig und die roten und blauen Blöcke zum Bauen schrecklich. Stattdessen schwebte ihm eine Fantasy-Welt mit Höhlen, Festungen, Erde, Bäumen und Gras vor, in der man mit vielen verschiedenene Blöcken bauen konnte[2].

Kurze Zeit nachdem bekanntgegeben wurde, dass Infiniminer nicht weiterentwickelt wird, programmierte Notch einen Infiniminer-Klon, den er mit seinem RubyDung-Projekt verband. Die Generierung der Blockwelt und die Egoperspektive übernahm er von Infiniminer, die Texturen für die Blöcke und das Konzept des Spiels von RubyDung. Das Ergebnis nannte er CaveGame und später Minecraft[3]. Zwei Wochen nach Beginn seiner Arbeit an Minecraft schreibt Notch in seinem Blog[4]:

Infiniminer ist die Haupt-Inspirationsquelle für das blockige Aussehen und das Verändern der Landschaft.
~ Notch

Natürlich wird Zachary Barth oft gefragt, ob er sich nicht ärgert, dass ein anderer den Erfolg bekommt, der auf seinem Spiel basiert. Doch mittlerweile findet er es erfreulich, dass ein so populäres Spiel wie Minecraft auf seiner Idee beruht[5] und meint nur[6]:

Das Übernehmen von Ideen ist ein wesentlicher Bestandteil des kreativen Prozesses. Es gab Spiele vor Infiniminer und es wird Spiele nach Minecraft geben. So läuft das eben.
~ Zachary Barth

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]