Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter   Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Abenteuermodus

Aus Minecraft Wiki
(Weitergeleitet von Adventure Modus)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Abenteuermodus ist neben dem Überlebensmodus, dem Kreativmodus, dem Hardcore-Modus und dem Zuschauermodus einer der fünf Spielmodi in Minecraft.

Der Abenteuermodus ist gedacht für Welten, die von Spielern geschaffen werden, um bestimmte Spiel-Aspekte von Minecraft einzuschränken, und um Spielern damit besondere Aufgaben zu stellen. Beispielsweise können in diesem Modus die meisten Blöcke nicht unmittelbar abgebaut werden, sondern nur mit den passenden Werkzeugen. Damit kann der Zugang zu bestimmten Bereichen der Welt, und auf Mehrspielerwelten das Griefing, unterbunden werden.

Spieler können im Abenteuermodus - genau wie im Überlebensmodus - immer noch Gegenstände herstellen, Blöcke setzen sowie mit Kreaturen und funktionalen Blöcken interagieren. Auch Gesundheit, Hunger und Erfahrungspunkte werden wie im Überlebensmodus gehandhabt.

Der Befehlsblock ist speziell für diesen Spielmodus gedacht. Zur Aktivierung des Abenteuermodus' siehe unten.

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Abenteuermodus ist vor allem für Abenteuerwelten gedacht, die von einem Spieler im Kreativmodus erstellt und dann im Abenteuermodus anderen Spielern zur Verfügung gestellt werden.

Durch den Einsatz von Befehlsblöcken und anderer redstoneaktiver Blöcke lassen sich auch komplexere Szenarien entwerfen. Gerade die Befehle eröffnen eine Vielzahl von kreativen Möglichkeiten. Man kann:

  • Die Statistik und Erfolge von Spielern ändern,
  • ihre Gegenstände verzaubern und Statuseffekte auf sie anwenden,
  • ihnen beliebige Gegenstände, auch mehrfach verzauberte, ins Inventar geben,
  • ihnen Erfahrungspunkte geben,
  • sie teleportieren und vieles mehr.
  • Man kann auch die Welt ändern, z.B. das Wetter,
  • Tag und Nacht umstellen,
  • beliebige Blöcke per Befehl an beliebige Positionen setzen und wieder wegnehmen,
  • beliebige Kreaturen erscheinen lassen und vieles mehr.

Speziell für den Einsatz im Abenteuermodus sind auch die sog. Anzeigetafeln (scoreboards) gedacht, die ebenfalls durch den Befehlsblock gesteuert werden.

Testen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn man die Abenteuerwelt nach seinen Vorstellungen gestaltet hat kann man die Karte in einem LAN veröffentlichen, um sie zu testen. Dabei deaktiviert man die Cheat-Befehle und stellt den Abenteurmodus ein.

Nun kann ein anderer Spieler die Welt testen, während man ihn dabei im Zuschauermodus dabei beobachten kann.

Veröffentlichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abenteuerwelten sind üblicherweise Einzelspielerwelten:

  • Der Schwierigkeitsgrad kann im Menü/Optionen dauerhaft eingestellt und gesperrt werden.
  • Der Abenteuermodus wird mit dem Befehl /gamemode a dauerhaft für den Spieler der Einzelspielerwelt eingestellt.
  • Zusätzlich sollte man mit einem NBT-Editor (z.B. dem "NBT-Explorer") in den Weltdaten die Eigenschaften GameType, hardcore und allowCommands ändern, um die Welt als Abenteuerwelt im Menü anzeigen zu lassen und die Cheat-Befehle abzuschalten.

Dann kann man die Welt für andere Spieler zum Download anbieten. Hierzu eignen sich zum Beispiel die Minecraft Foren.

Veröffentlichung einer Abenteuerwelt als Mehrspielerwelt:

  • Die server.properties des Minecraft Servers sind anzupassen: neben "gamemode", der den Abenteuermodus einstellt und "level-name", der den Welt-Ordner angibt, in dem die Abenteuerwelt gespeichert ist, gibt es zahlreiche weitere Einstellungen, die für eine Abenteuerwelt sinnvoll sein können.
  • Nach einem Neustart des Servers steht die Abenteuerwelt zur Verfügung.

Besonderheiten des Abenteuermodus'[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Blöcke können grundsätzlich nicht abgebaut werden.
  • Blöcke zeigen grundsätzlich keine Hitbox. Sie ist nur sichtbar, wenn man mit dem Block interagieren kann.
  • Alle Gegenstände können mit dem NBT-Parameter CanDestroy so verändert werden, dass man mit ihnen ganz bestimmte Blockarten abbauen kann (siehe Gegenstandsdaten). Diese Information wird im Inventar-Tooltip angezeigt, es sei denn, man verbirgt sie mit dem NBT-Parameter HideFlags. Beispiel: Befehl /give @p iron_shovel 1 0 {CanDestroy:[sand,gravel],HideFlags:8} gibt dem nächstgelegenen Spieler 1 Eisenschaufel, die Sand und Kies abbauen kann, ohne dass er es weiß.
  • Alle Blöcke können mit dem NBT-Parameter CanPlaceOn so verändert werden, dass man sie auf ganz bestimmte Blockarten setzen kann (siehe Gegenstandsdaten). Diese Information wird im Inventar-Tooltip angezeigt, es sei denn, man verbirgt sie mit dem NBT-Parameter HideFlags. Beispiel: Befehl /give @p planks 10 4 {CanPlaceOn:[pumpkin,lit_pumpkin]} gibt dem nächstgelegenen Spieler 10 Akazienholzbretter, die an einen Kürbis oder eine Kürbislaterne gesetzt werden können. Man könnte z.B. mit Kürbissen in der Wand eine Treppe ohne Stufen andeuten und könnte dann diese Bretter auf die Kürbisse als Stufen ansetzen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mit der Beta 1.8 (Beta 1.8 Pre1) wurde nur das Adventure Update, nicht aber der Abenteuermodus selbst ins Spiel integriert. Dies wurde mit der Vollversion 1.3 nachgeholt.
  • Ursprünglich hieß der Abenteuermodus Dungeons and Levers Mode.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]