Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Block

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Blöcke)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vollständige Blockliste
  0-29   30-59   60-89   90-119   120-149   150-179   180-209   210-239   240-255 
Luft (0, air) Spinnennetz (30, web) Ackerboden (60, farmland) Netherportal (90, portal) Endportalrahmen (120, end_portal_frame) Aktivierter Redstone-Komparator (150, powered_comparator) Rote Sandsteintreppe (180, red_sandstone_stairs) Wiederhol-Befehlsblock (210, repeating_command_block)
Stein (1, stone) Gras (31, tallgrass) Ofen (61, furnace) Kürbislaterne (91, lit_pumpkin) Endstein (121, end_stone) Tageslichtsensor (151, daylight_detector) Doppelte Stufe (181, double_stone_slab2) Ketten-Befehlsblock (211, chain_command_block)
Grasblock (2, grass) Toter Strauch (32, deadbush) Brennender Ofen (62, lit_furnace) Kuchen (92, cake) Drachenei (122, dragon_egg) Redstone-Block (152, redstone_block) Stufe (182, stone_slab2) Brüchiges Eis (212, frosted_ice)
Erde (3, dirt) Kolben (33, piston) Schild (63, standing_sign) Redstone-Verstärker (93, unpowered_repeater) Inaktive Redstone-Lampe (123, redstone_lamp) Netherquarz-Erz (153, quartz_ore) Fichtenholzzauntor (183, spruce_fence_gate) Magmablock (213, magma)
Bruchstein (4, cobblestone) Kolbenkopf (34, piston_head) Eichenholztür (64, wooden_door) Aktivierter Redstone-Verstärker (94, powered_repeater) Aktive Redstone-Lampe (124, lit_redstone_lamp) Trichter (154, hopper) Birkenholzzauntor (184, birch_fence_gate) Netherwarzenblock (214, nether_wart_block)
Holzbretter (5, planks) Wolle (35, wool) Leiter (65, ladder) Gefärbtes Glas (95, stained_glass) Doppelte Holzstufe (125, double_wooden_slab) Quarzblock (155, quartz_block) Tropenholzzauntor (185, jungle_fence_gate) Rote Netherziegel (215, red_nether_brick)
Setzling (6, sapling) Verschobener Block (36, piston_extension) Schiene (66, rail) Falltür (96, trapdoor) Holzstufe (126, wooden_slab) Quarztreppe (156, quartz_stairs) Schwarzeichenholzzauntor (186, dark_oak_fence_gate) Knochenblock (216, bone_block)
Grundgestein (7, bedrock) Löwenzahn (37, yellow_flower) Bruchsteintreppe (67, stone_stairs) Silberfischchen-Stein (97, monster_egg) Kakaopflanze (127, cocoa) Aktivierungsschiene (157, activator_rail) Akazienholzzauntor (187, acacia_fence_gate) Konstruktionsleere (217, structure_void)
Fließendes Wasser (8, flowing_water) Blume (38, red_flower) Wandschild (68, wall_sign) Steinziegel (98, stonebrick) Sandsteintreppe (128, sandstone_stairs) Spender (158, dropper) Fichtenholzzaun (188, spruce_fence) Beobachter (218, observer)
Wasserquelle (9, water) Brauner Pilz (39, brown_mushroom) Hebel (69, lever) Brauner Pilzblock (99, brown_mushroom_block) Smaragderz (129, emerald_ore) Gefärbter Ton (159, stained_hardened_clay) Birkenholzzaun (189, birch_fence) Weiße Shulkerkiste (219, white_shulker_box)
Fließende Lava (10, flowing_lava) Fliegenpilz (40, red_mushroom) Steinerne Druckplatte (70, stone_pressure_plate) Roter Pilzblock (100, red_mushroom_block) Endertruhe (130, ender_chest) Gefärbte Glasscheibe (160, stained_glass_pane) Tropenholzzaun (190, jungle_fence) Orange Shulkerkiste (220, orange_shulker_box)
Lavaquelle (11, lava) Goldblock (41, gold_block) Eisentür (71, iron_door) Eisengitter (101, iron_bars) Haken (131, tripwire_hook) Laub (161, leaves) Schwarzeichenholzzaun (191, dark_oak_fence) Magenta Shulkerkiste (221, magenta_shulker_box)
Sand (12, sand) Eisenblock (42, iron_block) Hölzerne Druckplatte (72, wooden_pressure_plate) Glasscheibe (102, glass_pane) Stolperdraht (132, tripwire) Holz (162, log2) Akazienholzzaun (192, acacia_fence) Hellblaue Shulkerkiste (222, light_blue_shulker_box)
Kies (13, gravel) Doppelte Stufe (43, double_stone_slab) Redstone-Erz (73, redstone_ore) Melone (103, melon_block) Smaragdblock (133, emerald_block) Akazienholztreppe (163, acacia_stairs) Fichtenholztür (193, spruce_door) Gelbe Shulkerkiste (223, yellow_shulker_box)
Golderz (14, gold_ore) Stufe (44, stone_slab) Leuchtendes Redstone-Erz (74, lit_redstone_ore) Kürbispflanze (104, pumpkin_stem) Fichtenholztreppe (134, spruce_stairs) Schwarzeichenholztreppe (164, dark_oak_stairs) Birkenholztür (194, birch_door) Grüne Shulkerkiste (224, lime_shulker_box)
Eisenerz (15, iron_ore) Ziegelsteine (45, brick_block) Inaktive Redstone-Fackel (75, unlit_redstone_torch) Melonenpflanze (105, melon_stem) Birkenholztreppe (135, birch_stairs) Schleimblock (165, slime) Tropenholztür (195, jungle_door) Rosa Shulkerkiste (225, pink_shulker_box) Konstruktionsblock (255, structure_block)
Steinkohle (16, coal_ore) TNT (46, tnt) Aktive Redstone-Fackel (76, redstone_torch) Ranke (106, vine) Tropenholztreppe (136, jungle_stairs) Barriere (166, barrier) Akazienholztür (196, acacia_door) Graue Shulkerkiste (226, gray_shulker_box)
Holz (17, log) Bücherregal (47, bookshelf) Knopf (77, stone_button) Eichenholzzauntor (107, fence_gate) Befehlsblock (137, command_block) Eisenfalltür (167, iron_trapdoor) Schwarzeichenholztür (197, dark_oak_door) Hellgraue Shulkerkiste (227, silver_shulker_box)
Laub (18, leaves) Bemooster Bruchstein (48, mossy_cobblestone) Schnee (78, snow_layer) Ziegeltreppe (108, brick_stairs) Leuchtfeuer (138, beacon) Prismarin (168, prismarine) Endstab (198, end_rod) Türkise Shulkerkiste (228, cyan_shulker_box)
Schwamm (19, sponge) Obsidian (49, obsidian) Eis (79, ice) Steinziegeltreppe (109, stone_brick_stairs) Mauer (139, cobblestone_wall) Seelaterne (169, sea_lantern) Choruspflanze (199, chorus_plant) Violette Shulkerkiste (229, purple_shulker_box)
Glas (20, glass) Fackel (50, torch) Schnee (Block) (80, snow) Myzel (110, mycelium) Blumentopf (140, flower_pot) Strohballen (170, hay_block) Chorusblüte (200, chorus_flower) Blaue Shulkerkiste (230, blue_shulker_box)
Lapislazulierz (21, lapis_ore) Feuer (51, fire) Kaktus (81, cactus) Seerose (111, waterlily) Karottenpflanze (141, carrots) Teppich (171, carpet) Purpurblock (201, purpur_block) Braune Shulkerkiste (231, brown_shulker_box)
Lapislazuliblock (22, lapis_block) Monsterspawner (52, mob_spawner) Ton (82, clay) Netherziegel (112, nether_brick) Kartoffelpflanze (142, potatoes) Gebrannter Ton (172, hardened_clay) Purpursäule (202, purpur_pillar) Grüne Shulkerkiste (232, green_shulker_box)
Werfer (23, dispenser) Eichenholztreppe (53, oak_stairs) Zuckerrohr (83, reeds) Netherziegelzaun (113, nether_brick_fence) Holzknopf (143, wooden_button) Kohleblock (173, coal_block) Purpurtreppe (203, purpur_stairs) Rote Shulkerkiste (233, red_shulker_box)
Sandstein (24, sandstone) Truhe (54, chest) Plattenspieler (84, jukebox) Netherziegeltreppe (114, nether_brick_stairs) Kopf (144, skull) Packeis (174, packed_ice) Purpurstufe (204, double_purpur_slab) Schwarze Shulkerkiste (234, black_shulker_box)
Notenblock (25, noteblock) Redstone-Kabel (55, redstone_wire) Eichenholzzaun (85, fence) Netherwarze (115, nether_wart) Amboss (145, anvil) Hohes Gras (175, double_plant) Purpurstufe (205, purpur_slab)
Bett (26, bed) Diamanterz (56, diamond_ore) Kürbis (86, pumpkin) Zaubertisch (116, enchanting_table) Redstonetruhe (146, trapped_chest) Banner (176, standing_banner) Endsteinziegel (206, end_bricks)
Antriebsschiene (27, golden_rail) Diamantblock (57, diamond_block) Netherrack (87, netherrack) Braustand (117, brewing_stand) Wägeplatte (niedrige Gewichte) (147, light_weighted_pressure_plate) Wandbanner (177, wall_banner) Rote-Bete-Pflanze (207, beetroots)
Sensorschiene (28, detector_rail) Werkbank (58, crafting_table) Seelensand (88, soul_sand) Kessel (118, cauldron) Wägeplatte (hohe Gewichte) (148, heavy_weighted_pressure_plate) Nachtlichstsensor (178, daylight_detector_inverted) Trampelpfad (208, grass_path)
Klebriger Kolben (29, sticky_piston) Weizen (59, wheat) Glowstone (89, glowstone) Endportal (119, end_portal) Deaktivierter Redstone-Komparator (149, unpowered_comparator) Roter Sandstein (179, red_sandstone) Endtransitportal (209, end_gateway)
Tooltips für Name und Blocknummer

Nahezu die gesamte Spielwelt von Minecraft (Oberwelt, Nether und Ende), in der sich die Spieler bewegen, besteht aus den zumeist würfelförmigen Blöcken. Die meisten davon können aus der Spielwelt entfernt, im Inventar des Spielers oder in bestimmten Behältern gelagert (in Stapeln von bis zu 64 Stück) und auch wieder in der Spielwelt platziert werden. Ein zentrales Spielprinzip ist darüber hinaus das Umwandeln und Zusammenfügen (Crafting) von bestimmten Blöcken, um neue Blöcke sowie Gegenstände oder Objekte herzustellen. Die exakte Definition, was ein Block ist und was nicht, wird über den Datenwert festgelegt: Blöcke haben einen Datenwert (ID) bis 255.

Jeder Block hat innerhalb der Spielwelt normalerweise eine Seitenlänge von einem (virtuellen) Meter und somit einen (virtuellen) Rauminhalt von 1m³ [1]. Daher dienen sie im Spiel als allgemein gültiges Längenmaß.

Neben den normalen Blöcken, mit denen der Spieler interagieren kann, gibt es außerdem sog. Technische Blöcke, die spieltechnische Funktionen haben.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeder Block besitzt ganz bestimmte Eigenschaften - am augenfälligsten ist die jeweilige Textur. Es gibt jedoch eine Reihe von Eigenschaften, die nicht sofort ersichtlich sind und die allesamt irgendwelche Auswirkungen auf das Spiel haben.

An dieser Stelle werden sie erläutert und ggf. mit einem aussagekräftigen Beispiel versehen. Für manche der Eigenschaften existieren bereits Artikel, auf die dann ohne weitere Erläuterungen verwiesen wird.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Blöcke innerhalb der Spielwelt haben eine Textur, die von allen sechs Seiten gleich aussieht. Sie besteht in der Regel aus einem 16×16-Raster, das recht grobkörnig wirkt. Daneben gibt es auch Blöcke, deren Seiten nicht gleich aussehen, z. B. Holz. Blöcke, mit denen sich spezielle Funktionen verbinden, haben stets eine differenziertere Textur (z. B. Werkbank, Ofen). Manche Blöcke zeigen Animationen. Damit verbindet sich stets eine besondere Funktionalität (z. B. fließendes Wasser, Fackeln, Ofen)

Die Grafik-Icons, die im Inventar oder in Truhen das Vorhandensein eines bestimmten Blocks symbolisieren, zeigen kleine Abbilder des Blockes. In der Hand gehalten oder in einem Rahmen, wird ein Block dreidimensional dargestellt, ein Gegenstand dagegen zweidimensional (flach).

Mit Hilfe von Ressourcenpaketen können Texturen und die Konstruktionsmodelle für Blöcke (Viereck/Fünfeck) ausgetauscht und somit das Aussehen von Blöcken verändert werden.

Block als Drop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Drop

Gedroppte Blöcke schweben als Objekt über dem Boden und werden automatisch aufgenommen, wenn man sich ihnen nähert. Auch in diesem Zustand werden sie dreidimensional dargestellt. Sie verschwinden nach ungefähr 5 Minuten. Das Erscheinen von Drops lässt sich mit dem Befehl /gamerule ausschalten.

Abbaueigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nahezu alle Blöcke lassen sich abbauen, das heißt aus der Spielwelt entfernen. Dabei wird für gewöhnlich ein verkleinertes Abbild des Blocks in der Spielwelt gedroppt, das aufgesammelt werden kann. Die einzigen Ausnahmen davon bilden das Grundgestein und der Luft-Block, die niemals abgebaut werden können. Andere Blöcke wiederum können zwar abgebaut werden, droppen dabei aber keinen entsprechenden Block, sondern Gegenstände (z. B. viele Erze). Mit der Verzauberung Behutsamkeit von Abbau-Werkzeugen können auch Blöcke direkt abgebaut werden, bei denen ansonsten Gegenstände droppen würden.

Theoretisch kann jeder Block (bis auf Luft und Grundgestein) mit jedem beliebigen Werkzeug abgebaut werden (sogar nur mit der Faust). Es wird jedoch bei vielen Blöcken eine Mindest-Qualität eines passenden Werkzeugs benötigt, da sonst sie sonst nichts droppen. Meistens beschleunigt die Verwendung des passenden Werkzeugs außerdem den Abbau. Eine besondere Form des Abbaus ist durch TNT möglich. Werden Monsterspawner abgebaut, droppen diese nichts, auch nicht wenn man sie mit einem Werkzeug mit Verzauberung abbaut.

Bei verschiedenen Pflanzen gibt es zum Teil zusätzliche Besonderheiten. Siehe auch Objekte.

Solidität und Transparenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Transparenz

Ein Block ist solide, wenn Objekte (dazu zählen auch Spieler und Kreaturen) nicht durch ihn hindurch gelangen können. Unsolide Blöcke sind meist auch transparent.

  • Beispiele für solide Blöcke: Stein, Leiter, Zaun.
  • Beispiele für unsolide Blöcke: Fackel, Schiene, Knopf.

Die Transparenz eines Blocks ist ein Maß dafür, wie viel Licht er hindurch lässt. Diese Eigenschaft beeinflusst die gesamte Darstellung der Spielwelt. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Besonderheiten.

Solider Block in einem Redstone-Schaltkreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein solider Block wird Redstone-aktiv, wenn er ein Signal durch bestimmte Signalgeber erhält: Knöpfe, Druck- und Wägeplatten, Hebel, Haken, Redstone-Verstärker und Redstone-Komparatoren. Eine auf den soliden Block gerichtete Redstone-Fackel oder ein benachbarter Redstone-Block aktiviert den soliden Block dagegen nicht.

Solider Block1.png       Solider Block2.png       Redstone-Kabel3.png

Abbildungen:

  • Linkes Bild: Ein Redstone-Kabel aktiviert den soliden Block zwar, aber dieses Signal kann nicht von einem weiteren Redstone-Kabel aufgenommen werden, es muss ein Redstone-Verstärker oder Redstone-Komparator zwischengeschaltet sein.
  • Mittleres Bild: Ein solider Block sendet sein Signal in alle Richtungen aus: die Seiten, oben und unten. Auf diese Art aktiviert z.B. ein an der Wand angebrachter Knopf die Tür neben oder einen Schaltkreis hinter der Wand. Der Goldblock im Bild verhindert das automatische Verbinden der Redstone-Häufchen zu einem Kabel.
  • Rechtes Bild: Ein Redstone-Kabel aktiviert jeden soliden Block, auf dem es liegt.

Lichtlevel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Licht

Jeder Block hat ein bestimmtes Lichtlevel (Helligkeit), d. h. sie beleuchten ihre Umgebung mit einer bestimmten Stärke. Die meisten Blöcke haben das Lichtlevel 0, d. h. sie strahlen kein Licht aus.

Explosionswiderstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Explosion

Der Explosionswiderstand bezeichnet die Widerstandskraft von Blöcken gegen Explosionen, z.B. durch Creeper-Angriffe. Je größer dieser Wert, desto weniger Schaden richten Explosionen an diesen Blöcken an. Eine Explosion kann Blöcke zum Droppen bringen, oder sie komplett zerstören. Einigen Blöcken kann durch Explosionen gar nicht geschadet werden, da ihr Explosionswiderstand höher ist als die höchste, im Spiel mögliche Explosion, z.B. Obsidian und Grundgestein. Findet die Explosion in Wasser oder Lava statt, so richtet sie keinen Schaden an Blöcken an.

Brennbarkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Feuer

Eine Reihe von Blöcken sind brennbar, d. h. sie können durch bestimmte Ursachen entflammen. Viele Blöcke aus Holz sind beispielsweise brennbar. Mit Ausnahme des Netherrack, das niemals von alleine erlischt, werden brennbare Blöcke nach kurzer Zeit durch die Flammen vollständig vernichtet. Ein Brand kann auf umliegende brennbare Blöcke übergreifen.

Schwerkraft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis auf wenige Ausnahmen kann jeder Block unter bestimmten Bedingungen überall in der Spielwelt platziert werden, auch mitten in der Luft. D. h. diese Blöcke sind nicht der Schwerkraft ausgesetzt. Einzige Bedingung für die Platzierung eines solchen Blocks ist, dass er an einen bereits vorhandenen soliden Block senkrecht oder waagerecht andockt. Als Andock-Stelle können auch einige nicht-solide Blöcke wie Zuckerrohr verwendet werden. Nach dem Platzieren kann die Andock-Stelle wieder entfernt werden.

Es gibt nur wenige Blöcke, die davon ausgenommen sind: Sand, Kies, gezündetes TNT, der Amboss sowie das Drachenei. Sobald sich unter ihnen kein solider Block oder kein solider Gegenstand befindet, beginnen sie, nach unten zu fallen, bis sie auf einen Widerstand treffen. Ist dieser Widerstand eine Stufe (Fackeln, Stufen, Schienen, Blumen, usw.) so wird der fallende Block zerstört und ein Gegenstand wird gedroppt. Gelangt ein Spieler oder eine Kreatur unter fallenden Sand, Kies, Dracheneiern oder Ambossen, kann er von ihm lebendig begraben werden und sterben, sofern er sich nicht rechtzeitig befreien kann. Ein Amboss kann auch direkt Schaden verursachen.

In diesem Zusammenhang gibt es eine Anomalie: Gelegentlich kann es vorkommen, dass größere zusammenhängende Bereiche von Kies und/oder Sand in der Luft hängen, als seien auch sie der Schwerkraft nicht unterworfen. Wird dann auch nur ein einziger Block aus diesem Gebilde abgebaut oder diesem Gebilde hinzugefügt, wirkt die Schwerkraft plötzlich wieder und der gesamte Bereich fällt herunter. Dies kann zur tödlichen Falle werden.

Für weitere Informationen zum Thema Schwerkraft siehe auch Wasser, Lava sowie Objekte.

Zusatzfunktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine ganze Reihe von Blöcken haben zusätzliche Funktionen, die teilweise Auswirkungen auf die Spielwelt haben, und/oder mit denen der Spieler interagieren kann. Das bekannteste Beispiel für einen solchen Block ist die Werkbank, die zusätzliche Felder zum Crafting bereit stellt. Ein Kolben (Blöcke verschieben) oder eine Fackel (Umgebung beleuchten) sind weitere Beispiele, die zeigen, wie vielfältig die Zusatzfunktionen sein können.

Blöcke mit Zusatzfunktionen können normalerweise genau wie andere Blöcke in der Spielwelt platziert werden. Bei einigen dieser speziellen Blöcke gelten allerdings bestimmte Einschränkungen. Dazu nur ein Beispiel: Unmittelbar oberhalb einer Truhe dürfen sich in der Regel nur unsolide Blöcke, z. B. Luft befinden. Eine weitere Truhe darf allerdings dort platziert werden, obwohl die Truhe selbst zu den soliden Blöcken zählt. Dafür darf neben einer Doppeltruhe eine Redstonetruhe stehen, aber keine "normale" Truhe.

Zu den speziellen Blöcken mit Zusatzfunktion siehe daher jeweils dort.

Kategorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Inventar des Kreativmodus sind alle Blöcke (bis auf technische Blöcke und Blöcke wie den Befehlsblock oder die Barriere, die man nur mit dem Befehl /give oder mit der Scroll-Taste erhalten kann) in die Kategorien Baumaterial, Dekoration, Redstone, Beförderung, Verschiedenes und Brauen eingeteilt. Die Kategorie-Einteilung im Wiki lehnt sich daran an, übernimmt sie aber nicht genauso, weil die Einteilung im Spiel teilweise willkürlich und eine Kategorie "Verschiedenes" für den Leser nicht hilfreich ist. Im Wiki können einige Blöcke und Gegenstände auch in mehreren Kategorien vorkommen, im Spiel ist das nicht der Fall. Die Sortierung der Blöcke und Gegenstände innerhalb einer Kategorie ist im Wiki alphabetisch, im Spiel nach ID-Nummer.

Blockdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeder Block hat einen Datenwert (Identifikation oder ID). Intern arbeitet das Spiel nur mit diesen Zahlen. Wenn aber der Spieler eingreift, z.B. durch einen Befehl, muss er sich nicht hunderte von Zahlen merken, ihm wird die Identifikation durch die Eingabe eines ID-Namens erleichtert (zumindest für englischsprachige Spieler). Die ID 1 ist minecraft:stone, die ID 2 ist minecraft:grass usw. Gespeichert werden diese Namen aber nicht, sie werden vom Spiel in die jeweilige Zahl umgewandelt.

Viele Blöcke haben verschiedene Zustände, die über den Debug-Bildschirm als Blockzustand abgelesen werden können. Bei Blöcken mit ungleichmäßiger Textur (z.B. der Kürbis mit seinem Gesicht) ist das häufig die Ausrichtung (nach Norden, Süden, Westen oder Osten). Es gibt aber auch andere Zustände wie z.B. den Öffnungszustand von Türen. Die meisten Zustände werden als Metadaten gespeichert.

Einige Blöcke haben komplexere Funktionen, die in den Blockobjektdaten gespeichert werden. Dazu gehört z.B. der Inhalt einer Truhe.

Die Textur eines Blockes ist als Bilddatei in den Texturdaten abgelegt, die man mit einem Ressourcenpaket ändern kann.

Das Konstruktionsmodell der meisten Blöcke ist relativ einfach, es ist ein Würfel. Es gibt aber auch komplexere Konstruktionen, z.B. für den Braustand. Alle Konstruktionsmodelle sind als Textdateien in den Modelldaten hinterlegt, die man ebenfalls mit einem Ressourcenpaket ändern kann.

Abbau- und Schrittgeräusche für die Blöcke sind als Geräuschdateien in den Sounddaten hinterlegt. Auch diese können mit einem Ressourcenpaket geändert werden.

Auch der Name eines Blockes kann geändert werden, er ist in der Sprachdatei der Textdaten hinterlegt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]