Teilen

Teilen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server
Microsoft hat Minecraft gekauft (Details)

Biom

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Fluss durchquert einen Tafelberg.

Als Biom wird in Minecraft ein bestimmtes Gebiet bezeichnet, das sich durch spezifische Vegetation, Farbe und Häufigkeit verschiedener Blöcke und Geländeformationen auszeichnet. Den Namen des Bioms, in den man sich gerade befindet, erfährt man im Debug-Bildschirm F3. Diese Information hängt nur von den X- und Z-Koordinaten ab, d. h. die Höhe, auf der man sich befindet, spielt bei der Anzeige des Bioms keine Rolle. Man wechselt also auch beim Wandern unter der Erde die Biome, ohne dass sich die Höhlenlandschaft ändert.

Man unterscheidet zwischen:

  • Biom-Grundtyp: ein Grundtyp ist die einfachste Version eines Bioms (z.B. die Ebene).
  • Biom-Variante: eine Variante ist eine komplexere Version des Grundtyps (z.B. die verschneite Ebene oder Tundra). Die Variante ist ein eigenständiges Biom in derselben Ausdehnung wie der Grundtyp. Einige Varianten kommen sehr selten vor.
  • Biom-Zusatz oder Technisches Biom: dies ist kein eigenständiges Biom, sondern ein inselartiger Zusatz innerhalb oder am Rand eines Bioms. Technische Biome sorgen für eine abwechslungsreichere Landschaft (z.B. eingestreute Hügel in sonst flachen Biomen) und bessere Übergänge zwischen den Biomen (z.B. ein Strand zwischen Ebene und Ozean). Auch der Fluss zählt zu den technischen Biomen, weil er sich teilweise mitten durch andere Biome schlängeln und sehr schmal sein kann. Auch von technischen Biomen gibt es Varianten, z.B. den gefrorenen Fluss. Manchmal werden auch normale Biome technisch eingesetzt, z.B. ein schmaler Wüstenstreifen als Übergang zwischen einem Tafelberg und einem Wald.

Die Ausdehnung der Biome und getrennt davon der Flüsse kann in angepassten Welten verändert werden. Außerdem ist es dort möglich, die ganze Welt nur aus einem einzigen Biom bestehen zu lassen.

Biome der 3. Stufe[Bearbeiten]

Mit der seit Vollversion 1.7 vorliegenden dritten Stufe der Biom-Entwicklung gibt es über 60 verschiedene Biome und Biom-Zusätze.

Die Biome sind unterschiedlichen Klimazonen zugeordnet, die sich an der intern hinterlegten Temperatur orientieren. Da auch andere Faktoren von dieser Temperatur abhängen (z.B. dass Wasser zu Eis gefriert), kann man sie indirekt an der Umwelt ablesen:

  • Gemäßigt: Regenfall und saftig grüne Grasfarbe.
  • Kalt: Regenfall, aber grau-blaue Grasfarbe.
  • Verschneit: Schneefall, das grau-blaue Gras ist schneebedeckt.
  • Warm: kein Niederschlag, das Gras hat eine gelbliche Farbe.

Die Klimazonen verhindern, dass zwei zu unterschiedliche Biome nebeneinander generiert werden (z.B. eine Wüste neben Eisigen Bergen).

Hier eine vollständige Liste der Biome und Biom-Zusätze:
(Grün = Biom-Zusatz oder technisches Biom, Rosa = seltene Variante. Für eine nach ID sortierten Liste der Biome siehe Datenwert)

Biom Varianten Typ ID Originalname Klima Bild
Ozean
Lupe.png Hauptartikel: Ozean
Biom 0 Ocean gemäßigt Ozean (Biom).png
Gefrorener Ozean Biom-Zusatz 10 Frozen Ocean verschneit
Tiefsee Biom-Zusatz 24 Deep Ocean gemäßigt
Strand
Lupe.png Hauptartikel: Strand
Biom-Zusatz 16 Beach gemäßigt Sandstrand flach und steil.png
Verschneiter Strand Biom-Zusatz 26 Cold Beach verschneit
Steinstrand Biom-Zusatz 25 Stone Beach gemäßigt
Fluss
Lupe.png Hauptartikel: Fluss
Biom-Zusatz 7 River gemäßigt Fluss2.png
Gefrorener Fluss Biom-Zusatz 11 Frozen River verschneit
Sumpf
Lupe.png Hauptartikel: Sumpf
Biom 6 Swampland gemäßigt Sumpfbiom.png
Sumpf M seltene Variante 134 Swampland M gemäßigt
Ebene
Lupe.png Hauptartikel: Ebene
Biom 1 Plains gemäßigt Ebene (Biom).png
Sonnenblumen-Ebene seltene Variante 129 Sunflower Plains gemäßigt
Tundra Biom-Variante 12 Ice Plains verschneit
Eiszapfen-Tundra seltene Variante 140 Ice Plains Spikes verschneit
Wald
Lupe.png Hauptartikel: Wald
Biom 4 Forest gemäßigt Wald (Biom).png
Waldhügel Biom-Zusatz 18 Forest Hills gemäßigt
Blumenwald seltene Variante 132 Flower Forest gemäßigt
Birkenwald Biom-Variante 27 Birch Forest gemäßigt
Birkenwaldhügel Biom-Zusatz 28 Birch Forest Hills gemäßigt
Birkenwald M seltene Variante 155 Birch Forest M gemäßigt
Birkenwaldhügel M Biom-Zusatz selten 156 Birch Forest Hills M gemäßigt
Dichter Wald Biom-Variante 29 Roofed Forest gemäßigt
Dichter Wald M seltene Variante 157 Roofed Forest M gemäßigt
Dschungel
Lupe.png Hauptartikel: Dschungel
Biom 21 Jungle gemäßigt Dschungel (Biom).png
Dschungelhügel Biom-Zusatz 22 Jungle Hills gemäßigt
Dschungelrand Biom-Zusatz 23 Jungle Edge gemäßigt
Dschungel M seltene Variante 149 Jungle M gemäßigt
Dschungelrand M Biom-Zusatz selten 151 Jungel Edge M gemäßigt
Taiga
Lupe.png Hauptartikel: Taiga
Biom 5 Taiga kalt Taiga ohne Schnee.png
Taigahügel Biom-Zusatz 19 Taiga Hills kalt
Taiga M seltene Variante 133 Taiga M kalt
Verschneite Taiga Biom-Variante 30 Cold Taiga verschneit
Verschneite Taigahügel Biom-Zusatz 31 Cold Taiga Hills verschneit
Verschneite Taiga M seltene Variante 158 Cold Taiga M verschneit
Riesentaiga Biom-Variante 32 Mega Taiga kalt
Riesentaigahügel Biom-Zusatz 33 Mega Taiga Hills kalt
Riesenfichten-Taiga seltene Variante 160 Mega Spruce Taiga kalt
Riesenfichten-Taigahügel Biom-Zusatz selten 161 Mega Spruce Taiga
("Hills" fehlt im Namen)
kalt
Extreme Berge
Lupe.png Hauptartikel: Extreme Berge
Biom 3 Extreme Hills bis Höhenlage 90 kalt
darüber verschneit
Extreme Berge in den Wolken.png
Rand der extremen Berge Biom-Zusatz 20 Extreme Hills Edge kalt
Extreme Berge+ Biom-Zusatz 34 Extreme Hills+ bis Höhenlage 90 kalt
darüber verschneit
Extreme Berge M seltene Variante 131 Extreme Hills M bis Höhenlage 90 kalt
darüber verschneit
Extreme Berge+ M Biom-Zusatz selten 162 Extreme Hills+ M bis Höhenlage 90 kalt
darüber verschneit
Eisige Berge Biom-Variante 13 Ice Mountains verschneit
Tafelberg
Lupe.png Hauptartikel: Tafelberg
Biom 37 Mesa warm Tafelberge2.png
Tafelberghochebene Biom-Zusatz 39 Mesa Plateau warm
Tafelberghochebene Wald Biom-Zusatz 38 Mesa Plateau F warm
Bryce Canyon Tafelberg seltene Variante 165 Mesa (Bryce) warm
Tafelberghochebene M Biom-Zusatz selten 167 Mesa Plateau M warm
Tafelberghochebene F M Biom-Zusatz selten 166 Mesa Plateau F M warm
Savanne
Lupe.png Hauptartikel: Savanne
Biom 35 Savanna warm Savanne3.png
Savannenhochebene Biom-Zusatz 36 Savanna Plateau warm
Savanne M seltene Variante 163 Savanna M warm
Savannenhochebene M Biom-Zusatz selten 164 Savanna Plateau M warm
Wüste
Lupe.png Hauptartikel: Wüste
Biom 2 Desert warm Wüste endlos.png
Wüstenhügel Biom-Zusatz 17 Desert Hills warm
Wüste M seltene Variante 130 Desert M warm
Pilzland
Lupe.png Hauptartikel: Pilzland
Biom 14 Mushroom Island gemäßigt Pilzbiom.png
Pilzlandküste Biom-Zusatz 15 Mushroom Island Shore gemäßigt
Der Nether
Lupe.png Hauptartikel: Der Nether
Biom 8 Hell warm (Wasser verdampft) Nether Bild.png
Das Ende
Lupe.png Hauptartikel: Das Ende
Biom 9 The End ohne Wetter Ende Bild.png

Seltene Varianten[Bearbeiten]

↑ Zum Seitenanfang ↑

Es gibt 21 seltene Biom-Varianten und -Zuätze. Viele sind bergiger, daher wird "M" oft mit mountainous gleichgesetzt, aber das trifft nicht für alle M-Varianten zu. Daher kann man "M" eher mit more gleichsetzen. Eine seltene Variante erkennt man eindeutig an ihrer ID, die um 128 höher liegt, als die ID des normalen Bioms. Hier eine vollständige Liste der seltenen Varianten:

ID Originalname Name Eigenschaft
129 Sunflower Plains Sonnenblumen-Ebene Ebene mit Sonnenblumen
130 Desert M Wüste M Wüste mit Wassertümpeln
131 Extreme Hills M Extreme Berge M Berge mit Kiesbedeckung statt mit Grasblöcken
132 Flower Forest Blumenwald Wald mit sehr vielen Blumen
133 Taiga M Taiga M Taiga mit steilen und bergigen Hügeln
134 Swampland M Sumpf M Sumpf mit steilen und bergigen Hügeln
140 Ice Plains Spikes Eiszapfen-Tundra Tundra mit steilen und bergigen Hügeln und vielen riesigen Eiszapfen
149 Jungle M Dschungel M Dschungel mit steilen und bergigen Hügeln
151 Jungle Edge M Dschungelrand M Zusatz-Biom zu "Dschungel M": Übergang zu einem Nachbarbiom
155 Birch Forest M Birkenwald M Birkenwald mit sehr hohen Birken
156 Birch Forest Hills M Birkenwaldhügel M Zusatz-Biom zu "Birkenwald M": Hügel
157 Roofed Forest M Dichter Wald M Dichter Wald mit steilen und bergigen Hügeln
158 Cold Taiga M Verschneite Taiga M Verschneite Taiga mit steilen und bergigen Hügeln
160 Mega Spruce Taiga Riesenfichten-Taiga Riesentaiga mit großen Fichten statt der normalen Riesenbäume
161 Mega Spruce Taiga
heißt so, müsste aber eigentlich
Mega Spruce Taiga Hills heißen
Riesenfichten-Taigahügel Zusatz-Biom zu "Riesenfichten-Taiga": Hügel
162 Extreme Hills+ M Extreme Berge+ M Zusatz-Biom zu "Extreme Berge M": Höhleneingänge
163 Savanna M Savanne M Savanne mit Bergkrater
164 Savanna Plateau M Savannenhochebene M Zusatz-Biom zu "Savanne M": Hochebene mit himmelhohen Bergresten
165 Mesa (Bryce) Bryce Canyon Tafelberg Zersplitterter Tafelberg
166 Mesa Plateau F M Tafelberghochebene F M Zusatz-Biom zu "Tafelberghochebene M": Wald aus toten Büschen
167 Mesa Plateau M Tafelberghochebene M Abgetragener Tafelberg

Biome der 2. Stufe[Bearbeiten]

↑ Zum Seitenanfang ↑

Die zweite Stufe der Biom-Entwicklung wurde mit der Beta 1.8 begonnen, mit der Vollversion 1.0 beendet und in zwei späteren Versionen (Vollversion 1.1 und Vollversion 1.2) um einige Biome und Zusätze erweitert. Hier eine Liste der Grundtypen, gefolgt von einer Liste der Varianten und Zusätze

Biom Beschreibung Features ID Bild

Ozean
(Ocean)

Biom mit großen Wassermengen und kleinen, vereinzelten Inseln. Auf dem Grund des Ozeans befindet sich ausschließlich Kies. Ozeane können Eingänge zu Untergrundschluchten und Minenschächten beinhalten. Sie können mehrere tausend Blöcke lang und breit sein. Wasser, Sand, Ton 0 Ozean (Biom).png

Ebene
(Plains)

Ein relativ flaches Biom mit Hügellandschaften ohne Bäume und mehr hohem Gras, als in jedem anderen Biom. Außerdem sind hier Pferde aufzufinden. Hohes Gras, Gras, Blumen, Pferde 1 Ebene (Biom).png

Wüste
(Desert)

Ein Biom, das hauptsächlich aus Sand, Kakteen und toten Büschen besteht. Wüstenbrunnen und Wüstentempel sowie spezielle Dörfer werden in Wüsten generiert. In Wüsten regnet es nicht. Grasblöcke, Gras, Ranken und Laub nehmen in Wüsten eine gelbliche, vertrocknete Farbe an. Sand, Kakteen, tote Sträucher, Sandstein 2 1.8 Biomes Desert.png

Extreme Berge
(Extreme Hills)

Ein sehr gebirgiges Biom mit grau-blauem Gras und einigen wenigen Bäumen. Die Berge sind nicht nur sehr hoch, sondern weisen oft auch extreme Überhänge auf, bis hin zu schwebenden Felsen und spitzen Felsnadeln. In diesem Biom gibt es vergleichsweise mehr Höhlensysteme. Nur in Extremen Bergen kommt Smaragderz vor und auch sehr selten Silberfisch-Steine. Eiche, Gras, Stein 3 1.8 Biomes Mountain.png

Wald
(Forest)

Biom mit vielen Bäumen und mittelmäßig viel hohem Gras. In diesem Biom können Birken gefunden werden. Birken und Eichen, Gras, Blumen, Hohes Gras, Wölfe 4 Wald (Biom).png

Taiga
(Taiga)

Ein Biom mit vielen Kiefern bzw. Fichten und matt grau-blauem Gras. Wölfe sind in diesem Biom häufiger anzutreffen. In der Beta 1.8 (Beta 1.8 Pre1) war die Wahrscheinlichkeit in diesem Biom zu spawnen höher, als in anderen. Seit der Vollversion 1.1 (11w48a) schneit es in diesem Biom. Schnee, Schneefall, Eis, Fichten, Gras, Blumen, Wölfe, Hohes Gras 5 Verschneite Taigahügel.png

Sumpf
(Swampland)

Ein flaches Biom mit Bäumen, an denen Lianen wachsen und flachen Teichen aus Sand, Ton und Erde. Grasblöcke, Gras, Laub und Ranken sind in diesem Biom dunkelfeucht gefärbt. Außerdem können auf dem Wasser Seerosen schwimmen. Es gibt viele Pilze und das Wasser ist etwas grünlich gefärbt. Ab und zu können Bäume im Wasser stehen. Selten spawnt eine Hexe in einer Sumpfhütte. Eichen, Gras, Ranken, Seerosen, Ton, Pilze, Schleime, Hexen 6 Sumpfbiom.png

Pilzland
(Mushroom Island)

Das Biom besteht aus flachen Landschaften und hohen Bergen, hat Myzel statt Gras als Oberfläche. Es ist das einzige Biom, in dem Riesige Pilze auf natürliche Weise vorkommen und Pilzkühe spawnen. Das Pilzland ist in der Regel als Insel angelegt. Diese sind aber ziemlich selten aufzufinden. Mit Startwerten wie "lost" oder "4" ist jedoch möglich, Welten zu generieren, bei denen ein Pilzland ganz in der Nähe des Spawnpunktes liegt. Riesige Pilze, Myzel, Pilze, Pilzkühe 14 Pilzbiom.png

Dschungel
(Jungle)

Ein sehr grünes Biom mit vielen riesigen Tropenbäumen, Ranken, Laub und Holz. Zwischen den Tropenbäumen stehen Eichen und der Boden ist mit Büschen bedeckt, was das Vorankommen sehr erschwert. In Dschungelbiomen leben Ozelots. Außerdem kann man vereinzelt auf Dschungeltempel stoßen. Gras, Hohes Gras, Farn, Ranken, Ozelots, Kakaobohnen, Melonen 21 Dschungel (Biom).png

Der Nether
(Hell)

Ein düsteres, feuriges Biom ohne Pflanzen, ohne Sonne und voller Lavaseen. Der gesamte Nether besteht aus diesem Biom. Hin und wieder stößt man auf gigantische Netherfestungen. Zombie Pigmen spawnen hauptsächlich in diesem Biom. Netherstein, Obsidian, Netherportale, Netherziegel, Zombie Pigman, Lohen, Lohenruten, Ghasts, Ghasttränen, Magmaschleim, Magmacreme, Glowstone, Netherquarzerz, Witherskelette 8 Nether Bild.png

Das Ende
(The End)

Ein schwach beleuchtetes Biom ohne Sonne, das nur aus einem großen Steinklumpen besteht, der in der Leere schwebt. Das gesamte Ende besteht aus diesem Biom. In der Landschaft stehen Obsidiansäulen. Nur hier findet man den Enderdrachen. Enderdrache, Drachenei, Endstein, Enderkristall, Endportal 9 Ende Bild.png

Varianten und Biom-Zusätze der 2. Stufe[Bearbeiten]

Biom Beschreibung Features ID Bild

Gefrorener Ozean
(Frozen Ocean)

Technisches Biom: an den Übergängen zu Biomen mit Schneefall ist der Ozean teilweise mit Eis bedeckt. Eis, Wasser 10 Gefrorener Ozean.png

Tundra
(Ice Plains)

Eine Variante der Ebene in der Nähe von eisigen Biomen. Verschneites, karges und flaches Biom mit sehr wenigen Bäumen. Zuckerrohr wird zwar an Wasserstellen generiert, wird aber dadurch zerstört, dass das Wasser gefriert. Schnee, Schneefall, Fichten, Eis, Zuckerrohr, Wölfe 12 TundraBiome.png

Eisige Berge
(Ice Mountains)

Eine Variante der Extremen Berge in der Nähe von eisigen Biomen. Dieses Biom ist bergig und Stein ist sichtbar. Bäume kommen hier nur sehr selten vor. Die Berge können sehr hoch sein. Schnee, Schneefall, Eis, Gras, Blumen, Wölfe, Hohes Gras, Stein 13 Eisige Berge.png

Wüstenberge
(Desert Hills)

Technisches Biom: Berge, die in die Wüste eingestreut sind. Häufig sieht man am Fuß der Berge Sandstein und Stein. Oftmals schwebt Sand in der Luft, obwohl er der Schwerkraft ausgesetzt ist. Sand, Sandstein, Kakteen, tote Sträucher, Stein 17 Wüstenberge2.png

Waldberge
(Forest Hills)

Technisches Biom: Berge, die in den Wald eingestreut sind. Im Gegensatz zu den Extremen Bergen sind es im Wald eher Hügel. Auf diesen wachsen auch Bäume. Birken und Eichen, Gras, Blumen, Hohes Gras, Stein 18 Waldhügel.png

Taigaberge
(Taiga Hills)

Technisches Biom: Berge, die in die Taiga eingestreut sind. Auch hier sind es eher Hügel, als Berge, und auch hier wachsen Bäume darauf. Schnee, Schneefall, Eis, Fichten, Gras, Blumen, Wölfe, Hohes Gras, Stein 19 Taigahügel.png

Dschungelberge
(Jungle Hills)

Technisches Biom: Berge, die in den Dschungel eingestreut sind. Der an sich schon schwer begehbare Dschungel wird durch die steilen, vollkommen überwucherten Berge nahezu undurchdringlich. Einzige Erleichterung beim Vorankommen sind die vielen Ranken. Gras, Hohes Gras, Farn, Ranken, Stein, Ozelote 22 Dschungelberg.png

Fluss
(River)

Technisches Biom: Kurvige Flüsse durchqueren andere Biome und münden meist in Ozeane. Auf dem Grund findet man oft Ton. Wasser, Ton 7 Fluss2.png

Gefrorener Fluss
(Frozen River)

Eine technische Biom-Variante des Flusses als Übergang zu schneebedeckten Biomen. Das Wasser ist hier gefroren. Eis 11 Frozen River.png

Pilzlandufer
(Mushroom Island Shore)

Technisches Biom: Am Rand des Pilzlandes wird ein flaches Ufer generiert für einen besseren Übergang zum angrenzenden Gewässer. Myzel, Wasser, Pilzkühe 15 Pilzlandküste.png

Strand
(Beach)

Technisches Biom: Am Rand von Ozeanen und anderen Gewässern werden Strände aus Sand generiert für einen besseren Übergang zum angrenzenden Landbiom. Sand 16 Minecraft Beaches.png

Rand der extremen Berge
(Extreme Hills Edge)

Technisches Biom: Am Rand der Extremen Berge wird ein Übergang zum angrenzenden Biom generiert. Dieser Übergang kann stellenweise sehr schmal sein. Erde 20 Rand der extremen Berge.png

Biome der 1. Stufe[Bearbeiten]

↑ Zum Seitenanfang ↑

Die Generierung von unterschiedlichen Biomen wurde mit Alpha 1.2 eingeführt. In diesem Stadium unterschieden sich die Biome nur wenig voneinander und waren noch ziemlich klein, eher Landschaftsmerkmale statt Ökosysteme.
Neben dem Nether gab es folgende zehn Biome: Forest, Seasonal Forest, Taiga, Rain Forest, Swampland, Shrubland, Plains, Tundra, Savanna und Desert. Im Programmcode konnte man noch zwei weitere Biome finden, Sky (Himmelsdimension) und Ice Desert (Eiswüste), die aber nicht generiert wurden. Die Himmelsdimension tauchte ab Beta 1.6 im Programmcode auf, wurde aber nicht weiter entwickelt, sondern in Vollversion 1.0 durch das Ende ersetzt. Die Eiswüste wurde wegen eines Programmfehlers nie generiert.
Mit Beta 1.8 (Beta 1.8 Pre1) wurde die Biomgenerierung grundlegend geändert. Die Biome Seasonal Forest, Shrubland und Savanna fielen mit dieser Änderung weg. Die anderen Biome wurden jetzt wesentlich größer generiert und unterschieden sich deutlicher voneinander. Hier die zehn alten Biome, wie sie vor der Vollversion 1.0 aussahen:

Biom Charakteristiken Bild

Wald
(Forest)

Biom mit vielen Bäumen und hohem Gras. Hier tauchten Wölfe häufiger auf. Forest.jpg

Laubwald
(Seasonal Forest)

Laubwälder hatten mehr Seen und Tümpel als Wälder und lagen üblicherweise zwischen Wäldern und Regenwäldern. SeasonalForest.jpg

Nadelwald
(Taiga)

Nadelwälder waren schneebedeckt und hügelig. Auch hier tauchten Wölfe häufiger auf. Taiga.jpg

Regenwald
(Rain Forest)

Biom mit vielen Bäumen und Seen. Das Laub einiger Bäume reichte bis auf den Boden und verhüllte den gesamten Stamm. Bäume mit Ästen tauchten häufiger auf, als in anderen Wäldern. Farn war nur in Regenwäldern zu finden. Rainforest.jpg

Sumpfland
(Swampland)

Ein Biom mit vielen Tümpeln. Zuckerrohr wuchs hier häufig. Swampland.jpg

Buschland
(Shrubland)

Ein Biom mit wenigen Bäumen und blass gefärbten Grasblöcken. Buschland lag üblicherweise zwischen Wald und Savanne. Gras wuchs hier nicht. Shrubland.jpg

Ebene
(Plains)

Ein sehr flaches Biom mit großen Mengen von Gras und sehr wenigen Bäumen. Plains.jpg

Kältesteppe
(Tundra)

Verschneites flaches Gelände mit wenigen Bäumen. Tundra.jpg

Savanne
(Savannah)

Biom mit meist flachem Terrain, kaum Bäumen und blass gefärbtem Gras. Savanna.jpg

Wüste
(Desert)

Hauptsächlich Sand, tote Büsche und Kakteen. Keine Bäume, kein Regen. Desert.jpg

Die drei nachfolgenden Diagramme zeigen die Verteilung von Niederschlag und Temperatur in den Biomen der 1. Stufe:

Landschaftsanomalien[Bearbeiten]

↑ Zum Seitenanfang ↑

Beim Generieren der Welt können Anomalien entstehen, d. h. Blöcke, die vom Spieler so nicht platziert werden können. Wenn der Spieler Aushöhlungen in die Landschaft schlägt, findet immer ein Block Update statt, bei dem überprüft wird, ob angrenzende Blöcke (z. B. Sand oder ein Pilz) herunterfallen müssen. Beim Generieren der Welt geschieht dies nur teilweise. Man findet durchaus in Höhlen und Minen Stellen mit heruntergefallenem Sand (meist verbunden mit einem Wassereinbruch) oder Kies. Da wurde das Block Update beim Generieren der Welt offenbar durchgeführt. Doch weil das nicht immer der Fall ist, kann z. B. schwebender Sand entstehen.
Da ein Block Update nicht ausgelöst wird, wenn man sich auf den Block stellt, kann man problemlos auf dem schwebenden Sand stehen, hüpfen und darüber laufen. Erst wenn man z. B. eine Fackel am Sand befestigt (das löst einen Block Update aus), fällt er herunter.
Da bei der Weltgenerierung auch ganze Strukturen in die Landschaft gesetzt werden, z.B. Lavatümpel oder Seen mit Sandufer, können bei der Ersetzung vorhandener Blöcke weitere Anomalien entstehen, z.B. schwebende Pilze, schwebendes Gras oder Gras (das nur auf Erde wachsen kann) auf einer Sandfläche.

Beispiele für Landschaftsanomalien:

  • Schwebender Sand (bei Wüstenbergen zu beobachten)
  • Schwebender Kies (häufig im Nether zu sehen, gefährlich vor allem an den Decken von Minen)
  • Schwebende Schiene in Minen (schwer zu sehen, leicht hindurchzufallen)
  • Schwebender Schnee
  • Schwebende Pilze oder schwebendes Gras
  • Gras auf Sand
  • Abgeschnittenes Wasser

Schwebende Inseln[Bearbeiten]

↑ Zum Seitenanfang ↑

Schwebende Insel.png
Floating island.png

Schwebende Felsen oder schwebende Erde sind keine Landschaftsanomalien, weil sie vom Spieler jederzeit erzeugt werden können. Kleine Exemplare bis hin zu einzelnen schwebenden Blöcken findet man immer wieder in Berg-Biomen. Große schwebende Inseln sind seltener. Schwebende Inseln entstehen, wenn ein Teil eines Berges in der Luft generiert wird. Schöne Exemplare inklusive Startwert kann man finden, wenn man im Internet nach "minecraft floating islands seed" sucht.

Schwebende Inseln können auch künstlich gebaut werden, indem man eine Plattform auf einen Säule baut, einen Wasserfall als späteren Zugang anlegt und dann die Säule wieder entfernt. Im Kreativmodus ist es natürlich noch einfacher. Ist die schwebende Insel klein genug, werden auf ihr keine Monster spawnen, denn das tun sie nur in einem gewissen Abstand zum Spieler (siehe Spawnen). Den Wasserfall-Zugang sollte man allerdings gut absichern.

Erfolg[Bearbeiten]

Bild Erfolg Aufgabe Voraussetzung Beschreibung Version Xbox Punkte PS3 Trophäe
Achievement-fancy.png
Grid Diamantstiefel.png
Abenteurerzeit Entdecke alle Biome Das Ende? PC - -

Galerie[Bearbeiten]

↑ Zum Seitenanfang ↑

Geschichte[Bearbeiten]