Namensräume

Varianten

Teilen

Teilen
Aktionen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter

Crafting

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
2×2 Crafting-Feld (Inventar)
3×3 Crafting-Feld (Werkbank)
Crafting-System der Pocket Edition (MATTIS = Minecraft Advanced Touch Technology Interface System)

Crafting (von engl. to craft: fertigen) ist die Herstellung neuer Gegenstände aus vorhandenen Materialien.

Jeder Spieler kann durch das Öffnen des Inventars (Standardtaste E) stets auf ein 2×2-Craftingfeld zugreifen, in dem einige elementare Gegenstände hergestellt werden können. Dazu gehören z. B. Holzbretter, Stöcke und Fackeln.

Für komplexere Gegenstände (insbesondere für fast alle Werkzeuge und Waffen) muss zunächst die Werkbank gecraftet werden, die ein 3×3-Craftingfeld zur Verfügung stellt.

Einige Gegenstände werden auch im Ofen oder im Braustand hergestellt. Dies sind ebenfalls Formen des Craftings, die jedoch anders funktionieren und daher unter Schmelzen und Brauen erklärt werden.

Beim Crafting kommt es zumeist auf eine bestimmte Anordnungen der Ausgangsmaterialien an. Diese Anordnungen bilden dabei in einer bildlichen, sehr vereinfachten Weise den herzustellenden Gegenstand nach (beispielsweise wird ein Eimer durch ein V-förmiges Muster aus Eisen gecraftet). Diese Muster dürfen ggf. auch vertikal gespiegelt und/oder horizontal verschoben sein, sofern der Platz dafür ausreicht.

Bei einigen Rezepten ist die Anordnung egal. Dies wird durch das Icon Grid Layout Formlos.png angezeigt, das neben dem Craftingfeld eingeblendet wird.

Inhaltsverzeichnis

Anleitung

Zunächst öffnet man ein Craftingfeld, entweder durch Aufruf des Spielerinventars oder durch Rechtsklick auf eine in der Spielwelt platzierte Werkbank. Dabei wird das Spiel nicht pausiert, man kann also immer noch von Monstern angegriffen werden. Auch die Zeit vergeht weiter.

Nun werden die Ausgangsmaterialien gemäß eines Rezepts (siehe unten) im Craftingfeld angeordnet. Mehrere gestapelte Ausgangsstoffe (auch unterschiedliche Stapelgrößen) sind ebenfalls möglich. Die Platzierung und Aufteilung funktioniert genauso wie im Inventar: Mit Linksklick wird ein Gegenstand (oder ein gesamter Stapel) aufgenommen und platziert, mit Rechtsklick ein halber Stapel aufgenommen bzw. einzelne Gegenstände eines Stapels platziert.

Auf der rechten Seite vom Craftingfeld liegt das Ausgabefeld. Dort wird bei einer korrekten Anordnung der Ausgangsmaterialien das Endprodukt angezeigt. Ein Linksklick darauf erzeugt ein Endprodukt, ⇧ Shift + Linksklick soviele Endprodukte, wie aus den im Craftingfeld vorhandenen Ausgangsmaterialien möglich. Nicht-stapelbare Gegenstände wie z.B. Werkzeuge müssen nach der Einzel-Herstellung abgelegt werden. Entsteht während der Mehrfach-Herstellung durch den Verbrauch eines Stapels ein anderes Rezept, wird die Mehrfach-Herstellung abgebrochen. Es werden immer nur soviele Endprodukte hergestellt, wie in das Spielerinventar passen.

Schließt man das Inventar bzw. die Werkbank, werden alle im jeweiligen Craftingfeld verbliebenen Gegenstände in der Spielwelt gedroppt und können dort aufgesammelt werden.

Asymmetrische Muster bzw. Rezepte, wie z.B. der Bogen, können auch vertikal gespiegelt werden. So ist es egal, ob man die Sehne des Bogens links oder rechts platziert.

Sämtliche 2×2-Rezepte lassen sich auch im 3×3-Werkbank-Craftingfeld umsetzen. Dabei kann man die Zutaten in einer beliebigen Ecke (dem Rezept entsprechend) anordnen.

Reparieren

Lupe.png Hauptartikel: Reparieren

Man kann mit der Werkbank nicht nur neue Gegenstände herstellen, sondern auch verbrauchte reparieren. Dazu legt man zwei gleiche Gegenstände mit geringer Resthaltbarkeit in beliebiger Anordnung auf die Werkbank und erhält einen neuen Gegenstand mit der Summe der beiden Resthaltbarkeiten plus einem kleinen Bonus.

MATTIS

In der Pocket Edition wird das Crafting anders gehandhabt und nutzt das "fortschrittliche Minecraft Berührungstechnologie System" (engl. Minecraft Advanced Touch Technology Interface System = MATTIS). Statt einem Craftingfeld gibt es links vier Kategorien: Blöcke, Werkzeug, Nahrung&Rüstung und Dekoration. Berührt man eine Kategorie, erscheint eine Liste der craftbaren Gegenstände. Für jeden Gegenstand erscheint in einem kleinen Feld ein Text, der beschreibt, wozu man ihn gebrauchen kann. Darüber sind die benötigten Zutaten zu sehen. Für jede Zutat werden zwei Zahlen angezeigt: Die erste zeigt, wieviel man davon bereits hat, die zweite, wieviel man zum Craften benötigt. Der Spieler tippt nun so oft auf den Gegenstand, wie er ihn haben möchte. Die Zutaten werden abgezogen und der neue Gegenstand wandert ins Inventar.

Standardmäßig hat man nur eine geringe Crafting-Auswahl. Das ändert sich, wenn man sich eine Werkbank gecraftet hat. Für Ziegelsteine etc. muss man sich einen Stonecutter craften.

Liste aller Rezepte

Basisrezepte

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Basisrezepte

Baumaterialien

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Baumaterialien

Werkzeuge

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Vorlage:Rezepte Werkzeug

Waffen

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Vorlage:Rezepte Waffe

Rüstungen

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Vorlage:Rezepte Rüstung

Fortbewegung

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Fahrzeuge

Mechanismen

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Mechanismen

Nahrung

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Nahrung

Farbstoffe

[Bearbeiten]

Färben

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Färben

Verzauberung und Brauzubehör

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Verzauberung

Dekoration

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Dekoration

Verschiedenes

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Verschiedenes

Zukünftiges

[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Crafting/Zukünftiges

Geschichte

Crafting wurde mit Indev 29.Januar 2010 eingeführt.