Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server   Und es gibt ein Wiki-Buch

Iglu

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iglu
Iglu.png
Biom

Tundra, Verschneite Taiga

Bauwerksdaten

3 Bauteile

Einführung

Siehe Geschichte

Bauwerk ID

Temple

Das Iglu ist ein in verschneiten Biomen zufällig generiertes Bauwerk. Es hat eine annähernd runde Form und besteht hauptsächlich aus Schneeblöcken. Durchschnittlich jedes zweite Iglu besitzt einen versteckten Keller, das sogenannte Labor.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iglus findet man ausschließlich in der Tundra und der verschneiten Taiga.

In Standardwelten kann man die Generierung aller Bauwerke mit der Option Bauwerke generieren ausschalten. In angepassten Welten kann man die Generierung unter "Tempel" individuell ausschalten. In Flachlandwelten kann man dies mit dem Code biome_1 steuern.

Die Positionen der Iglus sind in den Bauwerksdaten gespeichert.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Iglu besteht aus Schneeblöcken und beinhaltet einen mit Teppichen ausgelegten Raum mit einem Bett, einem Ofen und einer Werkbank. In durchschnittlich jedem zweiten Iglu befindet sich zusätzlich ein verstecktes Labor. Das Labor ist durch eine unter den Teppichen versteckte Falltür erreichbar, die zu einem langen Schacht aus Steinziegeln (in allen Varianten, einschließlich Silberfischchen-Steinziegel) führt.

Bestandteile:
Schneeblock
,
Eis
,
Weißer Teppich
,
Hellgrauer Teppich
,
Ofen
,
Bett
,
Werkbank
,
Redstone-Fackel

Das Labor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptmerkmal des Labors sind zwei angrenzende, mit Eisengittern verschlossene Zellen. In der einen Zelle ist stets ein Dorfbewohner-Geistlicher eingesperrt, in der anderen immer ein Dorfbewohnerzombie-Geistlicher. Zwischen den beiden Zellen befindet sich ein Schild, welches folgendermaßen beschriftet ist:

Blank Sign.png
<--- 
 --->

Der Dorfbewohner verkauft immer einen Smaragd für 36 verrottetes Fleisch und einen Smaragd für 9 Gold. Der Dorfbewohnerzombie kann durch die im Labor gefundenen Zutaten geheilt werden. Mit den beiden Gefangenen kann also letztendlich ein neues Dorf gegründet werden.

Im Labor befindet sich außerdem ein aus Fichtenholzstufen und -treppen bestehender Tisch. Darauf steht immer ein Braustand mit einem werfbaren Trank der Schwäche sowie ein Kaktus in einem Blumentopf. Zudem findet man dort einen zu 23 gefüllten Kessel sowie eine Truhe. In der Truhe befindet sich, neben weiteren zufälligen Gegenständen, immer ein goldener Apfel (nicht verzaubert).

Bestandteile:

 
 
Steinziegel
,

 
 
Silberfischchen-Stein
,
Fichtenholztreppe
,
Fichtenholzstufe
,
23 gefüllter Kessel
,
Truhe
,
Roter Teppich
,
Eisengitter
,
Braustand
,
Blumentopf
,
Falltür
,
Leiter
,
Schild
,
Fackel
,
Spinnennetz

Truhe im Labor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der im Labor generierten Truhe können folgende Gegenstände gefunden werden. Der Truheninhalt richtet sich nach den Beutetabellen:

Gegenstand Chance Stapelgröße

Goldener Apfel
100% 1 Dieser Gegenstand ist in jeder Truhe enthalten

Apfel
23% 1-3 In jeder Truhe sind 2 bis 8 Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten

Kohle
23% 1-4

Goldklumpen
16% 1-3

Weizen
16% 2-3

Verrottetes Fleisch
16% 1

Steinaxt
3% 1

Smaragd
1% 1

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der Entwicklungsversion 15w43c hatte das Schild einen rätselhaften Text:
    Blank Sign.png
    ****- ***--
     --** *-*  
     *-** -**  
    --*** ***--
Als Morsezeichen interpretiert lautete die Übersetzung: 43 ZR LD 73, was ein Anagramm für "R34L7Z3D" = "realized" sein könnte.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]