Teilen

Teilen

Das Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Angel

Aus Minecraft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angel
Angel Anim.gif
Angel
Typ

Gegenstand

Haltbarkeit

65

Farmbar

Ja

Stapelbar

Nein

Einführung

Alpha 1.1.1

Datenwert

fishing_rod
dez: 346 hex: 15A

Metadata

0

Mit einer Angel kann man Fische fangen, die als Nahrung dienen und im Ofen gegrillt werden können.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Funktion[Bearbeiten]

  • Die Angel wird per Rechtsklick ausgeworfen, während sie in der Hand gehalten wird. Dadurch erscheint ein Haken vor dem Spieler, der mit der Angelrute durch einen dünnen schwarzen Faden verbunden ist.
  • Ein erneuter Rechtsklick holt den Haken wieder ein.
  • Wenn der Haken ins Wasser ausgeworfen wird und der Spieler geduldig wartet, wird der Schwimmer unter Umständen kurz ins Wasser gezogen und taucht kurz danach wieder an der Oberfläche auf, wobei er ein Plätschergeräusch macht. Dies markiert den Zeitpunkt, die Leine wieder einzuholen; die Reaktionsgeschwindigkeit ist jedoch entscheidend, denn man hat nur eine halbe Sekunde Zeit. Wenn man schnell genug ist, springt ein roher Fisch aus dem Wasser und landet in der Nähe des Spielers. Wenn man zu langsam ist, verliert man den Fisch und holt einen leeren Haken ein. Der Schwimmer kann mehrere Male springen, wenn er nicht eingeholt wird; die Leine wird jedoch nach 60 Sekunden automatisch eingeholt, wenn nichts angebissen hat (diese Zeit wird bei jedem Springen des Schwimmers zurückgesetzt).
  • Wenn Beute zum Köder schwimmt (muss kein Lebewesen sein!), ist das als kleine Wasserfontäne zu erkennen, die sich Richtung Köder bewegt. Die Beute selbst ist nicht zu sehen. Ist die Fontäne am Köder angekommen, wird dieser heruntergezogen. Dies sorgt für eine gewisse Vorbereitungszeit vor dem Fang.
  • Das Angeln eines Fisches bringt 1 bis 3 Erfahrungspunkte.
  • Der Spieler kann auch unter Wasser angeln. Dabei fliegt der Fisch an die Wasseroberfläche, wodurch man ihn leichter fangen kann.
  • Man kann die Angel auch auf Kreaturen werfen, sie erschrecken sich dann, erleiden aber keinen Schaden. Daher ist die Angel auch keine Waffe. Um die Kreatur heranzuziehen, muss man zwei Mal nacheinander rechtsklicken. Pferde und Tintenfische kann man nicht angeln.
  • Man kann mit der Angel auch Druckplatten aktivieren oder Gemälde und Rahmen von der Wand reißen.
  • Wenn man die Angel nach Booten oder Loren auswirft, springt man automatisch direkt in das Fahrzeug. Das macht das Besteigen von Booten viel einfacher, denn oft stößt man sie weg, wenn man sie normal besteigen will.
  • Wenn sich der Spieler mehr als 32 Blöcke vom Haken entfernt, wird die Leine automatisch eingeholt, bzw. sie ist 32 Meter lang.

Haltbarkeit[Bearbeiten]

Die Haltbarkeit der Angel (siehe Steckbrief) wird wie folgt beeinflusst:

  • Das Aufschlagen auf 2 Blöcke tiefem Wasser (oder Lava) verringert die Haltbarkeit nicht.
  • Das Herausziehen eines Fisches kostet 1 Haltbarkeitspunkt.
  • Das Aufschlagen auf einen soliden Block kostet 2 Punkte. Dazu zählt auch der Boden unter 1 Block tiefem Wasser (oder Lava).
  • Das Heranziehen einer Kreatur kostet 3 Punkte.

Man muss also beim Angeln in kleinen oder flachen Gewässern darauf achten, dass der Schwimmer nicht auf dem Gewässergrund oder den umliegenden Blöcken aufschlägt, denn das verringert die Haltbarkeit der Angel. Das Gewässer sollte mindestens 2 Blöcke tief sein.

Taktiken[Bearbeiten]

  • Die Angel fängt nicht nur Fische. Wenn eine Kreatur vom Haken getroffen wird, kann der Spieler sie zu sich ziehen. Damit kann man friedliche Kreaturen zu sich holen, wenn man jagt oder Monster in Lava oder Kaktuslöcher ziehen, oder, wenn man sich weit direkt über ihnen befindet, hochschleudern und sie dann wieder fallen lassen. (Ab etwa 20 Meter fliegen sie dabei höher, als der Spieler steht). Durch diese Methode können die Bewegungen von Endermen verfolgt werden. Spieler können nicht geangelt werden.
  • Die Feuerbälle der Ghasts können ebenfalls eingehakt werden.
  • Skelette können in ihre eigenen Pfeile gezogen werden.
  • Einzelne Monster können aus Gruppen herausgezogen werden, um nicht von der ganzen Gruppe auf einmal angegriffen zu werden.

Fanggut[Bearbeiten]

Durch Angeln können verschiedene Gegenstände gewonnen werden, die in drei Gruppen aufgeteilt sind: Schatz, Trödel und Fische. Durch Verzauberungen kann man die Häufigkeit einer bestimmten Gruppe erhöhen (siehe unten).

Schatz:

1x1 void (RGBA 0x0000).svg

Trödel:

1x1 void (RGBA 0x0000).svg 1x1 void (RGBA 0x0000).svg 1x1 void (RGBA 0x0000).svg

Fische:

1x1 void (RGBA 0x0000).svg

Herstellung[Bearbeiten]

Zwei Angeln können durch Kombination im Craftingfeld auch ohne Amboss repariert werden, wobei jedoch eine Angel verloren geht. Sinnvoll ist dies nur bei Kombination von zwei abgenutzen Angeln, die dann eine weniger abgenutzte Angel ergeben. Dabei werden die Rest-Haltbarkeiten der beiden Angeln addiert,dabei ensteht ein Vorteil weil man keine Erfahrungspunkte bezahlen muss.

Zutaten Eingabe » Ausgabe
Stock +
Faden


Grid Layout Pfeil (klein).png Angel


Grid Layout Spiegelung.png
Angel

Angel
Grid Layout Pfeil (klein).png Angel

Angel



Grid Layout Formlos.png

Verwendung[Bearbeiten]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Karottenrute Karotte +
Angel



Grid Layout Pfeil (klein).png

Angel


Grid Layout Spiegelung.png

Verzauberung[Bearbeiten]

Lupe.png Hauptartikel: Verzauberung

Die Angel kann mit "Glück des Meeres", "Köder" oder "Haltbarkeit" am Zaubertisch verzaubert werden.

  • "Glück des Meeres" verringert die Wahrscheinlichkeit, wertlosen Müll zu angeln. Stattdessen werden Fische geangelt.
  • "Haltbarkeit" verringert die Abnutzung der Angel.
  • "Köder" erhöht die Anzahl gefangener Fische bei gleicher Angelzeit, indem sie häufiger anbeißen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Wenn der Boden, an den der Haken geheftet ist, verschwindet oder weggesprengt wird, bleibt der Haken in der Luft hängen. Wenn dieser "Boden" allerdings Wasser ist, fällt der Haken, sobald das Wasser weg ist.
  • Die Angel war das erste Werkzeug, das aus Fäden hergestellt wird.

Galerie[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]